Startseite Foren Halle (Saale) Nach Zwischenrufen bei Merkel-Rede: möglicherweise Konsequenzen für Chemie-Professor

Dieses Thema enthält 147 Antworten und 35 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 3 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 148)
  • Autor
    Beiträge
  • #201467

    Anonym

    Gesichtsausdruck –> Menschenkenntniss –> falsche Interpretation!

    Sieh/hör dir doch die Videos an. Dann kannst du ableiten:
    Applaus -> von wem -> wofür!

    https://www.facebook.com/tvhalle/
    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/hochschule-merseburg-merkel100_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

    #201468

    Meine Fresse, der Applaus galt eindeutig Merkel.

    Er ist wie ein begossener Pudel aus der Veranstaltung rausgegangen. Niemand hat ihn dort erst genommen – mit seinem persönlichen Angst-Komplex.

    #201471

    Falls das mit dem Video und dem Applaus stimmt, kann man daraus nur ableiten: Gesichtsausdruck –> Menschenkenntniss –> falsche Interpretation! Diese Professoren arbeiten in dieser Universität. Der Arbeitgeber ist der Staat. Ich sehe immer wieder Parallelen zum DDR Staat, speziell in der Schule. Die meisten Lehrer haben damals das Richtige gedacht, aber das Gegenteilige gesagt oder haben den Mund gehalten. >> Sie sind mit dem Strom geschwommen.<< Lehrer, zu denen man damals einen überaus guten Draht hatte, sprachen privat ganz anders.

    Und dann noch die Lügenpresse, die das alles verschweigt. Und sicher wird Merkel von Putin bezahlt, oder?

    #201472

    Die Professoren in der DDR waren in der Regel feige, sie hatten zuviel zu verlieren. In gewissem Umfang scheint das heute auch noch so zu sein.
    Prof. Rödel ist eine löbliche Ausnahme, dem ist der Kragen geplatzt.
    Unter vier Augen werden ihm einige seiner Kollegen gratulieren.

    #201473

    Kannst ihm ja gratulieren, dass er seine Stereotype öffentlich ausgekotzt hat. Und dem mutigen Lehrer Höcke gleich mit.

    #201474

    Anonym

    Er ist wie ein begossener Pudel aus der Veranstaltung rausgegangen. Niemand hat ihn dorz erst genommen, mit seinem persönlichen Angst-Komplex.

    Was leiten Sie sich daraus nur ab? Der Mensch ist ein Herdentier und er hatte den Mut, nicht wie alle anderen, das Wort zu ergreifen.Hochachtung und Respekt vor diesem Menschen. Versetzen sie sich mal in die Lage! Aber da verlange ich von ihnen schon zuviel! P.S. >> Großes Gebiss…..kleine Zähne!

    #201477

    Der Mensch neigt zur Schwarmintelligenz und die Menschen applaudieren deshalb Merkel, weil ihr Handeln einer gewissen Intelligenz entspricht.

    #201478

    Anonym

    Versetzen sie sich mal in die Lage!

    Glaub mir, da hat keiner heimlich gedacht: „Richtig so! Zeig’s ihr!“ Das war ’ne ziemlich peinliche Nummer.

    #201480

    Anonym

    …schon vergessen? Frau Merkel war für den IRAQ-krieg und das war der Beginn der großen arabischen Umwälzung! Dann applaudieren sie mal ruhig weiter. Sie sind intelligent.

    #201487

    Frau Merkel hat weder Krieg geführt, schon gar nicht im IRAQ. 🙂 🙂

    #201492

    Jede Wahrheit, jede Meinung oder These braucht einen Mutigen, der sie zuerst äußert. Das war schon bei Martin Luther so…

    Was ist wohl wirksamer? Mit einem Megaphon am Straßenrand zu stehen und rumzugrölen, oder dem Mächtigen im direkten Angesicht eines Kleinen Kreises, mit den Kameras direkt im Raum, sich Luft zu verschaffen und das was einem auf der Seele brennt, anzubringen?

    Frau Merkel hat wenigstens keine Schuhe entgegen geworfen bekommen, wie einst ein gewisser US Präsident….Halle ist ja ein heißes Pflaster für die Mächtigen Deutschlands, erinnert euch, Kohl bekam einst Eier an die Brille, direkt aufm Markt. Frau Merkel hatte so gesehen sogar richtig Glück…

    Mein voller Respekt für den Mut des Professors. Dieser hat in meinen Augen Mumm in den Knochen! Er lässt sich nicht von irgendwelchen Befindlichkeiten eines Hausherren daran hindern, seine Meinung nach Artikel 5GG zum Ausdruck zu Bringen.

    Schande für diejenigen, die nun Konsequenzen , gar Berufsverbote für den Professor fordern. Was seid ihr doch für schäbige Demokraten. Das Grundgesetz gilt aber auch in den Räumen der Fraunhofer Gesellschaft, oder einer wie auch immer gearteten Jubelveranstaltung.
    Wenn der Professor sich berufen fand, seiner Meinung Kund zu tun, so ist dies für uns alle zu Respektieren und schon die Forderung nach Konsequenzen ist in meinen Augen ein Frontalangriff auf unser Grundgesetz und ein Grund , das Bundesamt für Verfassungsschutz einzuschalten. Wir leben doch nicht in einer Bananenrepublik!

    Artikel 5 Grundgesetz sagt eindeutig:

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    Editrh sagt: @sfk Frau Merkel war damals sehr rührig, Präsident Bush und Tony Blair damals ihre Unterstützung zu Versichern. Bemühe einfach mal Youtube, da findet sich bestimmt die eine oder andere Rede von ihr…

    #201493

    kann man schon mal prüfen, wie es mit Zitierregeln bei der Dissertation oder Habilitation aussieht

    Quatsch, man sollte schon fair sein. Es gibt seit 1995 vier Publikationen, an denen er beteiligt ist, davon zwei sogar in wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Habil braucht es nicht an der FH. Die Publikationen sind allesamt harmlos und m.E. kaum zu beanstanden.

    #201494

    Anonym

    Die Professoren in der DDR waren in der Regel feige, sie hatten zuviel zu verlieren. In gewissem Umfang scheint das heute auch noch so zu sein. Prof. Rödel ist eine löbliche Ausnahme, dem ist der Kragen geplatzt. Unter vier Augen werden ihm einige seiner Kollegen gratulieren.

    Wolli, wenn ich soweit wäre wie du, hätte ich mein Parteibuch abgegeben.

    #201496

    Anonym

    Frau Merkel hat weder Krieg geführt, schon gar nicht im IRAQ. :-)<noscript>:-)</noscript> :-)<noscript>:-)</noscript>

    . das hat auch nie einer behauptet.

    #201501
    #201502

    Was hätte denn Frau Merkel auf sein „ich habe Angst“ anderes antworten sollen, als dass wir Polizei und Rechtsstaat haben? Oder dass Deutschland nach wie vor eines der sichersten Länder der Welt ist. Was ist überhaupt die Erwartungshaltung bei so einer Frage? Das Niveau der Fragestellung erinnert mich an eine Frage eines Kinder-Reporters.

    #201503

    Man wusste es schon früher:

    Und ja, es macht bereits die Runde, gut so!

    http://www.shortnews.de/id/1187731/professor-unterbricht-angela-merkel-bei-rede-in-halle-ich-habe-angst

    #201505

    Ah, du wünschst Dir also den alten Mief zurück?

    #201508

    Anonym

    Es gibt seit 1995 vier Publikationen, an denen er beteiligt ist, davon zwei sogar in wissenschaftlichen Fachzeitschriften.

    2 Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften seit 1995 ist nicht viel. Frau Merkel hatte es zu ihren aktiven Zeiten auf zumeist etwa 1 Veröffentlichung/Jahr geschafft. Im Gegensatz zu ihr hat ein Professor zudem Studenten, die für ihn ein Großteil der Arbeit (als Meßknechte) übernehmen können.

    Fairerweise muss man natürlich gestehen, dass an einer FH in der Regel nur ausgebildet und nicht wissenschaftlich geforscht wird. Daher wohl auch die mangelnde Sensibilität gegenüber dem Anliegen von Wehrspohn mit dem neuen Fraunhofer-Institut.

    #201510

    Aber dafür höchste Ansprüche an das Amt der Bundeskanzlerin stellen…

    #201511

    Sag mal SfK, ist es mir entgangen, dass dich Heiwu wieder gelobt hat? Deine Wangen und deine Feder glühen ja vor Eiferei?

    #201515

    Wer lobt Dich eigentlich, wenn Du jeden morgen zwischen 4-5 Uhr aufstehst, um das Forum mit Deiner bliebigen Link-Wahrheit zu bekehren?

    #201517

    In der Sache hat er nichts anderes ausgedrückt wie Haseloff, Stahlknecht , über 40 CDU Bundestagsabgeordnete und im Stillen noch viel mehr. Ich befinde mich also durchaus im Meinungsspektrum meiner Partei, also nix mit Parteibuch abgeben.

    #201521

    Wer lobt Dich eigentlich, wenn Du jeden morgen zwischen 4-5 Uhr aufstehst, um das Forum mit Deiner bliebigen Link-Wahrheit zu bekehren?

    Deine Reaktionen sind Lob genug…da startet man doch mit einem herzhaften Lachen in den Tag.
    Weiter so!!!!

    #201526

    Jede Wahrheit, jede Meinung oder These braucht einen Mutigen, der sie zuerst äußert. Das war schon bei Martin Luther so…
    Was ist wohl wirksamer? Mit einem Megaphon am Straßenrand zu stehen und rumzugrölen, oder dem Mächtigen im direkten Angesicht eines Kleinen Kreises, mit den Kameras direkt im Raum, sich Luft zu verschaffen und das was einem auf der Seele brennt, anzubringen?
    Frau Merkel hat wenigstens keine Schuhe entgegen geworfen bekommen, wie einst ein gewisser US Präsident….Halle ist ja ein heißes Pflaster für die Mächtigen Deutschlands, erinnert euch, Kohl bekam einst Eier an die Brille, direkt aufm Markt. Frau Merkel hatte so gesehen sogar richtig Glück…

    Gut das du dich schon vor deinem Geschwafel über freie Meinungsäußerung outest.

    Mein voller Respekt für den Mut des Professors. Dieser hat in meinen Augen Mumm in den Knochen! Er lässt sich nicht von irgendwelchen Befindlichkeiten eines Hausherren daran hindern, seine Meinung nach Artikel 5GG zum Ausdruck zu Bringen.
    Schande für diejenigen, die nun Konsequenzen , gar Berufsverbote für den Professor fordern. Was seid ihr doch für schäbige Demokraten. Das Grundgesetz gilt aber auch in den Räumen der Fraunhofer Gesellschaft, oder einer wie auch immer gearteten Jubelveranstaltung. Wenn der Professor sich berufen fand, seiner Meinung Kund zu tun, so ist dies für uns alle zu Respektieren und schon die Forderung nach Konsequenzen ist in meinen Augen ein Frontalangriff auf unser Grundgesetz und ein Grund , das Bundesamt für Verfassungsschutz einzuschalten. Wir leben doch nicht in einer Bananenrepublik!

    Der Herr darf in seiner Freizeit sicher eine Menge tun. Wenn er als offizieller Vertreter seiner Hochschule eine Veranstaltung stört, dann darf der Arbeitgeber durchaus Konsequenzen ziehen.

    Es gibt auch genug Jobs wo starke politische Positionierungen in der Ausübung oder gar im Zusammenhang unangebracht sind. Der Hochschuhlehrer gehört definitiv dazu.

    …schon vergessen? Frau Merkel war für den IRAQ-krieg und das war der Beginn der großen arabischen Umwälzung! Dann applaudieren sie mal ruhig weiter. Sie sind intelligent.

    Ich wusste ja, dass der besorgte Bürger mit Geschichte wenig am Hut hat.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Arabischer_Fr%C3%BChling

    Übrigens war sie auch nicht für den Irakkrieg sie schloss eine militärische Intervention als Ultima Ratio nur nicht aus. Das ganze wird m.W. aus einem Artikel der Washington Post abgeleitet:

    It is true that war must never become a normal way of resolving political disputes. But the history of Germany and Europe in the 20th century in particular certainly teaches us this: that while military force cannot be the normal continuation of politics by other means, it must never be ruled out, or even merely questioned — as has been done by the German federal government — as the ultimate means of dealing with dictators. Anyone who rejects military action as a last resort weakens the pressure that needs to be maintained on dictators and consequently makes a war not less but more likely.

    https://www.washingtonpost.com/archive/opinions/2003/02/20/schroeder-doesnt-speak-for-all-germans/1e88b69d-ac42-48e2-a4ab-21f62c413505/

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 148)

Das Thema „Nach Zwischenrufen bei Merkel-Rede: möglicherweise Konsequenzen für Chemie-Professor“ ist für neue Antworten geschlossen.