Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,626 bis 1,650 (von insgesamt 2,643)
  • Autor
    Beiträge
  • #424264

    Anonym

    Viele denken, dass die Meinungsbildung völlig frei und unabhängig jeglicher externer Einflüsse ist.

    Keine Meinung ist dies. Der Unterschied zu Putins Masche ist, Meinungen bewußt zu instrumtalisieren, ohne dass man merkt, dass Russland dahinter steht.

    Das Ziel ist klar, die EU zu zerstören.

    Orban ist für Putin der beste Schnittpunkt.
    Dieser Präsident wird der EU noch großen Schaden anrichten.

    Ungarn muss entweder austreten oder es muss das Mehrheitsrecht her.

    #424265

    B2B

    Er betreibt halt beruflich B2B. Solchen Leuten sollte man nicht trauen.

    Politischer Diskurs auf dem Niveau einer CocaCola-Werbung, Politik und Medien lieben es.

    #424267

    B2B

    Ungarn muss entweder austreten oder es muss das Mehrheitsrecht her.

    Wenn die Mehrheit der Nehmerländer über die Schulden der EU entscheidet, können Sie gleich den Crash vorbereiten. Mal bei den Griechen nachfragen, die wissen wie Staatspleite geht.

    #424270

    Die Nehmerländer entscheiden ohnehin auch jetzt mit. Mal bei Orban und/oder Duda nachfragen!
    Nach der Osterweiterung der EU zeigte sich mehrmals, dass das Einstimmigkeitsprinzip schon aufgrund der Vielzahl der Mietgriederländer nicht funktioniert, von der politischen Kultur und den Wertvorstellungen der neuen Mitglieder ganz zu schweigen. Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine steht mehr als deutlich fest: Es ist höchste Zeit das Prinzip der qualifizierten Mehrheit einzuführen.

    #424273

    Anonym

    Korrekt, qualifizierte Mehrheit, also Stimmenanteil gemessen am Bevölkerungsanteil.

    Somit kann ein Land wie Ungarn mit seinem Anteil von 2,5% nicht auf dicke Hose machen.
    Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien hätten dann gemeinsam zwar eine Mehrheit. Nur dies ließe sich mit einem 2.Faktor gut kompensieren.

    #424275

    B2B

    Die Wirtschaftspolitik von Spanien und Italien ist nicht unbedingt der Bringer. Kommen dann noch die armen Beitrittskandidaten hinzu, wird mit Mehrheiten in die Geldbeutel der Minderheit gegriffen.

    #424276

    Also, wenn man B2Bs auf bewusst oder unbewusst unrichtige Topoi basierende Statements zusammenfasst, müsste zum Ergebnis kommen, dass die EU ein nicht zu rettendes Unterfangen sei. Putin freut sich bestimmt über solche Europäer und Sasha Lobo bekommt damit Recht.

    #424278

    müsste zum Ergebnis kommen, dass die EU ein nicht zu rettendes Unterfangen sei.

    Mit Blick auf die Entwicklung der Target2-Salden und dem Nord-Südgefälle in diesem Zusammenhang kann man sich des Eindrucks nicht erwehren. Das kann wirtschaftlich tatsächlich vor den Baum gehen.

    #424279

    Salvini wird wie Johnson sicher einen entscheidenden Beitrag zur Stärkung der Menschenrechte und der EU leisten.

    #424282

    Als militärpolitischer Laie ist es bei mir bis auf einige Schüsse aus der Kalaschnikow auf einem Schießplatz nicht gekommen, es ist es mir rätselhaft, warum die Russen aus ihrem Riesenreich die Ukraine nicht überrannt haben und ihr Angriff nun schon monatelang stockt. Soviel können doch die Waffenlieferngen aus dem Westen an die Ukraine nicht ausgemacht haben.

    #424297

    es ist es mir rätselhaft, warum die Russen aus ihrem Riesenreich die Ukraine nicht überrannt haben und ihr Angriff nun schon monatelang stockt.

    So ein „Riesenreich“ ist Russland mit seinen lächerlichen 140 Millionen Einwohnern und der schwachen Wirtschaft nunmal nicht. Schon Europa ist drei mal so stark, von der Wirtschaftskraft ganz zu schweigen.

    #424313

    So ein „Riesenreich“ ist Russland mit seinen lächerlichen 140 Millionen Einwohnern und der schwachen Wirtschaft nunmal nicht. Schon Europa ist drei mal so stark, von der Wirtschaftskraft ganz zu schweigen.

    Da trieft aus jeder Pore Russenhass. Natürlich ist es geographisch ein Riesenreich.

    Aber vor vielen Jahren sozialisiert im Westen zu sein, kann offenbar zu dieser (Fehl-)Entwicklung führen, zumal der Protagonist sowieso glaubt, er hätte die Weisheit mit Schöpflöffeln gefressen.

    #424317

    Als militärpolitischer Laie ist es bei mir bis auf einige Schüsse aus der Kalaschnikow auf einem Schießplatz nicht gekommen, es ist es mir rätselhaft, warum die Russen aus ihrem Riesenreich die Ukraine nicht überrannt haben und ihr Angriff nun schon monatelang stockt. Soviel können doch die Waffenlieferngen aus dem Westen an die Ukraine nicht ausgemacht haben.

    Also mal in aller Kürze (und natürlich unvollständig) die ein einfacher Forumspost zulässt:

    Das hat viele Gründe. Der irre Diktator war, vermutlich aus gutem Grund, sehr Paranoid und die Armee wusste wohl (weitgehend) nichts vom Krieg. Ohne entsprechende Vorbereitung ist es natürlich übel. Dazu ist Russlands Armee quasi der Rest der von der Sowjetarmee übrig geblieben ist, sowohl Taktisch als auch von der Ausrüstung her. Russlands Wunderwaffen haben sich alle als Flops entpuppt. Russland hat bis jetzt Sowjettechnik verwaltet und diese ist natürlich völlig aus der Zeit gefallen. Masse statt Klasse funktionierte eben nur, wenn man auch wirklich all in geht.

    Dazu kam eine unvorstellbare Korruption, das Geld was in die Armee geflossen ist wurde abgezweigt und bis zum Schützen Arsch haben sich da alle Ebenen bedient. Fing bei den MRE an (die hatten viel zu wenig und die die sie hatten waren teils viele Jahre abgelaufen) und geht bis zu den eingelagerten Panzern. Diese wurden nicht nur nicht gewartet, sondern auch ausgeplündert. Offiziell hat Russland zehntausende Panzer eingelagert davon eigentlich auch 8.000 T-72. Am Ende musste man völlig veraltete T-62 an die Front schicken (anders Kaliber, kaum Elektronik und benötigen Ladeschützen). Sogar bei der Truppenstärke hat man man geschummelt um das Geld für nicht existierende Soldaten zu kassieren.

    Ansonsten hat man dem großen Diktator natürlich auch nur gute Nachrichten überbracht. Fing an beim Militär und dem Zustand seiner Truppen an und ging bis zu Geheimdienstberichten über die Ukrainer. Man erklärte dem irren Führer, dass die Nummer läuft wie in der Krim. Mit massig Militär vorfahren, Kiew im Handstreich nehmen und dann verwalten.

    Ein stolz der russischen Kräfte, die Luftlandetruppen, sind in Hostomel krachend gescheitert. Der restliche Militärkonvoi stand mangels Logistik im Stau. Hätte der Westen mal etwas mehr geliefert, hätte man dort schon 60km Militärkonvoi auseinandernehmen können, dann wäre der Krieg wohl schon vorbei. Ein paar der Fehlerquellen haben die Russen ja schon behoben aber zum Glück werden die Taktisch und beim Material so schnell nicht nacharbeiten können. Dank der veralteten Taktiken brauchen die Russen z.B. ziemlich große Munitionslager in Schlagreichweite der HIMARS. Zudem haben die Russen bis heute nicht die völlige Luftüberlegenheit.

    Mal zum Vergleich Desert Storm:

    Leider werden selbst die Russen aus dem Desaster ihre Lehren ziehen. Der desolate Zustand der russischen Armee hat wirklich Alle überrascht.

    Ansonsten hat Putin zum Glück noch Angst davor der Ukraine offiziell den Krieg zu erklären, denn dann könnte die Stimmung im Land kippen, bis jetzt verheizt er halt „Freiwillige“ aus den ärmeren Regionen und im Rest von Russland klatscht man Applaus zum Völkermord. Selbst an die Front wollen aber gerade im Westen Russlands wohl wenige.

    #424319

    Da trieft aus jeder Pore Russenhass. Natürlich ist es geographisch ein Riesenreich.

    Aber vor vielen Jahren sozialisiert im Westen zu sein, kann offenbar zu dieser (Fehl-)Entwicklung führen, zumal der Protagonist sowieso glaubt, er hätte die Weisheit mit Schöpflöffeln gefressen.

    So Süß. Tatsächlich ist Russland durchaus gering Bevölkert für die Größe. Ein Grund dafür liegt halt durchaus am russischen Wesen. Die Sterblichkeit der (jungen) Männern ist dort auch außerhalb von Angriffskriegen ziemlich übel. So richtig viel Perspektiven bieten sich außerhalb einiger Großstädte auch nicht. Ganz ohne „Russenhass“.

    #424320

    Da trieft aus jeder Pore Russenhass. Natürlich ist es geographisch ein Riesenreich.

    Aber vor vielen Jahren sozialisiert im Westen zu sein, kann offenbar zu dieser (Fehl-)Entwicklung führen, zumal der Protagonist sowieso glaubt, er hätte die Weisheit mit Schöpflöffeln gefressen.

    So Süß. Tatsächlich ist Russland durchaus gering Bevölkert für die Größe. Ein Grund dafür liegt halt durchaus am russischen Wesen. Die Sterblichkeit der (jungen) Männern ist dort auch außerhalb von Angriffskriegen ziemlich übel. So richtig viel Perspektiven bieten sich außerhalb einiger Großstädte auch nicht. Ganz ohne „Russenhass“.

    Du hast ja tatsächlich erkannt, dass ich von der geographischen Größe schrieb. So habe ich auch Wolli verstanden.

    #424344

    „Das ist Russland hier. Schon wenn die Leute schweigen, ist das etwas wert“:

    https://www.spiegel.de/ausland/wie-putins-krieg-mein-moskau-veraendert-hat-a-c1317b19-55b6-4b78-8005-45f2d3576138

    #424372

    Sehr erfreulich, selbst die Krim wird wohl mittlerweile „entnazifiziert“:

    #424443

    Man sollte halt nicht im Munitionsdepot rauchen. Nicht auf einem Kriegsschiff, und auch nicht im Raketenlager auf dem Flugplatz:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article240395145/Ukraine-News-Neun-russische-Kampfflugzeuge-bei-Krim-Explosionen-zerstoert.html

    Rauchen tötet, das weiß man doch.

    #424447

    Anonym

    Man bedenke, es gibt gar keinen Krieg, sondern nur eine Spezialoperation.

    Also der Adolf hat immer die Leute gefragt – – „Wollt ihr den totalen Krieg?“ – –
    Stell mir gerade vor wenn er gerufen hätte, Wollt ihr die totale Spezialoperation?
    Da hätte der Deutsche verdutzt geschaut.

    Die Russen sollen also denken, nene nix Krieg, wir korrigieren nur mal eben die Grenzen. Weil hinter der Grenze leben noch die alten Nazis, die mit dem totalen Krieg.

    Ohne Krieg keine Kriegserklärung und keine Kriegsverbrechen oder?

    Nur Operationsfehler oder wie ist die Denkweise?

    Wo liegt der Fehler? Bei den Ukrainern, den USA oder den Europäern in der EU?

    #424449

    Man sollte halt nicht im Munitionsdepot rauchen. Nicht auf einem Kriegsschiff, und auch nicht im Raketenlager auf dem Flugplatz:

    Die Russen sind wohl Meister im Synchronrauchen.

    Bei einigen Russen scheint angekommen zu sein, dass in der Ukraine Krieg herrscht und die Krim zur Ukraine gehört:

    Wenn der Stau aufgelöst ist, wird hoffentlich auch die Brücke zerlegt. Dann wird es eng mit dem Nachschub.

    #424450

    Übrigens munkelt es könnte diesen Zigarettenmarke sein:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Hrim-2#/media/File:Grim_tactical_missile_2.jpg

    Die Nerds im Internet wissen auch wo die „Zigaretten“ hergekommen sind:
    twitter.com/rrichcord/status/1557169834215018496

    #424451

    Das mit den magnetischen Anomalien habe ich noch nicht gewusst. Danke für den Link.

    Ob es tatsächlich so eine Rakete war- die kommt mir etwas klein vor, jedenfalls in dem Bild, das man da bei Wikipedia findet.

    Und es müssen ja eigentlich mehrere gewesen sein.

    #424452

    Ist ein Modell, rechts daneben ist das Triebwerk, die Rakete hat einen 500KG Gefechtskopf. Laut Berichten waren es ja mindestens 3 Raketen.

    Spannender ist wohl eher, dass die russische Luftabwehr nichts genutzt hat. Dürfte für die Krim-Brücke und die Schwarzmeerflotte wohl unangenehm werden. Aber gut, das Flagschiff soll ja nicht alleine bleiben.

    #424453

    OK, das könnte eine Erklärung sein. Eine von vielen.
    Aber jenseits aller militärtechnischen Diskussionen, zu denen ich wenig beitragen kann ( meine Ahnung von Raketentechnik endet in der Renaissancezeit).
    Selbst wenn die Ukraine militärisch unterliegen sollte ( wonach es nicht aussieht, wer hätte das gedacht): die Menschen dort haben meine Solidarität, und wir sollten niemals zulassen, dass Russland oder andere faschistische Staaten die europäische Freiheit zerstören.

    No pasaran !

    #424457

    Alle russischen Nachrichten Sendungen sind ganz demokratisch komplett verboten, soviel zum Thema Meinungs und Informationsfreiheit. PANAMA PAPERS Szelesny bekommt jeden Tag Live Schaltungen ins deutsche Fernsehen, und dar die Rückgabe von Kaliningrad verkünden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,626 bis 1,650 (von insgesamt 2,643)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.