Startseite Foren Halle (Saale) Neuer Damm auf der Halle-Saale-Schleife

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,276 bis 1,300 (von insgesamt 2,207)
  • Autor
    Beiträge
  • #59963

    @wolli:
    Schau mal da:
    http://www.mdr.de/mediathek/suche/mediatheksuche102.html?q=Sch%C3%A4ferMDR aktuell 03.08.2013, 19:30 Uhr
    – Zitat „Haupteinnahmequelle der Schäfer ist die Landschaftspflege.“

    MDR um elf 02.08.2013, 11:00 Uhr
    anschauen – Die Schäferin hütet Schafe auf nem Deich – mit Vertrag

    #59964
    #59967

    Und warum ist dann der Passendorfer Damm beweidet?

    #59977

    Na Untertan @muehle, bist du Dir sicher das diese arbeiten
    durch den Baustopp unrechtmäßig sind?
    Dann solltest du deiner demokratischen Pflichten nachkommen,
    und Anzeige erstatten und nicht nur Stimmung machen.

    #59979

    @Muehle,
    voll daneben, denn die Antwort liegt schon in deiner ungerechtferigten Beschuldigung.
    Wie mir @Wolli erzählte, soll das Peißnitzhaus, welches ja auf der Peißnitzinsel liegt, eine Gasheizung bekommen und dazu muß ja vom Festland her eine Gasleitung verlegt werden.

    #59990

    Auf Gimritz gibt es auch Gas. Ich weiß aber nicht, ob es sich bei den Roehren um Gasleitungen handelt. Überhaupt wird nach dem Baustopp viel gebuddelt Die neue Strategie ist, dass die Bauarbeiter Redeverbot haben. Zu Baubeginn war die Sache verschaerfter, da sperrte das Ordnungsamt das Gelaende ab gegen neugierige Blicke. Da wurde man schon mal ruede vom Fahrad gerissen. Die Lage ist jetzt viel entspannter.

    #59994

    Leute, sollen alle arbeiten eingestellt werden
    nur weil einer der Meinung ist es sind möglicherweise
    Dammarbeiten.
    Bitte prüft mal mit, ob es am Rannischen Platz und
    im gesamten Glauchaviertel nicht auch um
    versteckte Dammarbeiten geht.

    Nicht dass es noch Auswirkungen auf die
    Gerbersaale hat, die Stadtwerke evakuiert
    werden müssen und die Wiedereröffnung
    des MMZ gefährdet ist.

    Beitrag kann gerne gelöscht werden.

    #59996

    @Muehle,
    von woher soll denn das Gas kommen? Die Peißnitzhaus-Leute werden doch nicht etwa ein Gasvorkommen entdeckt haben!!

    #59997

    @Hei-wu,
    Gasleitungen sind nach DIN gelb gekennzeichnet!!!

    #59998

    Niemand hat die Absicht einen Damm zu bauen.
    2013
    Ihr lieber Stadtdiktator

    Und wenn der Deich fertig ist und wegen fehlender hydrologisch-geolgischer Beurteilung bei 10 Meter Hochwasser infolge Rückstau vor Kröllwitz der Damm bricht und dann die HaNeuer baden gehen, sind die Verantwortlichen schon längst irgendwo in der Karibik.

    #60007

    Da ihr euch offenbar zu fein seid, BILD zu lesen, wißt ihr auch nicht, dass Bönisch einen Brief an den OB geschrieben hat und dass evtl. eine Sondersitzung des Stadtrates zum Hochwasserdamm stattfinden wird.

    #60015

    Und Du @Wolli, weist nicht, dass ich im Bauaushub gelbe Lacksplitter gefunden habe
    Darauf erst mal eine Zigarette.

    #60016

    Danke@ Roshi..

    🙂
    Verkriecht sich mal in den unterirdischen Hochwasserbunker; Hei -Wu

    #60026

    Aikens war wahrscheinlich nur körperlich da.

    Eben! Ich erinnere mich noch mit einem Schmunzeln an den Bericht von Halle-TV, als Jacobs demonstrativ mit einem Sandsack in sicherem Abstand vor der Kamera stand und einen Flunsch zog, als einer, der wirklich geholfen hat, ihm den Sandsack aus der Hand nahm. Sowas wie den braucht man so dringend wie ein Arschloch am Ellenbogen.

    Aikens handelt mit politischem Auftrag, um Wiegand eine auszuwischen.

    Sehe ich auch so.

    #60037

    Anonym

    @Lackmus
    typischer Kommentar von dir. Dafür stehen wir früher auf?
    @wolli
    Ich kann ja nicht ahnen, dass Bild Bönischs Brief kriegt (Korrekturlesen oder zum Austragen?). Auf der Seite der CDU-Fraktion gibt es seit der Fragen von HalleSpektrum nichts Neues.
    Aber warum auch mit Bürgern reden…

    #60040

    Anonym

    Die anderen Fraktionen sind wohl auch im Urlaub. Naja, dann hoffe ich mal, dass in absehbarer Zeit „eventuell“ der Stadtrat tagt, informiert wird und einen Beschluss hin bekommt. Es ist zwar ein ehrgeiziges Ziel, langsamer zu sein als das Land…
    Weiß denn jemand, was auf der Peißnitz baulich passiert? Nützt doch nichts, sich hier die Köpfe einzuschlagen, aufgrund von Vermutungen.

    #60047

    Und? Was soll der Stadtrat denn beschließen? Den Auftrag an die Verwaltung, die Angelegenheit mit dem Land zu regeln, hat der Stadtrat schon gegeben.
    Im Bezug auf den angefangegenen Wiegandwall gibt es auch nichts zu beschließen. Das Ding wird eventuell vom Land übernommen und so lange das nicht der Fall ist, ist ein Weiterbauen widerrechtlich. Das einzige was man machen kann, ist die Sachlage zu diskutieren, Wiegand stärker zu verpfichten und eventuell eine Entschließung an das Land zu richten.

    #60048

    Und sich endlich mal auf die „Modernisierung der Brunnengalerie “ zu konzentrieren, denn ohne diese kann Halle-Neustadt auch „von Unten absaufen“!!

    #60049

    @prill
    Wann wird das passieren.
    Einen Standpunkt zur erhaltenen Schelte von Aeikens,
    gibt es ja leider nicht.

    #60057

    @Kenno: Das wäre in der Tat mal was, wo auch der OB tätig werden könnte, ohne seine Kompetenzen zu überspannen und Verwaltungsverfahren zu ignorieren. 😉 Aber hier wäre es trotzdem wichtig zu wissen, wie sich der zukünftige Damm auswirkt, ein Schnellschuss also auch nicht angebracht.

    @hallunke: Ich habe meine Kristallkugel leider verlegt. Keinen Nerv mich ständig zu wiederholen aber man muss sich da auch nicht irgendwie auf einen Standpunkt festlegen. Das liegt so oder so alles in der Hand des Landes. Halles Akteure haben alle mehr als deutlich zum Ausdruck gebracht, dass zukünftig, in welcher Form auch immer, Handlungsbedarf besteht. Wie die Gefährdung wirklich aussieht, muss aber auchnoch geklärt werden – kann gut sein, dass Aeikens recht hat.

    #60061

    Anonym

    @prill Der Stadtrat fordert vom OB als Chef der Verwaltung alle verfügbaren Infos u.a. Stand der Begutachtung, Stand der Bauarbeiten am Deich, welche Arbeiten werden aus welchem Grund weitergeführt…
    Dann kann der Stadtrat uns Bürger informieren, oder den OB zwingen die Klage gegen die Entscheidung des Gerichts zu stoppen…
    Oder sie machen nix

    #60062

    @prill
    „…Wie die Gefährdung wirklich aussieht, muss aber auchnoch geklärt werden – kann gut sein, dass Aeikens recht hat. …“

    Also doch die Kristallkugel bemüht.
    Für mich sieht das so aus um Zeit zu gewinnen und Geld nicht
    zeitnah ausgeben zu müssen, Stuft man die Gefährdung als nicht
    so bedenklich ein, schon ist ruhe.

    Leute ich verstehe euch einfach nicht, lasst ihr euch wirklich
    so leicht manipulieren.

    Tretet mal den Leuten kräftig in den Hintern, damit
    nicht wieder Jahre verschlafen werden.
    Die Begutachtung des Dammes ist für wann geplant.

    #60064

    Anonym

    @Hallunke
    Es ist tatsächlich möglich, dass Aeikens recht hat. Unter welchen Bedingungen dies so wäre, kann er uns vielleicht mal sagen.
    Ich bin stolz auf dich, endlich Einer der nicht manipuliert wird, voll wachsam, nur leider nicht tolerant.

    #60066

    Anonym

    Heute ist eine öffentliche Beigeordnetensitzung u.a Damm um 10:00 im Wappensaal, gestern irgendwann angekündigt, habs leider eben erst gesehen.
    Hoffentlich ist jemand da um das Ergebnis zu posten

    #60069

    @prill,
    mit dem neuen Damm ändert sich an den Grundwasserverhältnissen überhaupt nichts, da dieser garantiert nicht bis auf wasserundurchlässige Bodenschichten geführt wird (- 9 bis -11 m ), d.h. keine Tiefenabdichtung erhalten wird.
    Um dies zu verwirklichen müsste sich die Stadt Halle an den Mehrkosten beteiligen, die dem Land mit dem neuen Damm dann entstehen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre, 4 Monaten von admin.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1,276 bis 1,300 (von insgesamt 2,207)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.