Startseite Foren Halle (Saale) Klimagewalten

Dieses Thema enthält 71 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 1 Woche.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 72)
  • Autor
    Beiträge
  • #303793

    Katalog zu Klimagewalten

    Unter dem Titel“Streitfall Erderwärmung“ wagt die MZ heute einen Artikel von Friedrich Karl Ewert, der den menschengemachten Klimawandel bestreitet.Für einen Gegenartikel hat die MZ keinen Wissenschaftler gefunden, weil diese die nach ihrer Meinung falsche Meinung von Ewert nicht dadurch aufwerten wollen, dass sie Stellung nehmen.
    Mit dieser Position kann man sich jedem Meinungsstreit entziehen, nach meiner Meinung ist das ein Armutszeugnis.

    #303801
    #303803

    Immer weiter so, in die Katastrophe. Ökonomen fordern, nicht mehr in fossile Brennstoffe (Gas,Öl, Kohle) zu investieren sondern 100% in die alternativen.

    #303807

    In dem von heiwu verlinkten Artikel wird Ewert vom EIKE-Institut zwar lächerlich gemacht, ein Argument gegen seine Auffassung kommt aber nicht.
    Ich finde es mutig von der MZ, mal eine andere Meinung zu veröffentlichen.

    #303819

    Ewert argumentiert mit dem so genannten „Sättigungseffekt“, was bedeutet, bei derzeitiger Kohlendioxidkonzentration werde schon jetzt alle IR-Strahlung, die den Erdbeben Richtung Weltall verläßt, absorbiert. Eine Erhöhung der Konzentration sei unerheblich.
    Diese Ansicht klingt auf den ersten Blick für Laien logisch. Es liegt aber ein Denkfehler darin, der bereits 1901 von Nils Ekholm erkannt wurde, also schon lange, bevor man die Klimagefahr durch Treibhausgase bewusst dingfest machen konnte. Die Abstrahlung von Energie erfolgt nämlich aus höheren Luftschichten, wo dieser Sättigungseffekt noch nicht zum Tragen kommt.
    Wahrscheinlich hört das Denken eines Geologen an der Erdoberfläche auf.

    #303820

    Wenn das so einfach zu widerlegen ist, dann hätte die MZ dich fragen sollen.

    #303821
    #303822

    Wenn das so einfach zu widerlegen ist, dann hätte die MZ dich fragen sollen.

    Die MZ hat unter ihren Reihen keine Naturwissenschaften (vermute iCh mal), die hätten an der MLU welche fragen können, im Bundesumweltminusterium in Dessau, oder vielleicht auch einen der vielen Ruheständler, die sich als üenionierte Professoren und Habilitierte hier in der Stadt gerumtreiben. Wahrscheinlich hätte auch ein guter Physiksudent(in) mittleren Semesters weiterhelfen können. Die MZ scheint nicht mitbekommen zu haben, dass dank der Uni und der vielen An-Institute hier einiges am Kompetenzen herumläuft, die man fragen könnte. Du findest sie sogar hier unter den User und Lesern in großer Zahl.

    #303825

    ich weiss ja nicht was das hier eigentlich soll.

    Zu dem ganzen Klimawandel-Skeptizismus der gekauften Lobbyisten hat die Zeit doch schon 2012 alles gesagt:
    http://www.zeit.de/2012/48/Klimawandel-Marc-Morano-Lobby-Klimaskeptiker
    “ Er kann weder den Atmosphärendruck der Erde berechnen noch Temperaturdaten analysieren. Morano ist PR-Manager. Er ist gut darin, eine Botschaft so zu vermitteln, dass sie jeder versteht“

    Das gilt sinngemäß für den ganzen Eike-Nonsens und deren Jünger ebenso.

    Ja, @wolli, inhaltlich lässt sich darauf nicht seriös antworten. Schlimm, dass sich die MZ für derart gekaufte PR herablässt. Das ist Anti-Journalismus.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monate, 1 Woche von  fractus.
    #303827

    Die MZ schreibt: „Trotz mehrfacher Versuche der MZ bei verschiedenen Instituten und Forschungszentren fand sich kein Wissenschaftler, der beschreiben wollte, warum der Klimawandel auf menschliche Einflüsse zurückzuführen ist.“

    #303829

    Arnold Müller hat heute im Landesmuseum den Vortrag “ Klimasystem der Erde und historischer Rückblick zum Klima der Erdneuzeit“ gehalten.
    Dass das Klima sich immer gewandelt hat, ist unbestritten, aber hat er auch gesagt, dass der Mensch daran beteiligt ist oder ließ er es offen?

    #303837

    „Trotz mehrfacher Versuche der MZ bei verschiedenen Instituten und Forschungszentren fand sich kein Wissenschaftler, der beschreiben wollte, warum der Klimawandel auf menschliche Einflüsse zurückzuführen ist.“

    Das ist nun wirklich ein Armutszeugnis, das sich die MZ da ausgestellt hat.

    #303838

    Ich sehe das als Armutszeugnis der Wissenschaftler.

    #303856

    Es gibt hunderte Wissenschaftler, die etwas dazu sagen könnten und es auch getan hätten. Wer sich hier dumm angestellt hat, ist die MZ.
    Es gibt auch – sogar für Laien halbwegs verständlich – ein recht gut verfasstes Heft des Bundesumweltministeriums:
    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwi5k8Gf7IbYAhUM16QKHR2dC3EQFggqMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.umweltbundesamt.de%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fmedien%2F378%2Fpublikationen%2Fund_sie_erwaermt_sich_doch_131201.pdf&usg=AOvVaw2IoA-LxZ_wbgCuZanZ0HqG

    Natürlich kannst du jetzt behaupten, das sei ja politisch gesteuert, aber dann erwidere die Passagen mit sachlichen Argumenten.

    #303857

    @wolli
    Gibt es den MZ-Artikel online? Ich kann ihn auf mz-web.de nicht finden.

    #303858

    Wolli hat uns nicht erzählt, WARUM die MZ niemanden fand, der auf Augenhöhe mit Ewert reden wollte. Das steht nämlich im nächsten Satz:
    „Zur Begründung hieß es, niemand aus der Wissenschaft sei bereit, wissenschaftlich nicht haltbare Positionen damit zu adeln, dass man ihnen echte Wissenschaft entgegensetzt. “
    Mit anderen Worten: Ewert ist ein esoterischer Spinner.

    #303860
    #303861

    Da der Klimawandel eine Glaubenssache zu sein scheint, befragen wir doch einen Experten:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/papst-nach-hurrikans-leugner-des-klimawandels-dumm-und-stur-15194384.html

    Aus den Folterkellern der span. Inquisition, höchstnotpeinlicher Befrager Riosal, zuständig für Keller 6

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monate, 1 Woche von  Riosal.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #303864

    Danke für den Link zu dem Artikel!
    Daraus z.B.: „Die Fakten bestätigen dagegen die Aussage des 1959 veröffentlichen Frankes-Lexikons der Physik: „CO2 ist als Klimagas infolge seiner geringen Absorptionskapazität bedeutungslos.“ Dafür nur ein Beispiel: Tatsächlich gehen weltweit die Gletscher zurück.“

    Also, wo sind jetzt die „Fakten“? Selbst das „nur eine Beispiel“ ist nicht richtig, man findet auch Gletscher, die anwachsen. Was soll ich aus der Aussage ablesen?

    Oder die Aussage, durch das Verbrennen von Kohle betreiben wir Recycling von CO2: Hinsichtlich der Wortbedeutung, dass CO2 wieder in den Kreislauf zurückgebracht wird, stimme ich zu. Berücksichtigt man die gängige Verwendung des Begriffs, halte ich das für eine unseriöse Argumentationsweise.

    #303870

    Die Arktis wird immer wärmer:
    http://www.bbc.com/news/science-environment-42330771

    *** Forbidden. Message seems to be spam.***
    ???? Warum soll das Spam sein???

    #303872

    Daraus z.B.: „Die Fakten bestätigen dagegen die Aussage des 1959 veröffentlichen Frankes-Lexikons der Physik: „CO2 ist als Klimagas infolge seiner geringen Absorptionskapazität bedeutungslos.“

    Verfolgt man die Vita des Herrn Ewert, so hat er sich erst nach seiner Pensionierung mit Atmosphäre und Klima befaßt. Ist ja auch ein schönes Hobby. Leider hatte er keine Literatur greifbar, der Weg zu den einschlägigen Universitätsbibliotheken zu mühsam, und die unzähligen Fachzeitschriften auch noch fremdsprachlich, was deren Verständlichkeit ohnehin nicht gerade erleichterte. Aber da hatte er doch noch Frankes Physiklexikon aus seiner Jugendzeit, das ja immer noch auf dem Speicher im einstigen Hause seiner Eltern vor sich hin staubte. 2 Bände, 1959. „Das ist ja noch gut !“, freute sich der Experte.

    #303873

    Zum Glück hat er kein Lexikon gefunden, in dem steht, dass die Erde eine Scheibe ist. 🙂

    #303886

    Die MZ würde auch das drucken, wenn die Nächte lang, die Themen aus und das Papier noch nicht alle ist.

    #303891

    Frei nach Merkel: „Ich habe eine bei der Auswahl meiner Journalisten für die MZ keinen wissenschaftlichen Assistenten oder einen Promovierenden oder einen Inhaber einer Doktorarbeit berufen, sondern Leute, die Quote bringen, sei es mit Selbstentzündung, sei es mit Weltuntergang! DM

    #303892

    Oder mit geklauten Monumentalbronzen 🙂

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 72)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.