Startseite Foren Halle (Saale) „Querdenker-Demo“ in Berlin verboten

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 91)
  • Autor
    Beiträge
  • #380963

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/corrona-protest-aushalten-a-77fc803d-2e15-4877-a4e0-3123f951b184

    Ein wirklich großartiger Kommentar des ehemaligen BGH-Richters Thomas Fischer. Erfordert etwas Lesezeit, aber für einen Juristen ungewöhnlich erfrischend und verständlich geschrieben.

    Auszüge:

    Wer gegen die Strafbarkeit von Sachbeschädigungen demonstriert, darf dies nicht tun, indem er alle Fensterscheiben auf seinem Weg einschlägt. Und wer gegen Globalisierungspolitik oder rechtsradikale Fremdenfeindlichkeit demonstriert, darf sich nicht, mit Pflastersteinen bewaffnet, in Kampfblocks zur fiktiven Arena einer pubertären Gewaltorgie begeben, in der es allein darum geht, möglichst viele Polizeibeamte zu verletzen und Symbole der verhassten Feinde zu zerstören
    „.

    Oder, genau so gut:

    „Die weisen Worte, die ein bekannter Freiheits- und Coronaspezialist aus dem Hochsauerland am 29.8. in die Interview-Welt einspeiste, um den Senator auf die „Unglücklichkeit“ seiner Formulierung hinzuweisen, er wolle (sinngemäß) Reichsbürgern, Rechtsradikalen und Spinnern keine Bühne für die Kundgebung ihrer „Meinungen“ und Hassbotschaften geben, haben wir vernommen, jedoch verspüren wir gewisse Zweifel daran, dass sie reinen Herzens gesprochen wurden. Ob jener Spezialist für Geldvermehrung neben der Zahl der Arbeitslosen auch die der Vireninfektionen und der Reichsbürger durch Erheben des Zauber-Zeigefingers binnen Jahresfrist halbieren könnte, steht vorerst dahin.“

    Also, meine Empfehlung: den ganzen Kommentar lesen.

    #381005

    „Die dreiste Kleinrechnung der Teilnehmerzahlen der Demo vom 1.August durch die Berliner Polizei entspricht in etwa dem Geschwätz von der „Zusammenrottung einiger weniger Rowdys“, mit der die DDR-Medien anfangs die Demonstrationen im Herbst 1989 kleinrechneten.“
    (Arnold Vaatz,DDR-Bürgerrechtler und stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag, Tichys Einblick,5.5.2020)

    #381007

    „Die dreiste Kleinrechnung der Teilnehmerzahlen der Demo vom 1.August durch die Berliner Polizei entspricht in etwa dem Geschwätz von der „Zusammenrottung einiger weniger Rowdys“, mit der die DDR-Medien anfangs die Demonstrationen im Herbst 1989 kleinrechneten.“

    (Arnold Vaatz,DDR-Bürgerrechtler und stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag, Tichys Einblick,5.5.2020)

    Und wie sie erst die Bilder klein gerechnet haben. Zum Glück konnte jeder geistig Gesunde sehen, dass es nicht viel mehr Leute waren.

    #381039

    „Die dreiste Kleinrechnung der Teilnehmerzahlen der Demo vom 1.August durch die Berliner Polizei entspricht in etwa dem Geschwätz von der „Zusammenrottung einiger weniger Rowdys“, mit der die DDR-Medien anfangs die Demonstrationen im Herbst 1989 kleinrechneten.“

    (Arnold Vaatz,DDR-Bürgerrechtler und stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag, Tichys Einblick,5.5.2020)

    Und wie sie erst die Bilder klein gerechnet haben. Zum Glück konnte jeder geistig Gesunde sehen, dass es nicht viel mehr Leute waren.

    Als dein Freund rate ich dir Geh zum Augenarzt.

    #381051

    Huh, hier zitiert einer Vaatz, den Schwätzer…

    Jehova, er hat Jehova gesagt, steinigt ihn…

    #381068

    Als dein Freund rate ich dir Geh zum Augenarzt.

    Zeig doch mal ein Foto, wenn Du willst können wir Spaß mit Zahlen haben. Gibt da diverse Methoden, sogar Software für die Faulen.

    #381071

    Spiegeltv hat hier nochmal eine Art Best of zusammengestellt.
    Da erzählt tatsächlich jeder was anderes, aber immer schöner Unsinn.

    Best of Corona-Demo

    Best of Corona-Demo. :DHey Leute,ihr kennt meine Meinung zu Corona allgemein und auch zu den Demos die gegen die Corona Massnahmen protestieren oder gleich das ganze Virus als großen Hoax darstellen.Ich finde wirklich, es sollte immer miteinander diskutiert werden und gerade in solchen schwierigen Zeiten wäre ein Dialog bitter nötig.Lasst uns gerne darüber reden wie sinnvoll gewisse Massnahmen sind, lasst uns auch Dinge kritisieren und ansprechen.Jeder soll auf die Strasse gehen, soll seine Meinung kundtun und für sie einstehen – aber langsam wird mir das ganze echt zu dumm.Gegen was genau wird hier eigentlich demonstriert?Ich werde das Gefühl nicht los, hier wird einfach auf die Straße gegangen um dagegen zu sein. Gegen was auch immer.Hinzu kommt noch das Klientel, daß ich für wirklich gefährlich halte und deren Verständnis für Demokratie Jenseits von Gut und Böse ist.Ich versuche das ganze ja immer noch mit einem gewissen Humor zu betrachten und wäre die ganze Sache nicht so ernst, wäre es durchaus sehr unterhaltsam.Mein Lieblingspassage war eindeutig:Demonstrant – UNICEF holt die Kinder und bringt sie den Eliten.Reporter – Und was machen die dann damit?Demonstrant – Essen!Nehmt das "Best of" ebenfalls mit Humor und schliesst mit dem Video nicht auf alle Demonstranten. Schönen Sonntag euch allen da draußen und lasst euch nicht verrückt machen. :)Nachtrag: Im Titel habe ich geschrieben, Best of Corona Demos Berlin. Ich wurde darauf hingewiesen, dass nicht alle gezeigten Szenen aus Berlin sind. Daher habe ich den Titel geändert. 🙂

    Gepostet von Alain Frei am Sonntag, 30. August 2020

    #381072

    Das ist so etwas von schier unglaublich. Ich meine 2020 – nicht 1420. Eine vollkommene Parallelwelt. Ich denke, diese Art von Menschen sind von einer anderen Galaxie.

    Erinnert mich an diesen Film:

    https://bit.ly/3hUicbd

    #381073

    Oh, Osmo, danke. Ein herrliches Betthupferl. Nur, dass man danach nicht schlafen kann..

    #381084

    Ich habe von einer dunklen Macht geträumt.

    #381102
    #381134

    Die dunkle Seite der Macht… du noch wirst viel lernen müssen…

    #381239

    Wie zu erwarten kommt von den Dauerpostern hier zu der Randale mit Angriffen auf die Polizei in Connewitz nur großes Schweigen.

    #381240

    teu

    Connewitz hat eine Fläche von 7,39 km², auf der 18 989 Einwohner leben (Stand: 31. Dezember 2018).
    Mit einem großen Anteil am Leipziger Auwald ist Connewitz der waldreichste Ortsteil. Sowohl städtebaulich als auch wegen der sozialen Zusammensetzung der Bevölkerung ist Connewitz ein besonders vielgestaltiger Stadtteil Leipzigs.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Connewitz

    #381243

    Connewitz ist auch weit weg, im Gegensatz zu Berlin. Und es gab nur Angriffe auf Menschen und Kleinigkeiten wie einen Brandanschlag auf ein Wohnhaus, ist nicht zu vergleichen mit Fahnen schwenken auf der Treppe.

    #381245

    Gesundheitsminister Spahn: „Mit dem Wissen von heute hätte der Lockdown nicht so drastisch ausfallen müssen“.
    Das hat Prof. Bhakdi schon vor Monaten gesagt, aber der wurde ja nicht mal angehört.

    #381256

    Allen, die Corona nicht ernst nehmen und Löckerungen frordern für die verordneten Maßnahmen von der Bundes- und den Landesregierungen würde ich bei gegebener Möglichkeit sagen/fragen:

    Wie weit ist euer Denken entwickelt? Habt ihr begriffen, wo wir leben? In einem System, in dem es in erster Linie um Geld, Wirtschaftlichkeit, Nutzen „auf Teufel komm raus“, “ es muss sich alles rechnen“ geht, um Steigerung der Produktion und Absatz der Produkte. Diese Ziele werden natürlich auch von „der Regierung“, sprich „denen da oben “ verfolgt. Die sind zwar von uns selbst gewählt, werden aber in der Praxis oft so angesehen, als ob sie nicht unsere Interessen verfolgen.
    Und „die da oben“ sollen ein Interessse daran haben, die Produktion zu drosseln, Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit zu schaffen und in der Folge persönliche Freiheiten zu beschneiden ( Reisefreiheit, Maskenpflicht, Einschränkungen dees öffentlichen Lebens bis hin zum Lockdown), Firmen zur Insolvenz zu bringen- kurz gesagt das Gegenteil der gesamten Wirtschaftsziele??? NEIN, es geht darum, dass es möglichst bald wieder losgeht mit der Produktion, mit dem Geldverdienen, mit dem Gedscheffeln. Deshalb die Maßnahmen. Das ist doch einleuchtend, oder?

    Was wäre eigentlich, würden „die da oben“ gänzlich anders handeln, weniger Einschränkungen verfügen bis hin zum GARNICHTSTUN?

    Irgendwie kam mir in letzter Zeit eine Glosse in den Sinn.
    (Schönes hebe ich mir oft auf, ich weiß nicht, wer der Verfasser ist, aber sie stammt noch aus dem „Rentner-Bummi“, der „Wochenpost“ der DDR). Es geht um Aussagen über den Leiter. Ich zitiere einiges daraus:

    – Kommt er morgens pünktlich= damit will er uns nur schikanieren
    – kommnt er morgens später = er kann sichs ja leisten
    – bittet er um Vorschläge= selber hat er ja keine
    – Hat er selber Vorschläge= seine Ideen sind immer die besten
    – Will er noch eine Arbeitskraft einstellen= bloß damit seine Abteilung die größte ist
    – sagt er, wir kommen ohne zusätzliche Arbeitskraft aus = alles auf unsere Knochen
    -umgeht er eine Vorschrift= wenn er doch wenigstens gewissenhaft wäre
    – hält er sich an die Vorschrift= er ist ein Bürokrat

    und so geht es in dem Stil weiter.

    Allen recht getan ist eine Kunst, die niemand kann.

    Aber jeder kann denken und von dem Können sollte man möglichst oft Gebrauch machen.

    #381271

    Liebe Elfriede, denen da oben, den Regierenden und den hauptamtlichen Abgeordneten geht es mit wenigen Ausnahmen zu allererst darum, an der Macht zu bleiben, die Regierenden in der Regierung und die Abgeordneten im Parlament. Alles andere ist nachrangig.
    Deine Regierungsgläubigkeit zeigt wieder einmal, dass Alter nicht vor Torheit schützt.

    #381276

    Elfriede ist mitnichten töricht. Ihre wohlbegründeten Überlegungen heben sich wohltuend von den Einlassungen jener Wutrentner ab, die sich den ganzen Tag einschlägige Youtube-Videos reinziehen.

    #381277

    Ach wolli, wo du selbst noch mit Regierung warst, hast du nicht solchen Kappes verzapft. Muß wohl am Alter liegen oder deinem bedingungslosen Grundeinkommen. Alter schützt eben nicht vor Torheit…

    #381241

    Connewitz hat eine Fläche von 7,39 km², auf der 18 989 Einwohner leben (Stand: 31. Dezember 2018).

    Mit einem großen Anteil am Leipziger Auwald ist Connewitz der waldreichste Ortsteil. Sowohl städtebaulich als auch wegen der sozialen Zusammensetzung der Bevölkerung ist Connewitz ein besonders vielgestaltiger Stadtteil Leipzigs.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Connewitz

    Toll. Das hier ist aber nicht wikipedia sondern Hallespektrum. Und zum Thema passt es auch nicht.

    #381247

    Connewitz hat eine Fläche von 7,39 km², auf der 18 989 Einwohner leben (Stand: 31. Dezember 2018).

    Mit einem großen Anteil am Leipziger Auwald ist Connewitz der waldreichste Ortsteil. Sowohl städtebaulich als auch wegen der sozialen Zusammensetzung der Bevölkerung ist Connewitz ein besonders vielgestaltiger Stadtteil Leipzigs.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Connewitz

    Und 500 Angehörige der kommunistischen Sturmabteilung reichen aus, den Stadtteil in einen bürgerkriegsähnlichen Zustand zu versetzen. Alle vermummt, dann ist ja alles gut. Da hat die Corona-Sekte ja nix zu meckern.

    #381280

    Wenn selbst der Gesundheitsminister Spahn zugibt, dass er sich geirrt hat und sagt: „Mit dem Wissen von heute hätte der Lockdown nicht so drastisch ausfallen müssen“, dann darf man doch etwas stutzig werden.

    #381281

    Wenn selbst der Gesundheitsminister Spahn zugibt, dass er sich geirrt hat und sagt: „Mit dem Wissen von heute hätte der Lockdown nicht so drastisch ausfallen müssen“, dann darf man doch etwas stutzig werden.

    #381282

    Sehe ich wie wolli. Wobei „etwas stutzig werden“ sehr diplomatisch ausgedrückt ist.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 91)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.