Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

  • Dieses Thema hat 2,998 Antworten und 33 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 15 Minuten von hei-wu.
Ansicht von 25 Beiträgen - 2,601 bis 2,625 (von insgesamt 3,000)
  • Autor
    Beiträge
  • #429117

    B2B

    Unser U-Boot B2B dagegen einen Diktator und Kriegsverbrecher zum neuen Herren Europas aufsteigen lassen.

    ??? Schon so früh ein Rotweinchen getrunken?

    Der nächste Little Man der Geschichte in Kiew wird wie seine Vorgänger den Krieg gegen Russland nicht gewinnen. Derzeit eher später als früher wird es zu einem Frieden kommen. Dazu benötigt es allerdings Persönlichkeiten der internationalen Diplomatie, keine kleinen Mädchen, die unter dem Rock von Biden hervorgeifern. Das Leben der Zivilisten in der Ukraine sollte jede Mühe wert sein.

    #429118

    Sag ich doch, die kleinen Napoleons wollen endlich wieder einen Krieg gewinnen und die Russen zu Untertanen machen. Nennt man feminine Außenpolitik.

    Keiner will die Russen zu Untertanen machen, die Russen können in Russland machen was sie wollen und wenn Diktatur und Unterdrückung deren Ding ist, dann gerne auch das. Das beenden einen Angriffskrieges macht keinen zu Untertanen. Reparation können und wollen die Russen sicher nicht zahlen, dafür kann man das eingefrorene Geld nehmen und wenn man doch mal keinen Bock mehr auf faschistisches Regime hat, dann kann man auch wieder Beziehungen zu Russland aufbauen.

    #429123

    ??? Schon so früh ein Rotweinchen getrunken?

    Der nächste Little Man der Geschichte in Kiew wird wie seine Vorgänger den Krieg gegen Russland nicht gewinnen. Derzeit eher später als früher wird es zu einem Frieden kommen. Dazu benötigt es allerdings Persönlichkeiten der internationalen Diplomatie, keine kleinen Mädchen, die unter dem Rock von Biden hervorgeifern. Das Leben der Zivilisten in der Ukraine sollte jede Mühe wert sein.

    Sind es bei Dir die Medikamente oder hast Du nur was gegen Rotwein? Nicht die Ukraine wollte diesen Krieg führen, sicher nicht Selenskyj aber er muss diesen Krieg beenden, wir wissen Anhand unzähliger Massengräber was Ukrainer unter russischer Herrschaft erwartet, die Ukrainer sind erst wieder sicher wenn Russland aus der Ukraine verschwunden ist und es echte Sicherheitsgarantien gibt.

    Und Diplomatie ist eben keine Einbahnstraße, die Ukrainer haben viel angeboten. Russland akzeptierte nur einen Diktatfrieden. Solange Russland noch glaubt irgendwas in der Ukraine zu gewinnen wird Russland nicht ernsthaft verhandeln. Und wie wir sehen, reicht es den Russen nicht zehntausende eigene Leute zu verlieren. Der Krieg wird nicht Enden bevor Russland (in der Ukraine bevor Du wieder heulst) besiegt ist. Das Experiment ist 2014 schief gegangen.

    #429125

    Der Krieg wird nicht Enden bevor Russland (in der Ukraine bevor Du wieder heulst) besiegt ist.

    Wo Russland besiegt werden muss, wird man sehen, wenn die Ukraine von russischem Militär befreit ist, aber trotzdem von Russland aus beschossen wird. Dazu bedarf es nicht einmal großer Phantasie.

    #429126

    Wo Russland besiegt werden muss, wird man sehen, wenn die Ukraine von russischem Militär befreit ist, aber trotzdem von Russland aus beschossen wird. Dazu bedarf es nicht einmal großer Phantasie.

    Das lässt sich mit Flugabwehr lösen und Russland kann sich den Raketenterror nicht mehr ewig leisten, die schießen schon Atomwaffenträger mit Übungsgefechtsköpfen, weil sich das Arsenal leert und die dank Sanktionen nicht groß nachproduzieren können. Und die Drohung der Israelis scheint auch funktioniert zu haben, laut Briten gehen den Russen die iranische Drohnen aus.

    #429127

    Das lässt sich mit Flugabwehr lösen und Russland kann sich den Raketenterror nicht mehr ewig leisten,

    Das bleibt zu hoffen. Das Beispiel Israel zeigt aber, dass Flugabwehr („iron dome“) allein nicht ausreicht, wenn das Land ständig mit Raketen aus Palästina oder dem Gaza-Streifen beschossen wird.

    #429129

    Das bleibt zu hoffen. Das Beispiel Israel zeigt aber, dass Flugabwehr („iron dome“) allein nicht ausreicht, wenn das Land ständig mit Raketen aus Palästina oder dem Gaza-Streifen beschossen wird.

    Das kann und wird sich Russland nicht leisten können. 0815 Terror passt da nicht ins Weltbild und bringt keinen Mehrwert. Das ist im Gaza-Streifen eine ganz andere Nummer.

    #429136

    Polen verhindert die Teilnahme von Lawrow an der OSCE-Konferenz. Leichtfertig lässt man eine Gelegenheit verstreichen, um in Gesprächen nach Ideen zur Vermeidung des Kältetods vieler Menschen in der Ukraine verstreichen. In den gewärmten Büros in Brüssel und Berlin wollen sie nach der Schmach von Kabul endlich wieder einen Krieg gewinnen, Diplomatie stört nur.

    Ich stelle mir gerade vor, man hätte seinerzeit Hitler nach Jalta eingeladen … (Kopfschüttel)

    #429137

    B2B

    Jalta standen die Sieger fest. Äpfel und Birnen, Obstkorbschüttel.

    #429139

    Nach Meinung von Frau Krone-Schmalz sind die Amerikaner schuld an diesem Krieg und Putin musste reagieren und in die Ukraine einmarschieren.
    Dieser Frau gehen tatsächlich viele auf diesen Leim.
    Jetzt wurde diese unsägliche Putin-Propaganda-Frau aber wissenschaftlich widerlegt, es lohnt sich das zu lesen:
    https://zeitschrift-osteuropa.de/blog/desinformation/#_ftnref44

    #429141

    B2B

    Genscher, ein Sohn Halles, 1990: „Wir waren uns einig, dass nicht die Absicht besteht das Nato Verteidigungsgebiet auszudehnen nach Osten. Das gilt nicht nur für die DDR sondern ganz generell.“

    Was gilt in der heutigen Generation „Karriere“ schon ein gesprochenes Wort unter Männern. Das Vorbild des ehrbaren Kaufmanns kennen die Jungen nicht mehr.

    #429149

    teu

    Nach Meinung von Frau Krone-Schmalz sind die Amerikaner schuld an diesem Krieg und Putin musste reagieren und in die Ukraine einmarschieren.

    Der Vortrag von Frau Krone-Schmalz wurde von 1,2 Millionen Menschen aufgerufen und gelesen.

    #429158

    Genscher, ein Sohn Halles, 1990: „Wir waren uns einig, dass nicht die Absicht besteht das Nato Verteidigungsgebiet auszudehnen nach Osten. Das gilt nicht nur für die DDR sondern ganz generell.“

    Was gilt in der heutigen Generation „Karriere“ schon ein gesprochenes Wort unter Männern. Das Vorbild des ehrbaren Kaufmanns kennen die Jungen nicht mehr.

    Wir haben mit Genscher wohl mehr gemein, denn wir haben so viel Autorität für die NATO zu sprechen wie Herr Genscher sie hatte.

    Übrigens sagte Gorbatschow, dass es nie solche Absprachen gab, dieses Thema hatten wir auch hier schon mehrfach.

    Aber wo wir beim Wort sind, hier haben wir den Chef des faschistischen Regimes in Moskau:
    https://www.rferl.org/a/vladimir-putin-defends-ukraine-borders/26942991.html

    Und wir müssen uns ja nicht mal auf das Wort dieses „Mannes“ verlassen, im Budapester Memorandum hatte sich Russland sogar schriftlich verpflichtet die territoriale Integrität der Ukraine zu respektieren. Aber gut, das Wort der Russen und ihrer Fans ist halt nichts Wert.

    #429160

    Der Vortrag von Frau Krone-Schmalz wurde von 1,2 Millionen Menschen aufgerufen und gelesen.

    Und vermutlich glauben einige davon den Müll auch obwohl er klar widerlegt wurde.

    https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/krone-schmalz-franziska-davies-brost-hoecker-putin-ukraine-russland/

    Aber ist doch schön, wenn es Leute wie Krone-Schmalz gibt, man weiß sofort woran man ist, wenn Leute sich entblößen sie zu zitieren.

    #429166

    Sie war so oft im Fernsehen und wurde als Rußland-Expertin bezeichnet, da sind jetzt auch an sich kluge Leute ihrer Meinung, dass die Amis schuld sind und Putin reagieren musste.

    #429169

    Sie war so oft im Fernsehen und wurde als Rußland-Expertin bezeichnet, da sind jetzt auch an sich kluge Leute ihrer Meinung, dass die Amis schuld sind und Putin reagieren musste.

    Intelligenz und diese Meinung schließen sich aus.

    Reagieren ist das eine, Völkermord und das gezielte angreifen der Zivilbevölkerung ein ganz anderes Thema. Russland hätte, wenn man schon meint es hätte auf irgendwas reagieren müssen, auch ohne Krieg reagieren können. Russland wollte aber Krieg und nicht wegen dem Westen.

    #429172

    Sie war so oft im Fernsehen und wurde als Rußland-Expertin bezeichnet, da sind jetzt auch an sich kluge Leute ihrer Meinung, dass die Amis schuld sind und Putin reagieren musste.

    „Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist,“
    so die offizielle CDU Stelluungnahme, und wenn das für deutsche Demokraten gilt, warum dann nicht für lupenreine russische Demokraten?

    #429174

    „Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist,“

    so die offizielle CDU Stelluungnahme, und wenn das für deutsche Demokraten gilt, warum dann nicht für lupenreine russische Demokraten?

    Natürlich sinnentstellend verkürzt und nicht erwähnt, dass der Herr wegen der Aussage nach heftiger Kritik zurück getreten ist. So funktioniert die russische Propaganda. Zum Glück funktioniert sie nur bei den einfach gestrickten Leuten, sieht man auch hier immer wieder.

    #429175

    Bei Zitaten gehört sich immer Benennung des Urhebers und der Fundstelle @redhall.

    #429229

    Wie der Mensch seine Lebenszeit „verschwendet“, ist – solange er bei halbwegs geistiger und seelischer Gesundheit ist – ihm selbst überlassen.

    Es ist nur nicht jedem selbst überlassen, er ist verantwortlich dafür. Genauso wie ein Mensch, deutlich jenseits der 50, vollständig selbst dafür verantwortlich ist, wenn er in Debatten mit Andersdenkenden ausschließlich Pöbeleien, Verleumdungen, Diffamierungen und verlogene Unterstellungen einsetzt und so wohl für eine geeignete Diskursstrategie hält.

    Für diese pubertäre Schulhofpöbeleien, gepaart mit der vollständigen Ignoranz der Position von Andersdenken bin ich weder genug primitiv noch kulturlos oder masochistisch genug.

    Dabei ist es mir völlig Rille ob dies argumentative Beschränktheit Ausdruck eines verbohrten ideologischen Dogmatismus, mangelnder intellektueller Reife oder Fähigkeiten ist oder einfach nur auf Alterstarrsinn hindeutet.

    #429230

    Du hast offenkundig ein Problem mit hei-wu, aber so wie du es ausfechten willst, kannst du hier nur verlieren. Die ständige verbitterte Schimpferei gegen ihn bereichert sicherlich nicht die Diskussionskultur in diesem Forum und hilft Dir auch nicht, deine eigenen Widersprüche in Griff zu bekommen.
    Merkst Du nicht, dass hei-wu Deine Inhalte angreift, während Du permanent versuchst, ihn als Person herabzuwürdigen?
    Ganz schlechter Stil.

    #429232

    Um zu Sache zurück zu kommen: gerade lese ich ein Buch, das die geistigen Hintergründe von Putins Agieren und seinem Kreis darlegt:

    https://www.klett-cotta.de/buch/Tropen-Sachbuch/In_Putins_Kopf/70108

    Es ist schon interessant, welche „Nationalphilosophen“ -vorwiegend aus dem zaristischen 19. Jahrhundert – Putin für seine geopolitischen Konstruktionen benutzt. Kurzgefasst: wie die komplexbeladene Russenseele im eigenen Saft schmort, bis sich der Ungeist in die Welt entlädt. Aber bitte: selber lesen.

    Ob ich dem Klappentext zustimme, sage ich nach der endgültigen Lektüre:

    „Zum Neujahrsempfang 2014 schenkte Wladimir Putin seinen 5000 wichtigsten Beamten drei philosophische Werke. Endlich wird in Umrissen erkennbar, was Putins Unberechenbarkeit noch verdeckt: Auf der Grundlage eines rückwärtsgewandten Weltbilds soll ein eurasisches Großreich unter russischer Hegemonie entstehen. Wenn man die obskuren Philosophen liest, auf die sich Putin und seine höchsten Beamten stützen, wird deutlich, dass Wladimir Putin ein gefährlich rückwärtsgewandtes Weltbild pflegt: Im 21. Jahrhundert möchte er eine hegemoniale Politik des 19. Jahrhunderts etablieren. Nachdem er die Modernisierung und den sozialen Ausgleich verspielt hat, träumt er mit nationalkonservativen bis reaktionären russischen Philosophen von einem eurasischen Weltreich. Es soll sich von Wladiwostok bis nach Warschau erstrecken, darf aber auch gern bis nach Paris reichen. Unter dem sanften Regime von Wladimir dem Großen, dem ‚lupenreinen Demokraten‘ (Gerhard Schröder). „

    #429237

    Merkst Du nicht, dass hei-wu Deine Inhalte angreift,

    Wenn er es denn mal nur getan hätte, wenigstens einmal…!

    Ich erkenne nur Beleidigungen und diffamierende Unterstellungen in seinen Repliken.

    #429238

    Du verteidigt einen Kriegsverbrecher. Da kannst Du keine Schonung verlangen.

    #429239

    Du verteidigt einen Kriegsverbrecher. Da kannst Du keine Schonung verlangen.

    Sicher???? Manchmal sehe ich meine Argumentation ungern so wirklich vollständig bestätigt:

    … ausschließlich Pöbeleien, Verleumdungen, Diffamierungen und verlogene Unterstellungen einsetzt…
    … gepaart mit der vollständigen Ignoranz der Position von Andersdenkenden …

    Der Krieg scheint hier in Deutschland mittlerweile zur Ausrede für jede, noch so große Zumutung und Barbarei geworden zu sein. Es ist das vordemokratische Mantra aller Propagandisten und Demagogen des Krieges zu behaupten, wer nicht für uns ist, der unterstützt den, von der eigenen Propaganda irrationalisierten, Feind. Schließlich braucht man sich so nicht mit den eigenen Verbrechen zu beschäftigen.

    Ich habe mich schon vor Jahren bei Dir über die Kulturlosigkeit und Primitivität der Debatten hier im Forum beschwert. Heute weiß ich, wie vergeblich das war. Denn das hieß schon damals, mit einem Blinden von Farben zu reden.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 4 Wochen von fractus.
Ansicht von 25 Beiträgen - 2,601 bis 2,625 (von insgesamt 3,000)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.