Startseite Foren Halle (Saale) Lustig ist das Zigeunerleben faria, fariaho

Dieses Thema enthält 80 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Jotemes vor 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 81)
  • Autor
    Beiträge
  • #295887

    Dann bleiben sie eben. Mich stören sie nicht.

    #295914
    #295924

    Und wegen ein wenig Sozialhilfebetrug sollte man sich nicht aufregen.

    #295944

    Sozialbetrug ist doch biodeutscher Volkssport. Die Täter werden deshalb aber nicht aus dem Land geworfen.

    #296259
    #296264

    Übertreibs nicht, wolli. Trotzdem, ich weis auch, wovon die Leute reden. Bei uns sind es polnische Mitbürger, die uns mit Lärm nerven. Unsere deutschen Mitbürgerinnen stehen da allerdings nicht nach. So ergibt sich an manchen Tagen schon ein „schönes“ wohnen.

    #296282

    es geht hier aber nicht nur um den lärm sondern um das „umfeld“.
    in der kirchnerstrasse „lebten“ auch die sogenannten roma im haus nr 12.
    auch wenn ich videos davon gemacht hätte was da „abging“ würden es die sogenannten „gutmenschen“ mit der rosaroten brille als „fake“ bezeichnen.
    ich bin dort zwar fast nur am wochenende zu besuch aber das hat dann gereicht.also lärm davon hab ich nichts mitbekommen die waren ruhig 🙂
    nun das negative
    3 autos einer davon transporter = 1 nummernschild .wurde ständig gewechselt oder auch mal ohne gefahren wenn es dunkel wurde
    ölwechsel und reparaturen gleich vorm haus
    als mitarbeitervom ordungsamt an die fahrzeuge ohne kennzeichen benachrichtigungen angebracht hatte wurden diese fahrzeuge mal so eben ohne nummernschilder ein paar strassen weiter „abgestellt“ bis „ruhe einkehrte“
    frauen sassen vorm haus und haben die fussgänger ,auch mich natürlich angebettelt.die kinder (jugendliche) und auch manchmal die frauen sind mit dem transporter in die stadt gebracht worden und sassen dann u.a. in der rathausstrasse zum betteln. abends wurden die dann wieder ausgeladen.
    als dann nach gewisser zeit mietrückstände anfielen und die gruppierungen die wohnungen verlassen mussten geschah dies in einer „nacht und nebelaktion“ war zufällig zeuge da ich bei bekannten übernachtete
    samstag alles in ordnung und sonntag früh ein berg von alten möbeln mit unrat vorm haus. alle 3 fahrzeuge weg und auch die wohnungen „leer“. stadtwirtschaft musste 2 x mit grossfahrzeugen hin um den müll zu entsorgen.
    rechnung kam dann in form eines briefes an jeden mieter des hauses dass sie die abfuhr bezahlen sollten !!hat sich dann nach protesten erledigt.
    ich persönlich kenne auch rumänen die jahrelang in deutschland leben ,sich eigentumswohnungen gekauft haben(baufinanzierung) und sich der gesellschaft angepasst haben. das sind aber „andere“ als die jetzigen „bewohner“ der schlosserstrasse
    achja ich bin nicht rechts orientiert und fast die hälfte meiner bekannten sind sind „russlanddeutsche,jugoslawen,türken usw. die haben sich hier ein neues zuhause erarbeitet und zahlen steuern….

    #296284

    Ach Gott,

    wieder jemand, der die ganze Zeit auf die Nachbarn starrt (anstatt sein Leben selber zu gestalten) und sich dann als anscheißender Blockwart versucht.

    #296287

    Tja, so ist das eben, wenn man von der kapitalistischen Wirtschaft als menschlicher Schrott ausgesondert wird… Da bleibt vielen keine andere Beschäftigung.

    #296291

    Mach mal halblang, Schulze. Mir kommen gleich die Tränen. Diese Figuren haben sich eher selbst ausgesondert!

    #296294

    Da sind WIR schuld, wir Bundesbürger, dass solche Vorkommnisse passieren, WEIL WIR NICHT VERSTEHEN,DIESE MENSCHEN EINZUBEZIEHEN, SIE ZU INTEGRIEREN. 🙂 🙂 🙂

    Wir Bundesbürger leben unser Leben so wie Generationen vor uns.Prinzipien: Fleiß, Ordnung, Sauberkeit, Kultur…ihr wisst.

    Roma und Sinti leben ihr Leben so wie Generationen vor ihnen. Ihre Prinzipien lese ich an ihrem Verhalten ab…ihr kennt es.

    Wir Bundesbürger behalten unsere Prinzipien bei.
    Die Roma und Sinti auch.

    ICH wollte zu dem Thema nichts mehr sagen, weil meine gestarteten zeitaufwendigen Bemühungen vor Jahren durch dafür Zuständige nicht begriffen und dadurch nicht umgesetzt wurden.@ hei-wu: Die umhäkelten, du entsinnst dich sicher. 🙁 Mein Gedächtnis funktioniert dnoch.
    Wir müssen das Problem lösen oder damit leben, dafür schuld sind unsere Vorfahren, die diesen Menschen soviel Unrecht in der Vergangenheit zufügten.Das ist auch der Grund dafür, dass „von oben“ so wenig getan wird, deutlicher ausgedrückt nicht durchgegriffen wird.

    So lange, wie einer von ihnen mit Hund täglch sein „Wohnzimmer“ neben der Händelgalerie hat und man dagegen nichts sagen k a n n und darf (denn der Hundebesitzer ist ein freier Mann und kann sitzen, wo es ihm beliebt), muss man sagen, dass es so seine Richtigkeit hat.

    #296295

    Solange man persönlich nicht betroffen ist und man nur sporadisch auf bettelnde Frauen trifft!
    Von uns wird doch auch erwartet (und verlangt), dass wir uns woanders an geltende Normen zu halten haben (selbst die Mallorquiner wollen die deutschen Säufer nicht mehr).
    Es gibt bezahlte Ausländerbeauftragte, Halle hatte extra eine EU-Beauftragte aus Karlsruhe geholt, gut bestallte EU-Abgeordnete, …
    Wo war denn der hallische farbige MdB, als die Riots in der Silberhöhe, begannen? Zu lesen war da von ihm nichts. Da hätte man allerdings nicht in feinem Zwirn hingehen können.

    In MD macht Trümper mobil https://m.volksstimme.de/lokal/magdeburg/sozialmissbrauch-grosskontrolle-in-magdeburg-gegen-sozialbetrug

    Ich möchte mal erleben, wenn in Heide-Süd Wohncontainer (die müsste es jetzt doch geben) aufgestellt werden und dann da Romas einquartiert werden.

    #296296

    stelle doch mal eine Anfrage an den von Dir erwähnten MdB

    Dein Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #296299

    Trümper und andere tun in Magdeburg so, als wäre es neu, das geschieht alles auch in Halle seit Jahren. Die kommunale Behörden sind da nahezu machtlos. Regierung und Abgeordnete ducken sich weg.
    Wenn die Gadsche so dumm sind und das Geld praktisch auf der Straße liegt, werden es die Zigeuner nutzen.
    Elfriede hat es voll erfasst.

    #296300

    Ich möchte mal erleben, wenn in Heide-Süd Wohncontainer (die müsste es jetzt doch geben) aufgestellt werden und dann da Romas einquartiert werden.

    Hier im Forum hatte ich vor Jahren gefragt, wer denn diese neuen Nachbarn gerne hätte. Da hat keiner hier geschrien. Nur Hei-wu hat sein Bedauern ausgedrückt, da bei ihnen in der Wohnanlage leider keine Wohnung frei wäre.

    Da ist es doch viel einfacher, mit dem Finger auf die Faschisten in der Silberhöhe zu zeigen, oder auch wahlweise in Neustadt.

    Die Probleme, welche es mit Sinti und Roma seit hunderten Jahren gibt, haben viele Ursachen. Eine davon, neben vielen anderen, dürfte die jetzt besprochene Lebensweise eines Teils der Sinti und Roma sein.

    #296301

    Die Lebensweise von Nazis und ihresgleichen ist für viele Menschen auch ein Problem, scheint aber auch ein Tabu in der Gesellschaft zu sein. Sie sollen (in Bayern) sogar ihre Frauen unter Kopftücher zwingen. Einige von den Frauen werden auch zu Morden angestiftet und zu einer nichtsesshaften Lebensweise gezwungen. Schlimm, schlimm, dieses fahrende Volk und die Völkischen Fahrer.

    Folkfan Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #296302

    Mit den Nazis müssen wir leider zurechtkommen, der Sozialbetrug der Zigeuner wäre verhinderbar. Dazu muss aber erst eine Regierung gewählt werden, die das will.

    #296303

    Ja, du sagst es.

    #296305

    Sofern sich die Nazis nicht an unsere Gesetze und an das Grundgesetz halte, die Sozialkassen betrügen, muß das auch verhinderbar sein, das ist sogar bei konservativeren (als Wolli) Reps in den USA inzwischen angekommen.

    An der Drehhorstorgel, Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #296309

    Ja, sicherlich. Aber das Thema war doch hier ein anderes. Da hilft es wenig, auf Andere zu verweisen, welche auch usw.

    #296333

    Mit den Nazis müssen wir leider zurechtkommen

    Nein, das müssen wir nicht. Punkt.

    #296334

    Was schlägst Du vor?

    #296355

    Was in Magdeburg als Sozialbetrug bezeichnet wird, geschieht in gleicher oder ähnlicher Weise durch die angemeldeten Schrottsammelfirmen in Halle. Was sagt denn da die Gewerbeaufsicht dazu?
    https://verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de/arbeitsschutz/ansprechpartner/dez53-57/dez57/

    Wird sie von der Stadt nicht eingeschaltet? Wissen die da draußen am Posthorn von nichts? Die Landtagsabgeordneten geht das offenbar auch nichts an und die Stadtratsfraktionen auch nicht.

    Also weiter so faria fariaho…

    #296426

    Dein Anliegen ist bestimmt der Arbeitsschutz, das glaube ich sofort.

    #296446

    Ja sicher, sie sollen sich beim Schrottsammeln nicht verletzen, damit nicht noch hohe Krankenkosten entstehen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 81)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.