Startseite Foren Halle (Saale) Keine parteipolitischen Veranstaltungen an Hochschulen?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #280715

    Nach den Tumulten bei der Veranstaltung der Jungen Alternative an der Uni Magdeburg wollen dortige Professoren solche parteipolitischen Veranstaltungen nicht mehr zulassen.
    Wie ist denn da die Rechtslage, es ist doch sicher Ländersache?

    #280717

    Das geht nicht so einfach, da die Studierendenschaft bzw. die Hochschulgruppen einen weitgehenden Gesetzesauftrag hat, Meinungsvielfalt und Demokratie umzusetzen. Die sollen sich mal nicht so haben. War doch in den 70´er Jahren viel mehr los.

    #280720

    Anonym

    Zu den gesetzlichen Aufgaben von Hochschulen gehört auch die politische Bildung. In diesem Rahmen haben studentische Hochschulgruppen (zumindest sobald sie einen Sitz in einem Gremium der akademischen oder studentischen Selbstverwaltung haben) das Recht eigene Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Hochschule zu machen und hierzu Referenten oder Referentinnen einzuladen.

    Parteien selbst haben dieses Recht nicht und es wird ihnen von den Hochschulen meines Wissens nach auch nicht freiwillig eingeräumt. Wegen des Prinzipes etweder einer oder alle. Außerdem gibt es ja noch die studentischen Hochschulgruppen, die für ihre „Mutter“parteien solche Veranstaltungen durchführen können.

    Insofern wäre es noch mal interessant formal nachzuschauen, in welcher Eigenschaft Poggendorf dort war (als offizieller oder privater Gast), insbesondere nach dem seine Leibwache dort gewalttätig aufgetreten ist.

    Nachtrag: Daraus lässt sich aber nicht für die Hochschulgruppen das Recht ableiten, dass die Hochschule deren Veranstaltungen von Protesten frei halten muss. Allenfalls bei gewaltsamen Aktionen kann die Hochschule im Rahmen ihres Hausrechtes einschreiten (so sie denn will).

    Soweit mein Laienhafte Meinung. Habe diese seit ca.10 Jahren nicht mehr juristisch upgedatet.

    #280726

    Anonym

    Vielleicht gelangt die geschwärzte Version durch die heute besonders dünnhäutige Freigabeabteilung.

    Bruchrechnen ███ ████. Die ███te gelesen, ein ███tel verstanden, ein ███tel wiedergegeben. ██

    Die „Campus Alternative“ ist nicht die „Junge Alternative“.

    Es haben 34 (das sind bei weitem nicht alle) Professoren einen offenen Brief verfasst, in dem sie (unter anderem) an die Hochschulverantwortlichen „appellieren“, solche Veranstaltungen nicht mehr zu genehmigen.

    Damit sind „wissenschaftsfremde“ und zu „parteipolitischen Zwecken“ missbrauchte Veranstaltungen gemeint.

    #280728

    Man muss da gar nix verbieten. Die Studierenden haben doch klar gezeigt, was sie von der braunen Brühe halten.

    #280729

    ███ (Interessantes Bild. Ich wollte mal testen, ob man das zitieren kann.)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 9 Monaten von Gondwana.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 9 Monaten von Gondwana.
    #280738

    Wenn die Campus-N…äh, Alternativen nicht mehr dürfen, machen sie vor der Hochschule ein „Deutsch-In“

    #280740

    Der Stachel AfD muss bei einigen aber richtig tief sitzen 😀

    #280747

    teu

    Der Stachel AfD muss bei einigen aber richtig tief sitzen 😀

    Das ist kein „Stachel“.
    Dummheit hat nun mal einer Universität nichts zu suchen.

    #280748

    teu

    Das ist kein „Stachel“.
    Dummheit hat nun mal einer Universität nichts zu suchen.

    #280760

    Anonym

    Der Stachel AfD muss bei einigen aber richtig tief sitzen

    Endlich mal ein Beitrag mit Inhalt. War ja lange genug angekündigt. 🙂

    #280761

    Das ist kein „Stachel“.
    Dummheit hat nun mal einer Universität nichts zu suchen.

    Ich sage doch immer wieder:

    AfD = Alternative für Dumme

    #280762

    Der Stachel sitzt bei den Dummschwätzern hier im Forum seeehr tief!

    #280763

    Das war so blöd. Bist du AfD-Wähler?

    #280764

    Das war so blöd. Bist du AfD-Wähler?

    Das bekommst du wohl jetzt erst mit, das „Porbitzer“ ein AfD-Befürworter ist.

    Der Stachel sitzt bei den Dummschwätzern hier im Forum seeehr tief!

    Wenn du das richtig findest, was Höcke, Petry, Poggenburg und Konsorten so von sich geben, dann ist dir genauso wenig zu helfen, wie diesen „Volksverhetzern“.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.