Startseite Foren Halle (Saale) Keine Verbindung

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #275897

    http://www.mz-web.de/wirtschaft/deutsche-telekom-massive-stoerungen-im-bundesweiten-netz—kunden-laufen-sturm-25178808

    Da brauche ich mich zu wundern, dass Telefon und Internet zeitweise bei mir ausfallen.

    #276084

    Stromzufuhr zum Router trennen, Tasse Kaffee oder Tee trinken, wieder Stromzufuhr sichern. Alles OK. Meine braune Leiste nich beim hallespektrum.de.Keen Aas hilft een. Schämt eich.
    Macht ooch nischt, braun heeßt heite Nazi. Warum eijentlich hat’s hallespektrum. de nich for seine Leiste enne andre Farwe jenomm? Ona!! Muss ich erscht dadroff gomm‘?
    Odder soll das rot sinn?
    Mir ejahl, ich sache, was’ch dengke. Fertch.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 5 Monaten von Elfriede.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 5 Monaten von Elfriede.
    #276088

    Oder, Vertrag bei Telecolumbus abschließen, und Telekom abmelden. 😉

    #276091

    Ach, @redhall, glaubst du, da gibt es keine Pannen? Das ist so wie bei Kontoführung bei einer Bank. Hier O Gebühren, dort mit? Also gehe ich zum der, die keine Kontoführungsgebühren erhebt. Folge: Zwei Jahre später wollen die auch welche. Opponierst du, gehst zu einer anderen mit O Gebühren, dann wiederholt sich das Spiel. Auch bei Energieanbietern und wo noch…..
    Ich halte mich an Tucholsky: „….glaube an einen guten alten Papa, hätt’ste du den neuen, ständest du ebenso da“ ( oder so ähnlich aus dem Gedicht „Der andere Mann“)
    Bleibe, wo du bist.

    #276092

    Bei AVM hat man nicht so einen Aufstand vor ein paar Wochen gemacht.In den Schlagzeilen macht sich die Telekom besser.
    Etwas mehr Sachlichkeit bringt Licht ins Dunkel. TR069 Protokoll verwenden alle Router Hersteller, weil das international genormt ist. Also nur die Spitze des Eisbergs, viele Firmen vertuschen das Problem einfach.

    #276095

    teu

    Ich wurde nicht genervt.
    Ich nerve grundsätzlich nicht.
    Hacker dieser Welt vereinigt euch!

    #276097

    Soviel GEHACKTES kann man doch gar nicht essen! OBST ist gesünder!

    #276099

    Oder, Vertrag bei Telecolumbus abschließen, und Telekom abmelden.

    Die durchschnittliche Kundenzufriedenheit bei Telecolumbus ist in etwa so wie beim Ausfall bei der Telekom.

    Viel lustiger sind die IoT Botnetze und Sicherheitslücken. Schon blöd wenn die „schlaue“ Lampe oder das eigene Thermostat offen wie ein Scheunentor ist.

    #276105

    Was in den letzten Jahrzehnten auf dem Gebiet der IT geschaffen wurde, kann man nur als organisierte Verantwortungslosigkeit bezeichnen.

    #276106

    Das gab’s früher nicht.

    #276164

    Was in den letzten Jahrzehnten auf dem Gebiet der IT geschaffen wurde, kann man nur als organisierte Verantwortungslosigkeit bezeichnen.

    Was denn genau? Der Fortschritt an sich oder was meinst du denn? Also das größte Problem ist wohl eher die Unorganisiertheit und mangelnde Bildung der sogenannten Fachkräfte. Wie ich vorhin gelesen habe, war wohl wirklich das Mirai Botnetz beteiligt.

    #276165

    Das gab’s früher nicht.

    Stimmt! Als noch ausführbarer Code und Daten strikt voneinander getrennt waren.

    #276168

    Das gab’s früher nicht.

    Stimmt! Da musste das Leben der Andersdenkenden noch vor Ort überwacht werden. Heute kackt sich der Geheimdienst in Deinen Computer, in Dein Handy, deinen Thermostat… und ewig wacht das Geheimdienst-Tier.

    #276198

    Stimmt! Als noch ausführbarer Code und Daten strikt voneinander getrennt waren.

    Code und Daten trennen?

    Man hat eher nichts dazu gelernt.

    Stimmt! Da musste das Leben der Andersdenkenden noch vor Ort überwacht werden. Heute kackt sich der Geheimdienst in Deinen Computer, in Dein Handy, deinen Thermostat… und ewig wacht das Geheimdienst-Tier.

    Man munkelt das hier ja wieder deine geliebten Russen verkackt haben.

    #276201

    Anonym

    Was in den letzten Jahrzehnten an Ahnungslosen auf das Gebiet der IT eingeströmt ist, kann man nur als unorganiserte Verantwortungslosigkeit bezeichnen. Da hilft nur strikte Trennung von Code und Daten. 🙂

    #276203

    Man hat eher nichts dazu gelernt.

    Microsoft lernt schon seit Jahrzehnten, aber sie lernen nicht aus.
    Der berüchtigte Pufferüberlauf ist doch geradezu ein Paradebeispiel. Man erlässt eine Vorschrift, dass eine Dateneinheit eine bestimmte Länge haben muss, aber man kontrolliert sie nicht. Sie hätten sich an Lenin orientieren sollen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

    #276204

    Man munkelt das hier ja wieder deine geliebten Russen verkackt haben.

    Verkackt hat es doch eher derjenige, der das Tor offengelassen hat. Wer weiß überhaupt, wie viele Tore für unsere amerikanischen Schnüffelfreunde offengelassen wurden? Vielleicht war es so eins?

    #276206

    Microsoft lernt schon seit Jahrzehnten, aber sie lernen nicht aus.
    Der berüchtigte Pufferüberlauf ist doch geradezu ein Paradebeispiel. Man erlässt eine Vorschrift, dass eine Dateneinheit eine bestimmte Länge haben muss, aber man kontrolliert sie nicht. Sie hätten sich an Lenin orientieren sollen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

    Was hat Microsoft damit zu tun? MS ist übrigens deutlich besser als sein Ruf.

    2015’s MVPs – The most vulnerable players

    Pufferüberläufe haben aber wenig mit MS zu tun.

    Verkackt hat es doch eher derjenige, der das Tor offengelassen hat. Wer weiß überhaupt, wie viele Tore für unsere amerikanischen Schnüffelfreunde offengelassen wurden? Vielleicht war es so eins?

    Verkackt haben es die Russen, ohne einen fehlerhaften Programmcode wären die Router unentdeckt übernommen worden. Der Ausfall war wohl eher ein Unfall. Auf Seiten der Telekom waren es viele Fehler. Von Auswahl der Hardware über das öffnen der Wartungsports ins Internet.

    #276213

    Was in den letzten Jahrzehnten an Ahnungslosen auf das Gebiet der IT eingeströmt ist, kann man nur als unorganiserte Verantwortungslosigkeit bezeichnen.

    Wie wahr! IT ist kaputt-BWL-isiert. Spezies wie IT-Manager und IT-Consultats spechen für sich. Da wirkt dann auch die Trennung von Code und Data wie die Trennung von Kirche und Staat….

    #276215

    Was hat Microsoft damit zu tun? MS ist übrigens deutlich besser als sein Ruf.

    Hast du eigentlich gelesen, was du da verlinkt hast?
    „Using this data, we found that the top three companies for total vulnerabilities are Microsoft, Adobe, and Apple.“

    Und dann schau mal in die Tabelle der Schwachstellen.
    Nicht umsonst wird mein Windows jeden Monat zum Patch-Day fernrepariert.

    Was hat Microsoft damit zu tun? MS ist übrigens deutlich besser als sein Ruf.

    „Ein ganz anderes Konzept verfolgen gesicherte Betriebssysteme wie Argus Pitbull oder das Security-Enhanced Linux der NSA. Diese unternehmen gar nicht erst den Versuch, Buffer-Overflows zu verhindern, sondern versuchen deren Konsequenzen durch sehr detaillierte Rechtevergabe unter Kontrolle zu halten.“

    http://www.heise.de/ct/artikel/Das-Sicherheitsloch-285320.html

    #276216

    Anonym

    IT ist kaputt-BWL-isiert. Spezies wie IT-Manager und IT-Consultats spechen für sich.

    Wie du siehst, ist auch und vor allem auf Seiten der Anwender die Ahnungslosigkeit weit verbreitet. 🙂

    #276217

    Bei Heise habe ich jetzt gefunden, dass der kürzliche massenweise Ausfall andere Ursachen hatte als zunächst gedacht. Es war eine Art DNS-Attacke für die Telekom-Router, der Eindringversuch galt Zyxel-Router. In die Telekom-Router konnte nicht eingedrungen werden.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 5 Monaten von farbspektrum.
    #276218

    Was machen wir jetzt nur? Eine Mauer in die Kabel ziehen?

    #276220

    Anonym

    Vielleicht transparente Isolierung bei der Zuleitung. Da kann man dann sehen, wer wo eindringt. 🙂

    #276231

    Hast du eigentlich gelesen, was du da verlinkt hast?
    „Using this data, we found that the top three companies for total vulnerabilities are Microsoft, Adobe, and Apple.“

    Hinter Linux steht keine Firma und MS und Apple bauen BETRIEBSSYSTEME. Natürlich ist MS für die meisten Lücken verantwortlich, weil im PC Segment über 80% auf MD setzen.

    Und dann schau mal in die Tabelle der Schwachstellen.
    Nicht umsonst wird mein Windows jeden Monat zum Patch-Day fernrepariert.

    Das nennt man Produktpflege. Selbst in deutlich sensibleren Produkten ist die Quote ziemlich schlecht, dafür ist ein Betriebssystem relativ dynamisch.

    „Ein ganz anderes Konzept verfolgen gesicherte Betriebssysteme wie Argus Pitbull oder das Security-Enhanced Linux der NSA. Diese unternehmen gar nicht erst den Versuch, Buffer-Overflows zu verhindern, sondern versuchen deren Konsequenzen durch sehr detaillierte Rechtevergabe unter Kontrolle zu halten.“

    Wenn du dein Windows oder Linux halbwegs aktuell hältst, dann bist du auch relativ sicher. Wenn du Linux oder Microsoft optimal konfigurierst, dann bist du auch sicher. Leider ist Otto N träge und unwissend.

    0 Day Lücken sind selten und teuer.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.