Startseite Foren Halle (Saale) Reileck soll offiziell zum Reileck werden

Dieses Thema enthält 28 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Zirkadian vor 3 Jahre, 12 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #145024

    Im Volksmund heißt die markante Kreuzung so, eine Straßenbahnhaltestelle trägt den Namen, an einem Haus steht der Schriftzug. Doch im Stadtplan gibt e
    [Der komplette Artikel: Reileck soll offiziell zum Reileck werden]

    #145025

    Wusste garnicht dass aktuell neue Namen für Stadtteile gesucht werden?! Wie weit südlich erstreckt sich Trotha?

    #145026

    Vor allem für Touristen und Besucher der Stadt sei das bisherige Fehlen nachteilig.

    Immer diese dummen Verweise auf „Touristen und Besucher“, schon beim Steintor wurde das herbeikonstruiert. Was soll das? Soll unsere Stadt ein Disneyland für Touristen sein, oder was? Gibt es eine Studie darüber, wie „nachteilig“ für Touristen und Besucher die Nicht-Existenz dieses Begriffs in offiziellen Dokumenten überhaupt ist oder ist das nur eine populistische Behauptung irgendwelcher Möchtegernbestimmer? Darf es denn nicht einfach auch mal „inoffizielle“ Bezeichnungen geben, die die Bewohner einer Stadt ihren Orten geben? Das sind doch die Kuriositäten, die einen Ort erst interessant machen. Identität hat das Reileck jetzt schon, auch (oder erst recht) ohne offiziellen Namen. Die Identität bekommt ein Ort nämlich von den Menschen, die ihn frequentieren, nicht von einer „offiziellen Bezeichnung“.

    Es gibt tausende Beispiele für inoffizielle Namen für Orte, die genau deswegen interessant für Touristen sind, bzw. die erst deshalb eine Identität bekommen. Am bekanntesten sind da wohl die Berliner Spitznamen für bestimmte Gebäude oder Orte.

    Wie wär’s, wenn wir das Com-Center auch offiziell „Café Böhme“ nennen, „wegen der Touristen“ und der „Identitätsstiftung“?

    #145027

    Nach meinen Infos soll die Ehefrau von Dr. Dr. Herbert Haase, Besitzer der Mohrenapotheke, die Bezeichnung „Reileck“ geprägt haben.

    #145038

    Was ist das für ein Unfug?

    Auf Googlemaps gibts das Reileck:
    https://www.google.de/maps/@51.495372,11.96616,19z
    Und es gibt eine Straßenbahnhaltestelle/Knotenpunkt namens Reileck.

    Wie offiziell muß es denn noch werden?

    #145044

    Anonym

    Hallenser wissen wo das Reileck ist. Sogar Google und @heiwu finden es. Ist doch nahe liegend, wenn man das auch in Karten so vermerkt.
    @10010110beta wieso machst du daraus gleich ein gesellschaftspolitisches Großereignis. Oder findest du es witzig, wenn diese „Touristen“ nicht so schlau sind wie du? Hahaha, die „“ suchen im Stadtplan nach einem Ort, der nur als Straßenbahnhaltestelle existiert hahaha. Sonst nutzt sich die kulturelle Identität noch ab. Dann frequentieren die vielleicht noch…

    Die Identität bekommt ein Ort nämlich von den Menschen, die ihn frequentieren, nicht von einer „offiziellen Bezeichnung“.

    #145046

    Was soll am Reileck so besonders sein, daß es ein touristischer Hotspot ist/sein soll/werden könnte ????????????ßßß

    #145048

    Anonym

    Was soll am Reileck so besonders sein, daß es ein touristischer Hotspot ist/sein soll/werden könnte ????????????ßßß

    Touristen stehen dann am Straßenrand mit dem Stadtplan und sagen: „Hey, das steht wirklich nicht im Stadtplan drin. Super“

    #145049

    Ich habe lange keine Touristen mehr mit „Karten“ gesehen. Auch nicht am Reileck. (Kann natürlich sein, weil die das nicht gefunden haben)

    #145050

    kommt eigentlich die Hallunken-Schunkel auch am Reileck vorbei ?

    #145058

    Ich habe lange keine Touristen mehr mit “Karten” gesehen. Auch nicht am Reileck. (Kann natürlich sein, weil die das nicht gefunden haben)

    Mir ist letztens einer begegnet, an der Mühlpforte. Und er fragte mich, wo es zum Marktplatz geht.

    #145059

    Anonym

    @nachtschwaermer Wenn du der Reilstraße vom „Reileck“ in Richtung Trotha folgst, kommst du nach Trotha. Aber das nur im Vordergrund. Bestimmt überprüfst du gerade ob im Medizinerviertel nur Mediziner wohnen. Ständig diese Versuche werbewirksamer zu werden. Total unverantwortlich. Ganz ohne dich zu fragen.

    #145060

    Anonym

    @heiwu Leute Mit Radwanderkarten habe ich öfter getroffen. Die sind oft aufgeschmissen, da Radrouten meist nur mit Symbolen an Laternen oder Schildern markiert sind. Aber es gibt tatsächlich noch gedruckte Stadtpläne zu kaufen, was nahelegt, dass es Nutzer gibt.
    Wie müsste die Haltestelle „Reileck“ eigentlich korrekt benannt werden, nach welcher Querstraße?

    #145061

    Vielleicht gleich englisch: „reilway-station.“

    #145062

    Anonym

    the station formerly known as Reileck

    #145064

    @Ilmenau: „Halle: bei uns verstehen Sie Bahnhof.“

    #145067

    kommt eigentlich die Hallunken-Schunkel auch am Reileck vorbei ?

    #145069
    #145105

    Ich habe keine Ahnung wie es einem Touristen helfen soll, wenn das Reileck hochoffiziell Reileck heißt. Wenn ich in fremde Städte fahre, fahre ich dahin wo es für mich etwas zu sehen oder erleben gibt. Wie der Platz heißt, ist doch völlig egal. Ich kann mir beim Besten willen nicht vorstellen, dass ein touri irgendein Highlight in Halle versäumt hat oder nicht gefunden hat, weil im Stadtplan kein „Reileck“ eingetragen war. Mich interessieren in fremden Städten die Viertel- und Platznamen in jedem Fall nur sehr peripher.

    Kleine Anekdote am Rande: ein Freund besuchte mich vergangenes Wochenende im Rahmen des HFC-Heimspiels. Das erzählte er einem befreundeten Pärchen, dass erst vor kurzem nach Halle gezogen ist. Die fragten in welchem Stadion das HFC-Spiel stattfindet: im Kurt-Wabbel-Stadion oder im Sportpark? 😉

    #145159

    Was ist das Reileck denn inoffiziell?

    Das Reileck halt. Nur offiziell, als Bezeichnung für einen Ort, z. B. auf amtlichen Stadtplänen, gibt’s das „Reileck“ gar nicht, und genau das soll nach dem Willen dieser CDU-Ortsgruppe geändert werden.

    #145160

    Auf meinem Falk Stadtplan 5.Auflage für 8,80 DM steht deutlich „Reileck“.

    #145172

    Anonym

    Stadtplan Halle (Saale), 5. Auflage, Städte-Verlag, (2004): „Reileck“
    Stadtplan Halle, Halle-Neustadt, VEB Tourist Verlag, (1986): „Reileck“
    Phönix-Stadtübersichtsplan Halle an der Saale, (1957): „Reileck“

    #145175

    Na dann ist doch alles klar. Frag’ ich mich, was dieser unsinnige Vorstoß soll?

    #145180

    Ich vermisse ohnehin schon lange eine klares Statemaet der CDU zur Sonnenfinsternis.

    #145301

    Vor dem Hintergrund der aktuellen Suche nach Stadtteilnamen, schlägt der CDU Ortsverband Reileck-Trotha vor

    totaler blödsinn, die strecke entlang der reilstraße ist weder historisch noch gefühlt ein einheitlicher stadtteil. stadtauswärts gesehen ist alles links der reilstraße giebichenstein zuzuordnen, rechts wiederum dem paulusviertel, ab höhe wolfensteinstraße dann am ehesten landrain und trotha beginnt offiziell erst an der kreuzung trothaer str./ geschwister-scholl-str.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 29)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.