Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,276 bis 1,300 (von insgesamt 1,662)
  • Autor
    Beiträge
  • #422244

    B2B

    Nur noch in der Lage einen halben Satz zu lesen?

    #422245

    Luftangriffe in der Ukraine sind Terror

    Was denn sonst?

    B2B meint, dass die Angriffe der russischen Luftwaffe auch auf syrischem Territorium terroristisch waren.
    (Eine Flugverbotszone über Syrien hat es nicht gegeben.)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Clemens.
    #422247

    Die Macht der Sprache: Luftangriffe in der Ukraine sind Terror, Luftangriffe in Syrien sind eine harmlose Flugverbotszone.

    Das kommt natürlich drauf an, die Art ist manchmal auch entscheidend:
    https://www.theguardian.com/world/2020/mar/02/russia-committed-war-crimes-in-syria-finds-un-report

    Die Russen sind hier auch berüchtigt für sogenannte „double taps“, hier dabei werden zivile Ziele angegriffen und zeitversetzt erfolgt ein zweiter Angriff auf das selbe Ziel um die Rettungskräfte zu treffen. Also durchaus wie beim Angriff auf das Einkaufszentrum wo die Raketen vermutlich auch in größerem Abstand eingeschlagen sind.

    Rund um den G7-Gipfel wurde in keiner Verlautbarung die ethnische Minderheit der Russen in der Ukraine auch nur in einem Nebensatz erwähnt. In der Wertegemeinschaft der G7 ist der Mensch nichts wert.

    Wurden vermutlich genauso so oft erwähnt wie die Sachsen oder die japanische Minderheit in Deutschland. Warum auch? Der einzige ernsthafte „Konflikt“ der diese „Minderheit“ betrifft wurde von den Russen kreiert. Außerhalb der Aggression der Russen haben diese ziemlich friedlich mit dem Rest zusammen gelebt, siehe z.B. Mariupol, bis die Russen alle gleichberechtigt abgeschlachtet haben.

    #422252

    Nur noch in der Lage einen halben Satz zu lesen?

    Da deine Schallplatte seit etwa 4 Monaten einen Sprung hat, ist mehr Aufwand auch irgendwie sinnfrei.

    Du erkennst nicht mal einen Unterschied, wenn Russland absichtlich primär Zivilisten angreift und Angriffen auf militärische Zielen mit ggf. Kollateralschäden. Am Wochenende alleine hat Russland mindestens 40 Raketen auf zivile Ziele in ukrainischen Städten, weit entfernt von der Front, geschossen. Ist das noch Pech? Nach 4 Monaten mit gezielten Massakern?

    #422264

    B2B

    (Eine Flugverbotszone über Syrien hat es nicht gegeben.)

    Richtig, im Syrienkrieg wurde sie diskutiert, aber nicht beschlossen. Das Bombardement von Damaskus war eine völkerrechtswidrige Kampfhandlung gegen einen souveränen Staat ohne Ausrede der Flugverbotszone.
    Flugverbotszone war Libyen.

    #422265

    (Eine Flugverbotszone über Syrien hat es nicht gegeben.)

    Richtig, im Syrienkrieg wurde sie diskutiert, aber nicht beschlossen. Das Bombardement von Damaskus war eine völkerrechtswidrige Kampfhandlung gegen einen souveränen Staat ohne Ausrede der Flugverbotszone.

    Flugverbotszone war Libyen.

    Die Strategie hier ist, die Diskussion vom Krieg gegen die Ukraine abzulenken, indem man über andere Themen fehlerhaft berichtet, sodass die Diskussionspartner verführt werden, die Fehler zu korrigieren.

    #422266

    B2B

    Die Strategie hier ist, die Diskussion vom Krieg gegen die Ukraine abzulenken, indem man über andere Themen fehlerhaft berichtet, sodass die Diskussionspartner verführt werden, die Fehler zu korrigieren.

    Keine Strategie, ich stelle nur fest, dass unsere Regierung nicht mehr auf die letzten 30 Jahre zurückblicken will. Wer die Ursachen für Eskalation von regionalen Konflikten, die von Mächtigen immer wieder zu Kriegen hocheskaliert werden, nicht kennt, muss sich eigene Fehler nicht eingestehen. Ergebnis ist eine Truppe von Machtgierigen, die sich aktuell in Madrid nur noch darüber Gedanken macht, wie die EU die Vorherrschaft in Europa und die USA endlich die Weltherrschaft übernehmen kann. Napoleon und Hitler haben es nicht geschafft, jetzt schicken wir mal die Ukrainer vor und disziplinieren die Russen.
    Schockierend ist, wie der brave Untertan ohne Murren mit Jubel auf den Lippen von der Siegesparade auf dem Roten Platz in Moskau träumt.
    Ich gestehe Ihnen natürlich zu, ein komplexes Thema auf den Slogan vom einmaligem Angriffskrieg zu reduzieren. Am Ende müssten Sie die Strategie der Mächtigen kritisieren. Die Frage nach Friedenspolitik ist auf der Überholspur bei Rot-Grün auf dem Weg zum braunen Militarismus und Neokolonialismus verloren gegangen.

    #422267

    Die Strategie hier ist, die Diskussion vom Krieg gegen die Ukraine abzulenken, indem man über andere Themen fehlerhaft berichtet, sodass die Diskussionspartner verführt werden, die Fehler zu korrigieren.

    Man könnte sich ertappt fühlen aber B2B ist nicht der Typ dafür, der wird noch Monatelang die Schallplatte rauf und runter spielen. Die ukrainischen Kinder sind selbst schuld wenn der Westen mal einen Krieg geführt hat. Außerdem lenken die mit ihrem sterben absichtlich vom frei ausgedachten Leid der Russen in der Ukraine ab. Böse Kinder…

    #422268

    Napoleon und Hitler haben es nicht geschafft, jetzt schicken wir mal die Ukrainer vor und disziplinieren die Russen.

    Schockierend ist, wie der brave Untertan ohne Murren mit Jubel auf den Lippen von der Siegesparade auf dem Roten Platz in Moskau träumt.
    Die Frage nach Friedenspolitik ist auf der Überholspur bei Rot-Grün auf dem Weg zum braunen Militarismus und Neokolonialismus verloren gegangen.

    Die Ukrainer, die Napoleons und Hitlers Spuren auf dem Weg nach Moskau folgen, der Untertan, der träumt und dabei ohne Murren jubelt, die rotgrüne Koalition (also unter Schröder?), die irgendwen überholt (die Ampel? aber kann man Ampeln überholen?) und dabei eine Frage verloren hat.

    Ja, jetzt ist sie erreicht: die Welt des reinen Wahns.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Clemens.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Clemens.
    #422271

    Keine Strategie, ich stelle nur fest, dass unsere Regierung nicht mehr auf die letzten 30 Jahre zurückblicken will. Wer die Ursachen für Eskalation von regionalen Konflikten, die von Mächtigen immer wieder zu Kriegen hocheskaliert werden, nicht kennt, muss sich eigene Fehler nicht eingestehen. Ergebnis ist eine Truppe von Machtgierigen, die sich aktuell in Madrid nur noch darüber Gedanken macht, wie die EU die Vorherrschaft in Europa und die USA endlich die Weltherrschaft übernehmen kann. Napoleon und Hitler haben es nicht geschafft, jetzt schicken wir mal die Ukrainer vor und disziplinieren die Russen.

    Schockierend ist, wie der brave Untertan ohne Murren mit Jubel auf den Lippen von der Siegesparade auf dem Roten Platz in Moskau träumt.

    Ich gestehe Ihnen natürlich zu, ein komplexes Thema auf den Slogan vom einmaligem Angriffskrieg zu reduzieren. Am Ende müssten Sie die Strategie der Mächtigen kritisieren. Die Frage nach Friedenspolitik ist auf der Überholspur bei Rot-Grün auf dem Weg zum braunen Militarismus und Neokolonialismus verloren gegangen.

    Zack, aus dem einzigen Aggressor wieder das Opfer gemacht. Das funktioniert sicher an deinem Stammtisch ganz gut.

    Ich werde den Teufel tun den USA hier rein altruistische Motive zu unterstellen aber hier kämpft nur einer aggressiv um die Vorherrschaft auf dem europäischen Kontinent und das sind die Russen und zwar durch gekonnte Spaltung. Die Amerikaner hätten mit den Verhältnissen von vor sagen wir 10 Jahren gut leben können. Die Russen wollen mit roher Gewalt die Uhr ein paar Jahrzehnte zurück drehen. Putler will wieder wer sein.

    Und nicht nur in Deutschland folgt ihm eine wirklich merkwürdige Mischung aus Nazis, Linken, Querdenkern und (natürlich hier) ein paar Jammerossis die sich ihre persönliche kleine Diktatur zurück wünschen, da kam man sehr weit mit Parteibuch und Spitzeltätigkeit. Ideal für die ganz einfachen Gemüter.

    #422272

    Den Wodka Melnikow Preis hast du dir ehrlich verdient!
    Und wenn du als fascher Klitschko in Berlin anrufst, hast du am nächsten Tag ne Milliarde auf dem Konto!
    Wperiot!

    #422273

    Die Macht der Sprache: Luftangriffe in der Ukraine sind Terror, Luftangriffe in Syrien sind eine harmlose Flugverbotszone.

    Das kommt natürlich drauf an, die Art ist manchmal auch entscheidend:

    https://www.theguardian.com/world/2020/mar/02/russia-committed-war-crimes-in-syria-finds-un-report

    Die Russen sind hier auch berüchtigt für sogenannte „double taps“, hier dabei werden zivile Ziele angegriffen und zeitversetzt erfolgt ein zweiter Angriff auf das selbe Ziel um die Rettungskräfte zu treffen. Also durchaus wie beim Angriff auf das Einkaufszentrum wo die Raketen vermutlich auch in größerem Abstand eingeschlagen sind.

    Rund um den G7-Gipfel wurde in keiner Verlautbarung die ethnische Minderheit der Russen in der Ukraine auch nur in einem Nebensatz erwähnt. In der Wertegemeinschaft der G7 ist der Mensch nichts wert.

    Wurden vermutlich genauso so oft erwähnt wie die Sachsen oder die japanische Minderheit in Deutschland. Warum auch? Der einzige ernsthafte „Konflikt“ der diese „Minderheit“ betrifft wurde von den Russen kreiert. Außerhalb der Aggression der Russen haben diese ziemlich friedlich mit dem Rest zusammen gelebt, siehe z.B. Mariupol, bis die Russen alle gleichberechtigt abgeschlachtet haben.

    #422280

    Man merkt, die Putinversteher sind geistig auf einer Tiefe:
    https://www.rnd.de/politik/us-verstaerkung-in-europa-russland-droht-mit-ausgleichsmassnahmen-TTDID6IABUJ5QC6LPVN5Y7PQFI.html

    Russland hat angesichts der angekündigten US-amerikanischen Truppenverstärkung in Europa mit „Ausgleichsmaßnahmen“ gedroht. Moskau habe Washington im vergangenen Jahr Gespräche über gegenseitige Sicherheitsgarantien angeboten, um ein Eskalationsszenario zu vermeiden, sagte Vize-Außenminister Sergej Rjabkow am Mittwoch der Agentur Interfax zufolge. Diese Chance hätten die USA verpasst, meinte er. „Jetzt führt das, was gerade passiert, ganz sicher zu Ausgleichsmaßnahmen von unserer Seite.“

    Rjabkow fügte hinzu: „Ich denke, dass diejenigen, die solche Lösungen vorschlagen, sich der Illusion hingeben, dass sie Russland einschüchtern, irgendwie eindämmen können. Das wird ihnen nicht gelingen.“

    Das von den Faschisten, die in ein anderes Land eingefallen sind, Belarus mit Atomwaffen ausstatten und quasi sämtliche Länder in Europa bedroht haben. Respekt für diese eigenartige Selbstwahrnehmung. Freue mich auf die Relativierungen aus dem Fankreis.

    #422281

    B2B

    Ja, jetzt ist sie erreicht: die Welt des reinen Wahns.

    Ja, der Wahnsinn erinnert an das finstere Mittelalter. Die Hexen wurden als allein Schuldige für alles Ungemach auf der Welt identifiziert. Die Obrigkeit hat verkündet. Der Plebs hat geglaubt. Viele Unschuldige Menschen wurden verbrannt.

    #422282

    Ja, der Wahnsinn erinnert an das finstere Mittelalter. Die Hexen wurden als allein Schuldige für alles Ungemach auf der Welt identifiziert. Die Obrigkeit hat verkündet. Der Plebs hat geglaubt. Viele Unschuldige Menschen wurden verbrannt.

    Blöd wenn die Hexen in ein europäisches Land einfallen und ihre Fans erklären, es wäre völlig normal.

    #422283

    Spannende Geschichte, der Großteil der Menschen lacht über so viel Dummheit. Die Zielgruppe an Schwurblern, Nazis und Linken fühlt sich bestätigt. Subtil.

    #422284

    In einfacher Sprache zusammengefasst:

    #422286

    Der Kurs einiger Länder ist spannend, da würfelt man wohl täglich neu. Litauen hat die Russen verstanden:

    #422297

    11.00 Uhr: Die ukrainische Armee hat die Rückeroberung der Schlangeninsel im Schwarzen Meer bekannt gegeben. „Es befinden sich keine Russen mehr auf der Schlangeninsel. Die ukrainischen Streitkräfte haben eine brillante Operation durchgeführt“, erklärte Generalstabschef Andrej Yermak. Aus Russland hieß es dazu, dass sich die Streitkräfte zurückgezogen hätten. „Heute hat das russische Militär als Zeichen des guten Willens seine Aufgaben abgeschlossen und die dort stationierte Garnison abgezogen“, vermeldete die staatliche Nachrichtenagentur RIA. Die Angaben beider Kriegsparteien lassen sich nicht unabhängig prüfen.
    Ukraine-Krieg (fr)

    „Zeichen guten Willens“… bitte mehr davon. Was für Aufgaben hatte man denn da zu erledigen?
    Den Giftschlangen die Zähne gezogen?

    #422302

    Heute hat das russische Militär als Zeichen des guten Willens seine Aufgaben abgeschlossen und die dort stationierte Garnison abgezogen

    Tja, und es gibt noch Leute die sich fragen, warum man mit den Russen nicht verhandeln kann. Die kennen nur eine Sprache, Frau Merkel hat ja diese Spielchen selbst erlebt.

    Nachdem die Ukrainer, dank westlicher Waffen, die Insel problemlos von russischem Gerät säubern konnten, zeigen die Russen den guten Willen. So ein Pantsir S1 kostet wohl grob 13.000.000€, da kommt keine Freude auf, wenn die Ukrainer das mittlerweile ohne größeres Risiko aus dem Rennen nehmen können. Vorher musste man wertvolle Totschka-U opfern oder die Bayraktar oder Kampfflugzeuge riskieren.

    Es sind leider die einzige Art von „Verhandlungen“ die die Russen verstehen.

    #422312

    Breslauer und die Schlangeninsel:

    Ein Landungstrupp des Kreuzers Breslau (türk. Midilli) besetzte die Insel für zwei Stunden, nachdem der Kreuzer die Funkstation auf der Insel durch Artilleriefeuer zerstört hatte. Der Trupp machte mehrere Gefangene und erbeutete ein Schwein und mehrere Hammel.

    So macht Krieg Spaß.
    W.Kupke, gebürtiger Breslauer

    #422321

    Kein Wunder, dass er halb Europa einnehmen will, sonst passen die Tische ja bald nirgends mehr hin.

    #422330

    Mein Beitrag über das Massaker von Odessa ist der Forums-Zensur zum Opfer gefallen. Kriegstreiber dürfen weiter hetzen und Lügen. Danke dafür.

    #422338

    Mein Beitrag über das Massaker von Odessa ist der Forums-Zensur zum Opfer gefallen. Kriegstreiber dürfen weiter hetzen und Lügen. Danke dafür.

    Also der Beitrag bestand relativ früh nur aus dem Quote, will nichts heißen.

    Was wolltest Du denn beitragen? Diese russische Propagandavariante die hier in Deutschland gerne von Nazis und andern Putinfans geteilt wird? Oder so die ganze Nummer, inklusive dem Anfang? Den schwer bewaffneten russischen Nationalisten? Aber dann passt es halt nicht so schön ins Weltbild.

    #422339

    Mein Beitrag über das Massaker von Odessa ist der Forums-Zensur zum Opfer gefallen.

    Ein solcher liegt nicht hier in der Datenbank. Im Zweifel bitte neu einreichen. Vorher bitte sich über „Massaker in Odessa“ informieren. Danke.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,276 bis 1,300 (von insgesamt 1,662)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.