Startseite Foren Halle (Saale) Linke-Studierendenverband fordert: Leopoldina soll Maaz-Veranstaltungen absagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 120)
  • Autor
    Beiträge
  • #361224

    Euer Klima-CO2-Märchen wird sich auch bald in Luft auflösen.
    Das kannst du sogar wörtlich nehmen.

    Das ist schon lustig.
    Fast jede Überzeugung der Linken ist falsch.

    Merkel ist übrigens links, falls jemanden das noch nicht aufgefallen ist.

    #361228

    Nicht alles, was falsch ist, ist auch links! 😃

    #361232

    Deswegen das Wörtchen „fast“.

    #361253

    Klar. Du bist also der Ansicht, hinter der Klimaerwärmung steckt eine von Merkel gesteuerte linke Männer- und autofeindliche Weltverschwörung.

    Das ist eine dumme Unterstellung. Aber etwas anderes ist ja nur noch sehr selten von dir zu lesen. Darin drückt sich dein Intellekt außerhalb des Berufslebens aus.

    #361256

    Ein Zitat von Monika Maron:

    „Die Wahrheit ist, dass ich vor dem Islam wirklich Angst habe. Aber warum ist das krankhaft und nicht vernünftig? Die gleichen Zeitungen, die mir meine verachtenswerte Gesinnung attestieren, berichten täglich von blutrünstigen Verbrechen, die im Namen dieser Religion begangen werden, wobei sie natürlich betonen, dass das nicht an der Religion, sondern nur an deren Missbrauch liegt. Missbraucht wurde in der Menschengeschichte fast alles. Während für meine Kritiker der Missbrauch des Nationalen aber nur den Schluss zulässt, dass man den Nationalstaat abschaffen müsse, bleibt der missbrauchte Islam ganz ungeschoren.“

    Diese Frau hat also vor einer ganzen Religion Angst. Weil sie missbraucht werde. Dümmer geht es kaum! Wer eine Religion wie den Islam missbraucht, handelt gerade nicht im Namen dieser Religion. Er ist dann möglicherweise ein Islamist oder was auch immer. Aber er mißbraucht nicht den Islam. Der Islam selbst ist mit dem Judentum und dem Christentum verwandt – also erstmal unauffällig.

    #361258

    Es wurde dieser Tage wieder über den religiös motivierten Lkw-Fahrer vom Berliner Weihnachtsmarkt gesprochen und das die Gefahr solcher Anschläge weiterhin sehr hoch ist.

    Amri:“ „Mein Bruder, alles in Ordnung, so Gott will. Ich bin jetzt im Auto, bete für mich mein Bruder, bete für mich“

    Maron:“„Die Wahrheit ist, dass ich vor dem Islam wirklich Angst habe. Aber warum ist das krankhaft und nicht vernünftig? Die gleichen Zeitungen, die mir meine verachtenswerte Gesinnung attestieren, berichten täglich von blutrünstigen Verbrechen, die im Namen dieser Religion begangen werden,“

    #361260

    Für dich gilt das zuvor Gesagte. Wenn der Islamist Amri ein Attentat begeht, kann Frau Maron vor dem Islamismus Angst haben. Aber eben nicht vor dem Islam. Und dieser Verzicht auf eine Differenzierung, die in Pauschalieren mündet, lässt ihre Maske fallen. Damit ist sie dem besorgten Bürger natürlich sympathisch, den sie spricht seine primitive Sprache.

    #361261

    ich verstehe nicht, was die DDR-Funktionärsgöre (die (Stief)tochter vom DDR-Innenminister Karl Maron) in diesem Thread zu suchen und gar so wichtiges zu sagen hat. Bei hier hatte ich schon zu DDR-Zeiten immer den Verdacht, dass es ihr vor allem um ihre persönliche Vita und ihre Auseinandersetzung mit dem eigenen Elternhaus ging.

    Sie gehört zu den ewig gestrigen DDR-Oppositionellen, für die die Zeit 1989 stehen geblieben ist. Die nun, nach dreißigjährigem intellektuellem Stillstand, auf der Suche nach neuen Feindbildern glücklich am rechten Rand angekommen sind.

    Die, zugegebenermaßen sehr wenigen,literarischen Zeilen, die ich von ihr zu Gesicht bekam hatten bei mir nicht unbedingt Lust auf mehr gemacht.

    #361262

    Im Osten Deutschlands scheinen die Vorbehalte gegenüber Menschen aus anderen Kulturen stärker zu sein als im Westen. Vielleicht lässt sich das zum Teil damit erklären, dass religiöse Vorstellungswelten den meisten Ostdeutschen unzugänglich und deshalb unheimlich sind.

    #361263

    Glaubst du, dass deine Statements bei mir Lust auf mehr machen? Deine unreflektierte Begeisterung für die DDR kennzeichnet dich als einen Ewiggestrigen.

    #361264

    „Vielleicht lässt sich das zum Teil damit erklären, dass religiöse Vorstellungswelten den meisten Ostdeutschen unzugänglich und deshalb unheimlich sind.“
    Für mich sind Buddhisten nicht unheimlich. Unheimlich sind mir Religionen, die befehlen, Ungläubige zu töten.
    Außer islamischen Staaten kenne ich keine, in denen Ungläubigkeit bestraft wird.
    Ja, diese Vorstellungswelt ist mir unheimlich:
    „Dort, wo Apostasie nicht vor Gericht verhandelt wird – und das scheint die Mehrheit der Fälle zu sein – erleidet der Konvertit häufig Verfolgung durch die eigene Familie und Gesellschaft, manchmal sogar den Tod durch Verwandte, die die Schande des Abfalls von der Familie abwaschen möchten. Wer einen Apostaten auf eigene Faust tötet, ohne dass dieser ausreichend Gelegenheit zur Reue oder ein Gerichtsverfahren erhalten hat, wird kaum offiziell angeklagt werden, da die Tötung eines Apostaten an sich kein Vergehen ist, er hat lediglich vorauseilend gehandelt11. Der Richter kann dieses voreilige Handeln nach eigenem Ermessen mit einer richterlichen Ermahnung oder einer geringen Strafe ahnden12. Der Apostat kann sich jedoch auf keinen Rechtsschutz berufen. Das gilt auch, wenn der Fall der Apostasie zwar vor ein Gericht gebracht wird, dieses aber nicht die Todesstrafe verhängt und Privatrache geübt wird, denn – wie der islamische Dogmatiker Abdul Qader ‘Oudah Shaheed betont – die Verhängung der Todesstrafe ist gemäß der Scharia nicht nur ein Recht, sondern sogar die Pflicht eines jeden Muslims13.“ (Internationale Gesellschaft für Menscherechte)

    #361265

    Außer islamischen Staaten kenne ich keine,

    Dann kennst du nicht viel von dieser Welt. Sowohl der hinduismus z.B. in Indien als auch der Buddhismus wie in Birma sind äußerst gewalttätig religiös unterwegs.

    Zudem bezweifele ich dann doch ganz stark, dass Religionen per se gewalttätig sind. Dann müssten alle christlichen Ländern knietief im Blut waten (was sie zwar oft genug machen, mittlerweile aber nicht mehr so offen religiös verbrämt). Religionen dienen höchstens als Folie um eigenes gewalttätiges Handeln zu legitimieren.

    #361266

    In Großbritannien leben viele Buddhisten aus den Commonwealth-Ländern. Mir sind keine Morde aus religiösen Gründen bekannt.

    Die Christen haben sich weiter entwickelt, sie sind nicht im Mittelalter stehen geblieben. Ihr Glauben wurde in Jahrhunderten zivilisiert und hat nicht mehr die Macht Ungläubige brutal zu unterdrücken.
    Während der Westen die Menschenrechte deklariert hat, gilt in der Dumpfheit des mittelalterlichen Islam die Scharia.

    #361271

    kindchen, die widersprichst dich von vorne bis hinten. Versuche doch erstmal nachzudenken, bevor du schreibst.

    Ansonsten sei dir gesagt, dass Bomben keine Menschenrechte bringen, sondern das elementarste Menschenrecht, das Recht auf Leben und Unversehrtheit nehmen. Das gilt in Libyen genauso wie in Syrien. was Menschenrechte angeht, hat der Westen noch eine ganze Menge zu lernen,und mit dem zivilisierten haperst es ebenso noch ganz gewaltig.

    #361304

    Und wie war das mit den Bomben der Amis und Engländer auf Nazideutschland, fractus?

    #361306

    Dein Denkansatz ist falsch.

    Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

    #361308

    Und wie war das mit den Bomben der Amis und Engländer auf Nazideutschland, fractus?

    Seit wann war der 2. Weltkrieg und die Verteidigung des Überlebens gegen die faschistische Barbarei zivilisatorisch?

    #361310

    Stell dir vor, der IS breitet sich aus und keiner bekämpft ihn.

    #361313

    Euer Klima-CO2-Märchen wird sich auch bald in Luft auflösen.

    Das kannst du sogar wörtlich nehmen.

    Das ist schon lustig.

    Fast jede Überzeugung der Linken ist falsch.

    Merkel ist übrigens links, falls jemanden das noch nicht aufgefallen ist.

    Da hat jemand aber die Wahrheit gepachtet. Ich kann deine Sicht aber nachvollziehen, neben dir wirkt alles sehr Links und wirklich alles und jeder intelligent.

    #361357

    Ist jemand zu der Veranstaltung gegangen? Mich würde ein Bericht darüber interessieren.

    #361376

    fractus widerspricht sich auch ständig selbst.

    Vielleicht kann fractus mal ein Beispiel nennen, wo der Islam aktuell Fortschritt, Gleichbehandlung und einen gewissen Wohlstand bringt.

    Wenn nicht, dann stimmt etwas nicht mit dem Islam und auch mit fractus.

    #361424

    fractus widerspricht sich auch ständig selbst.

    Vielleicht kann fractus mal ein Beispiel nennen, wo der Islam aktuell Fortschritt, Gleichbehandlung und einen gewissen Wohlstand bringt.

    Wenn nicht, dann stimmt etwas nicht mit dem Islam und auch mit fractus.

    Keine Religion bringt Fortschritt und Gleichbehandlung.

    #361432

    Immer wieder schön wie sich „aufgeklärte Wesltbürger“ oder anders ausgedrückt moralisierende Gutmenschen verbiegen, nichtaufgeklärtes Gedankengut – wie es der Islam ist – als demokratiefähig anzupreisen.

    So entstehen dann Aussagen wie „der Islam gehört zu Deutschland“! So wird dann deutsche Politik von einem Diktator in der Türkei regelrecht vorgeführt. Da wird einem nur noch schlecht. Wußtet ihr eigentlich, dass ca. 60 Leute mit deutschem Paß in der Türkei im Gefängnis sitzen – ihr Demokraten!!!

    fractus kann meine gestellte Frage nicht positiv beantworten, also gibt es ein gravierendes Islamproblem. Jeder weiß es, aber es darf nicht ausgesprochen werden. Lächerliche Folgen merkelscher Politik.

    #361466

    „Keine Religion bringt Fortschritt und Gleichbehandlung.“

    Ein neuer Artikel in Science, einer der weltweit wichtigsten naturwissenschaftlichen Fachzeitschriften, meint, die katholische Religion hat das zustande gebracht:

    faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/westliche-mentalitaet-und-katholische-familienethik-16476750.html

    #361472

    Aber wenn geraldo das besser weiß, dann schreiben die halt was Falsches!

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 120)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.