Startseite Foren Halle (Saale) Politisches aus unserer Partnerstadt Karlsruhe

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 4 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #111484

    Der Karlsruher OB war gerade in Halle:

    Karlsruhes neuer OB auf Antrittsbesuch in Halle

    Da habe ich mal geguckt, wie es  politisch in Karlsruhe aussieht:

    In Karlsruhe wurde Ende 2012 der SPD-Kandidat Dr. Frank Sentrup im ersten Wahlgang mit 55% der Stimmen gewählt. Davor war Karlsruhe immer fest in der Hand der CDU. Offenbbar wollten die Bürger einen Wechsel.
    Nach einem Jahr seiner Amtszeit ergab eine nicht repräsentative Umfragew, dass 48% der Sentrup-Wähler ihre Wahl bereuen. Drängt sich da nicht ein Vergleich mit Halle auf?
    Aber gewählt, ist gewählt!

    Bei der dortigen Kommunalwahl im Mai 2014 hat es wie Halle auch ein Mitglied der PARTEI für Tierschutz, Elitenförderung etc. in den Stadtrat geschafft. Er hatte mit der Ansiedlung von Baby-Einhörnern im Hardtwald und einem aufblasbaren KSC-Stadion im Wildpark geworben, es gibt also in Karlsruhe ähnlich viele politische Spassvögel wie in Halle.

    #111487

    Die Partnerschaft ist halt gut ausgesucht 🙂

    #111517

    Das ist nur ein kleiner Teil des großen Plans……..

    #111518

    Die CDU verliert doch ganz alternativlos die Großstädte.

    #111519
    #111522

    Davor war Karlsruhe immer fest in der Hand der CDU. Offenbbar wollten die Bürger einen Wechsel.

    Beim Übergang von CDU in SPD (oder auch umgekehrt) von einem Wechsel zu sprechen ist doch arg übertrieben.

    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    (Einstein)

    #111525

    Ist doch kein Wechsel, ist nur alter Wein in neuen Schläuchen… von einer Verräterpartei zur anderen…

    Die eine hat das „christlich“ verraten, die andere das „sozial“…, und „demokratisch2 ist was ganz anderes, als die uns verkaufen wollen…

    #111528

    Mit Karlsruhe verbinde ich eines der gelungensten Wahlplakate der letzten Jahre. Danke an die PARTEI!

     

    #111531

    Mit Karlsruhe verbinde ich eines der gelungensten Wahlplakate der letzten Jahre. Danke an die PARTEI!

    Wunderschön! Ob’s die verspießerte CDU-Wählerschaft kapiert hat?

    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    (Einstein)

    #111534

    Die verspießerte CDU aus Karlsruhe hat uns in Halle 1989/90 sofort mit viel Geld geholfen, während die Grünen weiter am Regenwaldretten waren und auf eine bessere DDR hofften.

    #111535

    Wolli, ich schrieb von der Wählerschaft, nicht von der Partei. Wer im Kapitalismus Geld gibt, erhofft sich davon einen Gewinn oder anders ausgedrückt: Nächstenliebe ist nicht vorgesehen.

    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.
    (Einstein)

    #111538

    Die CDU Karlsruhe hat bei den Kommunalwahlen 2014 gegenüber 2009 tatsächlich zwei Prozent Stimmen verloren, die dürften aber zur AfD abgewandert sein und nicht zur PARTEI, denn der PARTEI-Humor wird von CDU-Mitgliedern in der Regel nicht verstanden, ich bin da eine ungeliebte Ausnahme.

    Die beiden PARTEI-Stadträte werden sowohl in Karlsruhe als auch in Halle normale Stadtratsarbeit leisten, Anträge wie aufblasbares Stadion in Karlsruhe und Hochstraße in Halle rosa anstreichen werden nicht gestellt werden, denn das wäre ihr politischer Tod.

    #111539

    tröste Dich, im Sozialismus war es genau so

    #111544

    Nein, die PARTEI wäre nicht nur verboten, sondern die PARTEImitglieder könnten im „gelben Elend“ in Bautzen ihre Späße machen..

    #111586

    Übrigens hat es wie in Halle die AfD mit 3 Stadträten zur Fraktionsstärke geschafft.

    #112372

    Und wie sieht es in den anderen Partnerstädten von ahlle politusch aus ??

    #112381

    Und wie sieht es in den anderen Partnerstädten von Halle politisch aus ??

    #112382

    Jiaxing:
    Die Menschen jubeln unaufhörlich ihrem Oberbürgermeister Beng Wi-Gang zu. In nur 50 Tagen hatte Beng Wi Gang einen Damm aus Reissäcken quer durch das JangTse-Delta gelegt und die Stadt in ein Paradies für Wassersportler verwandelt. Ganz China freut sich über das Venedig des fernen Ostens.

    Oulu:
    Die Piratää Partejaa fordert, das Rentieralter auf 63 Jahre herabzusetzen. Außerdem tritt sie dafür ein, dass jeder Rechner in der Stadtverwaltung einen speziellen Papierkorb auf dem Desktop zur Trennung von Sonderzeichen mit überlangen Umlauten erhält.
    Die ohnehin immer zugefrorene Fontänää im Stadtpark von Oulu wird der Partnerstadt Halle als Ausweichquartier für ihre drei unfertigen Eissporthallen angeboten

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)

Das Thema „Politisches aus unserer Partnerstadt Karlsruhe“ ist für neue Antworten geschlossen.