Startseite Foren Halle (Saale) Niemanden zurücklassen!

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #372699

    Es sind anscheinend nicht alle Hallenser abgetaucht. Es gibt noch Menschen in unserer Stadt, die sich um andere sorgen. Während sich Halle dank des of
    [Der komplette Artikel: Niemanden zurücklassen!]

    #372700

    Bevor auf den Insel- Lagern eine große Epidemie ausbricht, und die Lage noch unkontrllierbarer wird, sollte Deutschland handeln.
    Östereich Ungarn ist handlungsunfähig und hofft, das läßt sich mit Zäunen regeln.
    Jeder verständige weiß, das wird nichts.

    #372701

    Haben wir den Platz, um Flüchtlinge 14tage und länger in Quarantäne zu halten? Oder soll da gleich was anständiges verbreitet werden?
    Meinung dazu, die begreifen es nicht. Siehe Halberstadt

    #372702

    Ich begreife, dass wir so damit beschäftigt sind unsere eigenen nicht vorhandenen Wunden zu lecken, dass wir unsere Menschlichkeit vergessen. Ich schäme mich.

    #372703

    „Haben wir den Platz, um Flüchtlinge 14tage und länger in Quarantäne zu halten?“
    Nein, wir haben keinen Platz und kein Geld. Dafür sind die Griechen mit ihrem riesigen Land und ihrer starken Wirtschaft zuständig. Und bitte, bloß keine Eurobonds!

    #372704

    Fühlt denn kaum jemand sonst eine Verantwortung für die Menschen, auf deren Kosten wir teilweise leben?
    Muss Solidarität an der Landesgrenze enden?
    #LeaveNoOneBehind

    #372705

    Lager-Realitäten: 1 Toilette für 200 Personen!
    Und die reinlichen Deutschen horten Klopapier und Seife.

    #372707

    Lager-Realitäten: 1 Toilette für 200 Personen!

    Und die reinlichen Deutschen horten Klopapier und Seife.

    Das weißt du woher?

    #372709

    Also interessieren uns unsere deutschen und die europäischen Asylgesetze nicht mehr. All die die für offene Grenzen für jederman plädieren sind also gegen die Gesetze des deutschen Staates. Soetwas ist man normaler weise nur von Reichsbürgern gewohnt. Was die Linksextremen der Interventionistischen linken da fordern ist ganz klar gegen die Gesetze dieses Landes, also Staatsgefährdend.

    #372710

    Nein, wir haben keinen Platz und kein Geld. Dafür sind die Griechen mit ihrem riesigen Land und ihrer starken Wirtschaft zuständig. Und bitte, bloß keine Eurobonds!

    Es gab doch finanzielle und personelle Hilfen. Zum Glück haben die Türken aktuell größere Probleme als weiter zu provozieren und Migranten über die Grenze zu scheuchen.

    #372724

    Also interessieren uns unsere deutschen und die europäischen Asylgesetze nicht mehr. All die die für offene Grenzen für jederman plädieren sind also gegen die Gesetze des deutschen Staates. Soetwas ist man normaler weise nur von Reichsbürgern gewohnt. Was die Linksextremen der Interventionistischen linken da fordern ist ganz klar gegen die Gesetze dieses Landes, also Staatsgefährdend.

    Hast du Fieber?

    #372725

    Nein, wir haben keinen Platz und kein Geld. Dafür sind die Griechen mit ihrem riesigen Land und ihrer starken Wirtschaft zuständig. Und bitte, bloß keine Eurobonds!

    Es gab doch finanzielle und personelle Hilfen.

    Ein bißchen Pippi Langstrumpf Argumentation! Den Menschen auf den Ägäis Inseln, die uns seit Jahren die Flüchtlingen vom Hals halten müssen (nach der „Logik“ von Schulze, McPoldy pp.) sind durch den kontinuierlichen Rückgang des Tourismus infolge der Dauerflüchtlingskrise, die dort herrscht, die Haupteinnahmen weggebrochen. Von den Einbußen im allgemeinen Sozialleben wollen wir lieber gar nicht sprechen. Dafür gab und gibt es keine „Hilfe“.

    #372727

    Die effektivste Hilfe für die Griechen wäre dann wohl die konsequente Rückführung der abgelehnten Asylbewerber in ihre Herkunftsländer.

    #372728

    Die effektivste Hilfe für die Griechen wäre dann wohl die konsequente Rückführung der abgelehnten Asylbewerber in ihre Herkunftsländer.

    Wegen Menschen, die so denken wie du, wird es sicher bald Kriege geben.

    Warum?

    Weil solche Menschen Fakten ignorieren.

    Ein Fakt: Der Klimawandel. Es werden noch viel mehr Flüchtlinge! Gewöhne dich einfach mal an die noch wenigen Flüchtlinge, welche derzeit in die EU einwandern. Das ist nicht schwer.

    Ich denke, dass in 15-20 Jahren ca. 100 Millionen Menschen bei uns leben werden, worunter sich ca. 40 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund befinden werden.

    Abschottung nutzt da rein gar nichts. Wanderungsbewegungen gab es immer! Eindeutig belegbar!

    #372761

    Lager-Realitäten: 1 Toilette für 200 Personen!

    Und die reinlichen Deutschen horten Klopapier und Seife.

    Das weißt du woher?

    Geht Mutti einkaufen?

    #372762

    Die effektivste Hilfe für die Griechen wäre dann wohl die konsequente Rückführung der abgelehnten Asylbewerber in ihre Herkunftsländer.

    Erst mal wären die Transitländer Üstereich- Ungarns dran.
    Aber das begreift nicht mal der Kurze!

    #372780

    Weshalb die? Damit wir nicht dran sind?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 3 Wochen von keule.
    #372782

    Die effektivste Hilfe für die Griechen wäre dann wohl die konsequente Rückführung der abgelehnten Asylbewerber in ihre Herkunftsländer.

    Und dann verteilen wir Corona dorthin, wo es eine noch viel schlechtere medizinische Versorgung gibt?

    #372785

    teu

    Die effektivste Hilfe für die Griechen wäre dann wohl die konsequente Rückführung der abgelehnten Asylbewerber in ihre Herkunftsländer.

    Ich erinnere mal an Friedland.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grenzdurchgangslager

    A38, Richtung Westen, hinter dem Tunnel der Einheit.

    #372810

    Das hätte ich mich nicht zu schreiben getraut, @Teu.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.