Startseite Foren Halle (Saale) Kinderchorfestival 2016 fällt aus

  • Dieses Thema hat 44 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre von wolli.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 45)
  • Autor
    Beiträge
  • #236441

    Am 17 August vorigen Jahres hieß es, das Kinderchorfestival sei auch für 2016 gerettet. Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen wurde jetzt bekannt, dass es nicht stattfindet.

    17.August 2015:
    Kinderchorfestival 2016 gerettet
    Ungewiss war die Zukunft des Kinderchorfestivals in Halle (Saale). So hatten die Veranstalter der Jugendwerkstatt Frohe Zukunft nach der diesjährigen Auflage im Mai erklärt, dass noch nicht feststeht, ob es im kommenden Jahr ein Festival gibt. Grund waren Überlegungen der Stadt zur Trägerschaft der Singschule.
    Kinderchor16
    Nun sind die Finanzen auch für das kommende Jahr geklärt. 15.000 Euro will die Stadt für das Festival in den Haushalt einstellen. Durchgeführt werden soll das Festival auch weiterhin von der Jugendwerkstatt. Diese soll auch weiterhin die Singschule in der Silbertaler Straße betreiben und erhält dafür jährlich 160.000 Euro, das sind 40.000 Euro weniger als bisher.

    Bei der 36. Auflage des Festivals in diesem Jahr waren 300 Sänger aus aller Welt dabei, zum Beispiel aus der Ukraine und den Philippinen.

    #236443

    Geht nicht was mit Flutmitteln?

    #236556

    Da vermischt die Singschule wohl aus gutem Grund zwei Dinge… gereicht der Stadt nicht zum Vorteil; sie sollte das Festival in bessere Hände geben, die das mit den 15T€ hinbekommen und auch noch Sponsoren einwerben können…

    #236557

    Wenigstens ein abgespecktes nationales Kinderchorfestival hätte man vielleicht durchführen können. Wer weiß, was wegen der gestiegenen Sozialkosten noch alles den Bach runtergeht.
    „Das Internationale Kinderchorfestival in Halle ist eines der ältesten Festivals seiner Art im deutschsprachigen Raum. Seit 1979 findet es in jedem Jahr ohne Unterbrechung am ersten Maiwochenende statt, geht über vier Tage hinweg und bietet Chören aus aller Welt eine Plattform zum Austausch und zur Präsentation ihres Könnens. (kinderchorfestival.com)

    #236562

    Auf einer nicht genannt sein sollenden Seite steht, dass es ein kleines Ersatzkonzert geben soll.

    #236567

    Soviel ich weiß. war doch die Entscheidung für die Weiterführung der Singschule bei der Jugendwerkstatt viel zu spät und es wurde immer gesagt, daß der Vorlauf für ein Festival in 2016 nicht reicht.
    Vielen Dank liebe Abgeordnete, dass wir im Jahr 2016 darauf verzichten müssen. Und wie soll das denn weiter gehen wenn 40.000,00 fehlen?

    #236568

    Immer diese Jammerei. Wenn jemand singen möchte, kann er sich auf den Markt oder anderen originellen Orten versammeln, wie bei den Thüringen Bach-Wochen geschehen. Festival hin oder her. Kostet fast nix.

    #236591

    Flashmob gewiss, aber richtige Konzerte erfordern etwas mehr Aufwand, zumal mit Mitwirkenden von Außerhalb.

    #236594

    Der Wegfall des Kinderchorfestivals ist also die Folge der Aufsplittung der städtischen Förderung von 200 000 Euro auf zwei Kinderchöre, Singschule-Das Original 40 000 Euro und Singschule Jugendwerkstadt 160 000 Euro. Oder sehe ich das falsch?

    #236606

    Es fehlt an einem Whistleblower aus der Stadtverwaltung, der der Öffentlichkeit mitteilt, warum diese Spaltung erfolgte und somit wohl auch die Ursache dafür ist, dass das Kinderchorfestival ausfällt.

    #236612

    Das Chorfest soll mit den 15T€ ausgestaltet werden, da aber die „Jugendwerkstatt“ wohl insgesamt 40T€ weniger bekommt, drückt sie wohl die 15 noch in den Singschulenetat mit rein und jammert, daß das Geld nicht reicht.
    Also ein Loch gestopft bis 25T€ Miese und ein Festival nicht ausgerichtet…

    #236613

    „Auf der Ausgabenseite gibt es einen einheitlichen Deutschlandtrend: Die Sozialausgaben steigen rasch und flächendeckend.“ (Das Parlament)
    Ihr schafft das!

    #236617

    Hallespektrum erhielt vom Pressesprecher der Stadt folgende Information:

    „Die Jugendwerkstatt »Frohe Zukunft« Halle-Saalkreis e.V. wird das Internationale Kinderchorfestival in diesem Jahr nicht durchführen. Am 30. September 2015 hat der Stadtrat beschlossen, die Singschule der Stadt Halle (Saale) in der Trägerschaft der Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ Halle-Saalekreis e. V. für den laufenden Betrieb mit 160 T € zu fördern. Das sind 40 T € weniger als in den Jahren davor. Für die Durchführung des Internationalen Kinderchorfestivals wurde zudem ein jährlicher Zuschuss in Höhe von 15 T € beschlossen.

    Angesichts der Kürzung des Zuschusses für den Betrieb der Singschule und der bereits 2014 vollzogenen Reduzierung des Landeszuschusses für das Internationale Kinderchorfestival sah sich die Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ e. V. nicht mehr in der Lage, zusätzliche Eigenmittel bereit zu stellen, damit das Festival jährlich stattfinden kann. Der Träger beantragte deshalb, das Festival alle zwei Jahre stattfinden zu lassen und in zwei Phasen vorzubereiten. Als Voraussetzung für diese Verfahrensweise wurde benannt, dass in jedem Jahr Förderung von Seiten der Stadt in Höhe von 15 T € bereitgestellt wird. Diesen Antrag bestätigte der Kulturausschuss auf seiner Sitzung am 02.03.2016 ausdrücklich nicht.

    Inzwischen hat die Singschule Halle (Saale) e. V. – Das Original durch die Chorleiter den Vorschlag unterbreitet, am 28.05.2016, von 14.00 bis 15.30 Uhr auf den Ratshoftreppen eine Veranstaltung „Halle singt“ als Rahmenveranstaltung zu den diesjährigen Händel-Festspielen durchzuführen.

    Neben den Chören der Singschule werden unter anderem der Kinder- und Jugendchor „Ulrich von Hutten“ e. V., der Chor der Volkssolidarität 1990 e. V. Halle und der A-Cappella-Chor e. V. auftreten und mit Volksliedern die Besucherinnen und Besucher zum Mitsingen anregen. Die Chöre werden durch die Pfeiferstuhl Music Halle, die Cotton Skiffle Companie Söhlde und „The Mahu-Gang“ aus Mosambik begleitet.“

    #236646

    sah sich die Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ e. V. nicht mehr in der Lage, zusätzliche Eigenmittel bereit zu stellen

    Ich würde gern mal wissen, aus welchen Quellen bisher die Eigenmittel kamen. Die Jugendwerkstatt ist ein gemeinnütziger Verein, der sich laut eigener Webseite aus Fördermitteln finanziert. (Irgendwelche Spendeneinwerbung kann ich nicht entdecken.) Fördermittel sind nach meiner Erfahrung immer sehr konkret an einen Zweck gebunden und nicht zur Querfinanzierung von Eigenanteilen gedacht.

    Im Übrigen würde mich interessieren, aus welchen Mitteln die <bold>Kinder</bold>singakademie Gesangsangebote für Erwachsene und neuerdings sogar einen Gymnastikkurs für Erwachsene finanziert.

    #236651

    Als gemeinnütziger Verein muss das die Jugendwerkstatt nur den Fördermittelgebern und dem Finanzamt offenlegen, der Stadt m.E. nicht.

    #236655

    Die Stadt ist Fördermittelgeber – und mit 160.000 Euro kein kleiner.

    Aber Du hast schon recht, natürlich muss die JW der Stadt nicht erklären, woher die anderen MIttel kommen … ich frag mich halt nur.

    #236673

    Ist ja auch eine arge Posse, für jedes Jahr Festmittel bereitstellenzu lassen und das fest dann nur alle zwei Jahre zu veranstalten. Wer sich solche Roßtäuschertricks immer wieder einfallen läßt… denen der Kulturausschuß zum Glück nicht folgte. Ich bin mir sicher, daß die Originalsingschule das mit den 15T€ plus Sponsorengeldern gut hinbekommen hätte…

    #236695

    Ist ja auch eine arge Posse, für jedes Jahr Festmittel bereitstellenzu lassen und das fest dann nur alle zwei Jahre zu veranstalten.

    Warum? Wenn ich auf etwas Teures spare, lege ich auch über einen längeren Zeitraum Geld zurück,

    #236721

    Fördermittel sind nicht zum „Ansparen“ da.

    #236876

    Richtig, Fördermittel und projektgebundene Zuweisungen sind im haushaltsjahr zu verwenden oder sind zurückzugeben. Aber so, wie geplant, ist das zum Glück abgelehnt.

    Dafür haben sie sich diesjahr die Tasche mit den 15T€ gefüllt und denken, damit durchzukommen…
    Diese Stadtverwaltung lernt offenbar nichts aus dieser seltsamen „Jugendwerkstatt“

    #236885

    Kann man eventuell die beiden Pfade zum Festival zusammenführen?

    Zitat: „Vielleicht bringt ja Oma Daggi das fehlende Geld. Verstehe ich das richtig, das sich die Singschule die 15000 für das Festival einverleibt?
    Das was bei der Gründung der seltsamen Singschule vorhergesagt wurde, ist eingetroffen.
    Dafür hat Daggi doch eine EselIn auf Dornen verdient!“

    #236893

    Verstehe ich das richtig, das sich die Singschule die 15000 für das Festival einverleibt?

    Nein. Im letzten Kulturausschuss wurde die Förderung für dieses Jahr eben nicht beschlossen.

    #236939

    Dann sollte man auch gleich Nägel mit Köpfen machen und das festival an den originalchor vergeben… Die „Jugendwerkstatt“ ist dafür ein undurchschaubares Konstrukt…

    #236943

    Die Jugendwerkstatt ist wohl ein Beerdigungsinstitut?
    Erst wurde das Mammut beerdigt, jetzt das Kinderchorfestival.
    So eine Art Daggi- Bachus, alles, was sie anfassen, wird zu Staub…

    #237037

    @Redhaĺ: du hast ne Daggimacke. Du klingst so, wie der Opa aus der Ardennen-Offensive.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 45)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.