Startseite Foren Halle (Saale) Keine Abkühlung durch Sprühnebel in Halle

  • Dieses Thema hat 13 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen von wolli.
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #354475

    Viele haben in Halle unter Hitze gelitten, da habe ich der Stadtverwaltung den Vorschlag gemacht, auf dem Marktplatz einen Sprühnebelspender aufzustellen wie ich ihn z.B. in Hirschberg(Polen) auf dem dortigen Marktplatz im Juli gesehen habe. Ich bin da mit vielen anderen durchgelaufen und es war eine herrliche Erfrischung.
    Leider ist der Vorschlag nicht relisiert worden:

    #354533

    Das würde ich auch nicht empfehlen. Das Wasser kühlt zwar, macht aber die Luft „schwüler“.

    #354537

    Ich habe mir einen Schlauch mit Sprühdüsen gekauft.
    Im heißen Griechenland wird das wohl nicht gemacht?

    #354578

    Nee. Aber es gibt andere Möglichkeiten, die Städte zu kühlen. Beispielsweise helle Pflaster, Fassaden und Dächer.

    #354580

    Der Wasserverbrauch ist extrem gering, etwa nur 2 Liter pro Stunde für so eine Brücke wie auf den Fotos.Das ist eine ganz tolle Sache, ihr kennt es nur nicht.
    Wenn die Stadtverwaltung mich gebeten hätte, so ein Ding auf den Marktplatz zu stellen, wäre es innerhalb weniger Tage mit Hilfe meiner Freunde geschehen. Eine Verwaltung ist dazu zu schwerfällig, die hätten vermutlich erst wieder eine europaweite Ausschreibung machen müssen.
    In Polen geht das offensichtlich schneller, man merkt es überall, wir werden technisch abgehängt.

    #354830

    Sommer vorbei – Sprühnebel abgehakt.

    #421756

    Die Hitze ist wieder da, eine Sprühnebelanlage auf dem Marktplatz nicht.
    Es gibt eben kaum noch Macher im Rathaus, alles Sesselfurzer, hat mir heute eine aktive Hallenserin auf dem Markt gesagt.
    Unsere Oberdaggi hätte die Sprühnebelanlage mit dem damaligen Chef der HWA realisiert, da bin ich mir sicher.
    Wenn Wiegand jetzt im Amt wäre, hätte ich ihm diesen Vorschlag gemacht, als die Hitze angekündigt war. Ich vermute, dasss er das Ding realisiert hätte, denn er unterstützt Attraktionen auf dem Marktplatz. Die außer Betrieb befindliche Goldsoleanlage auf dem Marktplatz wäre ein günstiger Standort, dort ist Wasser und Stromanschluss in der Nähe.

    Zur Bemerkung von heiwu vor zwei Jahren „Aber es gibt andere Möglichkeiten, die Städte zu kühlen. Beispielsweise helle Pflaster, Fassaden und Dächer.“
    kann ich nur sagen, ich will nicht die ganze Stadt umbauen und kühlen, sondern ein klein wenig Kühlung und Spass für Kinder und jung gebliebene Erwachsene an einer Stelle auf dem Marktplatz schaffen.
    Solche Argumente wie die von heiwu sind geeignet, auch die kleinste Verbesserung totzumachen, im Ergebnis geschieht dann gar nichts.

    #421769

    @Wolli, diese Art „Kühlung“ ist so sinnvoll wie die, die man jeden Sommer im Spam-Postfach findet „Kühlen Sie Ihr Büro mit diesem einfachen Gerät“.
    Es wird zwar durch die Verdunstung des versprühen Wassers die Temperatur gesenkt, dadurch steigt aber die Luftfeuchte Das Ergebnis: es wird ’schwül“, der Körper kann sich selbst durch Verdunstung aus der Körperoberfläche nicht mehr Kühlen: die gefühlte Hitze steigt.

    #421774

    @Wolli- heute wird Flexibilität gefordert, auch Eigeninitiative!!

    Säubere eine leergewordene Sprühflasche, fülle sie mit Wasser und füge etwas angenehm Duftendes hinzu ( Lavendel, Kölnisch Wasser, Chanel Nr. 5 ect.), Russenparfüm lässt dich einsam werden, dieses also nicht nehmen, denn du brauchst Menschen um dich, bist ein geselliger Typ.

    Nimm diese manuell zu bedienende Erfrischungsmaschine mit bei allen Unternehmungen, so kannst du dich jederzeit erfrischen und kannst kostenlos oder gegen einen kleinen Obolus anderen diese kleine Dienstleistung anbieten. Man wird dich lobend bei TV Halle, in der MZ, im Amtsblatt, Sachsen-Anhalt heute usw. erwähnen. Nur Mut!!

    🙂 Ja, Ähm.

    #421779

    Hier seht ihr nochmal die kleine Sprühnebelanlage auf dem Markt von Hirschberg, unter der bin ich mehrfach durchgelaufen bei einer Hitze fast wie heute bei uns, das war herrlich erfrischend. Laufend kamen Leute, die da durchgingen und Kinder sowieso:

    Da wird nicht der ganze Markt mit schwüler Luft versorgt in der man noch mehr schwitzt. Ihr seht auch, dass das Ding nicht teuer sein kann, das kann der Hausmeister vom Rathaus allein aufstellen.

    Mir fällt gerade noch ein, dass es ja im Rathaus eine Abteilung Klima gibt, die müssten doch Maßnahmen gegen solche Hitzewellen, die ja jetzt öfter Kommen sollen, vorgeschlagen haben? Hat da schon mal ein Stadtrat nachgefragt?
    In Erfurt gibt es z.B. eine Maßnahmekonzeption gegen Hitze.

    #421783
    #421822

    Davon weiß man in Polen offenbar nichts. Das würde ja dann auch Corona betreffen?

    (Beiträge wie Lakritze etc., die nicht Sprühnebel betreffen, lösche ich.)

    #421824

    B2B

    Die Schweizer reden langsam, machen schneller. Ab Juli kühlt Sprühnebel den Turbinenplatz in Zürich.

    #421855

    Danke, ich habe gleich den Link gesucht:
    https://www.tagesanzeiger.ch/ab-juli-kuehlt-eine-kuenstliche-wolke-den-turbinenplatz-886258428590

    Unser Marktplatz ist bekanntlich nahezu schwarz gepflastert.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.