Startseite Foren Halle (Saale) Künftig Mitteldeutsche Volksstimme ?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #363179

    Du Mont verkauft die MZ vermutlich an die Hamburger Mediengruppe Bauer, die bereits die Magdeburger Volksstimme besitzt, damit könnte die Bauergruppe Synergieffekte nutzen und trotz sinkenden Auflagen Geld verdienen.
    https://www.welt.de/kultur/medien/article204468554/DuMont-Zeitungsverlag-wider-Willen.html

    #363184

    teu

    Die MZ hat sich mit „Wochenspiegel“ und „Supersonntag“ selbst erschossen.
    Beide Erzeugnisse sind eigentlich inhaltlich fast absolut redaktionsfrei, aber es ist wohl so, dass das Wenige dem Bürger ausreicht… oder der blauen Tonne.

    Wer nun pleite geht, duMont, Bauer oder vielleicht Springer, oder doch nur Hinz oder Kunz, ist doch wurscht.

    #363208

    Magdeburger Blut für mitteldeutsche Soße, ob das schmeckt? Die MZ ist doch längst auf Leipzigkurs!

    #363212

    Wieso, die LVZ wir nur in Halle gedruckt aber nicht geschrieben.

    #363217

    Anonym

    Die MZ war nie für Halle.
    Wir hatten Pech son dummen August abbekommen zu haben. Immer schön windelweich und konform schreiben, auch wenn die größten Schweinereien ablaufen. Einfach nur zum Ko****.
    Hoffentlich wird beim Umbau wenigstens der Saalkreisreporter Skrzypczak aussortiert.

    Ansonsten wird sich nicht viel ändern. Nur eins. In nahezu jeder Überschrift wird Magdeburg stehen – wie bei der „Volksstimme“.

    #363230

    Einige Journalisten haben doch bereits das sinkende Schiff verlassen.

    #363231

    In nahezu jeder Überschrift wird Magdeburg stehen – wie bei der „Volksstimme“.

    Es gibt Schlimmeres.

    #363241

    Anonym

    @hei-wu

    Für einen magdeburgisch-stämmigen vielleicht.

    Die Magdeburger Volksstimme ist geradezu grotesk.

    #363261

    Die MZ kannte nie journakistische Freiheiten.

    Mit dem neuen Eigentümer kamem Vorschriften aus der CDU Bezirksleitung, so das Lehmann nicht mehr auf den Spuren von Lenin, sondern auf den Spuren von olle Helmut schreiben mußte.

    Das war ne Wende!

    #363262

    aus der CDU Bezirksleitung

    Du meinst die Ost-CDU?

    #363284

    Ist doch egal. Blockpartei bleibt Blockpartei.

    #363287

    Und doof bleibt doof.

    #363290

    Doof lief es für den ersten CDU Bürgermeister, damals durfte die MZ noch nachfragen.

    Könnte es sein, das jemand mächtig nachtragend ist?

    #363291

    aus der CDU Bezirksleitung

    Du meinst die Ost-CDU?

    Die Übernahme erfolgte in einer dermaßenen Geschwindigkeit. vor allem die Geldgeschenke der Ost- SED an die Ost CDU lockten und finanzierten die Kohl- intronationsspiele! Das kann sicher niemand mehr „auseinanderdividieren“!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 months, 1 week von redhall.
    #363296

    Die Bürgerrechtler hätten 1990 in die CDU eintreten sollen, dass sie so lange an dem Wunsch einer erneuerten DDR festgehalten haben, war ein kapitaler Fehler.

    #363299

    „Die Bürgerrechtler hätten 1990 in die CDU eintreten sollen, dass sie so lange an dem Wunsch einer erneuerten DDR festgehalten haben, war ein kapitaler Fehler.“
    ROFL.
    Danke zum Ende des Jahres für deinen besten Spruch!

    #363331

    teu

    Die MZ stirbt, das ist wohl wahr.

    Ein solcher Artikel…
    https://www.mz-web.de/halle-saale/-action–in-der-suedstadt-wie-ein-neuer-discounter-halles-marktwirtschaft-aufwirbelt-33642800
    …und nicht als Werbung gekennzeichnet, ist für jede Zeitung absolut tödlich.

    #363332

    teu

    ….doppelt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 months, 1 week von teu.
    #363342

    Das ist widerlich, leider nicht der einzige Beitrag in der MZ, der den journalistischen Ehrenkodex ignoriert. Schmutzige Schleichwerbung halt.

    #363349

    Eines muss man der MZ lassen: Sie festigt stetig ihren Ruf.

    #363352

    Eigentlich wird das letzte Stück „liberales Genschergedenken“ begraben.
    Genscher setzte sich perönlich bei olle Helmut für die Übergabe der Sozialistischen Tageszeitung „Freiheit“ an du Mont ein. Stolz auf „ihren Wessi“hofften die Hallenser auf blühende Landschaften Dank Genscher. Ergebniss war ein wirtschaftlicher Niedergang der gesamten Region, konsequent ist, wenn die Freiheit denselben Weg geht!

    #363358

    Anonym

    Erstens ist die Region nicht wirtschaftlich niedergegangen.

    Und zweitens sind solche roten Socken wie du, die sich Magdeburg anbiedern, die Letzten, die von Schuld der anderen reden dürften.

    #363366

    Die Bürgerrechtler hätten 1990 in die CDU eintreten sollen, dass sie so lange an dem Wunsch einer erneuerten DDR festgehalten haben, war ein kapitaler Fehler.

    Doch eher ein nichtkapitalistischer Fehler?
    Als CDU Schranzen hätte Euch doch gar keiner mehr gewählt.

    #363389

    Er war ja keine „CDU Schranze“, er war damals für eine Demokratie, die noch demokratisch/demokratikritisch war- bunter eben, nicht so verlogen, wie heute.

    #363400

    Mit wenigem Ausnahmen ist die CDU nicht wegen Personen gewählt worden, egal wer da kandidiert hat. Als Direktkandidaten oder günstigen Listenplätzen wären auch Bürgerrechtler in der CDU gewählt worden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 32)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.