Startseite Foren Halle (Saale) Neubau am Riebeckplatz

Dieses Thema enthält 34 Antworten und 25 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  l.amour vor 4 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #71300
    #71303

    Hier schon mal Kommentare von unserer Facebook-Seite:

    Christian Kunze Ich verzweifle noch an dieser Stadt. Der Entwurf hätte auch im Sozialismus gewonnen.

    Marcel Bender Sieht besser aus als das was jetzt zu sehen ist.

    Marco Tullner Gewöhnungsbedürftig

    Andy Aus Halle Was kommt eigentlich vor dem Gebäude hin, wo die Hochhäuser standen??? Das ist mal wieder typisch in Halle, erst abreißen und dann bleibt eine Baulücke!

    Richard Bohn da hätten aber auch die platten stehen bleiben können…

    Christopher Meister Ich wäre für nen ordentlichen park gewessen so für kinder das wäre doch ma was aber naja …

    Annegret Höhne Wiederspieglt wunderbar die heutige Gesellschaft…keine Zeit und kein Geld mehr für Kreativität. Schaut euch mal die interessanten Gebäude aus der Gründerzeit in der nördlichen Innenstadt/paulusviertel/Giebichenstein/…an!

    Steve Booker Eichholtz Verstehe, den Bauschutt vom Abriß nun wieder tetris-mäßig auf der anderen Seite aufbauen.. Und das Ganze dann den Bürgern als „Siegerentwurf“ verkaufen.. Hackt’s..????

    Schennie Fehr Schön is was anderes!

    Christian Münz Warum lässt man nicht mal die Bürger über solche Entwürfe entscheiden!?

    Jessica Wallenfang Immer mehr Häuser bauen und sonstiges !
    Anstatt die Straßen zu reparieren oder armen leuten zu helfen !

    Sabrina Drews sieht eher aus wie „zurück in die DDR“…

    Julia Franziska Sonntag Hässlichkeit in voller Pracht

    Tom Pickup Um gottes Willen!!! Da knurrt ja jeder BLindenhund! Haben die nen Architekten aus den 60igern exhumiert???

    Davy Jones mal abgesehen davon, dass es eher weniger schön ist…aber wer zur hölle soll/ will/ möchte dort wohnen?

    Ivonne Becker oh mein gott.geht ja garnicht.passt ja nicht mal zum stadtbild.

    Melli Mjagkov Eine Bürgerumfrage wäre schön gewesen

    Michael Sannig wow, wenn das der Sieger war, will ich gar net wissen wie die anderen Entwürfe aussahen…. also für mich sieht das Ding mal grottenhässlichst aus… da fand ich die alten Platten wesentlich stylischer. …

    Meike Ziegenhagen Das sieht jetzt nicht besser aus als vorher…

    Gary Mau Frage mich wer bei dem zugestimmt hat nur voll Idioten so wie unser Bürgermeister

    Elaine Schulz Ein paar Geranientöpfe an die alte Platte wären kostengünstiger gewesen.

    Peggy Schneider Hätten Sie auch das Alte stehen lassen können und bunt anmalen.

    Tom Tom Ich finds jut!

    Stefan Thormann Schaut doch klasse aus! Auper Design! Halle wird modern …

    Doreen Schwanherz Was soll das sein????

    André Mannchen Na vielen Dank. Sieht genauso scheiße aus wie die alten Platten…

    Scar Lett Warum bitte traurig???
    Fakt ist es gibt wichtigeres was zu verbesseern gibt als so ein quark da zu bauen

    Scar Lett Na also ich weiß ja nich……
    Statt dort so ein abartig hässliches ding hinzustellen sollten die mal lieber schauen welche kitas z.b verschönert werden könnten, ordnungsgemäße spielplätze oder wie schon viele rumheulen wegen hunden das man vllt auch mal schaut wo die besitzer mit ihren tieren hingehen können…..
    Nix ist mehr kinder oder tierfreundlich……
    Aber neeee…. da muss so ein komisches „wohnhaus“ hin…..

    Martina Wünsche Aida Außenkabinen, das war mein erster Gedanke. Das Ding gehört aufs Meer. War wohl der gleiche Architekt? Mein armes Halle aber Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters…

    Peter Max Alfred …….und das sieht jetzt besser aus ???

    V Wie Vallersleben Hauptsache der Damm kann warten, dann bauen wir lieber neue Plattenbauten…

    Kevin Koppsieker Wie die Deutschen nur meckern. Schon traurig.

    Cornelia Krumey ihr kennt doch das sprichwort,in halle werden die dummen nicht alle

    Sascha Lüdicke Halle is ne richtje Platte

    Stefanie Ibraimi Ohne Worte…. Bisschen was Grünes wäre schöner!!!

    Andre Nowak Ich weiß zwar nicht wo der Entwurf ist aber wenn die da was neues bauen wollen müssen die den DDR-Plattenbau erst noch abreißen

    Mie Ze ist das hässlich…

    Ronald Stahl Ein wenig Moderne gehört auch zu einer Großstadt und zum Riebeckplatz passts gut – finde ich !

    Pascal Kimoon Ich erinnere mich an einige ausgeschriebene Wettbewerbe und deren Siegerentwürfe – sei es der Riebeckplatz oder der Markt. Umgesetzt wurde letztlich nichts davon. Viel Lärm und Blabla um nichts. Warum dann aber diese Plattenbaulösung den Spielspaßwettbewerb für gelangweilte Architekten gewonnen hat, ist mir ein Rätsel und Beleg der Geschmacklosigkeit von Reißbrettarchitekten ohne Fantasie und dem Mut, anders zu sein.

    Made Leine Ich denke,schön ist anderst und passt nicht zu den Altbauten,die dahinter stehen.

    Steffi Lüdicke Totaler Mist-da hätten se ja gleich nur die Hochhäuser zurück bauen müßen

    Christoph von Bummel Die alten Hochhäuser verglasen wäre viel einfacher gewesen und hätte moderner ausgesehen als dieser Zweckbau.

    Franziska Schiedt Es wäre völlig unpassend, Bauten aus der Gründerzeit o.Ä. nachzuahmen. Ich finde es super! Sanierung ist leider meist teuer als Abriss und Neubau und da das Gebäude nun wirklich nicht nett anzuschauen war… Also warum nicht?

    Maren Hofmann Ich fand die beiden Hochhäuser hatten mehr Charme…

    Tinää Liike Hässlich !!!

    Julia Mußbach Man ersetzt Platte mit ner Platte, Respekt …..

    Jan Schleußner Sieht ja mal voll scheiße aus der Kasten.

    Marc Winter Wie heißt das Ding dann,… Riebeckplatte?

    Falk Huth Passt irgendwie zu den Nachbargebäuden. Also nicht schön, sondern angepasst oder?

    Stef Anie Naja…jetzt nicht der Hammer.

    Kim Pommer Das Geld ist Zweckgebunden und kann somit nicht für Kitaausbau, Straßenerneuerung usw verwendet werden!

    Ronny Warzecha Ich finds eher hässlich aber naja!!! nix besonderes…

    Ja An Das ist jetzt ein Scherz oder???

    Doreen DeCoffie Welche nicht – kreativen Personen haben denn dieses Plattenbau-Recycling-Gebäude zum Sieger erkoren? Gab es denn keine Wirklich guten Teilnehmer???

    Bine Rine willkommen zurück in der ddr. einziger unterschied: in der zeit wollten die leute dort noch einziehen

    Traum Tänzer moderne wäre toll. das erinnert leider eher an die waschbeton-ästhetik der 70er jahre. und jeder betrachter fragt sich: wann wird das gebäude fertig gebaut?

    Andreas Behringer Bei soviel Gemeinsamkeit hier in den Kommentaren fragt man sich wer das entscheidet?
    OB greif ein. Das ist ja Wahnwitz!

    Ramon Fuentes Nieto …geschmacklos!

    Chantal Ballé Furchtbar

    Annegret Höhne Warum muss etwas minimalistisch und uninspiriert aussehen, um „modern“ zu sein?

    Susann Dörfer Wer bitte hat denn das entschieden? Und was soll das sein? Doch nicht hoffentlich Wohnungen? Es ist doch gut so wie es ist… endlich mehr Luft und grüne Flächen… wozu jetzt etwas neues hinbauen? Lieber noch die hässliche HWG Platte auf der anderen Seite abreißen…

    Markus Hoffmann Hat jemand zu viel mit Holzbausteinen gespielt… lach

    Klaus-Werner Müller Das ist jetzt ein Scherz, oder? DDR-Beton war auch nicht hässlicher.

    #71309

    Da kommt schon Freude auf, wenn man das betrachtet. Die Twin-Tower hätten bleiben sollen und ordentlich hergerichtet.
    Das riecht hier nach Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Bau auf und reiß nieder, Arbeit gibt es immer wieder. Armes Halle.

    #71315

    Also ich finde die Architektur des Siegerentwurfes schon sehr sehr schick, allerdings passt es sich nicht wirklich in die umgebende Bebauung. Da passt der zweite Entwurf schon besser.

    #71317

    Kennt ihr das Buch „Die Architekten“ von Stefan Heym? Hier ein Auszug aus einem Interview dazu:

    SPIEGEL ONLINE: Den Konformismus, den Sie, Herr Heym, in „Die Architekten“ beschreiben, der die Leute so geprägt hat, wirkt der heute auch noch so, oder ist er ersetzt durch Anderes?

    Stefan Heym: Ja, wie viele Menschen, glauben Sie denn, sind überhaupt imstande, neue und originelle Ideen hervorzubringen, das ist ja schon eine Minderheit. Und da passiert es schon sehr oft, dass sie sich nicht durchsetzen können und stattdessen immer wieder eher nachgebaut und nachgeahmt wird, aber nicht nachgedacht

    #71319

    Und, Wolli, ist dies nun ein positives oder negatives Votum zum Siegerentwurf? Empfindest Du den Entwurf als originell oder nicht?

    #71320

    Ich finde den 2. Platz besser

    #71321

    Anonym

    Was für grottige Entwürfe. Einer ist hässlicher als der Andere. Architekten waren da am Werk? Alles klar.

    Der 2. Platz geht immerhin noch. Aber wozu das alte Gebäude abreißen, wenn das neue vom architektonischen Anspruch nicht besser ist.

    #71340

    Na da hat ja wieder mal jeder was zu sagen, haha. Wenn man bei jedem Neubau eine Umfrage machen würde, dann würde nie was gebaut, denn es gibt immer was zu meckern.

    Wenn ich meine Meinung dazu kundtun darf: Ich finde den Siegerentwurf gar nicht schlecht, aber er sieht tatsächlich ein bisschen wie realsozialistische Reminiszenz aus. Positiv fallen die versetzt angeordneten Fenster auf. Der zweite Entwurf gefällt mir wegen der runden Ecke, aber insgesamt wirkt er blockiger, weil alles statisch in horizontalen und vertikalen Linien angeordnet ist.

    Es gilt aber auch zu beachten, dass solche Entwürfe immer besser aussehen als die Realität später. Im ersten Entwurf sind überall die gleichen, farblich passenden Gardinen und ein grüner Baum hier und da auf dem Balkon. Wenn dann erst mal der hallische Pöbel mit der üblichen Geschmacksverirrung dort wohnt, dann wird das vermutlich gleich ganz anders aussehen.

    Ein Kompromiss aus den beiden Siegerentwürfen wäre vermutlich nicht schlecht.

    #71341

    Ich finde ebenfalls den 2.Platz besser.
    Übrigens: Hier geht es NICHT um den Bauplatz des ehemaligen Hochhauses! Vielmehr um den meines Erachtens wirklich baufälligen Bereich gegenüber der ehemaligen Eisbar (zu DDR-Zeiten legendär!!! 🙂 ) von dem früher die Brücke über die Magistralenzufahrt abging (die mit den beiden Hexaedern)

    #71367

    Ganz nette stilistische und orthographische Blüten in den FB-Beiträgen… sollte man als Buch herausbringen, vielleicht mit Epper-Zeichnungen…

    #71368

    @Erdgasfahrer: genau: es geht um den Bereich des jetzigen Edeka-Marktes und der Platte daneben. Für den ehemaligen Nordturm soll es im kommenden Jahr erst einen Wettbewerb geben.

    #71383

    Mein Geschmack scheint ja so gar nicht der der Stadt zu sein…. mir gefällt rein grafisch betrachtet der aller letzte Entwurf am Besten… aber aus nem Rendering herraus entscheiden ob die Grundrisse funzen will ich nicht… ich denke ich geh heute mir mal die Grundrisse anschauen… den Ditsch und Weber Entwurf find ich persönlich am Nichtssagendsten… Wo kommt denn die Rundung her?

    #71384

    10010110: Der hallesche Pöbel wird sich es kaum leisten können, die Fassade zu gestalten!

    Ich frage mich, wozu hier überhaupt so ein Klotz hingesetzt werden muss. Für welche Klientel soll das realisiert werden? Ein halbwegs vernünftiger Mensch wird dort kaum wohnen wollen. Wenn die HWG die Investition wieder refinanzieren will, muss sie mit entsprechenden Mieten operieren, für deren Höhe es in dieser Lage kaum Mieter geben wird. Warum muss die HWG als städtische Tochter dafür städtisches Geld ausgeben? Selbst wenn es über einen Kredit finanziert wird, ist die Tilgung über die Mieten risikobehaftet. Das Risiko trägt dann wieder die Stadt, weil die Gewinnabführung geschmälert wird oder gar völlig ausbleibt.
    Es ist ja auch im Gespräch, dass die Stadtverwaltung als Ankermieter an den Riebeckplatz ziehen soll – in dieses Gebäude oder in das noch auszuschreibende auf der anderen Seite. Bei zu erwartenden Mieten von 5-6 € pro m² kann ich die Stadt dann nur beglückwünschen, das nicht vorhandene Geld so effektiv-sinnlos auszugeben. Auch wenn die HWG eine städtische Tochter ist und die Miete sozusagen von der linken in die rechte Tasche transferiert wird – die HWG muss Mehrwertsteuer und Kapitalsteuer abführen.

    Mein Vorschlag: Die Bevölkerung der Stadt mitreden lassen, einen neuen Wettbewerb nur für einen Edeka-Markt mit wenigen stufenförmig darüber angeordneten Büroetagen, um eine optische Verbindung zu der Bebauung dahinter und daneben zu gewährleisten. Mit Dachbegrünung kann man hier auch sinnvoll gestalten. Aber das ist nur ein Vorschlag…

    #71437

    Vorschäge gäbs viele, aber das was da „Sieger“ geworden ist, das erzeugt hochgradig Augenkrebs.

    Klar, man sollte einen Übergang schaffen, von moderner Bebauung hin zum Mix, der dahinter vorherrscht. Aber…
    Die Pagode oder die anderen Klötze, die dort nunmehr in die Landschaft gestellt werden sollen, sind unerträglich.Da ist vom Stil her Entwurf 2 noch der Verträglichste. Wobei man den sicher auch ein bissel mit mehr Stil bauen könnte.Eventuell sogar mit Bogenfenstern und Säulen als optischer Kontrast. Meiner Meinung nach sollte sich dort allerdings die Anzahl der Geschosse auf höchstens 5 begrenzen.

    Genauso übrigens auch der geplante Neubau in der Niemeyerstraße. Müssen das unbedingt 7 Etagen sein, wenn doch rundherum alles mit maximal 4 Etagen gebaut wurde?

    #71464

    1. Platz für ein Ding, welches aussieht wie eine dieser Asiabsteigen am Ballermann? Meine Hochachtung. 😀

    Passend zur Saaleklinik und zum MMZ im Design einer Panzerfabrik, welche augenscheinlich von völlig besoffenen Ar(s)chitekten zusammengeklöppelt wurden,
    wäre mein Vorschlag dieser. 😀

    Im übrigen sollte die „Jury“ über einen Arztwechsel nachdenken, die momentanen Medikamente scheinen nicht zu wirken.

    Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten. (Erwin Pelzig)

    #71486

    Anonym

    @lackmus MMZ dann aber nur Fabrik für Schwimmpanzer. Ist es unhöflich wenn ich K(l)ackmus schreibe? Falls ja entschuldige ich mich. Sol ich für dich Medikamente mitbringen?
    Reiche doch einfach einen eigenen Entwurf ein und vergiss nicht die Kosten zu kalkulieren, denn Marmor ist teurer als man glaubt.

    #71497

    Neubaublöcke ! 🙂

    #71514

    Knackmus, du hast offenbar noch nie eine Panzerfabrik gesehen… schau dich mal bei Thyssen-Krupp und Wegmann um, damit du auf dem laufenden bist…

    #71516

    Es hat den Anschein, dass die Vorgabe für den Wettbewerb falsch war, weil die Ergebnisse auf einer Linienführung liegen, die man zwischen der Front des Lisa-Gebäudes und dem Dorint-Hotel ziehen kann und so prägnant sind, dass sie als neue Westfront des Riebeckplatzes anzusehen sind und es damit fast unmöglich erscheint, jemals noch ein geplantes Hochhaus davor zu setzen und sogar die Gefahr eines Teilabrisses der „Scheibe-West“ zu befürchten ist.

    #71828

    Die Jury will’s gern kleiner. Davon hat die HWG nix erzählt.

    HWG-Neubau am Riebeckplatz: Jury empfahl kleinere Variante

    #71835

    ayo

    Danke, dass es einer deutlich sagt, @Erdgasfahrer! Offenbar glauben viele (vor allem der FB-Kommentarioten) es ginge um die Fläche des Nordturmes. Und vielen Dank @wolli für das Zitat!
    Die beiden Favoriten haben das Zeug, die Gegend zu beleben und man kann nur hoffen, dass es dabei nicht bleibt. Was dem Viertel verloren gegangen ist, sind Menschen, die da wohnen. Ambiniert ist, dass sich der 1. Platz nach Osten öffnet – dort sind Kreisel, Baulücke und Bahnhof. Dort muss dann künftig anspruchsvolles folgen, soll der Neubau keine Investruine werden! Spannend, dass konsequent modern und licht und offen daherkommt. Das setzt neue Maßstäbe. Schade, dass er gekappt werden soll.

    Ein großer Zugewinn kann die Anbindung der einst abgeriegelte Martinstraße werden.

    #72415

    Was ist aus dem szabatistischen Sonnenlichttempel geworden?

    #93380

    „Seit dem Abriss der beiden Hochhäuser ist er eigentlich nur noch ein riesiger innerstädtischer Autobahnknoten.“

    Ja. Vorher wars ein riesiger innerstädtischer Autobahnknoten mit 2 verwaisten vergammelten Hochhäusern daneben.

    #93398

    Hmmm, also Gammel konnte ich an den beiden Hochhäusern nie erkennen…

    Wenn ich mir diese XXL-Postschließfächer auf den Bildern der „Architekten“ so angucke, hätte ich eine Sanierung der beiden Blöcke zumindest optisch besser gefunden, aber dann hätte einst Don Wahlen keine Steuergelder verbrennen können…

    Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten. (Erwin Pelzig)

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 35)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.