Startseite Foren Halle (Saale) Mutter aller Probleme

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 465 Antworten und 28 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 466)
  • Autor
    Beiträge
  • #324101

    „Ab März 2011 kam es zu Protesten gegen die Regierung Assads, die sich im Laufe der Monate zu einem Bürgerkrieg entwickelten. Seit Beginn des Krieges wurden 400.000 Menschen getötet, schätzte im April 2016 der Sondergesandte der Vereinten Nationen (UN) für Syrien, Staffan de Mistura.[32] Rund 11,6 Mio. Syrer sind innerhalb oder außerhalb Syriens auf der Flucht.[33] Dabei wurden mehrere Massaker, gleichermaßen an der oppositionellen wie auch der regierungstreuen Zivilbevölkerung oder auch vielerorts an Bediensteten öffentlicher Einrichtungen verübt. Die verschiedenen Oppositionsgruppen bekämpfen sich auch gegenseitig. Großes Aufsehen erregte Ende Mai 2012 das Massaker in der Region Hula. Diese Verbrechen werden einerseits dem Staat und den staatsnahen Milizen (Schabiha)[34] oder andererseits den oppositionellen Kräften, wie der Freien Syrischen Armee (FSA) und anderen kriegführenden Gruppen zugeordnet. Die FSA wird von der türkischen Regierung und von der US-amerikanischen Regierung mit Waffen beliefert. (Wikipedia)

    Wikipedia ist halt an sich nicht schlecht. Schade ist es, wenn man selbst dafür nicht helle genug ist.

    Was willst du damit ausdrücken? Das anderer Staaten sich irgendwann eingemischt haben? Ich glaube das dürfte der einzige Konsens hier sein.

    Haben die USA die FSA unterstützt? Ja natürlich. Dennoch haben sie es nach der Gründung und nach Ausbruch des Bürgerkriegs getan. Die Jungs waren wohl Anfangs das kleinste Übel, da sie u.a. nicht religiös motiviert waren. Auch dort setzte eine Radikalisierung ein, schon kurz nach Gründung war es nur noch ein Sammelbegriff für alle möglichen Rebellen. Die USA haben auch die Unterstützung eingestellt.

    Falls du also ein echtes Interesse hast, hier ein etwas ausführlicherer Artikel:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Free_Syrian_Army

    #324103

    Rund 11,6 Mio. Syrer sind innerhalb oder außerhalb Syriens auf der Flucht.[33]

    Ach was.
    Alles Wirtschaftsflüchtlinge. Syrien ist doch ein sicheres Herkunftsland, wie deine AfD-Freunde behaupten.

    #324108

    Der Witz an der Zahl der syrischen Flüchtlinge ist doch, dass die Mehrzahl der syrischen Flüchtlinge Binnenflüchtlinge sind, die vor den Segnungen der syrischen Opposition auf von der syrischen Regierung kontrolliertes Gebiet geflohen sind. Diese Zahl dürfte mittlerweile nach den militärischen Erfolgen des syrischen Staates zurückgegangen sein.

    Nur ein Bruchteil der Flüchtlinge ist überhaupt ins Ausland geflüchtet. Und erst nach dem dem UNHCR 2015 von den westlichen Staaten der Geldhahn für die syrische Flüchtlinge abgedreht worden ist, hat sich eine bemerkbare Menge auf den Weg in die EU gemacht. Anstelle wie geplant, sich für ein paar Dollars an die Rebellen zu verkaufen und deren Lücken als Kanonenfutter zu schließen.

    #324111

    @hei-wu
    „Syrien ist doch ein sicheres Herkunftsland“
    Vergiss nicht, dass die meisten aus der Türkei kommen, wie zum Beispiel der mit dem Zahnersatz.Ich muss schon sagen, dass es mich schmerzt, dass es links soviel Merkbefreitheit gibt.

    @nix idee
    Mach dich doch mal mit dem arabischen Raum vertraut, dann wirst du schon erkennen, dass es dort schon immer Auseinndersetzungen der verschiedensten Gruppierungen gibt.

    „Ich glaube das dürfte der einzige Konsens hier sein.“
    Denke ich auch.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/neue-phase-der-geostrategie-wie-usa-und-iran-ihren-machtkampf-in-syrien-austragen/19987930.html

    #324114

    @nix Idee

    Oder sollte ich vielmehr sagen nix Verstand?

    Auch an den Unruhen 2011, die zum Bürgerkrieg führten hat der Westen seinen Anteil. Durch Spekulation an den Märkten wurden die Lebensmittelpreise manipuliert. Schon vor 2011 plante GB Eingriffe in Syrien.
    Da sind wir bei den Angelsachsen, die sozusagen ein Grundübel der Weltpolitik darstellen. Das angelsächsische Finanzsystem ist am Ende. Sie haben alles darauf gesetzt. Spekulation als Wirtschaft funktioniert aber nicht auf Dauer und richtet vor allem viel Schaden an. Meist bei anderen, was sie nicht weiter interessiert. Aber jetzt ist die Flaute bei ihnen selbst angekommen. Was also tun? Man will weiter spekulieren. Man braucht neue Ressourcen, neue Märkte. Dabei die Waffenlager nebenbei auszuräumen, passt auch.
    So simpel ist das.

    Bleiben wir aber bei Syrien vor und bis 2011.
    Sicherlich war Assad kein Heiliger und hat – wie alle arabischen Regierungschefs – die Opposition hart rangenommen. Der Grund für die Unruhen war dies nicht.
    Er wollte nicht so wie die Angelsachsen und war gegen eine Pipeline von Katar in die Türkei – auch im Interesse Russlands. Damit hatte er sich disqualifiziert.
    Allerdings gab es schon Jahre vor 2011 Vorbereitungen Englands zum Eingreifen in Syrien. Es schwelte sozusagen vor sich hin. Man war wohl der Ansicht, der schwächelnden „Regionalmacht“ Russland ihren Stützpunkt in Syrien wegorganisieren zu können. Der Westen (USA und GB)nschleuste also Banditen ein, welche die Einheimischen terrorisierten.

    Also zusammengefasst:
    Auch in den Beginn des Bürgerkriegs 2011 ist der Westen massiv involviert.
    Ich bin kein Russlandfreund. Ich bezweifle aber die Bedrohung des Westens durch Russland. Das ist ein Hirngespinst, von GB und USA schön gepflegt.

    Kleine Anmerkungen zu deinen Stichpunkten:

    Du weißt nicht wer die westliche Führungsmacht ist? Dann lachen wir mal alle über dich.
    Deine Onkeltheorie ist genial daneben. Bitte unterlasse diesen Blödsinn.
    Isolation von Tyrannen wäre durchaus angebracht. Zumal wenn man ständig von Menschenrechten redet. Nach deiner Theorie muß man jedem mit militärischen Ehren empfangen. Du bist der geborene Realdemokrat.

    Dir sind auch eingesetzte Vasallen, die eine Regierung bilden, aber nicht ihrem Land dienen, neu. Lebst du eigentlich hinterm Mond?

    Der Krieg in Syrien ist entschieden zugunsten Assads und Russlands. So darf er aber nicht enden. Deshalb die humanitäre Variante des Kriegseintritts des Westens. Kapiert?

    Jetzt dein Beweis, dass es Assad war:
    „In den Proben aus Ghuta fand man außerdem etliche Verunreinigungen und Nebenprodukte, die man normalerweise bei militärischer Produktion nicht erwarten würde. Aber die Syrer mussten das Sarin ja nicht reinigen, da sie es nicht lange lagern wollten.
    Kurzum: Nach allen öffentlich zugänglichen Berichten sind die Untersuchungsergebnisse des Sarins von Ghuta mit der Methode der syrischen Armee zum Einsatz von Sarin und den verwendeten Chemikalien kompatibel.“
    Toll. Was ist denn mit den nicht öffentlich zugänglichen Berichten?
    Glaubst du wirklich, das der Produzent des Gases, wenn er ein Profi ist, die Signatur des Gases nicht anpassen kann.
    Nein, nicht wahr. Wenn man eingreift, muß man eindeutige Spuren hinterlassen. So haben ja die Russen in England eindeutig mit ihrem Nowitschok eingegriffen, nebenbei noch in einen Flakon gepackt und diesen liegenlassen.

    Also glaub ruhig weiter an den heilbringenden Westen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von  Luckyman.
    #324119

    @nix idee
    Mach dich doch mal mit dem arabischen Raum vertraut, dann wirst du schon erkennen, dass es dort schon immer Auseinndersetzungen der verschiedensten Gruppierungen gibt.

    Nimmst du irgendwelche Drogen? Ich habe nicht vom bösen Westen herumgeschwurbelt.

    #324124

    Gottchen, die Giftgaseinsätze in Syrien, das wäre ein eigener Thread sinnvoller gewesen, weil hier eigentlich off topic.

    Nevertheless:
    Für die Untersuchung von Chemiewaffeneinsätzen gibt es ein völkerrechtlich vereinbartes Verfahren unter Einschluss der OPCW zur Charakterisierung des möglichen Einsatzes. Die nicht konsensuale Erweiterungen der OPCW Aufgabe auf Aufklärung des Verursachers halte ich für ein trojanisches Pferd, da jeder professionell arbeitende Geheimdienst die chemische Signatur der Eingesetzten Stoffe manipulieren kann und die OPCW aus gutem Grund nicht die polizeiliche und geheimdienstliche Kompetenz hat, einen gefakten Verursacher von einem realen Verursacher zu unterscheiden.

    Nur dieses Verfahren kann die Grundlage für eine internationale Untersuchung
    und eine international abgestimmte und völkerrechtlich legitime Reaktion darstellen.

    In Ghouta 2013 hat die Reichweite der eingesetzten Geschosse nicht bis zu den Stellungen der syrischen Armee gereicht, wie mittlerweile bekannt ist. Viel plausibler ist der Abschuß aus der Zone einer benachbarten (verfeindeten?) Oppositionsmiliz.

    In Jisr al Shogur vom Frühjahr (2017? 2018?) habe ich auf Rebellenvideos die Probenentnahme gesehen. Laien ziehen sich weiße Vollschutzkleidung an, holen aus einem mitgebrachten Koffer ihre Probenbehälter laufen ca. 100m und nehmen Proben, während dessen 2-3 ungeschützte Zivilisten um sie herumturnen. Leider finde ich dieses Video nicht mehr.

    Auf jeden Fall hat in der offiziellen Darstellung das OPCW die Proben irgendwo in der Türkei von den Rebellen überreicht bekommen. Herkunft und Weg der Proben bis dahin kann so nicht durch eine unabhängige Quelle objektiv verifiziert werden. Manipulationen auf dem Weg und bei der Probenentnahme sind problemlos möglich gewesen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von  fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von  fractus.
    #324470

    Seehofer ist der Vater aller Probleme und ich frage mich, wann er endlich in seine Schranken verwiesen wird.

    #324484

    Ganz im Gegenteil, endlich ist er mal hart geblieben, bisher ist er doch immer wieder umgefallen. Er konnte sich das aber auch leisten, weil die SPD unbedingt in der Regierung bleiben will und Neuwahlen mit Recht fürchtet.

    #324589

    Bei dieser Nibelungentreue keimt der Verdacht auf, dass Maaßen etwas über Seehofer im Aktenschrank hat, was Seehofer ungern öffentlich gemacht sehen will.

    #324601
    #324611

    Jetzt protestieren sie schon gegen sich selbst: https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/blaulicht/moenchengladbach-rechtsmediziner-gehen-nach-leichenfund-von-selbstmord-aus_aid-33137475?output=amp

    Das dich das erheitert ist mir klar. Warum spielst du eigentlich den betroffenen wenn irgendwelche Drogendealer sich umbringen? Deiner moralischer Kompass ist wohl nicht das einzig kaputte.

    Bei dieser Nibelungentreue keimt der Verdacht auf, dass Maaßen etwas über Seehofer im Aktenschrank hat, was Seehofer ungern öffentlich gemacht sehen will.

    Glüht dein Aluhut noch oder sublimiert er schon?

    #324613

    Gibt es hier irgendeinen Grund für dich, wieder ausfällig zu werden?

    #324614

    Gibt es hier irgendeinen Grund für dich, wieder ausfällig zu werden?

    Gibt es für dich einen Grund so ein Sensibelchen zu sein? Deine Freude über einen Selbstmord irritiert mich nur, du spielst doch sonst gerne den moralischen Menschen.

    #324620

    Ein Selbstmord mit einem Messer isr aber sehr selten, man kann sich das auch kaum vorstellen.

    #324626

    Ich tue mir das MOMA nur noch selten an. Dass es so strohdumme Politerklärer unter gestandenen Journalisten gibt, hätte ich im Traum nicht gedacht.
    Seehofer ist an allem schuld.Ich musste einfach abschalten.

    #324629

    Anm. der Red.: Den größten Rückhalt hat I-Minister Seehofer momentan bei den Wählern der AfD mit 61 %, während nur 31 % der Unionsfreunde hinter ihm stehen.

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #324633

    Anm.von farbspektrum:
    Ist ja klar, dass die CDU ergrimmt ist, dass Seehofer nicht in Merkels Märchenstunde mit einstimmt.
    Betrachtet man sich die letzten Umfrageergebnisse in Bayern, so kann man feststellen (was merkbefreiten Journalisten nicht gelingt), dass mindestens 57% gegen Merkels Flüchtlingspolitik sind.

    #324640

    .

    #324646

    Passt ja in einige Threads:
    Mal wieder zur Wahrnehmungsschwäche. Sieht man im parallel Thread zum Hambacher Forst ja wieder perfekt.

    #324651

    Wenn die fünfte Macht Unheil anrichtet: Freizeitjournalisten auf dem Clicktripp: https://correctiv.org/echtjetzt/artikel/2018/09/20/uberfalle-in-halle-keine-menschenjagd/

    #324654

    Die linke Seite der gespaltenen Gesellschaft atmet auf, es waren Schonlängerhierlebende.

    #324655

    Wir wollen doch mal Begrifflichkeiten klären. Nach Ansicht der Gutmenschen sind doch alle Zuwanderer „Flüchtlinge“.

    #324658

    Nein „Geflüchtete“.

    #324659

    Passt ja in einige Threads:
    Mal wieder zur Wahrnehmungsschwäche. Sieht man im parallel Thread zum Hambacher Forst ja wieder perfekt.

    Wird schon kommentarlos entlinkt oder was ist passiert?
    https://www.tagesspiegel.de/politik/extremismus-warum-wir-linke-gewalt-milder-bewerten-als-rechte-gewalt/23087552.html

Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 466)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.