Startseite Foren Halle (Saale) Merz wird nicht Kanzler

Schlagwörter: 

  • Dieses Thema hat 240 Antworten und 29 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche von redhall.
Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 239)
  • Autor
    Beiträge
  • #389022

    An der Bundesrepublik ist glücklicherweise ein Kelch vorüber gegangen. Dagegen hätte selbst ein Scholz in sozialer Gerechtigkeit gepunktet.

    #389024

    Wenn man den Typen wählt, hat man sich wohl auf Söder als Kanzlerkandidat geeinigt.

    Bin ich mir nicht so sicher, völlig losgelöst von meinen Präferenzen, über die ich mich hier noch nicht äußern möchte.

    #389025

    B2B

    Und auch im Osten sind nicht alle Schwarzen braun befleckt.

    Nicht alle, die nicht stromlinienförmig im Mainstream mitschwimmen, sind gleich braun.

    #389026

    Was freut ihr euch denn so? Laschet ist erst mal nur zum Vorsitzenden gewählt. Kanzler ist er nicht. Alles noch offen. AKK war auch Vorsitzende – kann anscheinend jeder werden. Frau Merkel ist Beweis genug, um Kanzlerschaft und Partei-Vorsitz nicht in einer Person vereinen zu müssen. Schachzug der CDU mit Merz in Reserve ist schon irgendwie clever. Laschet, der wankelmütige „Kittelvetternwirtschaftler“, wird nie Kanzler, will ich mal behaupten. Söder und Merz, vielleicht sogar Spahn, sind locker noch im Rennen. Vorher steht allerdings auch noch die Bundestagswahl – vergessen ewige Gewinner gerne.

    #389032

    Merz ist raus. Realistische Aussichten im Rennen um die Kanzlerkandidatur hat eigentlich nur Söder.
    Man kann das als CDU-Gegner nur bedauern, für SPD,Linke und Grüne wäre der egomane Frühkapitalist und Macho Merz ein Traumgegner gewesen.

    #389036

    B2B

    Mal sehen, ob Scholz mit dem Cum-Ex- und Wirecard-Rucksäckschen die SPD über die 5%-Hürde hieven kann.

    #389037

    Ein Unglück kommt selten allein, nach Corona nun Laschet.

    Kein Unglück, eher eine gute Entscheidung! Nun kann er wieder den Beleidigten spielen- das konnte er bisher immer gut!

    #389042

    Merz will nun Wirtschaftsminister werden. Er würde dieses Amt in Schande ausfüllen, um sein perverses BlackRock Netzwerk zu bedienen. Nur weil er dort nicht mehr dabei ist, heißt das noch lange nicht, das er diese wirtschaftlichen Perversionen weiter befriedigen wird. Ekelhaft!

    #389041

    Hmmmm – will da einer Wähler der Stire-Partei abgreifen? Niko Semsrott schon bald in CSU? (https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/nach-nico-semsrotts-austritt-die-partei-wird-satirefrei-17146187.html)

    Witzig – mit Briefwahl könnten CDUler Wahl-Ergebnis noch rumreißen… Heute ist alles möglich. Raus ist er noch lange nicht – Merz immer offen für ganz ganz oben:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/merz-nach-niederlage-gegen-laschet-keine-versoehnung-sondern-eine-kampfansage-17149701.html

    #389099

    Merz ist raus. Realistische Aussichten im Rennen um die Kanzlerkandidatur hat eigentlich nur Söder.

    Man kann das als CDU-Gegner nur bedauern, für SPD,Linke und Grüne wäre der egomane Frühkapitalist und Macho Merz ein Traumgegner gewesen.

    Bayern sind in Deutschland als Kanzler nicht vermittelbar…

    #389100

    Da bin ich mir mittlerweile nicht mehr sicher. Die Zeiten von FJS sind vorbei

    #392056

    Laschet will Kanzler werden, scheitert aber schon an einfachen Sachverhalten:

    https://bit.ly/3u2yzsH

    Das kann nicht mal Ursula toppen.

    Lschet wird nicht Kanzler!

    #392058

    Lschet wird nicht Kanzler!

    Zu weich. N kleiner Motzki. Genügt gerade als AKK-Nachfolge. Wo keine Fußstapfen sind, kommt man auch mit kleinen Füßen vorwärts.
    CDU muss trotzdem erst mal die Wahl gewinnen. Auch wenn sie sich als Möchtegern-Platzhirsch aufspielt. Um die Wahl kommt sie nicht drumherum, auch nicht mit 5 Kanzlerkandidaten – ist nur Wahlkampf-Einschüchterung – zwei Jahre vor der Wahl.
    Erst nach gewonnener Wahl entscheidet die CDU – da hat der Wähler nix zu melden…
    Merz kam immer aus der dunklen Boxengasse noch mal ins Rennen. Der absolute „Anti-Merkel“ – sie ist/war sein Kryptonit. (Schade, dass sie gehen will, vielleicht wird die Merz-Bekämpfung ihr größtes Vermächtnis. Vielleicht ist ihr Austieg nur eine Finte? Clever wäre es.) Nix leisten – immer nach ganz oben wollend. Wohlgeborene Aufsichtsrat-Elite. Den werden wir dieses Jahr schon noch oft in der Presse haben…

    #392070

    Hei-wi und SfK, ich bin bei euch. Jetzt kritelt er schon am
    eingeschlagenen Kurs gegen Corona und will nicht dauernde ( gabs doch gar nicht, nur jetzt von 50 auf 35)Änderungen des anzusteuernden Inzidenzwertes. Warum? Weil er die wachsende Ungeduld der Leute spürt, die eine PLAN, eine Perspektive haben wollen, wie es weiter geht. Da sollen diese Leute lieber das Virus fragen, wie es sich weiter entwickeln wird. Deren Ansichten vertritt er, warum? Na, klar, Herr BK.in spe. Er sollte lieber ruhig sein, der, der nicht wusste, unter welchen Arbeitsbedingungen die ausl. Fremdarbeiter bei Tönnis arbeiteten und wie sie wohnten.
    Für mich ist er ein kleiner Fixniedlich und keine Autorität.

    #392382

    Hat unser Sigmund Jähn nun auch noch das Potenzial zum Wahlkampfthema?
    So müss sich jeder „Kanzlerkandidat“ mit Jähn messen, wer da wohl gewinnt?

    https://www.berliner-kurier.de/repraesentant-des-ddr-staates-cdu-will-neues-planetarium-nicht-nach-sigmund-jaehn-benennen-li.140679

    #392456

    Ein CDU-Eigentor nach dem anderen. Heiße Luft und „vergiftete ›Geschenke‹“ an kaum jemanden. Im Wahlkampf waren die schon mal besser. Vielleicht wollen die Applaus anstatt Kreuzchen.

    https://www.jungewelt.de/artikel/396878.gesundheitspolitik-fachkr%C3%A4fte-ohne-wert.html

    #393138
    #393198

    März ist jetzt da!

    #393189

    Und er kommt doch noch. Wie wichtig er sich so findet – wenn jeder Hartz4-Arbeitsuchender so in die Politik drängen würde, hätten wir die Vollbeschäftigung. Warum also den Bundestag begrenzen?

    Musste gerade so lachen – Artikel las sich, wie „Wählerfänger der Rechten“. (Die Tüpe aus Hameln wollte ich bewusst nicht nennen) Passt aber irgendwie.

    https://www.zeit.de/2021/09/cdu-friedrich-merz-parteivorsitz-konservatismus-liberalismus-mit/komplettansicht

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article227315747/Friedrich-Merz-erwaegt-Kandidatur-fuer-Bundestag-Bin-nicht-abgeneigt.html

    #393204

    Laschet will Kanzler werden, scheitert aber schon an einfachen Sachverhalten:

    Das kann nicht mal Ursula toppen.

    Lschet wird nicht Kanzler!

    Den Sachverhalt verstehst Du wohl nicht. Seine Aussage ist eine andere, mit direkten Bezug zur Ministerpräsidentenkonferenz sagte er:

    Meine Grundposition ist, wir können, nachdem wir jetzt die 50 erreicht haben – Baden-Württemberg hat heute 49 erreicht, wir werden in Kürze auch die 35 erreichen – aber man kann nicht immer neue Grenzwerte erfinden, um zu verhindern, dass Leben wieder stattfindet. Das wird die Debatte sein, die die nächsten Wochen bestimmt.

    Man hatte sich auf die Zielnzidenz von 50 geeinigt und seitdem gibt es auch keine neuen Fakten, eine weitere Verlängerung mit plötzlich verringertem Grenzwert ist schwer zu verkaufen. In diesem Kontext ist der Grenzwert „neu erfunden“.

    #393206

    März hat eine Zielinzidenz?

    #393259

    Auf dem Weg isser – wie will Merz Sensburg unterstützen, wenn er sein Konkurrent ist?

    CDU-Stadtverband nominiert Merz für Bundestagswahl

    #393610

    Ist Spahn schon raus?
    Wenn das mal nicht die Chancen von Merz hebt.

    #393612

    Gerade versteht er die Welt nicht mehr. Hochmut steht vor dem Fall. Aber Scheuer wirds ihm erklären, wies läuft – also locker noch alles drin.

    #393964

    Ein mal geht noch… Wegen, sonst Merz, komm, noch ein mal bitte – im Video warmherzige Laudatio von Parteifreund Jens Spahn.

Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 239)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.