Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,226 bis 1,250 (von insgesamt 1,662)
  • Autor
    Beiträge
  • #422054

    Und nein, ich wünsche mir keinen Atomkrieg, genau deswegen ist es wichtig die Faschisten jetzt konventionell zu stoppen

    Na das erkläre bitte mal näher. Glaubst du an das Szenario der Kubakrise, wo letztlich nichts schlimmeres passierte? Du kennst das aktuelle Drehbuch?

    Ich „freue“ mich immer wieder zu hören, dass, zumindest wenn nichts schlimmeres passieren sollte, sich der Energiepreis vervielfältigen wird. Alternativen dazu werden ..,, egal, hier will das kaum einer zur Kenntnis nehmen, weil es das angestrebte Ziel verhindern könnte.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Porbitzer.
    #422056

    Na das erkläre bitte mal näher. Glaubst du an das Szenario der Kubakrise, wo letztlich nichts schlimmeres passierte? Du kennst das aktuelle Drehbuch?

    In welchem Kontext? Einfach der Böse Ami? Die Amis übernehmen die Ukraine und stationieren Atomwaffen?

    Aber wir kennen zumindest Teile vom Drehbuch. Die russische Propaganda gibt da einen engen Korridor vor, da wird selbst Putler keine 180° Wende schaffen,selbst wenn er wollte.

    Ich „freue“ mich immer wieder zu hören, dass, zumindest wenn nichts schlimmeres passieren sollte, sich der Energiepreis vervielfältigen wird. Alternativen dazu werden ..,, egal, hier will das kaum einer zur Kenntnis nehmen, weil es das angestrebte Ziel verhindern könnte.

    Was ist denn das angestrebte Ziel? Klingt wieder wie die gute alte NWO.

    Das Ziel ist einfach, Russland will die Uhr Jahrzehnte zurück drehen, und je früher man diese Ambitionen unterbindet, desto besser für alle. Klar, wir können den Russen, wie selbst angekündigt, halb Europa überlassen. Medwedew kündigte an, man will ein Reich bis nach Lissabon schaffen. Meinst Du die Alternativen werden dann größer?

    Und keine Angst, wenn die russischen Träume erfüllt sind, dann erinnere dich was die Pläne für Deutschland waren im kalten Krieg. Deutschland war die rote (Front)Linie, die mit allen Mitteln gehalten werden sollte und alle heißt alle. Bestimmt ein toller Zustand.

    #422064

    Hoffen wir es stimmt. Die PzH 2000 kann diese Munition auch verschießen und die HIMARS sind wohl auch äußerst erfolgreich. Deutschland will wohl bei den PzH 2000 nachlegen.

    #422065
    #422066

    Ideenlos wieder als Nebel- Werfer!

    #422067

    Man erkennt an der russischen Propaganda, dass ihnen die westlichen Technik Angst macht. Vorsorglich meldet man schon mal, man habe neue gelieferte westlichen Gefechtssysteme zerstört.

    Bei allem steht ja nicht der Wahrheitsgehalt solcher Meldungen im Vordergrund, sondern die Frage, warum wann was verlautbart wird. Was natürlich auch auf Meldungen der Gegenseite zutrifft.

    #422068

    Man erkennt an der russischen Propaganda, dass ihnen die westlichen Technik Angst macht. Vorsorglich meldet man schon mal, man habe neue gelieferte westliche Gefechtssysteme zerstört.

    Bei allem steht ja nicht der Wahrheitsgehalt solcher Meldungen im Vordergrund, sondern die Frage, warum wann was verlautbart wird. Was natürlich auch auf Meldungen der Gegenseite zutrifft.

    #422072

    Man erkennt an der russischen Propaganda, dass ihnen die westlichen Technik Angst macht. Vorsorglich meldet man schon mal, man habe neue gelieferte westlichen Gefechtssysteme zerstört.

    Bei allem steht ja nicht der Wahrheitsgehalt solcher Meldungen im Vordergrund, sondern die Frage, warum wann was verlautbart wird. Was natürlich auch auf Meldungen der Gegenseite zutrifft.

    Die Russen sind effizient. Die ukrainische Luftwaffe war nach einer Woche zu mehr als 100% zerstört.

    Die Ausbeute von Vorgestern:

    #422073

    Ideenlos wieder als Nebel- Werfer!

    Wo kann ich dich erleuchten?

    Hast Du schon mal einen Zug und ein Frachtschiff gesehen? Selbst Dir könnte etwas aufgefallen sein:
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/weizen-transport-bahn-gueterzuege-101.html

    Lichtet sich der Nebel?

    #422076

    Die Sorgen der Russen könnten sich bewahrheiten. Die Ukrainer haben die ersten HIMARS (Raketenartillerie) bekommen und nutzen sie laut diversen Berichten fleißig. Das praktische, diese können auf 80 km bis auf 5m genau „entnazifizieren“.

    Zudem könnten die optional sogar 150km schaffen. Neben den offensiven Fähigkeiten, können sie automatisch mit dem Artillerieradar gegnerische Systeme ausschalten. Da können, zumindest mit der Weite, nur die modernsten Systeme der Russen mithalten, mit Abzügen in Genauigkeit und Zieltechnik.

    Hoffen wir es bringt den Umschwung und am besten früher als Gedacht. Noch sterben zu viele Ukrainer in diesem Krieg.

    #422077

    Auch die Geogier rotzten damals in Wohngebiete, nur vetrugen sie das Echo nicht, die Vasallen des Westens scheinen unbelehrbar!

    #422078

    Ideenloser Einsatz neuer Geschütze:

    #422079

    Auch die Geogier rotzten damals in Wohngebiete, nur vetrugen sie das Echo nicht, die Vasallen des Westens scheinen unbelehrbar!

    Das ist „lustig“, wenn wir uns Mariupol anschauen. Nach deiner Meinung sollte also jemand Russland wie Georgien oder Tschetschenien zerbomben? Willst Du uns das erklären?

    #422080

    B2B

    Auch die Geogier rotzten damals in Wohngebiete, nur vetrugen sie das Echo nicht, die Vasallen des Westens scheinen unbelehrbar!

    Die Zeiten sind vorbei, in denen sich die Armeen vor den Toren der Stadt zur Völkerschlacht versammelten. Im modernen Krieg werden Städte erobert. Die Verteidiger schießen aus der Stadt und die Angreifer schießen so lange in die Stadt, bis sie mit wenig Gegenwehr von den Bodentruppen eingenommen werden kann. Bewegt sich irgendwann die Frontlinie von West nach Ost, werden deutsche Haubitzen Mariupol ein zweites Mal einäschern.

    #422081

    Ideenloser Einsatz neuer Geschütze:

    Ideenlos? Weil die Russen auch die M777 erwischen? Das bleibt leider nicht aus. Davon gab es jetzt auch die Varianten, die M982 Excalibur verschießen können. Damit liegt man mit Reichweite und Genauigkeit wieder über den klassischen Artilleriesystemen der Russen. Und ja, auch dann werden die Russen leider noch diese Systeme erwischen, ist leider Krieg. Aber je mehr solche Systeme die Ukraine bekommt, desto schneller kann man die Russen dort besiegen.

    Ansonsten sind die Ukrainer kreativ wie man im Symbolbild sieht, einfach die S8 vom KA-52 auf einen Pickup gepackt, damit russische Waffen vielleicht doch noch die echten Faschisten erledigen.

    #422082

    Die Zeiten sind vorbei, in denen sich die Armeen vor den Toren der Stadt zur Völkerschlacht versammelten. Im modernen Krieg werden Städte erobert. Die Verteidiger schießen aus der Stadt und die Angreifer schießen so lange in die Stadt, bis sie mit wenig Gegenwehr von den Bodentruppen eingenommen werden kann. Bewegt sich irgendwann die Frontlinie von West nach Ost, werden deutsche Haubitzen Mariupol ein zweites Mal einäschern.

    Die Faschisten werden Mariupol nicht so schnell wieder aufbauen. Und vermutlich wird man Zivilisten aus der Stadt lassen, nicht wie unsere russischen Soldaten.

    #422084

    Mal als Beispiel. Zum Glück muss man nicht diskutieren ob Militär in der Schule stationiert war.

    #422093

    Szelesny zieht sich auf die im Voraus festgelegten Stellungen zurück!

    #422094

    Szelesny zieht sich auf die im Voraus festgelegten Stellungen zurück!

    Meinst Du den Rückzug aus Sjewjerodonezk? Ich weiß nicht was Du unter im voraus festgelegte Stellungen meinst.

    Putin greift für sein Ego dafür fleißig Zivilisten in Kiew an:

    #422140

    Ich verstehe warum die Putinversteher auf eine schnelle Aufgabe der Ukraine drängen, die Russen haben einen vollen Terminkalender:
    https://www.infranken.de/ueberregional/ausland/ukraine-krieg-neue-eskalationsstufe-russland-stellt-litauens-grenze-in-frage-art-5395708

    #422141

    Lord Völkermord und die lange Nase:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/putins-letztes-telefonat-mit-macron-vor-dem-ukraine-krieg-18131964.html

    Aber klar, mehr verhandeln hilft bestimmt.

    #422143

    Nachdem gestern schon unzählige rein zivile Ziele in Kiew mit Präzisionswaffen angegriffen wurden setzt sich das ganze fort. Jetzt hat es Krementschuk, weit weg von der Front, getroffen:

    Ist das noch ein Zeichen gegen G7 oder schon Verzweiflung?

    #422146

    Menschen, die mit diesem elenden Kriegsverbrecher Putin noch verhandeln wollen, kann ich nicht verstehen. Z.B. hat die Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau in diesem Sinn einen offenen Briegf geschrieben,Politiker die die Ukraine unterstützen sollen zur Rechenschaft gezogen werden.
    Unterschrieben haben
    Karl Krökel, Obermeister Metall-Innung
    Klaus-Lothar Bebber, Obermeister Kfz-Innung
    Andreas Seliger, Obermeister SHK-Innung
    Rene Schönau, Obermeister Maler- und Lackiererinnung
    Herrsh Majro Kakabra, Obermeister Frisuerinnung
    Unleserlich, Obermeister Dachdeckerinnung

    Der komplette Brief wurde mir als whatsapp gesendet

    #422158

    B2B

    Moldau und Ukraine sind jetzt Beitrittskandidaten zur EU.
    – Jetzt sind wir gerade das Pulverfass Nordirland mit dem Brexit losgeworden, sollen mit Transnistrien und DonBass zwei hochexplosive Pulverfässer aufgenommen werden.
    – beide Länder haben nur ein Zehntel des Durchschnittseinkommens von Deutschland. Wie viele Milliarden sollen jetzt in die beiden Länder gepumpt werden, um zukünftige, soziale Spannungen innerhalb der EU zu vermeiden?
    – Beide Länder spielen bezüglich Korruption eher in der Liga mit Russland, weniger mit Deutschland. Wie lange wird es wohl dauern, bis die herrschenden Eliten in diesen Ländern ausgetauscht sind?
    Wahrscheinlich handelt es sich nur um ein Zeichen femininer Außenpolitik. Jeder in Brüssel und Berlin weiß, dass sie den Beitritt in der eigenen Amtszeit nicht erleben werden.

    #422161

    Die Türkei ist seit 18 Jahren Beitrittskandidat. Eine realistische Gefahr, dass dieses Land aufgenommen wird, besteht sicher nicht.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,226 bis 1,250 (von insgesamt 1,662)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.