Startseite Foren Halle (Saale) Realschulabschlüsse: Empörung gegen Tullners verschärfte Versetzungsordnung

Ansicht von 21 Beiträgen - 51 bis 71 (von insgesamt 71)
  • Autor
    Beiträge
  • #397541

    B2B

    Nach dem Bildungsmonitor müsste Tullner die Konzepte von Sachsen, Bayern und Thüringen kopieren. Eher nicht die Rotbücher von Berlin, Brandenburg und Bremen.
    https://www.insm-bildungsmonitor.de/

    #397544

    Hallo Farbspektakel –
    ihre Quelle mit den sogenannten Privatschulen sollten sie vielleicht erst einmal selbst lesen, bevor sie die hier benutzen. Da fällt sofort auf, dass die Angaben nicht korrekt sind!
    Nicht nur das Cantor-Gymnasium ist definitiv keine Privatschule!

    #397545

    Die Latina auch nicht.

    #397547

    Was solls? Es sind beides Spezialschulen mit Zugangskontrolle.

    #397567

    Hallo Farbspektakel –

    ihre Quelle mit den sogenannten Privatschulen sollten sie vielleicht erst einmal selbst lesen, bevor sie die hier benutzen. Da fällt sofort auf, dass die Angaben nicht korrekt sind!

    Nicht nur das Cantor-Gymnasium ist definitiv keine Privatschule!

    Die Liste ist wirklich Nonsens.
    In der Liste steht dann der Verweis auf das Internat. Das ist beim Cantor-Gymnasium aber wohl abgeschafft.

    #397588

    In meinen jungen Jahren war ich langjährig im Elternaktiv und
    Elternbeirat aktiv tätig, daher rühren einige Erlebnisse und Erfahrungen. Erfolgt der Schulwechsel zu spät ist es ebenso
    schlecht wie der zu frühe Zeitpunkt. Die Anforderungen, die in der Realschule und später-11.,12.Klasse, sogar irgendwo 13 Jahre bis zum Abitur, sind ja wesentlich höher. Und die Leistungen der Kinder sacken erst einmal gehörig ab. Bisher waren sie die Besten in den Klassen. Nach dem Übergang müssen sich diese Besten mit anderen Besten messen und es müssen sich daraus “neue Beste” herausbilden. Das führt zu vielen Enttäuschungen insgesamt, ist aber ein durchaus verständlicher und normaler Vorgang.
    Für die Bestimmung des richtigen Zeitpunktes haben wir geschulte, studierte “Koniferen” :-), natürlich Koryphäen,
    Ärzte, Psychologen, Pädagogen usw., das müssen die festlegen.

    #397589

    ob das die beste lebensschule ist, bezweifle ich.

    Ich halte Gewalt, Rauschgift und Disziplinlosigkeit nicht für eine gute Lebensschule.

    aha. an sog. besser gestellten schulen gibt’s keine gewalt? da sind Sie fehlinformiert. mobbing kann seeeehr gewaltsam sein- nur weil es subtiler und mit (scheinbar!) höflicheren worten gemobbt wird, heißt das nicht, daß das leichter ist; im gegenteil.
    aha. an sog gutsituierten schulen gibt’s kein rauschgift? da sind Sie aber SOWAS von fehlinformiert.
    disziplinschwierigkeiten haben mit status zu tun und hören also ab welchem status nochmal auf?!?!? uiuiui – klingt nach reinrassigem dünkel.
    und: ja, ich halte es für erstens keine gute lebensschule, die vermeintlichen schwierigkeiten vom kind abzuschirmen. und ich halte es zweitens für schwierig, dem eigenen kind nicht zuzutrauen, den guten weg zu gehen. genau darin besteht ja der sinn: das kind erkennt MIT allem, was annehmens- und ablehnenswert ist. ansonsten suggerierten wir damit dem kind, daß es ohne die abschirmende wand sich nicht gut entwickeln würde. …..

    #397593

    Ich glaube ich bin besser informiert als so mancher Gutmensch-Schwätzer.

    #397594

    Deshalb fordert die SPD seit Jahrzehnten die Gesamtschule als Regelschule. Aber dafür wird man trotzdem als „Arbeiterverräter“ beschimpft.

    Vielleicht, weil ihr die Gesamtschule im Osten abgeschafft habt?

    #397598

    “Ich glaube ich bin besser informiert als so mancher Gutmensch-Schwätzer”

    Farbspektrum – Mit dieser Bemerkung schlagen sie gleich 3 Fliegen mit einer Klappe:
    1. Ich glaube ….
    – damit kann man ja bekanntlich Berge versetzen!
    2. … ich bin besser informiert als ……
    – hier wird endlich klar, dass alle anderen, die an der Diskussion
    teilnehmen einfach nur …..
    3. Gutmensch-Schwätzer
    sind und wohl besser den Mund halten sollten.
    Sollten sie “mal” falsch liegen; tritt automatisch Punkt 1 in Kraft.
    Gegen solche demagogischen “Bemerker” hat es offensichtlich keinen Sinn ein Gespräch fortzuführen. Schönen Tag noch!

    #397599

    Sportschulen sind auch keine Privatschulen, es sei denn, Tullner hat an der Uhr gedreht.

    #397602

    Ich glaube ich bin besser informiert als so mancher Gutmensch-Schwätzer.

    klingt, als wollten Sie sich von dieser diagnose distanzieren- sind Sie dann jetzt der schlechtmenschschwätzer? 😉
    (und: das mit dem glauben ist so ‘ne sache…)

    #397606

    @ k.hädicke, nach meinen Einschätzungen geht es an Realschulen und Gymnasien gemäßigter zu, wobei ich tätliche Auseinandersetzungen bei Meinungsverschiedenheiten unter Schülern meine, als anderswo, ob wissensmäßig sei dahingestellt, wenn man erfährt, dass einige Schüler eines Leipziger Gymnasiums, Sie erfahren gleich welches, nicht am Onlineunterricht teilnehmen konnten, weil sie nicht auf die entsprechende Webseite kamen, sie wussten nicht, wie man die Schule richtig schreibt, die den Namen Humboldts trägt. 🙂 🙂
    Sie, k.hädicke, umgehen ja einige Klippen der deutschen Rechtschreibung geschickt, um nicht nachdenken zu müssen, ob man einige Wörter nicht mit großem Anfangsbuchstaben schreibt, gelle? 🙂 Auch ist es müßig, darüber nachzudenken, ob Sie Katrin oder evtl. JKurt sind, wenn Sie in der Lage sind, annähernd zu verstehen, was ich meine, und sich auch als Outsider zeigen, denn wir duzen uns hier im hallespektrum.de

    #397607

    Deshalb fordert die SPD seit Jahrzehnten die Gesamtschule als Regelschule.

    Wir brauchen kein Runterziehen auf ein tiefes Niveau.
    “Alle erreichen, jeden gewinnen, keinen zurücklassen!” war nur teilweise erfolgreich. es führte zu Mittelmaß und Verachtung individueller Leistung. Genau das, was man wieder beobachten kann. Wenn jemand früh losfuhr, um einen Kollegen zu wecken war das nicht zielführend.
    Oder in der Neuzeit: Wenn eine notorische Schulschwänzerin auf der Flucht vor der Polizei abstürzt, hat die Polizei Schuld.

    #397850

    @ k.hädicke, nach meinen Einschätzungen geht es an Realschulen und Gymnasien gemäßigter zu, wobei ich tätliche Auseinandersetzungen bei Meinungsverschiedenheiten unter Schülern meine …

    unter “tätlich” verstehe ich auch die nichthandgreiflichen taten, also die fiesen giftspritzen, denen man vielleicht sogar schwerer begegnen kann als körperlichkeiten. und dafür bringen die statusgefütterten mehr geist und kreativität mit.


    Sie, k.hädicke, umgehen ja einige Klippen der deutschen Rechtschreibung geschickt, um nicht nachdenken zu müssen, ob man einige Wörter nicht mit großem Anfangsbuchstaben schreibt, gelle? 🙂 Auch ist es müßig, darüber nachzudenken, ob Sie Katrin oder evtl. JKurt sind, wenn Sie in der Lage sind, annähernd zu verstehen, was ich meine, und sich auch als Outsider zeigen, denn wir duzen uns hier im hallespektrum.de[/quote
    die faulheit betrifft nicht das nachdenken, sondern das tippen: am handy zu müßig für mich, tut mir leid…
    und so, wie ich die unsicherheit aushalte, ob Sie Elfriede Müller, Meier oder Schulze sind, werden Sie’s auch verknusen, mich als mögliche Katrin oder Kurt zu sehen. 😉

    #397855

    . es führte zu Mittelmaß

    Was hast Du gegen Mittelmaß?
    Die größten Kritiker der Elche…

    #397858

    Was hast Du gegen Mittelmaß?

    Mittelmaß kann keinen Flughafen bauen.
    Mittelmaß kann keine Züge bauen, die im Winter und im Sommer funktionieren.
    Mittelmaß kann keine Pandemie effizient bekämpfen.
    Mittelmaß stellt Postboten als Oberarzt ein.
    Mittelmaß beauftragt Technische Zeichner als Projektanten für Entrauchungsanlagen.
    Mittelmaß lässt eine Corona-App für Millionen entwickeln, die eine Lachnummer ist.
    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

    #397928

    @farbi, hast du eigentlich verstanden worum es geht? Das ist eine Mogelpackung. Es sollen einfach Lehrerstellen gespart werden.

    #397936

    Hädicke, nu wer’n Se ma nich persönlich, ja? Ich hab Ihnen nix getan…

    Gesamtschule mit 10jährigem Besuch war doch in Ordnung, da haben Generationen für’s Leben gelernt. Einige nur 8 Klassenstufen, andere nach der 8. auch noch 4 Jahre weiter, und sind fast alle großartige Menschen geworden, sogar mit Fächern wie Werken oder Polytechnischer Unterricht. Jedenfalls konnten die dann eine Schraube selbständig eindrehen oder ein Glühobst selbständig heraus. Wer kann das von den Damen und Herren Schülerpersönlichkeiten Influenzern und Fridays-Faulenzern schon noch?

    #397942

    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

    Mittelmaß pupst das Internet voll.

    #397944

    Mittelmaß pupst das Internet voll.

    Wie wahr.
    “Schauspieler Armin Rohde (66, war nicht bei der Aktion dabei) schrieb bei Twitter: „Eine junge Schauspielerin bietet sich auf Facebook bereits an, vakant werdende Tatort-Rollen einzunehmen. Die Meute der Selbstgerechten johlt dazu ihren Beifall.“” (BILD)

Ansicht von 21 Beiträgen - 51 bis 71 (von insgesamt 71)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.