Startseite Foren Halle (Saale) Nicht Böllerverbot

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Jotemes vor 2 Wochen.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #334059

    Ich bin nicht für ein Böllerverbot. Der Scheißdreck gehört abgeschafft, dann hat sich das Thema erledigt.

    #334074

    Abschaffen ohne Verbot? wie soll das gehen? Bin dafür, Besitz und Verwendung illegale Böller stärker zu verfolgen. Fast alle ernsthaften Verletzungen (Finger ab und Schlimmeres) sind praktisch nur auf illegales Material zurück zu führen. Verboten ist war das zeug schon immer. In sofern greift auch die Argumentation des Berliner Charite-Arztes ins Leere: https://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/viel-zu-gefaehrlich—charit%C3%A9-oberarzt-will-boellern-verbieten-31792912.
    Zur Zeit hört man die charakteristischen Explosionen der so genannten „Pollenböller“ im Stadtgebiet im Minutentakt. Verstehe nicht, warum da niemand einschreitet. Gegen Ballerei mit legalem Material habe ich dagegen nichts, im Gegenteil.
    Wenn man vergleichsweise harmlose Feuerwerkerei verbieten will, weil es Unfälle mit illegalem Material gibt, wäre das so, als würde man Radfahren verbieten, weil es zuviel Unfälle mit friesierten Mofas gibt.

    #334098

    Ich bleibe dabei, abschaffen. Das wie wäre zu bereden. Aber alles drumherum führt zu nix. Wo bitte gibt es das Rumgeballere garnicht? In Frankreich? Oder irre ich mich? Nein, ich irre mich nicht. Also, geht doch! Weg mit dem Scheiß!

    #334116

    Was ist nun für Dich der Unterschied zwischen „Abschaffen“ und Verbot?

    Und vielleicht wäre es gut, in die Diskussion des Für und Wider rationale Argumente einzuführen. Die gibt es ja für beide Seiten.
    Gegen ein Verbot bin ich, aber bin durchaus für Einschränkungen. Mich wundert, dass nach wie vor in der Feuerwerkerei der Einsatz giftiger Schwermetalle gestattet ist, insbesondere im „Profi“-Feuerwerk. Es ist m.E. unglaublich, dass nach wie vor Antimon und Barium im Kilomaßstab von „Professionellen“ ins Publikum gepustet werden dürfen. Das geht auch ohne.

    #334117

    Unter dem Motto „Brot statt Böller“ ruft das evangelische Hilfswerk Brot für die stets zum Jahreswechsel zu Spenden auf.
    Wird deshalb weniger geböllert, natürlich nicht, denn dieser Aufruf ist von vorherein unsinnig, wer für Brot für die Welt spendet, böllert nicht.
    Warum auch den Menschen die Freude am Feuerwerk verbieten, ich bin da völlig heiwus Meinung. Einfuhr und Besitz von PÜolenböllern müßte jedoch mit gepfefferten Ordnungstrafen geahndet werden.

    #334118

    „Verstehe nicht, warum da niemand einschreitet.“
    Vielleicht, weil es schon vorbei ist, wenn es böllert?

    #334124

    dieser Aufruf ist von vorherein unsinnig, wer für Brot für die Welt spendet, böllert nicht.

    Das stimmt nicht, das weiß ich aus nicht nur eigener Erfahrung.

    #334137

    Warum geht ihr nicht auf meinen Einwurf mit Frankreich ein? Es bringt nichts über Einschränkungen u.s.w. zu reden. Da ist Halteverbot, aber…
    Parkverbot, aber… Das soll nicht sein, aber… u.s.f.
    Und „Brot statt Böller“ ist genau der Ansatz, wo die Christenheit ihr wahres Gesicht zeigen kann.

    #334143

    Nein, auch Christen wollen und dürfen Spaß haben, Jesus hätte auf der Hochzeit zu Kanaan aus Stroh Böller gemacht und feste mitgeböllert, der kannte nämlich die Menschen besser als die Berufsgeldeintreiber von Brot für die Welt, die nur unsere Knete, vor allem für ihre Verwaltung haben wollen.

    #334156

    Aber wolli, der hätte sich doch nicht selber angebrannt. Und Christen hatten doch schon ihren Spaß bei der Hexenverbrennung. Aber so böse wollte ich zum Jahresausklang garnicht sein.

    #334182

    Warum geht ihr nicht auf meinen Einwurf mit Frankreich ein?

    In Frankreich wird zum Nationalfeiertag (14 Juli) privat geböllert. In Griechenland zu Ostern. Die Auferstehung des Herrn ohne Lammbraten und Feuerwerk mag ich mir gar nicht mehr vorstellen.

    #334194

    hei-wu, den Lammbraten mache ich doch selber. Da steht keiner für mich auf. Aber meine Frau hilft heftig mit. Allerdings nicht beim Rotwein. Hab heute meinen Neujahrsspaziergang an der Saale gemacht und festgestellt, dass die Saubande schon wieder sämtlich neuen Bänke beschmiert hat. Es ist eine Jammer. Sylvesterdreck, naja, hatten schon schlimmere Jahre.

    #334592
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.