Startseite Foren Halle (Saale) Mutter aller Probleme

Dieses Thema enthält 327 Antworten und 26 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 6 Stunden, 35 Minuten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 328)
  • Autor
    Beiträge
  • #323465

    Horst Seehofer (CSU), Innenminister der BR Deutschland, gab lt. Rheinischer Post von sich: „Die Migrationsfrage ist die Mutter aller Probleme in diese
    [Der komplette Artikel: Mutter aller Probleme]

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #323466

    Seehofer ist nicht Innenminister aller Menschen, sondern nur deutscher Innenminister. Wenn es nach der Forderung von Diaby geht, müsste die gesamte Regierung zurücktreten und auch Diaby selbst, denn in diesem Sinne ist er auch nicht mein Bundestagsabgeordneter.

    #323467

    Auch wenn mein Migrationshintergrund sieben Generationen zurück liegt, schließe ich mich Karambas Forderung an.

    #323468

    Mein Migrationshintergrund liegt erst 1 Generation zurück: 1945.
    Und ja, der Innenminister ist der Minister (Diener) aller Menschen in Deutschland. Darauf hat er seinen Amtseid geschworen. Herr Dr. Diaby ist im Bundestag, als Vertreter einer Partei. Brauchst Du Nachhilfe in Demokratie, Wolli?

    #323469

    Was hat aber Karamba die letzten Jahre in dieser Richtung gemacht, außer am Fraktionszwang zu kleben? Seine Aussage ist genau so richtig und scheinheilig, wie die von Wolfgang Kubicki. Wenn ihr wisst, was ich meine.

    #323470

    Zwischen Aussagen wie „Migration ist Mutter aller Probleme“ und „Die Juden sind unser Unglück“ liegt kaum ein qualitativer Unterschied.

    #323471

    Es geht hier nicht um Karamba, sondern um Herrn Seehofer. Wo Karamba recht hat, hat er recht. Egal ob Ihr ihn sonst gut findet.

    #323472

    ..natütlich hat er überspitzt. Aber hat er so Unrecht? Von den viele die her kommen fallen weniger auf..negativ. Ich will nicht alles aufzählen.. München Ansbach Würzburg Kandel Berlin.. hab ich was vergessen? Warum gibt es keinen Aufstand der anständigen Zuwanderer? Warum ist es wohl ein Status mit einem Messer in der Tasche rum zu laufen ? Ich finde alle die sich hier ach so anständig darstellen sollten einmal bedenken wenn sie selber betroffen wären ob sie dann noch so reden würden. Ich bin viel in der rum gekommen.. Ich ahbe die Menschen dort respektiert und sie mich. Warum ? sie wollten das ich da Geld ausgebe und sonst mich nicht in ihre Angelegenheiten und Traditionen mische. Nur zum Verständnis.. Ich bin nicht gegen Flüchtlinge. Aber hier sollten sie sich unserer Lebensart anpassen und wenn der Krieg in ihren Ländern vorbei ist sollen sie zurück und IHRE Heimat wieder aufbauen. Zum Schluß ein Satz.. Wenn wir Zuwanderer brachen kügen wir uns in die Tasche. Unser Staat ist nicht SOzial wenn unsere Jungen Leute keine Kinder bekommen. Warum ist das so? weil der Staat für junge Eltern oder werdende zu wenig tut. Z B. kostenlose Kita,kostenloses Essen in Kita und Schule

    #323473

    Ich bin mir nicht sicher ob es beim Herrn Diaby eine Sprachbarriere ist oder einfach nur rotes Kampfegelaber. Seehofer vertritt natürlich auch die Migranten in Deutschland. Dennoch muss er zum wohle aller Menschen die aktuelle Art der Migration und entsprechend mangelte Integration anmahnen. Aktuell ist es in der Tat das größte Problem.

    #323474

    Ich habe nicht genau gelesen, Diaby fordert nicht den Rücktritt, sondern er bittet ihn zurückzutreten. Darum zu bitten ist so unüblich wie es üblich ist, als MdB ab und zu den Rücktritt von Politikern zu fordern, um ein wenig Aufmerksamkeit zu erregen. Er hätte auch eine Flaschenpost mit entspr. Bitte in die Spree werfen können.

    #323475

    Wir lügen uns nicht in die Tasche, wenn wir Zuwanderer brauchen. Der Fachkräftemangel ist ein Fakt.
    Nein die Zuwanderung ist nicht unser größtes Problem. Unter ihnen gibt es genauso viele und genauso wenige schwarze Schafe wie unter Biodeutschen.
    Ja mit solchen Aussagen macht Seehofer Stimmung. Ob sein Schulterschluss mit plakativen Parteien sinnvoll ist, wird die Wahl in Bayern zeigen. Die CDU sollte sich von so einer Schwester trennen. Dann wäre es spannend diese Partei über die fünf Prozent Hürde springen zu sehen.

    #323476

    Also die Statistiken widersprechen dir ein wenig. Ob es einen Fachkräftemangel gibt und wie groß er ist, ist schon streitbar. Die kritisierte unkontrollierte Migration spült aber leider auch keine Fachkräfte ins Land. Genau hier wäre doch ein vernünftiges Einwanderungsgesetz wünschenswert.

    Auch deine zweite These hält den Statistiken nicht stand, Zuwanderer sind nämlich durchaus deutlich überrepräsentiert in den Kriminalitätsstatistiken.

    #323477

    „Dennoch muss er zum wohle aller Menschen die aktuelle Art der Migration und entsprechend mangelte Integration anmahnen.“
    Was muss er? Er müsste vielleicht mal die Gesetze beachten, die es gibt. Wenn er die falsch findet, sollte er als Minister neue einbringen. Seltsamerweise macht er das dann nicht, sondern schwingt nur populistische Reden.

    #323490

    Warum ist es wohl ein Status mit einem Messer in der Tasche rum zu laufen ?

    Oder mit einer Ceska?

    #323491

    Was muss er? Er müsste vielleicht mal die Gesetze beachten, die es gibt. Wenn er die falsch findet, sollte er als Minister neue einbringen. Seltsamerweise macht er das dann nicht, sondern schwingt nur populistische Reden.

    Also wenn er sie beachtet heult man herum weil 69 überfällige Abschiebungen mal durchgeführt werden. Auch so bringt er sich doch recht deutlich in das Thema ein.

    #323492

    Hei-wu, die Messer sind eindeutig in der Überzahl in letzter Zeit. Und mit den Gesetzen haben doch eher Linke und Grüne ein Problem, wenn es darum geht Rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber abzuschieben, dann wird schonmal der Wetterbericht als Grund für eine gestoppte Abschiebung herrangezogen.
    Unsere derzeitige Asylgesetzgebung hat aber zum Glück keine Kopplung mit irgendwelchen Wetterdaten.

    #323500

    Wenn Migration das wichtigste Thema nach Seehofers Auffassung sein soll,

    dann bleibt für mich zu Fragen:
    Wie ist da die Bilanz des Möchtegern-Innenministers? Was hat er erreicht, was hat er geschaffen (abgesehen von seinem antihumanen Geburtagsgeschenk seines bayrischen Klüngels)?
    Kurz: NICHTS
    Wenn das Seehofers wichtigstes Thema ist, dann hat er hier voll versagt und sollte daraus auch die Konsequenzen ziehen.

    Und es ist natürlich klar das ein CSU-Innenminister, Freund der Industrie- und Argrarlobby natürlich den Klimawandel offenbar für ein nachgeordnetes Problem ansieht (Der Wasserspiegel des Tschad-See ist aufgrund klimawandel bedingter Trockenheit um 90% gesunken. Was wird mit den Menschen die dort leben – verdursten und verhungern lassen, um Migration zu verhindern?).

    Wollen wir die Bundeswehr losschicken, auf dass dort keiner der Todesfalle entflieht?

    Jeder gekaufter Tropfen Benzin in der Bundesrepublik ist ein Sponsoring des islamistischen Terrors. Aber da geht ein Innenminister natürlich nicht ran, wo es heißt: Freie Fahrt für dumme Bürger. Und der Mix aus westlicher Arroganz und den von den saudischen Finanziers exportiertem Wahabitismus ist eine ziemlich gefährlich Mischung, die am Tschadssee auf den Namen Boko Haram hört, und ganz sicher nicht zur Stabilität beiträgt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 5 Tagen von  fractus.
    #323503

    Vielleicht sollte man auch mal fragen, wer Seehofer immer behindert.
    https://www.stern.de/politik/deutschland/asylstreit-bei-cdu-csu–merkel-warnt-seehofer-vor-alleingaengen-8129812.html

    „Klimawandel offenbar für ein nachgeordnetes Problem “
    Wer kein propagandistischer Schreihals ist, macht sich kundig, wer das meiste CO2 in der Welt erzeugt.

    #323509

    Seehofer hat recht, die Migration ist derzeitig das Kernproblem in Deutschland, vielleicht sogar in Europa. Die SPD wollte und will das nicht wahrhaben, also marschiert sie weiter bei Wahlen nach unten.
    Leider hat nur die AfD die Brisanz dieser Problematik erkannt und fordert Maßnahmen, die aber mangels Mehrheit derzeit nicht realisierbar sind. Und solange die CDU-Kanzelrin noch regiert, eiert meine CDU auch rum und ist nur noch mit der Faust in der Tasche wählbar.

    #323513

    Wenn Migration das wichtigste Thema nach Seehofers Auffassung sein soll,

    Nicht das wichtigste Thema aber irgendwie schon, wie gesagt, die Mutter der Probleme. Der Umgang mit der Migration hat zweifelsohne zur Spaltung der Gesellschaft geführt und z.B. die AfD hoch gespült. Aktuelle Umfragen zeigen, dass das eben doch das zentrale Thema ist.

    dann bleibt für mich zu Fragen:
    Wie ist da die Bilanz des Möchtegern-Innenministers? Was hat er erreicht, was hat er geschaffen (abgesehen von seinem antihumanen Geburtagsgeschenk seines bayrischen Klüngels)?
    Kurz: NICHTS
    Wenn das Seehofers wichtigstes Thema ist, dann hat er hier voll versagt und sollte daraus auch die Konsequenzen ziehen.

    Mehr geltendes recht umsetzen und endlich die nötigen Abschiebungen durchzuführen ist sicher oberste Priorität. Dazu sollte man die Verfahren so beschleunigen, dass er sich nicht zum Geburtstag über lächerliche 69 Abschiebungen von primär schwer Kriminellen freuen muss.

    Und es ist natürlich klar das ein CSU-Innenminister, Freund der Industrie- und Argrarlobby natürlich den Klimawandel offenbar für ein nachgeordnetes Problem ansieht (Der Wasserspiegel des Tschad-See ist aufgrund klimawandel bedingter Trockenheit um 90% gesunken. Was wird mit den Menschen die dort leben – verdursten und verhungern lassen, um Migration zu verhindern?).

    Böser Klimawandel, soll er jetzt der Polizei ein paar Teslas spendieren und Abschiebungen mit dem Segelboot durchführen?

    Wollen wir die Bundeswehr losschicken, auf dass dort keiner der Todesfalle entflieht?

    Die schickt dann immer noch nicht der Innenminister los. Aber du hast Recht, mehr Grenzschutz kann nicht schaden.

    Jeder gekaufter Tropfen Benzin in der Bundesrepublik ist ein Sponsoring des islamistischen Terrors. Aber da geht ein Innenminister natürlich nicht ran, wo es heißt: Freie Fahrt für dumme Bürger. Und der Mix aus westlicher Arroganz und den von den saudischen Finanziers exportiertem Wahabitismus ist eine ziemlich gefährlich Mischung, die am Tschadssee auf den Namen Boko Haram hört, und ganz sicher nicht zur Stabilität beiträgt.

    Du musst dich mal entscheiden, böser Ami, böse Kapitalisten oder böse Muslime. Oder ist das alles eine Weltverschwörung der Reptiloiden? Mit welchen Ressourcen des täglichen Gebrauchs beutest du eigentlich deine Freunde am Tschadsee so aus?

    Und was zur Hölle sollte der Innenminister dagegen tun? Leute mit wirren Verschwörungstheorien kann er leider noch nicht einsperren. Alles andere ist nicht sein Gebiet.

    #323514

    Wir lügen uns nicht in die Tasche, wenn wir Zuwanderer brauchen. Der Fachkräftemangel ist ein Fakt.
    Nein die Zuwanderung ist nicht unser größtes Problem. Unter ihnen gibt es genauso viele und genauso wenige schwarze Schafe wie unter Biodeutschen.
    Ja mit solchen Aussagen macht Seehofer Stimmung. Ob sein Schulterschluss mit plakativen Parteien sinnvoll ist, wird die Wahl in Bayern zeigen. Die CDU sollte sich von so einer Schwester trennen. Dann wäre es spannend diese Partei über die fünf Prozent Hürde springen zu sehen.

    Sehr geehrter Herr Keule , danke für den Kommentar!
    Genauso ist es, wir brauchen dringend mehr willige Arbeitskräfte,
    Da die Ronis nicht wollen brauchen wir anderswo Fachkräfte her.
    Aber es ist ja so schön aus seinem bayrischen Ländle Ängste zu schüren:

    Angst vor Europa, vor anderen Religionen, vor Flüchtlingen usw…

    Wir brauchen Hoffnungsträger, Mutmacher u. Menschen mit Idealen u. Ein bisschen Visionen. Ich ertrage Sie nicht mehr: die Verkappten Neodeutschnationalmöchtegerne und ewig Gestrigen mit Ihrem Mief als angebliche Bewahrer von irgendwas, obwohl sich alles auf der Welt weiterdreht.

    Mut zu Gerechtigkeit und Chancen gepaart mit Nächstenliebe u. Respekt für Andere.

    #323516

    „Genauso ist es, wir brauchen dringend mehr willige Arbeitskräfte.“

    „An den Berufsbildenden Schulen hat sich der Anteil ausländischer Schüler seit 2012 vervierfacht. Allerdings blieben 42 Prozent der ausländischen Absolventen 2016 ohne Abschluss.“ (MZ)

    #323526

    Sehr geehrter Herr Farbspektrum,
    Wir reden von Fachkräften. Aber es stimmt bei Ausländern (Also allen auch Europäern) kommt eindeutig das Sprachproblem zustande , Sprache u. Besonders Schrift.
    Daher müssen sich alle anstrengen das das besser wird !!!!

    Aber die gehen scheinbar ja immerhin zu einer Schule nicht wahr, nicht wie unsere Ronys. Da müssen wir wohl noch was weiter gehen, damit die
    Sich bewegen. Ansonsten vielleicht lassen Sie ja dann wieder Autobahnen bauen, nicht wahr ?

    #323530

    Natürlich hat Seehofer recht.
    Daran ändern auch die zurechtgerückten Verbrechens-Statistiken und die „ausgewogene“ Berichterstattung nichts.
    Immerhin wird ja inzwischen auch mal eine Gegenmeinung zum Mainstream gesendet, wenn auch meist recht kurz.
    Man muß nur mal die Stunden der Berichterstattung zu den Hitlergrüßen von ein paar Idioten in Chemnitz, den angeblichen Hetzjagden und überhaupt dem braunen Mob in Sachsen oder gar ganz Ostdeutschland ins Verhältnis zur Zeit der Berichterstattung zum Auslöser der Proteste, dem kaltblütigen Mord an einem Chemnitzer Bürger setzen. Dann weiß man was in diesem Land vor sich geht.

    Frau Merkel hat Mist gebaut. Und auch schon die Regierungen vor ihr, die dafür gesorgt haben, daß Familie in Deutschland nichts wert ist, Kinder ein Hemmnis und Schule mittlerweile zum Laberverein verkommen ist, wenn sie überhaupt – wegen Lehrermangel – stattfindet.
    Sich dann über die Demografiefalle und den Fachkräftemangel zu beschweren, ist eine Unverschämtheit. Die Politik der letzten Jahrzehnte war gesellschaftsfeindlich. Wie soll man es anders nennen? Eine Gesellschaft, die sich nicht selbst erhalten kann, ist degeneriert. Aber diese Wahrheit spricht keiner aus.
    Die Arbeitgeberverbände beschränken sich auf Forderungen nach Fachkräften, generieren aber einen riesigen Zeitarbeitssektor. Frau Merkel spricht dann von Erfolgen auf den Arbeitsmarkt.

    Deutschland wird von einer Klicke der Unfähigkeit regiert, nicht erst seit heute – aber besonders heute. Schaut euch den Außenminister an, der fährt in die Türkei, welche willkürlich Deutsche und zehntausende Türken einsperrt, Deutschland als Naziland tituliert und jetzt um Hilfe bettelt. Und unser Außenminister macht mit denen Selfies. Da ist kein Stolz, kein Konzept nur Peinlichkeit. Erwartet wirklich noch jemand, das deutsche Politiker ernst genommen werden.

    Der aktuelle große Wurf unserer Elite: Die Lösung für alle Probleme ist unzügelte Zuwanderung. Frau Merkel und ihre Erfüllungsgehilfen sind eine Belastung für Deutschland.

    #323533

    Anm. der Redaktion: Hier die Probleme, die die Deutschen wirklich bewegen:
    „Der Kampf gegen Altersarmut und für gleiche Bildungschancen sind für die Deutschen die wichtigsten politischen Themen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Bild am Sonntag“.

    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-07/44283118-umfrage-kampf-gegen-altersarmut-wichtigste-themen-003.htm

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 328)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.