Startseite Foren Halle (Saale) Personensuche Halle Saale

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #384414

    Guten Tag,

    Wie der Titel schon besagt befinde ich mich auf der Suche nach einer Person, die in Halle lebt.
    Es handelt sich um eine junge Frau, welche
    ebenso wie ich ursprünglich aus Baden-Württemberg kommt. Da ich sie leider nicht via Internetrecherchen und zahlreichen Telefonaten ausfindig machen konnte versuche ich mein Glück nun hier, in der Hoffnung, dass sie irgendjemand kennt 🙂

    Leider darf ich aufgrund Datenschutzes keinen Namen nennen.
    Demzufolge habe ich einen Steckbrief entworfen, welcher die Person so konkret wie möglich beschreiben soll.

    Steckbrief:

    Geschlecht: weiblich

    Alter: 20 (geb. Okt 2000)

    Größe: ca 1,70m (geschätzt)

    Haarfarbe: braun

    Geschwister: eine kleine Schwester, einen großen Bruder

    Vereine, Hobbies, Mitgliedschaften:
    Reiten, DLRG, früher Turnverein/Cheerleading

    Haustier: Hund namens Ben (Rasse weiss ich leider nicht mehr)

    Schulabschluss: Abitur 2019 (danach nach Amerika gegangen)

    Unschönes aber zur Suche hilfreiches Ereignis: vor ca 3-4Jahren einen Reitunfall mit anschließend 3 Monaten Koma, aufgrund Reitens ohne Helm, erlitten

    Wenn jemand die genannte Person kennt, würde ich mich riesig über eine Rückmeldung freuen:)
    Gerne auch privat über katepe37@gmail.com

    Ich danke vielmals.

    Kai P.

    #384982

    @Kai, wenn du weißt, dass sie trotz des Unfalls ihren Reitsport noch betreibt, würde ich an deiner Stelle bei den Reitvereinen einmal nachfragen, auch bei der DLRG!

    #385003

    Vielen Dank für den Ratschlag,

    Dies habe ich allerdings schon getan.
    Leider ohne Erfolg.
    Der Reitverein hat mir keine Auskunft aufgrund von Datenschutz geben dürfen und der Anlaufstelle der DLRG war der Name unbekannt.

    Tappe nun schon leider seit geraumer Zeit im Dunklen…

    #385005

    Versuch es einfach bei ihren Eltern in B-W, die werden ja wohl dort nicht ausgestorben sein; selbst bei Umzug ist sowas übers Meldeamt machbar

    #385219

    Ich habe mal vor etwa 2 Jahren in der Kl. Ulrichstraße in Nähe des “Urania” einen Aushang von jemandem gelesen, den es wohl auch so erwischt hatte wie dich.
    Veröffentliche den Steckbrief an Stellen, wo Leute wie du vorbei gehen. Rot, große Überschrift. Ich denke die Lesenden haben Verständnis für dich und zerstören den Aushang nicht. Wir alle hatten mal so ein ähnliches Problem…..wenn es auch lange her ist.
    Ich wünsche dir Glück!!

    #385220

    Vielen Dank für die lieben und hilfreichen Rückmeldung 🙂
    Ich hab mir die Tips zu Herzen genommen uns werde meine Suche fortsetzen.

    #385222

    Elfriede!!! Du hast Dich auch mal auf der Straße im Vorbeigehen verliebt? Wie sah er denn aus?

    #385223

    Nein, dafür aber mal woanders..

    #385224

    @Kai: Wenn SIE den Hund mit in Halle (Saale) hat, muss sie Hundesteuer bezahlen. Beim nächsten Loch in Jacke/ Hose zum zust. Amt gehen. Das war Ben! Wegen Schadenersatz….Wie der Hund aussah, das kannst du nicht wissen, du hattest ja nur Augen für Frauchen- ne kleine Notlüge wird man doch mal machen dürfen bei so einem netten Kerl! Das Amt könnte dann den Hundehalter anschreiben, wenn es aus Datenschutzgründen den Namen nicht hergeben will! Und- perfekt, oder? 🙂

    #385226

    Und- perfekt, oder?

    ….betrügerisch.
    Ich will ja dem Sucher nicht persönlich was am Zeug flicken, aber jemandem einfach so bei der Suche helfen, das ist naiv. Er gibt ja auch keinen Grund an, warum er sie sucht.

    #385232

    Und- perfekt, oder?

    ….betrügerisch.

    Ich will ja dem Sucher nicht persönlich was am Zeug flicken, aber jemandem einfach so bei der Suche helfen, das ist naiv. Er gibt ja auch keinen Grund an, warum er sie sucht.

    Vielleicht hat es einen Grund, warum sie ihm ihre Nummer nicht gegeben hat? Soll schon mal vorgekommen sein. Er hat irre viele Informationen. Stalking, wann fängt das an?

    Ich habe einen Kunpel, der hat eine Eigentumswohnung, dem hat der letzte Mieter die Wohnung zerkloppt und über ein halbes Jahr an Miete geprellt – aus Datenschutzgründen ist dem nicht beizukommen. Kein Strom-, oder TV-Anbieter, Polizei, oder Amt gibt Umzugs/Nachverfolgungs-Informationen raus. Er, der Vermieter ist vor allem schon ein gebranntes Kind – schon mal wegen Insolvenz eines Mieters aus 5000€ + Anwaltskosten… sitzen geblieben. Nur Anwälte dürfen solche Informationen abfragen – aber schlechtem Geld gutes Geld hinterher werfen? Da könnte man meinen, dass Datenschutz nur das Verbrechen schützt, alle anderen behindert und einsperrt, indem deren Freiheit beschnitten wird.

    #385240

    @Elfriede Ist das denn wirklich möglich, so eine Telefonnummer oder Adresse rauszufinden.
    Ich bin dafür noch zu jung. Mit solchen Tricks kenne ich mich nicht aus 🙂
    Das Problem ist, dass ich noch in Baden-Württemberg wohne, meine gesuchte Person damals allerdings mit ihren Eltern, aufgrund eines Jobangebots ihres Vaters nach Halle gezogen ist. Dh, vor Ort irgendwelche Suchen zu starten ist für mich leider nur sehr schwer möglich.

    @Hans Die Unterstellungen hab ich jetzt mal überhört. Ich verstehe deine Argumentation voll und ganz, aber dem ist nicht so. Ich würde keiner Fliege was zu Leide tun.
    Und ja, die Informationen die ich habe sind kurios, aber das liegt daran, dass ich und meine gesuchte Person eine Fernbeziehung geführt haben und sich dass nach ein paar Jahren immer mehr im Sande verlaufen hat, bis sie schlussendlich ein neues Handy hatte un ich nicht mehr ihre aktuelle Nummer habe. Ich möchte ihr definitiv nichts schlechtes antun.
    Mir geht es einfach nur darum wieder Kontakt aufzubauen. Wir sind damals keineswegs im Schlechten auseinander gegangen.
    Leider ist die Festnetznummer und die Adresse ihrer Eltern nicht im Addressbuchs zu finden, da ihr Vater Unternehmer ist und seine Daten geheim halten wollte.

    #385244

    Lieber Kai,
    das Geschriebene ist nicht böse gemeint. Merken würde ich mir die Ansicht auf jeden Fall mal. Durch Unrecht und Lügen, Bei Behörden Informationen erschleichen… bedenklich… Heutzutage kann man leider nichts und niemandem mehr glauben. Im Porno-Komerz-Spionage-Netz schon garnicht. Selbst der nette ChatpartnerInDivers stellt sich schnell mal als jemand eines nicht vermuteten anderen Geschlecht, oder als ein Animateur heraus. Verstehst Du? Auch Du könntest hier nur mal abklopfen, aus reiner Langerweile, oder als Findung einer Buchidee.

    Um der Geschichte, die Dir passiert ist, etwas positives abzugewinnen und Dich zu unterstützen, ein Tip von mir. Man sieht sich immer zweimal; was passieren soll, geschieht auch und wenn etwas nicht bald passiert, dann wahrscheinlich nie.

    Überlass bitte dem Mädel die Möglichkeit einer Entscheidung, den Kontakt wieder aufleben zu lassen – erzwingen wirst Du es nicht können. Es gibt Menschen die komplett neu anfangen möchten, müssen, oder haben.

    Ich wünsche Dir, gerade weil ich Deine geschilderte Situation nachvollziehen kann, alles Gute und eine glückliche Fügung in der besagten Sache.

    Tip – Anzeigen schalten unter Chiffre, oder im Radio – manche Medien vermitteln – bringt Quoten – wenn sie der Zeitung schreibt, es hat keinen Sinn, dann ihre Entscheidung akzeptieren, wenn sie sich allerdings positiv meldet 😉 alles klar?

    #385249

    @Hans,
    Ich kann deine Argumentation komplett nachvollziehen. Heutzutage ist über die Anonymität des Internets quasi alles Erdenkliche möglich. Ich hab das wohl nur etwas in den falschen Hals bekommen.

    Könntest du mir erklären wie das mit der Anzeige unter der Chiffre funktioniert. Habe das noch nie gesehen oder gehört. Und kostet mich das Geld? Wahrscheinlich schon oder?

    Vielen Dank nochmal, für die ganzen Rückmeldungen 😀

    #385252

    Ich probiere es mal.

    Du schreibst bei einer Zeitung unter Chiffre (das ist eine Nummer, unter der Deine Announce anoym, unter Wahrung des Datenschutzes, veröffentlicht wird – kann auch ein Code wie z.B. „Verlorene Flamme“, oder etwas weniger Schwülztiges sein) eine Nachricht, im Anzeigenteil, an den entsprechenden Interessent. Die Zeitung vermittelt zwischen Euch beiden. Wenn die Interessen zueinander passen, dann leitet die Zeitung den Kontakt ein. Bei einem Radiosender kann man meines Wissens auch so etwas machen. Die Vermittlerrolle übernimmt da dann der Radio-Moderator. Mach Dir vorher ein ordentliches Konzept, mit Dingen, die Du preisgeben willst und welche nicht. Wenn Du Deine Storry ordentlich vorbereitest, einen interessanten Audioschnitt vorbereitest, vielleicht persönlich/telefonisch von Deiner Idee überzeugst, kann das z.B. im Frühstücksradio ein cooler Renner werden. Die suchen eigentlich immer nach interessanten Storys. Zur Not sogar die Sprecher direkt mit einer Mail anschreiben (mailadresse findest Du meist auf den Radioseiten – da gibt es richtig nette und aufgeschlossene Leute. Telefonieren geht auch – kommt natürlich darauf an, wie fit Du bist – Eine Idee muss halt im Kopf erst Form annehmen – und am Telefon ist schnell mal was abgelehnt) Deine Nachricht spricht sich im Idealfall unter den Hörern herum, bis jemand Deine Zielperson erkennt und dem Radio unter deiner Chiffre einen Tip gibt. Dann läufts. Zumindest ging das vor einigen Jahren noch so. Das war vor der Zeit der bezahlten Partnerbörsen, wo eigentlich jedem egal ist was er letztendlich bekommt und nimmt. Radio hat meiner Meinung nach immer noch viel Reichweite – musst nur den richtigen Sender aussuchen, den Freunde/Kollegen/Eltern von ihr, oder sie selber sogar, im richtigen Moment hören…

    Halt uns auf dem Laufenden – vielleicht hat Hallespektrum auch Interesse, oder benutzbare Verbindungen – Die Story nahm hier ihren Lauf und brachte vielleicht Ost und West wieder zusammen 😉 Beste Werbung.

    Halt die Ohren steif!
    LG

    Nachtrag:
    Zeitungsanzeigen kosten bestimmt was. Klar, die Blätter müssen von was leben.
    Radio sollte nix kosten – die Story ist wertvoll genug – bringt interessante Sendezeit – würde ich probieren. Eine Chance auf Erfolg hast Du, sonst würde ich nicht, wie andere auch, hier drauf anspringen.

    #385253

    Wow ok, erstmal vielen lieben Dank für die ausführliche Erklärung. Auf die ganzen Ideen wäre ich selbst garnicht erst gekommen. Ich werde mich mal schlau machen und gucken was sich so in die Wege leiten lässt.

    Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße und herzlichen Dank

    #385255

    Stalking, wann fängt das an?

    Ein guter Hinweis. Vielleicht wäre es für den Suchenden an der Zeit, von seinem Unterfangen abzulassen.

    #385262

    Als ” erfahrene” Frau habe ich diese Anregungen gegeben.Das will ich kurrz erzählen. Wir waren 32 Schülerinnen bei der Entlassung aus der Schule und ich habe ein Klassentreffen organisiert. Frauen wechselten durch Heirat den Namen, andere verließen die DDR, einige leben nicht mehr. Da kommt man auf Ideen. Schließlich ermittelte ich einen Assisten der Uni., der uns in Russisch ein paar Monate unterrichtet hatte, den wir alle prima fanden, der mit uns eine Schnitzeljagd maschte an einem Sonntag. Ich fand seinen Namen in den Tagebüchern von Brfigitte Reimann ( “Franziska Linkerhand”)- er war doch nicht Lehrer geworden, sondern Dramaturg. Voriges Jahr starb er über 90jährig. Er war so glücklich, dass er bei unserem Treffen dabei sein konnte. Und über seine Freude habe ich mich am meisten gefreut neben meiner ureigenen, ihn wiederzusehen.

    Und wenn wir (alle) weiter so argwöhnisch sind und hinter jedem einen Betrüger vermuten, dann steht es schlecht um die sozialen Beziehungen in Deutschland.
    Ich halte es lieber so wie mein Sohn, der es einmal so ausdrückte:
    “Jeder, der dir auf der Straße begegnet, ist dein Freund. Ihr wisst es nur noch nicht!”

    Vielleicht muss man erst älter werden, um zu erkennen, dass dies der richtige Weeg ist, mit den Mitmenschen klarzukommen.
    Und deshalb ist es so kühl geworden, fast kalt, im Lande……schnell mal ‘ne Strickjacke holen! 🙂

    #385264

    @Kai und @Hans: gar nicht wird gar nicht zusammengeschrieben.
    Und wenn wir 3 zusammen schreiben, dann wird es auch gar nicht zusammengeschrieben. Und nun habe ich euch gleich gezeigt, wie es mit manchen Sachen ist bei der deutschen Sprache, wenn ihr es begriffen habt.
    Zusammenbrechen (es bricht etwas zusammen, geht kaputt), aber wenn wir zusammen brechen, dann war das vorher Gegessene oder Getrunkene entweder schlecht oder zuviel des Guten. 🙂

    #385268

    Merke: Nach dem Zusammenbrechen haben wir Zusammengebrochenen zusammen gebrochen.

    #385292

    Welche Zeitschriften und Radiosender sind denn in Halle beliebt. Welche würdet ihr mir empfehlen zu kontaktieren? (Kenn mich damit GAR NICHT aus 😉 @Elfriede)

    #385302

    Du, weißt du, Kai, das geht vorbei. Es gibt noch so viele andere Mädchen.

    Und Reiten und Hunde: auf kurz oder lang wird Teuerste Dir auf den Sack gehen.

    #385331

    Du k e n n s t also den richtigen Namen von deiner Fernbeziehung??

    #385335

    @Elfriede Ja klar, den darf ich aufgrund von Datenschutz nur leider nicht nennen (hatte ich zuvor getan, deswegen wurde mein Artikel erst nicht freigegeben für andere Nutzer)

    Ich kenn auch den Namen des Vaters, des Bruders, der Schwester, den der Mutter leider nicht mehr und vereinzelt auch noch paar Namen von damaligen Freundinnen und Freunden.

    Wir waren tatsächlich vier Jahre lang in Kontakt. Mit 15 /16 Jahren gabs für uns damals allerdings kaum Möglichkeiten uns über die fast 500km Distanz regelmäßig zu treffen. Dann kamen tragische Ereignisse wie bspws. ihr 3 monatiges Koma (Reitunfall) dazu und so hat es sich leider immer mehr und mehr im Sande verlaufen, weil sie sich jemand gewünscht hat, der dauerhaft bei ihr sein kann. Das hätte ich ihr gerne geboten, konnte ivh natürlich aber nicht. Wir hatten ja schließlich noch nicht mal zur gleichen Zeit Ferien (Ihre letzten zwei Sommerferienwoche waren meine ersten zwei Wochen). Hätten wir damals beide im gleichen Ort gelebt, oder zumindest etwas näher beieinander, wäre ich wahrscheinlich heute nicht hier gelandet. Das beantwortet vielleicht auch denen die Frage, die mich als Stalker o. Ä. betiteln. Ich glaube kaum, dass sich ein 15 jähriges Mädchen, 4 Jahre lang mit einem Stalker außeinandersetzt. Wenn sie einen Steckbrief über mich schreiben müsste, würden da wahrscheinlich noch viel mehr und viel kuriosere Informationen drin stehen, weil sie sich wirklich alles über mich gemerkt hat. Ich kann denen die mir jetzt immer noch nicht glauben auch gerne Chat-Auschnitte zeigen, in denen definitiv zu sehen ist, dass ich keine bösen Absichten hatte oder jemals haben werde.

    #385339

    Dann ist es doch das Einfachste, wenn du bei der Stadtverwaltung/ Einwohnerwesen oder Einwohnermeldeamt anfragst. Wählst die 115 und lässt dir einen Termin geben bzw. sagen sie dir, wie du das über E-Mail machen kannst.Das alles Coronas wegen, weil persönliche Begegnungen einzuschränken sind.

    Jetzt hat mich direkt der Ehrgeiz gepackt, dass du deine Freundin findest. Titel: Elfriede recherchiert und hilft! 🙂

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 28)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.