Startseite Foren Halle (Saale) Kunst und Begegnung im Pissoir

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #393672

    Eine tolle Truppe von Künstlern, Architekten und sonstigen kreativen Leuten will in der kleinen ehemaligen öffentlichen Bedürfnisanstalt in der Merseburger Straße an der Ecke der ehem. Hafenbahn einen Begegnungsraum mit Kunst schaffen. Für den Kauf dieses Pissoirs brauchen sie 3500 Euro, die sie über startnext einwerben wollen. Für dieses Kultojekt spende ich gerne, die Leute haben Humor, jung müsste man sein, da wäre ich auch auf dem Foto mit Sektglas in der Hand:
    https://www.startnext.com/das-beduerfnis

    #393682

    Warum muss man dazu jung sein? Die Idee ist jedenfalls geil, und da wünsche ich auch viel Spaß und Erfolg.

    #393684

    Und das steht unbewacht offen?
    Realitätsferne Träumereien in Bedürfnisanstalten.
    Das öffentliche Toiletten früher Begegnungsstätten waren, ist mir neu.

    #393691

    Das wird natürlich nicht unbewacht offenstehen, eine Toilettenfrau mit künstlerischer Ausbidung an der “Burg” wird bei Öffnung vor Ort sein.
    Für bestimmte Kreise waren öffentliche Bedürfnisanstalten einzig mögliche Orte zur Begegnung, das ist aber heute nicht mehr nowendig.
    Dieses geile Projekt (O-Ton heiwu)sollten wir unterstützen, ich habe mich dafüt bei startnext registriert. Wenn die Zielsumme zum Endtermin in einigen Tagen nicht erreicht wird, was schade wäre, wird die Spende vom eigenen Konto nicht abgebucht.
    Hier beschreibt die geile Truppe das Projekt:

    Über uns

    #393737

    Das öffentliche Toiletten früher Begegnungsstätten waren, ist mir neu.

    Ein homophober Schenkelklopfer.

    #393742

    Aus dem Video der Künstler: “soziale Knotenpunkte” “man hat dort früher seine Nachbarn getroffen”.

    #393827

    Gleich gschafft, nur noch einige Euro und die 3500 Euro sind beisammen:
    https://www.startnext.com/das-beduerfnis/unterstuetzer

    #393839

    Ich finde das mit dem Einwerben von Privatspenden über Crowdfunding jedenfalls eine gute Sache. So sieht man doch, ob es Interessenten gibt, die dafür auch Geld geben wollen. Ich habe für etwas anderes auch schon mal gespendet und der Betrag war zusammengekommen.

    #393887

    Da die 3500 Euro heute erreicht wurden, hat der Bedürfnisverein die Zielsumme auf 5500 Euro erhöht, 3670 Euro sind mit Stand von 21 Uhr drin und es sind noch 5 Tage Zeit. Das Geld werden Sie brauchen, denn an dem Pissoir ist sicher allerhand zu machen, ehe die Kunst einziehen kann.

    #394062

    Hoffentlich hat sich die Bedürfnistruppe nicht verschätzt, es gehen nur Kleinstspenden ein, der Spendenstand steht bei 4035 Euro ud es sind nur noch drei Tage Spenden möglich.

    #394085

    Ich denke, so eine Aufstockung schreckt ab. Es ist wie bei öffentlichen Bauvorhaben. Erst wird eine kleine unrealistische Summe genannt, damit zugestimmt wird und dann stellt sich heraus, dass die Kosten doch höher sind.

    #394264

    Jetzt wird es knapp, es fehlen noch 1000 Euro und es ist nur noch ein Tag Zeit.

    #394265

    Ich denke, so eine Aufstockung schreckt ab. Es ist wie bei öffentlichen Bauvorhaben. Erst wird eine kleine unrealistische Summe genannt, damit zugestimmt wird und dann stellt sich heraus, dass die Kosten doch höher sind.

    Du denkst an Wiegands 9,98 -€ Scheibe?

    #394279

    Da das erste Ziel 3500 Euro erreicht wurde, macht es nichts, wenn das zweite Ziel 5500 Euro nicht erreicht wird, die eingezahlten Spenden werden abzüglich der Gebühren ausgezahlt.

    #394366

    Jetzt werden die Spenden von den Konten der Spender abgebucht.

    #394443

    Schlage vor, als erstes Austellungstück könnte der „Shrek“-Esel vom Altem Markt zum Fenster raussehen! Da wird es doch sicherlich einen Unterstützer dafür im Forum geben. Das Ganze ist jedenfalls eine Superidee!

    #394446

    Am Eselbrunnen wurden die Shrekesel 2x gestohlen, einen dritten habe ich auf den Wegweisermast vor dem Kaffeegeschäft mit Blick auf den Eselbrunnen gesetzt, dort wurde er auch gestohlen, aber das Brettchen, auf dem er stand, ist noch auf dem Mast zu sehen.

    #394463

    “Am Eselbrunnen wurden die Shrekesel 2x gestohlen”
    Gibt es eigentlich einen Städtevergleich, wie hoch der Anteil Asozialer in Halle ist?

    #395079

    Jetzt würde man gern erfahren wie es weitergeht mit der Bedürfnisanstalt, eine entspr. Mitteilung auf der Homepage des Vereins gehört dazu. Hoffentlich haben die Künstler nicht nur eine Luftnummer produziert.

    #400316

    Wann ist denn nun die erste Ausstellung?

    #400355

    Künstler und Termine, da habe ich so meine Erfahrung.

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.