Startseite Foren Halle (Saale) Neuer Rekord im Stadtrat

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #352551

    Von Fraktionen und Stadträten wurden zur Plenarsitzung im August 55 schriftliche Anfragen an die Verwaltung gestellt, das ist neuer Rekord.
    Ich bin gespannt, ob die Verwaltung die Beantwortung während der Urlaubszeit bewältigt.

    #352556

    „Zu laufenden Vorgängen gibt die Stadt (i.e. Herr Bock) keine Kommentare ab!“

    #353083

    So kann man die Verwalttung auch von der Arbeit abhalten, wie schon festgestellt, haben viele Fraktionen einfach keine Aktenordnung, die aber einen Großteil der Anfragen überflüssig machen würde.

    #353121

    Es findet offenbar auch kein Austausch zwischen den Fraktionsvorsitzenden statt. Anstatt mit der Verwaltung zu arbeiten, wird gegen die Verwaltung gekämpft.

    #353125

    Ich hab erst mal alle Achtung vor denen, die sich monatlich den verlängerten Rücken breitsitzen.
    Aber bei einigen steckt mehr dahinter. Die die’s geschafft haben zum MDL/MdB, habens geschafft. Mancher träumt vom OB.
    Und auch wenn sich Unternehmer bei manchen Abstimmungen enthalten müssen, haben sie doch Kontakte.

    Für fachliche Fragen gibt’s doch auch Fraktionsmitarbeiter.

    #353129

    Wenn man sich manch eine Anfrage anschaut, müsste man die wegen Dummheit zurückweisen.

    #354225

    Sind denn alle Anfragen beantwortet worden?

    #354229

    Das steht bei Bürgerportal-Dingsbums

    #354246

    Sind denn alle Anfragen beantwortet worden?

    Die meisten Fragen sind in den Umweltausschuss verwiesen worden, obwohl man diese bei den vorliegenden Antworten hätte gleich im Stadtrat ausdiskutieren können.

    #359274

    Heute stehen nun noch mehr Anträge und Anfragen auf der Tagesordnung, offenbar konnten sich die Wahlkämpfer OB und Stadtratsvorsitzender nicht um die Tagesordnung der heutigen Sitzung kümmern, diese Tagesordnung hätten sie nicht unterschreiben sollen.

    #359275

    Es wird davon einiges ganz schnell erledigt werden, lieber Wolli.

    #359276

    Der wichtigste und spannendste Tagesordnungspunkt der Stadtratssitzung dürfte heute die Wahl des Stadtkämmerers sein.

    #359280
    #359295

    Genau, hat sich erledigt.

    #359352

    Ich habe Recht behalten, die Tagesordnung war zu groß.Die MZ schreibt, dass nur die AfD-Fraktion dem OB zur Wahl gratuliert hat, stimmt das denn, das ist ja ganz ungewöhnlich?

    #359353

    Dann hat nur die AfD Anstand, wie man so sagt?
    Von meinemm Standpunkt aus ist dieses „anstandshalber“ sowieso nur pure Heuchelei, also gar nichts wert im Grunde.

    #359354

    Das sehe ich auch so, aber ohne diese Heuchelei ist es auch wieder nicht recht.
    Die Vorsitzende des Stadtrates, Katja Müller(LINKE), hat hier voll versagt, sie hätte spätestens nach dem Gedenken an die Opfer des Attentates dem OB im Namen des Stadtrates mit einem Blumenstrauß gratulieren müssen.

    Lange und Mehrheim haben schon wieder den Angriff gegen Wiegand eröffnet, die haben sicher beschlossen, Wiegand nicht zu gratulieren.
    Wir können uns also weiter auf schwer erträgliches Gezänk im Stadtrat einstellen.

    #359356

    Diese Herren wollen aber nicht stänkern.Die machen das nur zum Wohle der Stadt Halle und im Namen der Demokratie.

    #359361

    Schmeißt die endlich aus dem Stadtrat, dann klappts auch mit sinnvoller konstruktiver Stadtpolitik.

    #359363

    Wenn hier fleißig die MZ zitiert wird,
    wer hat sich den dem demokratischen Rededuell entzogen
    und das Stadthaus wie der Teufel das Weihwasser gemieden,
    und den/die Herausforderer geschnitten?
    Soviel zum Thema Benehmen.

    #359365

    Da stimme ich redhall zu, Wiegand hätte sich im Stadthaus sehen lassen sollen, beim Rededuell mit Lange bin ich mir nicht sicher.
    Solche Fragen wie die vom ADFC, wie eine bestimmte Fahrradspur an der Kreuzung xyz geführt werden soll, muss ein Oberbürgermeister nicht fachlich beantworten können. Es ist unverschämt, solche Detailfragen zu stellen. Nächstens soll der OB die Ampelschaltung der Kreuzung Weinbergweg/Heidealle persönlich einstellen.

    #359372

    Nur er könnte das aber richtig, Wolli.

    #359380

    @Wolli Du hättest nicht recht behalten, wenn man nicht 40 Min. darüber diskutiert hätte, ob und wie man die Sitzung fortsetzen soll.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 weeks, 5 days von Riosal.
    #359847

    Die MZ behauptet, eine Fortsetzung der Stadtratssetzung wäre notwendig, weil es jetzt mehr Fraktionen gibt, das ist m.E. falsch

    #359849

    Warum meinst du, wäre das falsch?
    Ein Blick in die Tagesordnung des Stadtrates zeigt noch mehr Anträge und Anfragen als es bisher immer waren. Sicher hat sich die Anzahl der Stadträte, also potentieller Antragsteller, nicht vergrößert, aber durchaus sind einige Hinterbänkler weggefallen, die nie irgendeinen Antrag gestellt haben. Aber vor allem sind es die Fraktionen, die sich teilweise in völlig wichtigen Anträgen gegenseitig überbieten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 31)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.