Startseite Foren Halle (Saale) Programmankündigung des MDR: “Rassistisch motivierte Gewalttaten in der DDR – Warum kamen die Täter davon?“

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 40 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  teu vor 3 Wochen, 3 Tagen.

Ansicht von 16 Beiträgen - 26 bis 41 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #302029

    Einzelbeispiele von Auseinandersetzungen von DDR-Bürgern und Ausländern kann ich nicht bewerten. Es ist aber absoluter Unsinn und untypisch das von der DDR-Justitz Straftaten gegen Ausländer nicht verfolgt wurden.
    Es war doch eher so das nach Schlägereien den Ausländern mehr Glauben geschenkt wurde.Ich kenne zumindest einen konkreten Fall.
    Wenn Wessis die DDR-Geschichte untersuchen kommt meistens Blödsinn raus.

    #302030

    Einzelbeispiele von Auseinandersetzungen von DDR-Bürgern und Ausländern kann ich nicht bewerten.

    vs:

    Es war doch eher so das nach Schlägereien den Ausländern mehr Glauben geschenkt wurde.Ich kenne zumindest einen konkreten Fall.

    Aha.

    #302048

    Die ehemalige DDR war ein Tummelplatz für Diktatoren jeder Art, Kriminelle jeglichen Couleurs und nicht zu vergessen, Stasi-Mitarbeiter.

    Hab ich noch „Insassen“ vergessen zu erwähnen?

    #302049

    Sorry, mir fällt noch ein, die unterernährten Kindergarten und Schulkinder und deren zugekokste Eltern. Zugekokst, weil NULL Perspektive und Hoffnung.

    #302058

    teu

    @frauhalle: Dein Problem ist: Absolutes Unwissen.

    #302084

    teu

    Ich habe mir diese Sendung angetan.
    Es waren also Asoziale, wie sie heute auch existieren, die Gewalt gegen Ausländer ausübten – nach dem Motto: Wir ficken unsere Hühner selber.

    Körperlich stark in der Gruppe. Also feige.
    Geistig minderbemittelt, und das selbst in der Gruppe.

    Es waren also Leute, die damals, wie heute, mit der Zivilisation nicht zu tun haben, aber von ihr ernährt werden.

    #302085

    War interessant, Neues über den Fall zu hören.
    Dass die Kubaner eine organisierte Schlägerei angefangen haben und dass „Er habe damals mit einem rassistischen Aufruf gegen die „schwarzen Affen“ zum Angriff auf die Kubaner aufgefordert, soll er im Vorgespräch erzählt haben. – Quelle: https://www.mz-web.de/28845796 ©2017″ von einem Westdeutschen stammte. Un ein weiterer Westdeutscher soll die Situation eskaliert haben.

    4:40
    https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video-153562.html

    Es hat sich aber an der Sache nichts geändert, dass es quasi eine Gasthausschlägerei wie zwischen Jugend Dorf A und Jugend Dorf B war, die im Umfang eskalierte. So etwas kam und kommt immer wieder vor, auch mit Toten. Und nun aus politischen Propagandagründen die Staatsanwaltschaft anzugehen, weil sie richtigerweise maximal einen Totschlag und keinen Mord sieht, ist unmöglich.

    #302088

    Ach Manno, ich wollte noch die Geschichte erzählen, wo mein Arbeitskollege und ich, völlig besoffen aus X50 herausfielen und wir uns via Straßenbahnschienen, als Leitmedium, in Richtung Merseburg-Nord fortbewegten, weil, da gab es damals für Männer eine besondere Gast-Stätte. Natürlich inoffiziell, …. „pruuuust“
    Da wollten wir hin!
    Nun, es kam uns eine Streife der sowjetischen Streitkräfte entgegen,die den Flugplatz bewachten.
    Dummerweise hatte mein Kollege wohl ein Bier mehr als ich, der warf sich auf die Gleise und markierte Maschinengewehrfeuer. „Rattatatatataam“
    Kurz gesagt: Man verbrachte uns beide in eine Straßenbahnhaltestelle.
    So eine Kalaschnikow ist respekteinflößend.
    Wir wurden gefilzt.
    Wie hieß der Schnaps zu 15 Mark? – ich habs vergessen – den hatten wir bei uns.
    Den nahmen sie uns ab, setzten sich sich neben uns, und stellten eine Flasche Wodka hinzu.
    So soffen wir.
    Frühmorgens kam dann eine Straßenbahn und nahm uns mit.

    Blauer Würger, 14,50 .aber auf Grund der Tatumstände tippe ich auf Wodka Lunikow! 😉
    Falsch abgebogen erlag schon mal jemand einer 7,62, machte damals auch Schlagzeieln. Sogar in der Presse.
    Und Wilhelms lag am Weg, da blieben die meisten Heimkehrer hängen, bis zum besagtem Etablisement hätte ihr auf allen Vieren weiter gemußt. 🙂

    #302089

    Es gab in Merseburg keine Diskothek Saaletal, da wurde wohl die Zeitenwende übersehen?

    #302161

    @frauhalle: Dein Problem ist: Absolutes Unwissen.

    Schön zu lesen, dass du so „gut“ über mein Leben bescheid weißt.

    Ich wurde selbst Jahre, ach was sage ich, Jahrzehnte geschunden und gedemütigt, in dieser Zeit.

    Auch konnte ich mich nicht selbst verwirklichen, in dieser Zeit, so wie es z.B. ein Trump oder ein Obama oder eine Merkel in der netten westlichen Welt können.

    Seit nahezu 27 Jahren lebe ich jeden Tag den ich (er)leben darf, in Freude und Glück.
    Soetwas wirst du dir nicht vorstellen können.

    #302165

    Man sollte das Wort Freiheit nicht überhöhen, wenn man bedenkt, wie viele Menschen in diesem System letztlich in Unfreiheit in Freiheit leben, weil sie nicht mehr und nicht weniger als billige Verfügungsmasse für frühkapitalistisch denkende Unternehmen darstellen, deren Agieren von überwiegenden Teilen der Politik wissentlich und willentlich gebilligt wird, weil sie sich offenbar als devote Diener dieser Strukturen erweisen.

    #302191

    teu

    „Vielleicht wird uns eines Tages die Erkenntnis kommen, dass erst jener Beitritt zur Bundesrepublik uns zu den DDR-Bürgern hat werden lassen, die wir nie gewesen sind, jedenfalls nicht, solange wir dazu gezwungen wurden.“
    Wolfgang Hilbig

    #302203

    Wir wurden von den Kubaner gezwungen, an einer Hochzeit teilzunehmen, bekamen schwarze Bohnen, nein nicht um die Ohren, zu essen.

    #302209

    Es gab in Merseburg keine Diskothek Saaletal, da wurde wohl die Zeitenwende übersehen?

    Es ging um den „Strandkorb“. Und der hieß unter „zivilen“ Namen anders, nämlich „Strandschlößchen“ oder auch „Saaletal“ https://www.mz-web.de/merseburg/merseburg-wirt-oskar-schickt-gruesse-7480108

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 4 Tagen von  Porbitzer.
    #302239

    Welchen „Beitritt“ meint denn Wolgang Hilbig da?

    #302248

    teu

    Welchen „Beitritt“ meint denn Wolgang Hilbig da?

    Gute Frage!

Ansicht von 16 Beiträgen - 26 bis 41 (von insgesamt 41)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.