Startseite Foren Halle (Saale) Kommt es in Halle zu Dieselfahrverboten?

Dieses Thema enthält 151 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nix idee vor 1 Woche, 3 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 152)
  • Autor
    Beiträge
  • #311985

    Es kommt nicht zu Dieselfahrverboten in Deutschland, die Kanzlerin hat es gestern in ihrer Regierungserklärung versprochen.

    #311992

    Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.

    #311994

    „Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.“
    Jaja, die Lügen der Ideologen.
    Vollständig sagte Merkel:
    „Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben“ und – nachdem sie unterbrochen wurde – „Mit mir wird es eine Maut für Autofahrer im Inland nicht geben“. “

    #312056

    Der ewig gleiche Irrtum, Sicherheitsabstände so zu berechnen, als würde das vorausfahrende Fahrzeug stehen.

    Mit steigender Geschwindigkeit müssen die Abstände zwischen den Fahrzeugen größer werden, um der Reaktionszeit der Fahrer Rechnung zu tragen. Tut man das nicht, dann reicht schon eine kleine Störung in der Kolonne, die weiter hinten unweigerlich zur Massenkarambolage führt. Dann hast du tatsächlich Stillstand…

    #312057

    „Mit steigender Geschwindigkeit müssen die Abstände zwischen den Fahrzeugen größer werden, um der Reaktionszeit der Fahrer Rechnung zu tragen“
    Die Reaktionszeit ist immer die gleiche. Der zurückgelegte Weg während der Reaktionszeit ist etwas unterschiedlich.
    50 km/h 2,78 m 100 km/h 5,56 m
    Hingegen der Bremsweg:
    50 km/h 25m 100 km/h 100 m

    #312060

    Ach was, Captain Obvious.

    #312066

    Farbspektrum, du hast wieder einmal mehr als die Hälfte unterschlagen und den Rest passend gemacht. Deine errechneten Wege stimmen schon mal nur für die bestmöglichen Reaktionszeiten (0,2s). Es wird aber von 0,2-0,3s gesprochen. Hinzu kommt je nach Situation noch die Zeit für die Blickzuwendung (0,35s). Und da bremst das Auto immer noch nicht, denn es fehlt die Zeit fürs Umsetzen des Fußes vom Gas auf die Bremse und die Ansprechzeit der Bremsanlage.

    In der Summe geht man daher von 0,8 bis 1s aus, die umgangssprachlich als Reaktionszeit, in der Fachsprache als Vorbremszeit bezeichnet werden.

    Ergo fährt das Auto völlig ungebremst bei

    50 km/h 11-14m
    100 km/h 22-27m

    Und mit diesen Zahlen im Kopf schau dir an was bei dichtem Autobahnverkehr bei 100km/h passiert. Nun muss nur noch einer pennen oder drängeln, die Spur wechseln… Dann knallts in der Kolonne.

    #312086

    Stellt euch bloß mal vor, es gäbe wo Dieselfahrverbot (was für ein beknacktes Wort)… und keiner machte mit!

    Davon abgesehen, würde es solches Verbot für einzelne(!) dieselmotorgetriebene Fahrzeuge nicht flächendeckend, sondern nur für bestimmte Straßenabschnitte geben.
    Das mögliche Szenario wären zwei Möglichkeiten:
    a) man hält sich dran und fährt einfach eine Parallelstraße mit mehreren Abbiegungen und Zwischenhalten
    b) man hält sich einfach nicht daran und würde wohl für diese OWi auch kaum belangt werden (können)
    Der Effekt wäre nur mal, daß eben durch Stops und Fahrtbeziehung andere Räume beeinträchtigt, die bezeichneten Fahrbeziehungen marginal im Störwert minimiert würden…
    Im Zusammenhang mit Inversionswetterlage, und/oder Temperaturzustand für Hausheizung könnten sich da auch ganz andere Konstellationen ergeben…

    #327749

    Bin mal gespannt wann das erste Gericht den offensichtlichen Zweifeln an der ganzen Sache folgt. In Oldenburg hat man jetzt sogar wunderliches geschafft:

    https://www.nwzonline.de/oldenburg/oldenburg-stickstoffdioxid-messung-waehrend-des-marathons-auch-ohne-autos-dicke-luft-an-oldenburger-messstation_a_50,2,3791930128.html

    Was der Artikel noch beschönigend beschreibt kann man sich in voller Pracht bei den Messwerten anschauen. Während der Sperrung völlig überhöhte Werte. Das die ganzen Feinstaubmessungen für den Eimer sind, war mir ja klar aber bei NOx bin selbst ich überrascht.

    p.s.
    Die Seite:
    https://www.umwelt.niedersachsen.de/themen/luft/luen/aktuelle_messwerte/archiv/verlauf/

    #327837

    Wie zu erfahren, beabsichtigt die Bundeskanzlerin am 07.11.2018 im Bundeskabinet eine Regelung auf den Weg zu bringen, die ein Durchsetzen von Dieselfahrverboten dann erschwert, wenn die Überschreitung nur verhältnismäßig gering ist. Danach würde in Halle bei einer im Jahre 2017 gemessenen Überschreitung von nur 3 Mikrogramm/m3 vom Tisch sein.
    Der Grenzwert liegt bei 40 Mikrogramm/m3 und kumulativ befinden wir uns seit Jahresbeginn 2018 genau darauf.

    #330450

    Wie zu erwarten, die Dieselfahrverbote bringen auch in Hamburg nichts:
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article184190646/Stickoxidbelastung-Hamburger-Diesel-Fahrverbote-bleiben-wirkungslos.html

    Hoffen wir mal der Gegenwind auch gegen die DUH bleibt erhalten.

    #330458

    „Für eine belastbare Aussage brauchen wir das Jahresmittel – und das liegt erst in einem halben Jahr vor“

    (Ist unter Umständen zu komplex für das, was du auf dem Hals hast).

    #330478

    „Für eine belastbare Aussage brauchen wir das Jahresmittel – und das liegt erst in einem halben Jahr vor“

    (Ist unter Umständen zu komplex für das, was du auf dem Hals hast).

    Also die Umweltzonen haben schon ihre Unwirksamkeit gezeigt. Hier deutet sich nach einem halben Jahr auch eine völlige Unwirksamkeit an. Da kannst du auch ein halbes Jahr warten und für besserer Ergebnisse beten. Solche Maßnahmen wurden von Leuten mit deiner intellektuellen Kragenweite durchgesetzt, bestenfalls gut gemeint aber halt völlig undurchdacht und Kontraproduktiv.

    #330480

    Bei den Verkehrsministern vorauszusehen.

    #330779

    „Die Konzentration an Kohlenstoffdioxid (CO2) stieg nach Angaben der WMO im vergangenen Jahr auf 405,5 ppm (Teilchen pro Million Teilchen), nach 403,3 im Jahr 2016.“

    https://www.n-tv.de/wissen/UN-Treibhausgas-Konzentration-hoch-wie-nie-article20734398.html

    Finde heraus, welchen Anteil Deutschland an diesem Anstieg hat.

    #330790

    Finde heraus, welchen Anteil pro Kopf Deutsche und Chinesen jeweils daran haben, und ob sich da etwas ändern sollte.

    #330791

    Wenn ein Verbot kommen sollte, sollte es die Stadt frei nach nt-Chef Brenner ablehnen „ob mit juristischem Recht oder nicht, ist vollkommen egal“(Brenner gestern auf dem Markt).

    #330793

    „In Deutschland wurden 2017 insgesamt 904,7 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt – 4,7 Millionen Tonnen weniger als 2016“
    https: //www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/klimabilanz-2017-emissionen-gehen-leicht-zurueck

    „Drei Jahre lang stagnierten die globalen CO2-Emissionen – doch 2017 geht es laut einer neuen Schätzung wieder nach oben. Schuld daran ist unter anderem China.“
    http: //www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/globaler-co2-ausstoss-die-emissionen-steigen-weiter-a-1177404.html

    #330794

    Wenn ein Verbot kommen sollte, sollte es die Stadt frei nach nt-Chef Brenner ablehnen „ob mit juristischem Recht oder nicht, ist vollkommen egal“(Brenner gestern auf dem Markt).

    Tut sie doch seit Jahren schon. Oder hast du auch nur 1x gehört oder gesehen, dass das Ordnungsamt die grünen Plaketten geprüft hätte?

    #330796

    @Farbi, ich meinte die Emission pro Kopf. Oder erzählst Du morgen, dass Andorra das umweltfreundlichste Land der Welt ist?

    #330810

    Heinzi, wie kommst du darauf, dass ich deine Frage beantwortet habe? Du hast doch meine auch nicht beantwortet. Ich habe lediglich meine Frage beantwortet.

    #330819

    teu

    Ich habe eine „Diesel“.Jeans.
    Braucht die jetze eine Plakette, wenn ich mit ihr ins Auto steige?

    #330821

    So what, es macht sowieso keiner mit…

    Lassen wir ihnen hat ihren Glauben; das Volk macht ohnehin inzwischen, was es will und für richtig hält

    #331855

    Momemtan scheint Madrid vorzumachen, wie man die Stadt zugunsten der dort lebenden Menschen mit weniger Auto lebenswerter macht.

    https://www.heise.de/tp/features/Madrid-macht-s-vor-Autofahren-ist-heilbar-4237205.html

    #331858

    Es wird in Halle zu keinen Diesel-Fahrverboten kommen, denn gegen diese Vorschift wird unser Oberbürgermeister mit seiner Rechtskenntnis genauso erfolgreich vorgehen wie gegen andere Beschlüsse.

Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 152)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.