Startseite Foren Halle (Saale) Keine Schweinefleischgerichte in Kita – möglich auch bei uns?

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 78 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 2 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 79)
  • Autor
    Beiträge
  • #351262

    Mz-web. de berichtet über obiges in Leipzig, ohne dabei exaktere Hintergründe zu übermitteln, und daraufhin erfolgten Bedrohungen.

    Mir ist nun nicht klar, passen wir uns in Deutschland den Essgewohnheiten der Migranten an, um deren evtl. Beschwerden zuvor zu kommen? Ob es da nicht andere Möglichkeiten gibt?

    #351267

    Das ist doch nicht der erste Versuch unsere Kultur abzuschaffen. Weil ein paar partout kein Schweinefleisch essen wollen – und sie wissen gar nicht warum- sollen andere auch keins essen. Das regelt sich einfach über die Wirtschaftlichkeit. Zwei Essen zu kochen ist eben teurer.

    #351270

    teu

    Es wird im Paulusviertel eine vegane Kika geben, mit grünen Gurken aus Spanien und Tomaten aus Italien.
    An der Ex-Synagoge, Steinweg, werden künftig Tiere geschächtet, Ausnahme das Schwein,… daher der Ausdruck: Schwein gehabt.

    #351276

    Das ist doch nicht der erste Versuch unsere Kultur abzuschaffen.

    Wenn deine Kultur von Schweinefleisch abhängig ist, tust du mir leid.
    Schweinefleisch ist in Deutschland das minderwertigste Fleisch, das es im Handel gibt, auch mit dem höchsten Gehalt gesättigter Fettsäuren. Adipöse und fehlernährte Kinder gibt es schon genug.

    #351277

    Schweine fressen nicht selten Schweine.

    #351278

    Wenn deine Kultur von Schweinefleisch abhängig ist, tust du mir leid.
    Schweinefleisch ist in Deutschland das minderwertigste Fleisch, das es im Handel gibt, auch mit dem höchsten Gehalt gesättigter Fettsäuren. Adipöse und fehlernährte Kinder gibt es schon genug.

    Und alles das ist nicht der Grund für den Verzicht. Sondern schlicht, dass sich die Mehrheit der Minderheit wegen einem Aberglauben beugen soll.

    #351279

    Ein Schweinefleischfreie Kita ist von der Ernährungsseite her sicher nicht die schlechteste Entscheidung für die Kinder. Rein aus Gesundheitsgründen wäre es zu befürworten. Nur dass Schweinefleisch eben immer auch Billigfleisch ist, was die Kosten des Essens drückt.

    #351282

    teu

    Schweine fressen nicht selten Schweine.

    Schweine sind dem Menschen sehr ähnlich.

    #351285

    Immer lustig zu sehen wie bei dem Thema immer reflexartig aufs billige Schweinefleisch verwiesen wird, was machen wir mit den Bio Bentheimer Schweinen die in diversen Biohöfen gezogen werden, was wenn eine Kita in diese Qualität bewust investieren würde. Ziehen dann eure Argumente mit gesundheitlich schlechten und minderwertigen Schweinefleisch auch noch.

    Die Gesellschaft wächst nur dann zusammen wenn es gegenseitigen Respekt gibt, da ist es wenig hilfreich wenn man in vorrauseilendem Gehorsam mal eben Schwein aus der Kita verbannt nur weil 2 Kinder dieses aus relligiösen Gründen nicht essen dürfen, müssen sie ja nicht gibt doch Wahlessen oder geht es hier sogar um die allgemeine Anwesendheit von Schweineprodukten in der gesammten Kita, weil es wurde ja wohl auch verboten Gummibärchen mit zu geben in denen Schweinegelatine ist.

    #351286
    #351290

    Man könnte auch mal die Meldung von Herrn Jung dazu lesen um mehr zu erfahren.
    Danach müsst ihr entweder auch Morddrohungen verkünden oder still sein.

    #351293

    Ich muss meine Lebensweise nicht nach den Regeln von ein paar Irren richten

    Du musst auch nicht in den Kindergarten, oder an sonstwelchen Gemeinschaftsangeboten teilhaben. Du kannst dich nach Herzenslust mit Schweinezeugs vollstopfen. Aber zwinge doch deinen Mitmenschen nicht deine merkwürdigen Kulturvorstellungen auf, und erklär die nicht auch noch zur Nationalkultur. Schweinemastanlagen gehören definitiv nicht zum erhaltenswerten Kulturgut, und Kindermastanlagen mit Billigfleisch erst recht nicht.

    #351299

    Ach Leute , lässt es bleiben. Ausgewogen sollte es sein u. Lecker.
    Da darf man auch Schweinefleisch essen.
    Hört auf daraus auch noch ne Disskusion zu machen. Ansonsten dreht wieder in eine lächerliche Disskusion , wo das Bioschwein aus der Toskana – dem Mansfelder Ferkel vorgezogen wird.
    Natürlich am besten gar kein Fleisch usw…. , kein Lachs aus Norwegen, keine Shrimps aus Vietnam, keine Lamm aus Neuseeland , keine Gänse usw. Aus Polen………

    #351300

    Aus politischen Gründen bitte kein türkisches Gemüse mehr kaufen, hatte ich noch vergessen

    #351301

    Und nur deutsche Bananen.

    #351374

    Heimischer Gummiadler aus Buna soll eine Köstlichkeit sein.

    #351376

    Elfriede, da haste ja nun wieder was anjerichtet. Ich denke, die Diskussion läuft in die falsche Richtung. 1. Hat die Kita das wirklich so gemacht? Wenn ja, dann war es einfach nur bescheuert.
    2. Gibt es nicht.
    Anderes Thema. Kann ich in „meiner“ Kindereinrichtung auf Schweinefleich verzichten? Natürlich, wenn alle das wollen. Kann ich aus Solidarität gegenüber anderen Menschen darauf verzichten? Ja wenn alle das wollen. In allen Fällen wird sich immer jemand benachteiligt, in unserem Falle diskriminiert fühlen. Deshalb, wenn alle das wollen.
    Natürlich kann der Träger der Kindereinrichtung sich auch generell von solchen Produkten verabschieden. Alles in Ordnung. Der Verdacht aber, es könnte sich um das handeln, was es nun geworden ist, darf niemals aufkommen.

    #351377

    teu

    @Wolfgang: in Leipzig „brennt“ die Luft.
    Es gibt Morddrohungen allgemein und sehr speziell.
    Was für „Schweine“ das sind, wird sich vielleicht herausstellen, fordern diese doch als Gericht(!) in den Kitas verspeist zu werden.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86188082/leipzig-schweinefleisch-debatte-in-kitas-erzieher-bekommen-drohungen.html#utm_source=websuche&utm_medium=t-online-ergebnisse&utm_campaign=link1

    #351378

    Genau das meine ich, teu. Wo endet das ?

    #351380

    Die Kitas kochen doch nicht selbst. Die Caterer bieten mehrere Gerichte an, so dass Auswahl ist, auch S-Fleisch-frei und auch mit Schweinefleisch. Warum die Kita da so einen Aufstand gemacht hat, erschließt sich mir nicht. Das war doch vorhersehbar, leider!

    Der Islam verbietet doch Alkohol? Wie passt das zusammen, dass junge Männer „arabischen Typs“ immer mal besoffen sind?

    Etwas off-topic: Nun sind aber wahrscheinlich Inderkinder hier sehr wenig vertreten. Aber wenn doch, bekommen die auch ne Extrawurst?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    #351384

    teu

    Wer sein Kind in einer Kita unterbringen will/muss, unterschreibt, dass er die Verpflegung akzeptiert.
    Fertig.
    Was Private machen, wird privat bezahlt.

    #351385

    So mancher ist nicht breit aufgestellt in seiner Infomiertheit.
    Das Verdrängen deutscher Ernährungsgewohnheiten durch muslimische Zuwanderer gibt es schon länger, nicht erst seit Leipzig.

    https://www.waz.de/politik/kloeckner-setzt-sich-fuer-schweinefleisch-in-schulkantinen-ein-id214464279.html

    #351386

    So schleichend erobert der Islam unsere Heimat. Kein Wunder, dass es da Menschen gibt, die die dagegenhalten.

    #351388

    wolli, kannst Hoffnung haben, die Höckepartei hat eine neue, alte, Idee:
    Zweideutiges AfD-Plakat irritiert in Słubice
    Hol Dir Dein Land zurück

    #351389

    irritiert in Słubice

    wahrscheinlich nur Antifanten deutscher Abstammung und deutsche Linksgrüne. Die kriegen schon bei den Worten Heimat und Nation Schnappatmung.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 79)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.