Startseite Foren Halle (Saale) Lustig ist das Zigeunerleben faria, fariaho

Dieses Thema enthält 97 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Luckyman vor 1 Woche, 6 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #296447

    „Mit den Nazis müssen wir leider zurechtkommen“

    Ich habe mir einen Tipp geholt:

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #296453

    Nee, danke. Da käme ich ja 24 Stunden am Tag nicht vom WC…

    #318244

    Die MZ berichtet heute über eine Bürgersprechstunde in der Schlosserstraße, wo sich der Chef des städtischen Ordnungsamtes die Probleme mit den, ich schreibe euch zuliebe Roma, angehört hat.
    Er behauptet zwar tapfer, in Halle gibt es keine Problemviertel, aber das sehen die Bewohner dort anders.
    Da sich die Lebensweise von Roma nicht ändern wird, gibts nur eine wirksame Möglichkeit, die Sozialleistungen für Ausläner ändern. Roma werden immer dorthin ziehen, wo es was zu holen gibt.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass in der Schlosserstraße noch eine der Parteien gewählt wird, die uns das eingebrockt haben – und da tun die Bewohner recht daran.

    #318245

    und da tun die Bewohner recht daran.

    Die meisten der Bewohner haben leider kein Wahlrecht. Das sollte man ändern.

    #318250

    Warst du schon mal in dem Viertel? Es klingt nicht so. Mit Sicherheit stimmt deine Aussage nicht.

    #318328

    @noch eine der Parteien gewählt wird, die uns das eingebrockt haben

    Das ist die europäische Freizügkeit, die die Regierungen vereinbart haben. An den Parteien hängt da gar nicht. Übrigens ist die Freizügigkeit der große Traum von Dr. Helmut Kohl gewesen. Unsere Wirtschaft profitiert da sehr davon, mag aber immer nur zögerlich für die Folgen aufkommen.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #318331

    Ich glaube, manche Leute sehnen sich wieder zurück in eine Welt, in der Mauer und Stacheldraht regierten.

    #318333

    Solche mag es auch geben, aber die meisten haben sich danach gesehnt, dass die Roma kommen, hier die deutschen Sozialleistungen abfassen und Remmidemmi machen.

    #318335

    „Unsere Wirtschaft profitiert da sehr davon“
    Wie viele von den Kupferdachrinnen und Fahrrädern werden in Deutschland hergestellt?

    #318336

    Aha. Alle Roma klauen also Fahrräder und Dachrinnen. Bevor die kamen, gab es das nicht? Wolltest Du das sagen?

    #318349

    Fast alle Männer, die Frauem gehen bekanntlich einer anderen Beschäftigung nach.

    #318350

    Dann wurden also vor 2015 keine Fahrräder und Dachrinnnen geklaut.

    #318354

    Nein, nur Latten vom Zaun.

    #318355

    Die wurden geklaut. Auch Fahrräder und Buntmetalle. Aber einen großen Unterschied gibt es doch. Die damaligen Täter hatten kein Gewerbe angemeldet als Schrottsammler und bezogen als Aufstocker für ihre ganze Familie Sozialleistungen.

    #318356

    „Alle Roma klauen also Fahrräder und Dachrinnen.“
    Nein, manche betteln auch, „verkaufen“ Rosen, führen gefälschte Sammlungen durch, klingeln an der Haustür und wollen Geld für ihr beim Hochwassser vernichtetes Haus, ziehen bei anderen die Brieftasche, humpeln mitleideregend mit Bandagen auf der Straße rum…
    Wovon ernährt sich denn das Heer der angemeldeten Altmetallsammler?
    Aber wahrscheinlich arbeiten welche bei euch.

    #318358

    … führen gefälschte Sammlungen durch, klingeln an der Haustür und wollen Geld für ihr beim Hochwassser vernichtetes Haus, ziehen bei anderen die Brieftasche, humpeln mitleideregend mit Bandagen auf der Straße rum…

    Wo erlebst du das ganze bunte Treiben?

    #318386

    Nein, manche betteln auch,

    Ich finde den Zwangsgriff in die Sozialkassen für vérsicherungsfremde Leistungen ( Ostrente, Mütterrente usw) frecher als sich mit nem Pappbecher vor Tschibo hinstellen.

    #318388

    Du hast die Russlanddeutschen wieder vergessen. Und auch die beitragfreie Mitversicherung von Familienangehörigen bei der Krankenversicherung. Und auch die Leistungen für die Wirtschaftsflüchtlinge.Aber du drehst dir ja die Welt sowieso, wie sie dir gefällt.

    #318652

    Ich glaube, manche Leute sehnen sich wieder zurück in eine Welt, in der Mauer und Stacheldraht regierten.

    Also so wie im Schurkenstaat USA?

    #318679

    Kein Mensch auf der Straße, ein Polizeiauto fährt durch, 2 offenstehende Haustüren, mehrere eingetretene Kellerfenster, durch die man ins Haus käme, ein Kleidungsstück liegt auf der Straße (Jacke?), ein Riesenberg von in handlicher Größe abgepackter aktueller Werbeblätter ( wo sind die Verteiler, wo Altpapier-Räuber? ), Einwohner schlafen wohl noch. Sonnenschein- Ruhe- alles friedlich.
    Zustandsbericht rund ums Karree vom 30. 6.2018 8.15 Uhr

    Stadtreporterin Elfriede(was die nur alles schreim- Lügenpresse 🙂 )

    #318695

    Kleidungsstück liegt auf der Straße (Jacke?)

    Hebs auf, brings ins Fundbüro.

    #318699

    Das ist die europäische Freizügkeit, die die Regierungen vereinbart haben. An den Parteien hängt da gar nicht. Übrigens ist die Freizügigkeit der große Traum von Dr. Helmut Kohl gewesen. Unsere Wirtschaft profitiert da sehr davon, mag aber immer nur zögerlich für die Folgen aufkommen.

    Lässt sich schnell korrigieren. Weniger Vermögensleistungen und höherer Hürden und schon senkt man die Verlockungen. Der ehrliche wandernde Europäer kann sich dann immer noch freizügig bewegen, wenn er es dann noch möchte.

    #318710

    Genauso ist es.

    #318711

    Schlecht zu Fuß, @ hei-wu, wa? Naja, bei den derzeitigen Ausfällen/ Umleitunen usw. kommt man schlecht voran. Der Weg ins Fundbüro ist tatsächlich kürzer als der zur Vogelweide!!
    Hätte ich doch nur eher gewusst, dass es dein Jackett ist! 🙂
    Ob es noch da liegt? Ich gehe mal prüfen!
    Warts ab ( whatsapp ist was andres!)!

    #318758

    Du hast die Russlanddeutschen wieder vergessen

    ] Ach was. Ich denke vor allem an Dich. Was können wir noch für Dich tun?
    Und wie Könnnen wir Deine Wünsche gegenüber dem Rest der Gesellschaft begründen? Wer soll zahlen, was du nicht zahlen kannst oder willst?
    Folgst du eher dem nationalsozialistischen
    Programm von Björn B. Hocke oder dem wirtschaftsliberalen Flügel deiner Partei, die ja so ein wenig auf Deine Klasse herabschaut? Welcher Flügel wird Deine Hoffnug erfüllen?

    Du wirst darauf keine Antwort haben, mein Mitleid mit Mitläufern, die auf Schwächere herabschauen, ist aber ohnehin begrenzt.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 98)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.