Startseite Foren Halle (Saale) Kaum Impftermine – Auch in Halle rechnet man mit harten Wochen

Ansicht von 23 Beiträgen - 26 bis 48 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #390295

    Pharma-Patente töten!
    “Mehr als 39 Millionen Impfstoffdosen wurden jetzt in mindestens 49 Ländern mit höherem Einkommen verabreicht. Gerade einmal 25 Dosen wurden in einem Land mit dem niedrigsten Einkommen verabreicht. Nicht 25 Millionen; nicht 25 000; nur 25”
    “Die WHO entwickelte auch einen Verteilungsplan, nach dem allen Ländern prozentual zur jeweiligen Bevölkerungszahl schrittweise die Impfstoffe zur Verfügung gestellt würden, sobald sie produziert und zugelassen sind…Bis heute sind keine verbindlichen Lieferfristen an Covax und an die beteiligten Länder bekannt. …”

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1147648.corona-massnahmen-eine-geschichte-moralischen-versagens.html

    #390296

    B2B

    Gute Nachricht: Zwischen 10 bis 20 Mio haben sich in den vergangenen Monaten durch Ansteckung immunisiert.

    #390320

    Pharma-Patente töten!

    Es gibt hier keinen Konflikt zwischen geldgierigen Pharmafirmen und armen Menschen in der dritten Welt, sondern einen zwischen Impfwilligen in den reichen und in den ärmeren Ländern.
    Würden die vorhandenen Impfkapazitäten gleichmäßig über die Welt verteilt, müssten die meisten von uns auf einen Impftermin sicher bis ins nächste Jahr warten.
    Wenn man es gerecht machen wollte, müssten Länder mit älterer Bevölkerung und hoher Corona-Inzidenz wohl bevorzugt bedient werden. Das würde Deutschland etwas zugute kommen, so viel würde das aber auch nicht ausmachen.

    #390323

    Gute Nachricht: Zwischen 10 bis 20 Mio haben sich in den vergangenen Monaten durch Ansteckung immunisiert.

    In Deutschland stirbt jeder 30. an den Folgen der Infektion.

    #390324

    Prof. B2B ist einfach geil auf eine Infektion.

    #390329

    Das Virus soll allerdings auch das Gehirn befallen.

    #390330

    Mist. Seit wann schreibt er hier?

    #390333

    Mist. Seit wann schreibt er hier?

    Da wird sie natürlich wieder persönlich.

    Was von deinen Beiträgen hier im Forum zu halten ist, lasse ich an der Stelle mal außen vor.

    #390334

    Pharma-Patente töten!

    „Mehr als 39 Millionen Impfstoffdosen wurden jetzt in mindestens 49 Ländern mit höherem Einkommen verabreicht. Gerade einmal 25 Dosen wurden in einem Land mit dem niedrigsten Einkommen verabreicht. Nicht 25 Millionen; nicht 25 000; nur 25“

    „Die WHO entwickelte auch einen Verteilungsplan, nach dem allen Ländern prozentual zur jeweiligen Bevölkerungszahl schrittweise die Impfstoffe zur Verfügung gestellt würden, sobald sie produziert und zugelassen sind…Bis heute sind keine verbindlichen Lieferfristen an Covax und an die beteiligten Länder bekannt. …“

    Pharma-Patente haben die Impfung möglich gemacht. Übrigens, wie viele Impfstoffe aus deinen geliebten kommunistischen Ländern wurden eigentlich im Land mit dem niedrigsten Einkommen verimpft? 0? 0,0? 0,00? oder doch weniger als 26? Zum Glück kann Covid beim politischen Rand das Gehirn nicht weiter angreifen.

    #390335

    Gute Nachricht: Zwischen 10 bis 20 Mio haben sich in den vergangenen Monaten durch Ansteckung immunisiert.

    Ich habe Angst davor, was Du als schlechte Nachricht empfindest.

    #390348

    B2B

    Das Virus soll allerdings auch das Gehirn befallen.

    Angst essen Hirn auf, da ist Corona bei vielen viel zu langsam.

    #390349

    B2B

    Ich habe Angst davor, was Du als schlechte Nachricht empfindest.

    Erst denken, dann schreiben.

    #390352

    Würden die vorhandenen Impfkapazitäten gleichmäßig über die Welt verteilt,

    Zunächst sollten die Serumproduktionskapazitäten gleichmäßig auf der Welt verteilt werden um die Produktion entsprechend des weltweiten Bedarfs zu steigern. Patente verhindern die Produktion außerhalb der eigenen Profit-Klitsche. Die Folge sind unzureichenden Menge an Impfstoff. Und genau deswegen töten Patente zugunsten des Profits!

    Wer den Mangel nur verwalten will, der hat die Probleme nicht so ganz verstanden.

    #390354

    Wer den Mangel nur verwalten will, der hat die Probleme nicht so ganz verstanden.

    Ach so, sollte es darum gehen, die Impfstoffproduktion zu steigern?
    Aber ob wirklich Kapazitäten zur Impfstoffproduktion brachliegen, weil die Patente fehlen? Ich lese, dass die großen Hersteller etwa in Indien durchaus produzieren, natürlich andere Impfstoffe als die Produkte der rein profitorientierten Firmen Moderna oder Biontech/Pfizer.

    #390355

    Sputnik soll vielleicht beim Pharmahersteller IDT Biologika in Sachsen-Anhalt produziert werden. Es gibt also definitiv noch freie Produktionskapazitäten außerhalb der aktuellen Großkonzerne. Diese brachliegen zu lassen, tötet Menschen. So töten Patente.

    #390356

    Böse könnte man formulieren: hochprofitable Pharma-Konzerne haben auch die Lizenz zum Töten durch Unterlassen. Aber es ist eine schwierige Gradwanderung. Man muss genau hinschauen, dass nicht nur das produziert wird, was besonders rentabel ist. Dann könnten Bäckereien auch das Backen von Brot einstellen. Ist eben nicht besonders rentabel…

    #390357

    Sputnik soll vielleicht beim Pharmahersteller IDT Biologika in Sachsen-Anhalt produziert werden. Es gibt also definitiv noch freie Produktionskapazitäten außerhalb der aktuellen Großkonzerne. Diese brachliegen zu lassen, tötet Menschen. So töten Patente.

    Töten eben nicht, wie man sieht. Die freien Produktionskapazitäten sollen ja genutzt werden, für Sputnik.

    #390359

    Es geht um die außerhalb der Patente brachliegenden Kapazitäten. Kuba versucht verzweifelt, selber Impfstoffe herzustellen. Warum nicht einen mRNA-Impfstoff lizensieren? Anderen Staaten dürfte es ähnlich gehen.

    #390377

    Man muss genau hinschauen, dass nicht nur das produziert wird, was besonders rentabel ist. Dann könnten Bäckereien auch das Backen von Brot einstellen. Ist eben nicht besonders rentabel…

    Für Bäcker ist es profitabel, Brot zu backen, sie tun es nicht aus Nächstenliebe. Rentierte es sich nicht, würden sie mit dem Backen aufhören, Brot würde knapp, und sein Preis würde steigen, bis es sich wieder rentiert.
    So funktioniert eine Marktwirtschaft.

    #390381

    Ich möchte mal wissen, wie der Ostblock von den pharmazeutischen Kapitalisten partizipiert hat. Was da alles Schalck-Golodkowski beschafft hat.

    #390402

    B2B

    Zunächst sollten die Serumproduktionskapazitäten gleichmäßig auf der Welt verteilt werden um die Produktion entsprechend des weltweiten Bedarfs zu steigern. Patente verhindern die Produktion außerhalb der eigenen Profit-Klitsche. Die Folge sind unzureichenden Menge an Impfstoff. Und genau deswegen töten Patente zugunsten des Profits!

    Patente produzieren keinen Impfstoff, es sind gut ausgebildete Arbeitnehmer, hochkomplexe und teure Maschinen und qualitätsgesichetrte Verfahrensabläufe. Das Geld zum Bau der Produktionskapazitäten soll natürlich von den bösen Konzernen kommen, die gefälligst auf Gewinne zur Finanzierung verzichten sollen.
    Infantile Bedienung der Feindbilder – Kindergarten kleine und große Gruppe!

    #390403

    Das Virus soll allerdings auch das Gehirn befallen.

    Das ist bei vielen schon passiert, auch ohne Infektion!!

    #390529

    Da hat er irgendwie Recht, unser museumsrättchen.

Ansicht von 23 Beiträgen - 26 bis 48 (von insgesamt 48)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.