Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,576 bis 1,600 (von insgesamt 1,649)
  • Autor
    Beiträge
  • #424033

    Russland Platz 5 bei der Anzahl der Nobelpreisträger, vor Japan und Kanada.

    Auf das postsozialistische Russland entfielen bislang exakt drei Preise, wenn man Friedensnobelpreise nicht mitzählt. Um letzteren bewirbt sich Putin gerade.

    Den bekommt doch Szelesny schon!

    Oder Gerhard 😉

    #424058

    „Russland hat stets betont, es erwarte im Gegenzug, dass seine Getreide-, Lebensmittel- und Düngerexporte ebenfalls wieder in vollem Umfang aufgenommen werden können. “
    (Tagesschau.de)

    Das ist interessant – man besteht darauf, Diebesgut verkaufen zu dürfen?

    #424073

    Wenn es zum Stillstand kommt, wird Russland die eroberten Gebiete als russisches Gebiet ausweisen und jeden Angriff als Angriff auf russisches Staatsgebiet deklarieren. Damit ggf. rechtfertigen, Atomwaffen einsetzten zu dürfen.

    Zudem werden die gestohlenen Güter als russische Güter deklariert.

    Die Ukraine tut gut daran, diese Gebiete weiterhin militärisch zu bearbeiten und so wie in Charkiv, zu zeigen diese Gebiete zurück zu holen. Auch der Bevölkerung zu zeigen, es ist Ukraine. Und für die dort lebenden Russen ein Signal zu setzen, ein Referendum lieber zu boykottieren. Weil wenn nicht, dann können die dort lebenden Russen bald ihre Sachen packen und in Richtung Osten ihre Heimat suchen.

    Ich glaube, dies wollen die dort lebenden Russen nicht wirklich.

    #424074

    Putin hatte doch versprochen, Kriegsverbrecher zu bestrafen, wenn das jetzt deutsche Vielfachwerfer der Ukraine erledigen, geht doch in Ordnung, oder?

    Putin verleiht seinen Kriegsverbrechern ja lieber Orden.

    #424075

    Russische Kultur mal schön zusammengefasst. Hoffentlich gehen den Russen bald die Mörder aus.

    https://www.rnd.de/politik/krieg-gegen-die-ukraine-das-geheimnis-der-russischen-grausamkeit-YH46LYXOWNDEXEQITO5QHPRNVE.html

    #424076

    Wenn es zum Stillstand kommt, wird Russland die eroberten Gebiete als russisches Gebiet ausweisen und jeden Angriff als Angriff auf russisches Staatsgebiet deklarieren. Damit ggf. rechtfertigen, Atomwaffen einsetzten zu dürfen.

    Zudem werden die gestohlenen Güter als russische Güter deklariert.

    Die Ukraine tut gut daran, diese Gebiete weiterhin militärisch zu bearbeiten und so wie in Charkiv, zu zeigen diese Gebiete zurück zu holen. Auch der Bevölkerung zu zeigen, es ist Ukraine. Und für die dort lebenden Russen ein Signal zu setzen, ein Referendum lieber zu boykottieren. Weil wenn nicht, dann können die dort lebenden Russen bald ihre Sachen packen und in Richtung Osten ihre Heimat suchen.

    Ich glaube, dies wollen die dort lebenden Russen nicht wirklich.

    Echte Kriegstreiber fordern noch mehr Tode.Wenn der Komiker aus Kiew ein Gewissen für sein Volk hätte würde er Friedensverhandlungen anstreben. Die Ukraine kann diesen Krieg nicht gewinnen.

    #424077

    Die Afghanen konnten den Krieg gegen Russland auch nicht gewinnen.

    #424078

    Putin hatte doch versprochen, Kriegsverbrecher zu bestrafen, wenn das jetzt deutsche Vielfachwerfer der Ukraine erledigen, geht doch in Ordnung, oder?

    Putin verleiht seinen Kriegsverbrechern ja lieber Orden.

    Welchen hat Szeleni bekommen? Den Banderaorden am blau gelben Bande, dazu einen wodka Melnikow!

    #424080

    @nix idee, dein Link ist richtig brutal aber aufschlussreich.
    Dass Leute wie @Bürger aus der Mitte oder @redhall oder @fractus weiterhin unbeirrt fröhlich ihren geistigen Atavismen frönen, ist aber leider Gottes kein Prädikat auch für unsere Kultur.

    #424118

    Wenn es zum Stillstand kommt, wird Russland die eroberten Gebiete als russisches Gebiet ausweisen und jeden Angriff als Angriff auf russisches Staatsgebiet deklarieren. Damit ggf. rechtfertigen, Atomwaffen einsetzten zu dürfen.

    Zudem werden die gestohlenen Güter als russische Güter deklariert.

    Die Ukraine tut gut daran, diese Gebiete weiterhin militärisch zu bearbeiten und so wie in Charkiv, zu zeigen diese Gebiete zurück zu holen. Auch der Bevölkerung zu zeigen, es ist Ukraine. Und für die dort lebenden Russen ein Signal zu setzen, ein Referendum lieber zu boykottieren. Weil wenn nicht, dann können die dort lebenden Russen bald ihre Sachen packen und in Richtung Osten ihre Heimat suchen.

    Ich glaube, dies wollen die dort lebenden Russen nicht wirklich.

    Echte Kriegstreiber fordern noch mehr Tode.Wenn der Komiker aus Kiew ein Gewissen für sein Volk hätte würde er Friedensverhandlungen anstreben. Die Ukraine kann diesen Krieg nicht gewinnen.

    Also das Argument, die Ukraine kann den Krieg eh nicht gewinnen, soll die Aufgabe des Landes sein und russische Menschenrechtsverletzungen und Völkerrechtsverletzungen noch wohlwollend legitimieren? Merkwürdige Logik.

    Wenn Russland dann die baltischen Staaten und Finnland aus historisch geglaubten Ansprüchen überfällt und auf Deutschland wegen des Kernlandes des Nazismus Atombomben fallen, dann schreibst du auch, naja da müssen Friedensverhandlungen her, um diese Greuel zu legitimieren? Oder ist das dann was anderes? China nimmt sich Taiwan, die USA nimmt sich Kuba, Indien nimmt sich Sri Lanka usw.?

    Irgendetwas stimmt in eurer Logik nicht.
    Friedensverhandlungen bedürfen Voraussetzungen und die können nur lauten, keine terretorialen Ansprüche. Was soll das denn für ein angeblicher Nazismus sein, vor dem die Bevölkerung gerettet werden soll?
    Man kann Selensky mögen oder nicht, er ist frei gewählt und fertig.

    #424124

    China fordert nur die Rückgabe von Kolonien, Seltsam, bei Hongkong ging das noch ohne Volksberfragung!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von redhall.
    #424128

    Hongkong war ein ausgelaufener Vertrag nach 99 Jahren.

    Alle bei der Übergabe verbundenen Verträge zu Menschenrechten werden ignoriert!

    Hongkong sollte nach den Wünschen GB demokratisch bleiben. Wieder ein zerplatzter Wunschtraum gegenüber einer Diktatur!

    Das nächste Opfer soll Taiwan sein. Auch da würde China behaupten, alles kann so bleiben wie es ist, wenn Taiwan zu China gehören würde.

    Das dies natürlich nicht so ist, sollte nun jeder Depp verstanden haben.

    Diktaturen ändern sich erst nach Revolutionen oder totaler wirtschaftlichem Niedergang, Beispiele sind in Afrika reichlich zu beobachten. Was häufig folgt sind korrupte Scheindemokratien.

    #424129

    B2B

    Selenskij wird vom Westen unterstützt, seine abtrünnige Provinz heim ins Reich zu holen.
    Taiwan wird vom Westen unterstützt, nicht von China heim ins Reich geholt zu werden.

    Dem Westen geht es nicht um Völkerrecht, sondern um die Fertigungskapazitäten für elektronisch Bauteile, die auf keinen Fall in die Hände des Gegners im globalen Wirtschaftskrieg fallen dürfen.

    #424130

    B2B

    Die Amerikaner töten ohne rechtskräftiges Urteil einen Menschen (Ayman al-Sawahiri) in einem fremden Land (Afghanistan). Putin und Xi würden als Mörder beschimpft, Biden ist ein Held der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

    #424132

    Die Amerikaner töten ohne rechtskräftiges Urteil einen Menschen (Ayman al-Sawahiri) in einem fremden Land (Afghanistan). Putin und Xi würden als Mörder beschimpft, Biden ist ein Held der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

    Ich verstehe Ihre Bedenken, aber Ihre Argumentation müsste eigentlich so lauten:

    In Ägypten wurde er in Abwesenheit rechtskräftig zum Tode verurteilt.
    Es war ein Spezialeinsatz, kein Kriegseinsatz.
    Der Typ wurde 2020 für tot erklärt.
    Es gab keine diplomatische Protestnote aus Afghanistan.

    #424133

    Selenskij wird vom Westen unterstützt, seine abtrünnige Provinz heim ins Reich zu holen.

    Taiwan wird vom Westen unterstützt, nicht von China heim ins Reich geholt zu werden.

    Dem Westen geht es nicht um Völkerrecht, sondern um die Fertigungskapazitäten für elektronisch Bauteile, die auf keinen Fall in die Hände des Gegners im globalen Wirtschaftskrieg fallen dürfen.

    Welche abtrünnige Provinz soll denn Selenskij zurück holen? Ich finde es schön, dass Du Angriffskrieg, Völkermord usw. völlig verdrängst und dann so tust, als wären die beiden „Volksrepubliken“ 2014 irgendwie anders entstanden außer durch russische Waffengewalt. Ich frage mich echt was alle falsch gelaufen sein muss. Bist Du einfach so ein großer Russenfreund? Gegen die da oben? Du erinnerst an das Kind, dass die Augen zu macht, sich die Ohren zuhält und laut brüllt.

    #424136

    Die Amerikaner töten ohne rechtskräftiges Urteil einen Menschen (Ayman al-Sawahiri) in einem fremden Land (Afghanistan). Putin und Xi würden als Mörder beschimpft, Biden ist ein Held der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

    SfK hat sich ja die Mühe gemacht etwas dazu zu schreiben. Ansonsten mit wem willst Du denn den Herrn vergleichen? Mit den zahlreichen Giftopfern der Russen?

    Die Russen haben schon genug Menschen im Ausland umgebracht ohne größere Diffamierungen, da wird ja durchaus geschaut um wen es sich handelt.

    #424140

    B2B

    Ich verstehe Ihre Bedenken, aber Ihre Argumentation müsste eigentlich so lauten:

    Da gibt es keine Argumentation. Entweder ist das Rechtsstaatsprinzip einer der entscheidenden Werte, die Frau Baerbock in die Welt tragen will, oder ist das Rechtsstaatsprinzip ein leere Hülse im Hegemonialmachtstreben der Supermächte.

    #424141

    Ich verstehe Ihre Bedenken, aber Ihre Argumentation müsste eigentlich so lauten:

    Da gibt es keine Argumentation. Entweder ist das Rechtsstaatsprinzip einer der entscheidenden Werte, die Frau Baerbock in die Welt tragen will, oder ist das Rechtsstaatsprinzip ein leere Hülse im Hegemonialmachtstreben der Supermächte.

    Vielleicht haben auch Demokratie und Völkerrecht einfach mal Schwachstellen, indem ein größeres Übel gegen ein kleineres Übel getauscht wird?

    Angriffskriege sind kraft Völkerrecht verboten – dazu höre ich von Ihnen in Sachen Putin nichts. Stattdessen berufen Sie sich hier auf das Völkerrecht, aber interessieren sich nicht wirklich dafür, wenn es quantitativ und qualitativ barbarisch wie im Mittelalter zugeht.

    #424142

    Ich verstehe Ihre Bedenken, aber Ihre Argumentation müsste eigentlich so lauten:

    Da gibt es keine Argumentation. Entweder ist das Rechtsstaatsprinzip einer der entscheidenden Werte, die Frau Baerbock in die Welt tragen will, oder ist das Rechtsstaatsprinzip ein leere Hülse im Hegemonialmachtstreben der Supermächte.

    Immerhin hat die vielfliegende Olivgrüne Klimaretterin mit ihrem fetten Rosinenbomber Flüchtlingskinder aus der Türkei ausgeflogen und Julien Assange vor der Rache der USA gerettet, Wenn das kein Menschenrechtsaktivismus ist!

    #424144

    B2B

    Vielleicht haben auch Demokratie und Völkerrecht einfach mal Schwachstellen, indem ein größeres Übel gegen ein kleineres Übel getauscht wird?

    Was größeres und was kleineres Übel ist, bestimmen die Herrschenden geleitet von ihrer Gier nach Macht. Mag so sein, sie sollten sich dann nicht immer wenn es gerade passt auf das Völkerrecht beziehen. Die deutsche Regierung wurde gewählt (und dafür bezahlt) dass sie für Rechtsstaatlichkeit eintritt, selbst wenn es der mühsamere Weg zur Gerechtigkeit ist. Scheinen immer mehr Demokraten in unserem Land anders zu sehen.

    #424147

    Was größeres und was kleineres Übel ist, bestimmen die Herrschenden geleitet von ihrer Gier nach Macht. Mag so sein, sie sollten sich dann nicht immer wenn es gerade passt auf das Völkerrecht beziehen. Die deutsche Regierung wurde gewählt (und dafür bezahlt) dass sie für Rechtsstaatlichkeit eintritt, selbst wenn es der mühsamere Weg zur Gerechtigkeit ist. Scheinen immer mehr Demokraten in unserem Land anders zu sehen.

    Komisch, Du kannst sogar im selben Post Sachen unterschiedlich werten die Du für gleich hältst. Welch ein Glück.

    #424153

    @B2B welche abtrünnigen Republiken in der Ukraine?

    Es war nicht bekannt, dass die beiden besetzten Regionen irgendwie unabhängig werden wollten oder zu Russland wechseln?

    Da musst du mehr wissen als wir alle hier!
    Luhansk und Donezk gehörten schon immer zur Ukraine, ausser vor der Gründung des russischen Reiches oder in der Steinzeit.

    Selbst Taiwan war nie zu China zugehörig.

    #424154

    Es ist ganz gleich, welche Ansprüche von Russland bestehen oder bestanden und welche anderen Begründungen von Putin angeführt werden, im Jahre 2022 fällt man nicht einfach mit Panzern in ein anderes Land ein wie einst Adolf der GröFaZ. Putin hat sich außerhalb der zivilisierten Völkergemeinschaft gestellt. Churchill hat einst auch lieber das eigene Leid für sein Land gewählt, als sich dem Verbrecher Hitler zu ergeben.

    #424156

    B2B

    Es war nicht bekannt, dass die beiden besetzten Regionen irgendwie unabhängig werden wollten oder zu Russland wechseln?

    Es gibt keine russisch-stämmigen Separatisten im DonBass, alles kommunistische Proaganda. Es gab natürlich nie Spannungen zwischen der mehr westlich-geprägten West-Ukraine und der russisch geprägten Ostukraine. Es gibt auch keine Armee der Separatisten. Da leben keine Menschen, alles nur Roboter aus russischer Produktion.

    Luhansk und Donezk gehörten schon immer zur Ukraine, ausser vor der Gründung des russischen Reiches oder in der Steinzeit.

    Welches russische Reich meinen Sie? Das Zarenreich im 17. Jahrhundert? Das Reich der Mongolen? Großfürstentum Litauen? Die Sowjetunion?

    Selbst Taiwan war nie zu China zugehörig.

    Nach dem 2. Weltkrieg wurde Taiwan von den Japanern nicht an China zurückgegeben. Zum Ende der chinesischen Revolution haben sich die vormaligen Eliten nicht nach Taiwan zurückgezogen und sich vom Festland abgespalten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,576 bis 1,600 (von insgesamt 1,649)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.