Startseite Foren Halle (Saale) Nach Baustopp am Gimritzer Damm: Bürgerinitiative Pro Deich gegründet

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 142)
  • Autor
    Beiträge
  • #152640

    Ihr wollt mich wohl veräppeln. Die Vorschrift gilt für alle Arten von Deichen.

    #152690

    Ihr wollt mich wohl veräppeln. Die Vorschrift gilt für alle Arten von Deichen.

    Zunächst einmal handelt es sich um ein Niedersächsisches Gesetz und damit erübrigt sich die Diskussion eigentlich schon. Hinzu kommt der schon erwähnte Umstand, dass es um ganz andere Deiche mit ganz anderer Funktion geht.

    #152700

    Es geht darum, dass Hei-Wu ein paar Beiträge vorher ein Dogma in dem Sinne aufgestellt hatte, Deiche seien niemals vorzuverlegen. Dieses Dogma ist jetzt gestürzt. 🙂

    Im Übrigen nimmst Du an, dass die in Niedersachsen vorverlegten Deiche noch vor etwas anderem schützen sollen als einer Überschwemmung durch Wasser. Das interessiert mich jetzt schon. Vor Rotwein?

    #152701

    Ihr wollt mich wohl veräppeln. Die Vorschrift gilt für alle Arten von Deichen.

    Zunächst einmal handelt es sich um ein Niedersächsisches Gesetz und damit erübrigt sich die Diskussion eigentlich schon. Hinzu kommt der schon erwähnte Umstand, dass es um ganz andere Deiche mit ganz anderer Funktion geht.

    Da die meisten Gesetze im LSA eh bloß bei den Niedersachsen abgekupfert sind, kein wirklich durchschlagendes Argument! 😉

    #152702

    Meine Güte! Ich weiß manchmal nicht, ob du unfreiwillig komisch sein willst oder…

    #152707

    Ich erwarte Sachargumente.

    #152714

    Wer sich das ganze NDG durchsieht, muß erkennen, dass die Deichvorverlegung sowohl für Seedeiche als auch für Flußdeiche gültig ist.

    #152718

    Ich erwarte Sachargumente.

    Eins hast du schon ignoriert: Das ist ein Landesgesetz.

    Das zweite: Die von dir gefundene Vorverlegung gilt für sogenannte Hauptdeiche, und das sind per Definition weiter vorne „…Deiche, die dem Schutz eines Gebietes vor Sturmflut zu dienen bestimmt sind.“.

    #152720

    @geraldo

    Das ist ein beachtliches Argument.

    Halten wir trotzdem nach dem kleinen Exkurs fest: Die Deichvorverlegung per se ist weder eine Erfindung Wiegands noch des LHW.

    Interessant ist noch § 13 Absatz1 Satz 1 NDG (Verlegung der Deichlinie):

    Die Deichbehörde kann die Verlegung der Linie eines Deiches anordnen, wenn dieser zerstört oder so stark beschädigt ist, dass seine Instandsetzung nicht vertretbar ist.

    Auch danach wäre eine Deichverlegung nach vorne ODER hinten möglich.

    #152723

    Hinter wäre aber sinnvoller, ODER?

    #152727

    Grundsätzlich ja. Im konkreten Fall müssten aber Straße und Straßenbahn umverlegt werden.

    #152758

    Aus fachtechnischer Sicht kommt aber nur eine Deichvorverlegung in Frage, weil der Hauptdeich vor dem bisherigen liegen muß und der Zwischenraum für das Auffangen von Qualm-bzw.Leckwasser des Hauptdammes zu nutzen ist.

    #152759

    Aus technischer Sicht ist auch eine Wand möglich. „Nur“ gibts nie.

    #152766

    Die Wand müßte dann aber so tief verankert werden, daß sie in die Grundwasserleiter eingreift…

    #152767

    @hei-wu,
    die Wand wurde ja im Anschluß an den Zweizonen-Deich schon projektiert.

    @Schulze,
    das soll ja gerade durch die „Zahnstocher-Lösung“ nicht passieren.

    #152770

    Ja dort, aber würde das Konstrukt auch auf der ganzen Linie funktionieren? Und warum hätte man es dann nicht so gemacht??

    #152771

    ich habe auch eine Bürgerinitiative gegründet: „Erhalt des alten Gimritzer Damms als Fuß-und Radweg“.
    Ich bin Sprecher und bis jetzt das einzige Mitglied, aber wenn der alte Gimritzer Damm angetastet wird, legen wir los.

    #152773

    @Schulze: der LHW hatte das als Planungsvariante, bevor Oberbernd mit seinem Spontandeich loslegte.

    #152774

    Das war ja keine böse Absicht, sondern aus damaliger Sicht sogar nachvollziehbar, weil man die Eissporthalle so mit Flutmitteln sanieren hätte können. Oder nicht?

    #152806

    @Wolli,
    als Zweit-Damm ohne Entwidmung bin ich voll hinter Dir.

    #152810

    Ja dort, aber würde das Konstrukt auch auf der ganzen Linie funktionieren? Und warum hätte man es dann nicht so gemacht??

    Das war irgendwo schon einmal vom LHW begründet.
    War wohl eine Frage der Ökonomie.

    #152843

    Ah, wie eben so immer… billig baut willig…

    #152923

    Es sind noch zig Millionen an Fluthilfegeldern übrig. Da gibt es bezüglich des Sxhutzdamms keine ökonomischen Zwänge.

    #152956

    Achja? da kann man ja noch -zig mal umplanen, weil genügend(?) Geld auf Halde liegt…
    Macht man das in deinem Museum auch so… mal dem Herrn M. stecken, der springt im Quadrat

    #152960

    Anonym

    Herr M. muss selten umplanen. Es plant von Anfang an mit Sinn und Verstand.

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 142)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.