Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

  • Dieses Thema hat 1,347 Antworten und 30 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 54 Minuten von hei-wu.
Ansicht von 25 Beiträgen - 901 bis 925 (von insgesamt 1,348)
  • Autor
    Beiträge
  • #420412

    teu

    Ach die Finnen konnten schon immer gut mit Russen umgehen und die effektiv entnazifizieren:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Simo_H%C3%A4yh%C3%A4

    Aber wie wir sehen sind die Russen auch zu nicht mehr viel zu gebrauchen. Nur die Kultur des Völkermords und Kriegsverbrechen bekommen sie noch einigermaßen hin. Jetzt muss Lord Völkermord schon seine nächste Wunderwaffen in der Ukraine verheizen:

    Video of 4 BMPT tank support combat vehicles in Luhansk. There are 9 BMPT in a company. https://t.co/xmbPAELvwe pic.twitter.com/mrb7fAWzNA

    — Rob Lee (@RALee85) May 17, 2022

    <script async=““ src=“https://platform.twitter.com/widgets.js&#8220; charset=“utf-8″></script>

    20 Stück haben die Russen, im Schnitt also Kanonenfutter für 2-4 Tage.

    Anlässlich des 2.Wk arbeiteten die Finnen mit der deutschen Wehrmacht zusammen im Raum Leningrad. Das kostete 1,1 Millionen Menschen das Leben. Das hat Russland nicht vergessen.

    #420416

    Und rechtfertigt jetzt was?

    #420428

    teu

    Und rechtfertigt jetzt was?

    Misstrauen.

    #420434

    Es wird wohl Gründe geben, warum Finnland nun beitritt. Wenn Dein Nachbar als Mörder und Vergewaltiger auffällig geworden ist, schließt Du halt lieber Deine Tür ab.

    #420435

    teu

    Es wird wohl Gründe geben, warum Finnland nun beitritt. Wenn Dein Nachbar als Mörder und Vergewaltiger auffällig geworden ist, schließt Du halt lieber Deine Tür ab.

    Keine Ahnung ob Russland „abschließen“ wird.

    #420440

    Wenn teu an Finnland denkt, fällt ihm nicht Nokia ein, sondern der General Mannerheim; bei Schweden wird es nicht IKEA sein, sondern Poltawa.
    Das ist schon ok, wenn aber der russische Staatschef so tickt, kann es sein, dass der auf einmal Katharina die Große nachahmen möchte, wenn er sich mit dem Schwarzen Meer beschäftigt.

    #420443

    Anlässlich des 2.Wk arbeiteten die Finnen mit der deutschen Wehrmacht zusammen im Raum Leningrad. Das kostete 1,1 Millionen Menschen das Leben. Das hat Russland nicht vergessen.

    Da arbeiteten aber noch die Sowjets und die Nazis zusammen. Kannst Du natürlich nicht Wissen, da es bei Dir nur DDR Bildung gab, da war Geschichte ja so ein Ding und wie man sieht hast Du auch später nie wieder ein Geschichtsbuch zur Hand genommen und gelesen.

    #420444

    Putin wird multikulturell. Die russische Kultur, Plünderungen, Vergewaltigungen und Massenmord, sind Putler wohl noch zu nett:
    https://www.merkur.de/politik/ukraine-krieg-mews-russland-militaer-selenskyj-putin-kreml-general-aktuell-donbass-mariupol-zr-91551988.html

    Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums hat Russland offenbar den Cousin des tschetschenischen Machthabers Ramsan Kadyrov, Adam Delimkhanow, als Befehlshaber in Mariupol eingesetzt. Kadyrow selbst gilt als brutaler Machthaber und Putin treu ergeben. Oft wird er wegen seiner berüchtigten Grausamkeit als Putins „Bluthund“ bezeichnet. Der ohnehin schon völlig zerstörten Stadt Mariupol könnte mit der Entsendung seines Cousins eine brutale Regentschaft drohen.

    Nach einem Bericht von Bild gibt es Hinweise, dass Putin die Führung der belagerten Stadt sogar komplett den tschetschenischen Paramilitärs überlassen will. Darüber berichte die ukrainische Online-Zeitung Ukrainska Pravda und berufe sich dabei auf Aussagen des Bürgermeister-Beraters von Mariupol, Petro Andriuschtschenko. Dieser habe via Telegram geschrieben, ihm sei von russischer Seite mitgeteilt worden, dass die neuen „Aufseher“ von Mariupol Tschetschenen sein sollen.

    „Mariupol erwies sich als zu unfreundlich und nationalistisch. Um den Widerstand einzuschüchtern und zu unterdrücken, wird Mariupol an die Kadyrowisten übergeben. Einschließlich des Hafens und des Rechts zu plündern. Wir haben jetzt eine teilweise Bestätigung dafür erhalten“, schrieb Andriuschtschenko demnach auf Telegram.

    Putin würde im Ukraine-Krieg auch vermehrt Kämpfer aus Tschetschenien einsetzen, um die Verluste bei den eigenen Truppen zu kompensieren, heißt es aus dem britischen Verteidigungsministerium. Sie bestünden wahrscheinlich sowohl aus Freiwilligen als auch aus Einheiten der Nationalgarde, die ansonsten zum Schutz der Herrschaft von Machthaber Kadyrow dienen

    Und teu glaubt noch weiter, dass sein geliebter Diktator Putin irgendwas Entnazifizieren will. Fast süß diese Naivität.

    #420447

    Es wird wohl Gründe geben, warum Finnland nun beitritt. Wenn Dein Nachbar als Mörder und Vergewaltiger auffällig geworden ist, schließt Du halt lieber Deine Tür ab.

    Heißt das Rammstein wird geschlossen? Mit dieser Forderung wirst Du aber in der SPD sehr einsam!

    #420448

    Ideenlos ist schon wieder im Weltall, also weltfremd! Viel Spaß auf dem Merkur!

    #420453

    Damit unsere Putinversteher nicht weinen, eine russische Quelle. Die Russen haben laut eigenen Angaben 60% der Häuser in Mariupol soweit zerbombt, dass diese abgerissen werden müssen. Spannende Definition von Spezialoperation und Präzisionsschlägen. Das wären mal grob hochgerechnet die Heimat von mehr Einwohnern als Halle hat. Wegen maximal 900 Neonazis.

    Hoffentlich sind die Ukrainer erfolgreich und können die Stadt selbst wieder aufbauen.

    #420454

    Das wären mal grob hochgerechnet die Heimat von mehr Einwohnern als Halle hat. Wegen maximal 900 Neonazis

    Soviel Nazis hat Halle auch. Gnade uns Gott.

    #420458

    Soviel Nazis hat Halle auch. Gnade uns Gott.

    Und es ist vor allem ein schmaler Grat ob Lord Völkermord die Uhr bis kurz vor oder nach 1990 zurückdrehen will. Nicht das im Dresden zu gut gefallen hat.

    #420497

    B2B

    Das ist schon ok, wenn aber der russische Staatschef so tickt, kann es sein, dass der auf einmal Katharina die Große nachahmen möchte, wenn er sich mit dem Schwarzen Meer beschäftigt.

    Für alle, die dem Diktat des Stammtisches entrinnen möchten, ein Beitrag von der Bundeszentrale für Politische Bildung (nicht gerade eine Putin-Propaganda-Kanal), der vor dem Krieg geschrieben wurde.
    https://www.bpb.de/themen/kriege-konflikte/dossier-kriege-konflikte/233440/meinung-der-westen-traegt-eine-mitverantwortung-fuer-die-ukraine-krise/

    #420501

    Für alle, die dem Diktat des Stammtisches entrinnen möchten,

    Ein Onkel von mir ging immer an einem schwarzen Spazierstock mit Silberknauf spazieren und besuchte auch noch einen Stammtisch. Das war in den 80ern, ich dachte, mittlerweile sei dieses soziale Institut in Deutschland ausgestorben. Aber gut möglich, dass sich beispielsweise alte Offizierskollegen noch heute an Stammtischen treffen und dort, wie die alte Redewendung heißt, gemeinsam vom Leder ziehen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Clemens.
    #420503

    Das wären mal grob hochgerechnet die Heimat von mehr Einwohnern als Halle hat. Wegen maximal 900 Neonazis

    Soviel Nazis hat Halle auch. Gnade uns Gott.

    Eine Schwalbe macht noch keinen Asowstahl.

    #420504

    Soviel Nazis hat Halle auch. Gnade uns Gott.

    Und es ist vor allem ein schmaler Grat ob Lord Völkermord die Uhr bis kurz vor oder nach 1990 zurückdrehen will. Nicht das im Dresden zu gut gefallen hat.

    Dresden wäre ohne die Väter von Putin verhungert.

    Die Gemäldegalerie hatte man in einem Kalksteinhöhle eingelagert, die wäre ohne Putins Mutter vor die Hunde, vor die Nazihunde gegangen.

    #420511

    Dresden wäre ohne die Väter von Putin verhungert.

    Die Gemäldegalerie hatte man in einem Kalksteinhöhle eingelagert, die wäre ohne Putins Mutter vor die Hunde, vor die Nazihunde gegangen.

    Das haben wir wahrscheinlich schon x mal angesprochen, aber ist redhall bewusst, dass der russische Präsident mit der Farbe Rot außerhalb des historischen Kontextes überhaupt nichts am Hut hat?
    Fractus hat ja vor ein paar Wochen die Kurve gekriegt und sich überlegt, dass man Putin auch als Agenten der russischen Rüstungskapitalisten verstehen könnte.

    #420515

    Das ist schon ok, wenn aber der russische Staatschef so tickt, kann es sein, dass der auf einmal Katharina die Große nachahmen möchte

    Du meinst, der zieht sich nachts Frauenkleider an und techteltmechtelt mit Potemkin?

    #420517

    Das Potemkinsche Dorf der Demokratie haben die ukrainischen Oligarchen von Timoschenko bis Proschenko und Panamapapers Szelesny für den „schlauen Westen“ errichtet, und verlangen tagtäglich Unterwerfung und Tribut, der auch gern geleistet wird(stimmt, nicht von mir).

    #420518

    (stimmt, nicht von mir).

    Glaube ich. Es war immerhin ein vollständiger Satz. Sogar (fast) fehlerfrei.

    Szelesny

    Wer bitte?

    #420519

    Wer einen Teil des Geldes außerhalb der EU verdient

    Mit so einem Geschwätz ?

    #420521

    B2B

    Mit so einem Geschwätz ?

    Die einen werden für Wissen bezahlt, die anderen für Gefühle alimentiert.

    #420525

    Die einen werden für Wissen bezahlt

    Dein Wissen in medizinischen und naturwissenschaftlichen Dingen durften wir bereits staunen. Man kann über den Rest allerdings nur Vermutungen anstellen.

    #420528

    B2B

    Man kann über den Rest allerdings nur Vermutungen anstellen.

    Keine Vermutung, bei Ihnen kommen nur hohle Phrasen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 901 bis 925 (von insgesamt 1,348)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.