Startseite Foren Halle (Saale) OB-Wahl 2019: Nachgefragt bei Martin Bochmann

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 1 Woche, 1 Tag.

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #357063

    HalleSpektrum hat den Halleschen OB-Kandidaten 11 Fragen gestellt und sie um eine Antwort gebeten. Diese Antworten, die wir in den nächsten Tagen verö
    [Der komplette Artikel: OB-Wahl 2019: Nachgefragt bei Martin Bochmann]

    #357064

    Freibier für alle!
    So, jetzt bin ich es los!

    #357065

    Die Satirepartei müsste für den Aufwand, den sie bei der OB-Wahl verursacht, zur Kasse gebeten werden.

    #357066

    Wolli, bei „Die Satirepartei müsste für den Aufwand, den sie bei der OB-Wahl verursacht, zur Kasse gebeten werden“ bin ich absolut Ihrer Meinung!

    Allein schon der Name des Kandidaten! Und dann auch noch zusätzlich von der cDU unterstützt. Als Wähler würde ich mir da schon verschaukelt vorkommen.

    #357067

    Satire muß man schon verstehen können. Und sie ist nicht nur komisch:

    #357068

    Durch die Teilnahme dieser Spasskandidaten an Wahlen wird unser parlamentarisches System der Lächerlichkeit preisgegeben. Diese PARTEI dürfte zu Wahlen nicht zugelassen werden.

    #357116

    Durch die Teilnahme dieser Spasskandidaten an Wahlen wird unser parlamentarisches System der Lächerlichkeit preisgegeben.

    Meine Sorge ist eher, dass sie Stimmen von ernstzunehmenden Kandidaten abziehen und deren Gang in die Stichwahl gefährden. Damit könnte insgesamt die Wähler Grundstimmung „verfälscht“ werden.

    #357118

    Auszug aus dem Parteiengesetz:

    „Parteien sind Vereinigungen von Bürgern, die dauernd oder für längere Zeit für den Bereich des Bundes oder eines Landes auf die politische Willensbildung Einfluß nehmen und an der Vertretung des Volkes im Deutschen Bundestag oder einem Landtag mitwirken wollen, wenn sie nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse, insbesondere nach Umfang und Festigkeit ihrer Organisation, nach der Zahl ihrer Mitglieder und nach ihrem Hervortreten in der Öffentlichkeit eine ausreichende Gewähr für die Ernsthaftigkeit dieser Zielsetzung bieten.“

    Offenbar sind die Ziele der PARTEI ernsthaft genug, um sie als Partei anzuerkennen. Das ist auch gut so. Nichts ist schlimmer für die Demokratie, als für eine „wirklich“ ernsthafte Partei zu kandieren und dann sowas wie Boris Johnson oder Donald Trump oder vielleicht noch einen Björn Höcke zu bekommen.

    Gelle Wolli?

    #357122

    Nein und nochmals nein !
    Die Kandidaten der Spaßpartei sind eine Beleidigung für alle ernsthafetn OB-Kandidaten und ihre Wähler stehen den linken und rechten Extremisten nahe.

    #357126

    Sind sie denn nur eine „Beleidigung“ oder gar eine Gefahr für die Demokratie?

    #357129

    Puh! Überall linke und rechte Extremisten. Und die Mitte nur noch hauchdünn und verängstigt. Wohin führt das? => Weimarer Republik.

    #357134

    teu

    Nein und nochmals nein !

    Die Kandidaten der Spaßpartei sind eine Beleidigung für alle ernsthafetn OB-Kandidaten und ihre Wähler stehen den linken und rechten Extremisten nahe.

    Eulenspiegel war ein Nazi?

    #357149

    Och ( geborgt vom Namen des Bewerbers),

    „Zur Zeit eyn Narr sein, ist auch Kunst und Weisheit“ sagt der GEPFEFFERTE SPRUECHBEUTEL. Nur ist jetzt gerade eben nicht die Zeit dafür!

    Aber ja, L i b y e n, da muss man schon überlegen, wie man das schreibt, ich komme auch öfter ins Grübeln, aber Eselsbrücke:
    I kommt im Alphabet zuerst, y kommt später. 🙂

    OCH zurück geb.

    #357157

    Ist doch süß, dass Wolli meint, entscheiden zu dürfen, wer an einer freien Wahl teilnehmen darf und wer nicht. Ich meine, das wussten wir ja schon, aber mit welcher Eisernheit er sein Demokratieverständnis manchmal zur Schau trägt, ist schon beeindruckend.

    #357159

    Möglicherweise ist das ein schlau eingefädelter Gag, dass so eine Partei und solche Kandidaten eben doch nicht verboten werden. Sie sind ein verschleierter Intelligenztest, dem die Wähler geschickt unterzogen werden und durch ihr Auftreten kommt ein bisschen Lockerheit in den stressigen Wahlkampf. Habt ihr nicht auch amüsiert seinen Antworten zugehört?
    Bestimmt bekommt er, der Bewerber Bochmann, ein paar Stimmen.

    #357245

    Aber ja, L i b y e n, da muss man schon überlegen, wie man das schreibt, ich komme auch öfter ins Grübeln, aber Eselsbrücke:

    Oh Mist, erwischt! Und ich kann es noch nicht mal aufs hallespektrum schieben, ich hab es wirklich falchs geschrieben.

    Immerhin kann ich Libyen und Syrien unterscheiden, das können so einige Hutbürger nicht. Bürgerkrieg und Flucht irgendwo da am Mittelmeer, das überfordert so einige…

    #357308

    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
    Daumen hoch dafür- (aua, meine Rhizarthrose, Mist) Findet man heute selten.

    #357317

    Durch die Teilnahme dieser Spasskandidaten an Wahlen wird unser parlamentarisches System der Lächerlichkeit preisgegeben. Diese PARTEI dürfte zu Wahlen nicht zugelassen werden.

    Da gab es schon einen

    #357330

    Den Hochstapler fand ich gar nicht spaßig….

    #357699

    Es ging um Lächerlichkeit!

    #357728

    Verrückte muss man nicht gewähren lassen.

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.