Startseite Foren Halle (Saale) Kaum Impftermine – Auch in Halle rechnet man mit harten Wochen

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #390051

    Heute informierte Halles Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand auf der täglichen Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Situation in der Stadt unter ander
    [Der komplette Artikel: Kaum Impftermine – Auch in Halle rechnet man mit harten Wochen]

    #390052

    Langsam ist es an der Zeit, das bei den Phsrmafirmen privatisiert Wissen, dessen Bereitstellung sehr großzügig öffentlich unterstützt wurde, zwangsweise für andere Anwender zu öffnen. Es kann doch nicht sein, dass für aus Profitgründen der Pharmaindustrie keine ausreichenden Medikamente zur Verfügung stehen. Von der minderen Wirkung einiger Wirkstoffe ja mal abgesehen. Dann lieber gleich die besseren auch von Anderen produzieren.

    #390053

    B2B

    Universitäten und Forschungseinrichtungen haben es offensichtlich nicht geschafft, mit Steuergeldern einen Impfstoff zu entwickeln geschweige denn eine Produktion aufzubauen. Warum soll es jetzt gelingen, durch Enteignung eine qualitätsgesicherte Produktion von irgendwelchen Unternehmen aufzubauen?

    #390054

    Universitäten haben die wissenschaftlichen Grundlagen für die Entwicklung der Impfstoffe gelegt. zudem haben die Firmen gewaltige Fördermittel für Entwicklung und Produktion erhalten.
    B2B will offenbar Privatisierung der Gewinne und Kollektivierung der Verluste?

    #390055

    B2B

    Ich bin gegen Privatisierung der Anstrengung und Leistung bei gleichhzeitiger Kollektivierung der Gewinne. Hat schon immer zu einem System der Schnarchnasen geführt.

    #390056

    Bei allem Ernst der Lage, ich jiepere nicht nach der Impfung. Andere benehmen sich wie zu DDR- Zeiten, wenn es mal Pfirsiche/ Bananen gab. Trotzdem versuche ich, mich schlau zu machen, ich erkundigte mich über die 115, ob ich auch schriftlich zur Impfung gebeten werde. Das wurde mit “Ja” beantwortet, also warte ich als brave Bürgerin. Soviel Zeit wird sein, dass ich evtl. absage. Ich stürze mich nicht ins Getümmel.
    Ich bitte um konkrete Auskunft: Einladung oder selber bemühen?

    Die Berichterstattung empfinde ich als falsch. Man sollte darüber berichten, wieviel Menschen die 2. Impfung erhalten haben, denn nur das ist eine aussagekräftige Zahl, und sie ins Verhältnis setzen zur Anzahl der Menschen, die zu impfen sind. Seit gestern sind nun auch evtl. Kinder zu berücksichtigen.
    Bei der Knappheit des Impfstoffs die nur einmal geimpften Bürger zu erwähnen, ist müßig und interessiert nur insofern, ob sie auch termingerecht die Zweitimpfung empfangen können.
    Seit gestern sind mir auch Folgen einer Coronaerkrankung bekannt geworden von 2 Bekannten, nachdem diese schon wieder “gesund” sind und negativ getestet wurden. Es handelt sich um quälenden Husten, gegen den nicht einmal Antibiotika helfen. Trotz Erschöpfung und Müdigkeit werden sie durch den Husten am Schlafen gehindert und müssen aufstehen, um besser husten zu können. Einer muss deshalb jetzt zur Lungen-Gymnastik. Eshandelt sich um Menschen unter 60 Jahren. Ehrliche Schilderung von mir und beileibe will ich keine Panik verbreiten.

    #390057

    Selbst für Leute wie fractus sollte der real existierende Sozialismus eine Warnung gewesen sein, wie sehr diese äußerst dämliche Idee die Entwicklung gebremst hat. Dank der Privatisierung haben wir überhaupt schon Impfstoffe. Gerade dieses Wettrennen hat doch eindrucksvoll gezeigt was für ein Innovationsmotor eine gesunde Marktwirtschaft ist.

    Klar ist Kritik im Nachhinein immer sehr einfach aber man hat in nichtmal einem Jahr mehrere Impfstoffe in der Produktion. Übrigens die Hoffnungsträger vom Frühjahr 2020 sind noch nicht mal zugelassen.

    #390116

    Spahn hat sich gefeiert, mit wieviel Millionen die Impfstoffforschung unterstützt wird. Ich tippe, das es nur beScheuerte Veträge gibt.

    #390118

    Experte zum Vertrag: “Er ist ungewöhnlich ungenau formuliert”
    https: //www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_89377470/eu-vertrag-mit-astrazeneca-er-ist-ungewoehnlich-ungenau-formuliert-.html

    #390119

    Dank der Privatisierung haben wir überhaupt schon Impfstoffe. Gerade dieses Wettrennen hat doch eindrucksvoll gezeigt was für ein Innovationsmotor eine gesunde Marktwirtschaft ist.

    Nur mal so am Rande: Es ist der faule und parasitäre Kapitalismus, der natürliche Lebensräume in anderen Ländern zerstört – eine wesentliche Grundlage für die Entstehung von Pandemien. SARS, Schweinegrippe, MERS, Ebola und Covid-19 sind Epidemien des 21. Jahrhunderts. Ihre Gemeinsamkeit: Die Erreger haben sich von Tieren auf den Menschen übertragen. Zoonosen sind kein Zufall – der gegenwärtige Lebensstil der Menschheit ist dafür verantwortlich.

    Die moralische Überlegenheit des Kapitalismus kannst du dir gerne an den Hintern schmieren.

    #390120

    Nur mal so am Rande: Es ist der faule und parasitäre Kapitalismus, der natürliche Lebensräume in anderen Ländern zerstört – eine wesentliche Grundlage für die Entstehung von Pandemien. SARS, Schweinegrippe, MERS, Ebola und Covid-19 sind Epidemien des 21. Jahrhunderts. Ihre Gemeinsamkeit: Die Erreger haben sich von Tieren auf den Menschen übertragen. Zoonosen sind kein Zufall – der gegenwärtige Lebensstil der Menschheit ist dafür verantwortlich.

    Die moralische Überlegenheit des Kapitalismus kannst du dir gerne an den Hintern schmieren.

    Es ging nicht um Moral, wobei Moral sicher keine deiner Kernkompetenz ist. Übrigens kam der Virus aus dem kommunistischem China aber ja, auch die Bildung lies im in solchen Systemen zu wünschen übrig, Du musst es aber nicht dauernd demonstrieren.

    #390121

    Dank der Privatisierung haben wir überhaupt schon Impfstoffe.

    In meiner grenzenlosen Naivität dachte ich doch glatt, die Impfstoffe wären von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen entwickelt wordem.

    #390122

    Übrigens kam der Virus aus dem kommunistischem China aber ja, auch die Bildung lies im in solchen Systemen zu wünschen übrig,

    Naiv wie ich bin glaubte ich doch glatt der Wissenschaft, die von einer Zoonose ausging. Sogar der WHO glaubte ich, die den frühesten Nachweis des Virus in Italien gefunden hatte. Nun lerne ich, das kommunistische Bildungsniveau ist Schuld. Was muss @nixidee in seiner DDR-Schule doch gelitten haben, da ist er scheinbar immer noch nicht drüber hinweg.

    #390108

    Anstatt in Bereiche wie betreutes Wohnen zu gehen bekommen die Teilweise über 90 jährigen Bewohner einen Wisch wo Ihnen mitgeteilt wird das sie sich gefälligst über das total überlastete Telefon anmelden sollen. Ist unser teuer bezahlter OB nicht in der Lage dieses Objekte mit in den Focus zu nehmen? Ich war jedenfalls in der vorigen Woche nicht in der lage diese Nummer zu erreichen.Solche Objekte wie in der Albert-Einstein Strasse 2-10 sollten in der Pandemie mit gleicher Ausgangsbasis wie eingetragene Altenheime behandelt werden.Dieses Anlagen, wie betrutes Wohnenn sind doch einem Altenheim gleichzusetzen. Aber wenn ein Buchstabe am Namen fehlt ist unsere Beamtenwelt plötzlich für nichts zuständig.Eben Beamte und Politiker, wenn sie wirklich gebraucht werden sind sie nicht mehr am Ball.
    War da nicht schon der Zeitungsartikel wo die Politik sich rührend um die Alten Kümmerte?

    #390125

    In meiner grenzenlosen Naivität dachte ich doch glatt, die Impfstoffe wären von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen entwickelt wordem.

    Und die Wissenschaftler wachsen an den Bäumen und Forschen mit Luft und Liebe? Wenn Parteibuch und Fünfjahresplan entscheiden ob und was man studiert, dann landen dort eben nicht unbedingt die Besten. Wenn der Unrechtsstaat die Linie vorgibt, dann gibt es auch wenig Innovation. Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen die DDR war in der Breite Konkurrenzfähig mit der BRD was die Entwicklungen anging? Die größten “Fortschritte” hatte man, indem man westliche Technik kopiert hat. Wie viele Nobelpreisträger gab es eigentlich in der DDR?

    #390126

    Naiv wie ich bin glaubte ich doch glatt der Wissenschaft, die von einer Zoonose ausging. Sogar der WHO glaubte ich, die den frühesten Nachweis des Virus in Italien gefunden hatte. Nun lerne ich, das kommunistische Bildungsniveau ist Schuld. Was muss @nixidee in seiner DDR-Schule doch gelitten haben, da ist er scheinbar immer noch nicht drüber hinweg.

    Ich gebe dir in sofern Recht, dass die Chinesen es nicht vorher gemeldet haben. Mein Stand ist, es gibt unter Wissenschaftlern wenig Zweifel, dass das Virus in China auf den Menschen übergesprungen ist.

    Von einer WHO Mission in Italien ist mir übrigens nichts bekannt, in Wuhan sucht man und die Chinesen bemühen sich so viele Steine wie möglich in den Weg zu legen.
    ht tps://w ww.dw.com/de/suche-nach-dem-ursprung-des-coronavirus-in-wuhan/a-56371433

    #390164

    Jedes Jahr kommen die Grippewellen aus China. Früher wurden dann unauffällig neue Gripeschutzimpfungen entwickelt, und die vorhandenen Impfstoffe “erweitert”
    Heute gibt es den Spahnschen Impfgipfel. darum sicher auch das Schulterklopfen von Hasselhoff.

    #390165

    nur der Vollständigkeit halber, ein früher Corana-Nachweis aus Italien.

    Wo der Patient Zero herkam, scheint wohl immer noch nicht bekannt zu sein. Es kann aber auch sein, dass das Virus seine hohe Infektiösität erst durch Mutationen im Laufe der Zeit bekommen hat.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/corona-erster-fall-koennte-aus-italien-stammen-aus-dem-november-2019-a-8757a6d9-48be-4f20-836e-de4ba14db2ba

    #390166

    Nur mal so am Rande: Es ist der faule und parasitäre Kapitalismus, der natürliche Lebensräume in anderen Ländern zerstört – eine wesentliche Grundlage für die Entstehung von Pandemien. SARS, Schweinegrippe, MERS, Ebola und Covid-19 sind Epidemien des 21. Jahrhunderts. Ihre Gemeinsamkeit: Die Erreger haben sich von Tieren auf den Menschen übertragen. Zoonosen sind kein Zufall – der gegenwärtige Lebensstil der Menschheit ist dafür verantwortlich.

    Die moralische Überlegenheit des Kapitalismus kannst du dir gerne an den Hintern schmieren.

    Es ging nicht um Moral, wobei Moral sicher keine deiner Kernkompetenz ist. Übrigens kam der Virus aus dem kommunistischem China aber ja, auch die Bildung lies im in solchen Systemen zu wünschen übrig, Du musst es aber nicht dauernd demonstrieren.

    Rede dich nicht raus. Natürlich geht es dir um die moralische Überlegenheit des jetzigen Systems, denn du kannst doch nicht im Ansatz erklären, warum etwa das jetzige Bildungssystem – mit der Produktion von massenweisen Schulversagern – besser sein soll als das damalige. Du kannst nicht erklären, warum es in der DDR massenweise Firmen gab, die für den Westen produziert haben (bestimmt nicht, weil die Produkte alle schlecht waren). Auch waren Frauen in wesentlich mehr “klassischen” Männerberufen anzutreffen, als es im Westen der Fall war; gab es schlichtweg mehr Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die DDR war auch führend in einigen Forschungsgebieten, so etwa der Ozonforschung (siehe DDR-Antarktisexpedition). Im Sport hat die DDR die (ebenso gedopten) Flachzangen aus dem Westen platt gemacht.

    #390167

    Rede dich nicht raus… Im Sport hat die DDR die (ebenso gedopten) Flachzangen aus dem Westen platt gemacht.

    Mir stellen sich hier zwei Fragen:
    – können Flachzangen überhaupt gedopt werden?
    – sind Flachzangen nicht an sich schon platt, zumindest nahezu?

    #390175

    “FDP-Chef Christian Lindner fordert mehr Tempo im Impfprozess, spricht sich jedoch gegen eine staatlich gelenkte Impfstoffproduktion aus. “(ntv)
    Ich finde es gut, dass die FDP sich selber klein hält.
    Wie eine marktwirtschaftlich gelenkte Impfstoffproduktion aussieht, haben wir ja nun erlebt.

    #390214

    Rede dich nicht raus. Natürlich geht es dir um die moralische Überlegenheit des jetzigen Systems, denn du kannst doch nicht im Ansatz erklären, warum etwa das jetzige Bildungssystem – mit der Produktion von massenweisen Schulversagern – besser sein soll als das damalige. Du kannst nicht erklären, warum es in der DDR massenweise Firmen gab, die für den Westen produziert haben (bestimmt nicht, weil die Produkte alle schlecht waren). Auch waren Frauen in wesentlich mehr „klassischen“ Männerberufen anzutreffen, als es im Westen der Fall war; gab es schlichtweg mehr Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die DDR war auch führend in einigen Forschungsgebieten, so etwa der Ozonforschung (siehe DDR-Antarktisexpedition). Im Sport hat die DDR die (ebenso gedopten) Flachzangen aus dem Westen platt gemacht.

    In der Kernaussage ging es nicht um Moral, Du hast zwar versucht den Strohmann unterzuschieben aber selbst dazu bist Du zu unfähig. Wohl zu viel DDR Bildung?

    Warum man für den Westen produzierte? Weil man billiger war. Ganz billig waren auch hier die Zwangsarbeiter.

    Und natürlich mussten Frauen mitarbeiten, es gab Zahlen zu erfüllen. Das war keine reine Nettigkeit. Den ganz Dummen konnte man dies aber als Fortschritt verkaufen.

    Beim Sport zeigt sich wieder wie die Propaganda bei den ganz einfachen Menschen gewirkt hat. Dank genug Menschenverachtung gab es 12.000 – 15.000 Opfer dieses staatlichen Zwangsdopings, bei den Menschenversuchen scheute man auch nicht vor Minderjährigen zurück aber gut, dass ist halt genau das Ding unserer Verehrer der Diktaturen auf diesem Boden. Da muss man natürlich sehr stolz sein.

    #390216

    Sehr “putzig”, wenn gerade du das Wort Menschenrechte in den Munde nimmst, der Flüchtlinge am liebsten noch direkt auf dem Meer abschieben würde, in menschenrechtsfeindliche Gegenden abschieben lassen will, der Flüchtlingslager mit Absicht unattraktiv machen will, um keine “Anreize” zu schaffen. Nein, den Schneid kauf ich dir nicht ab.

    #390238

    Die Zahl von Flüchtlingen, die (etwa aus Chile) in der DDR Zuflucht suchten, war ja aus irgendwelchen Gründen sehr überschaubar.

    #390290

    Als das aufsehenerregende Ergebnis des Corona-Gipfels wird verkündet, dass Deutschland einen Impfplan bekommt. Dabei war mir, als hätten wir den schon gehabt. Mit dem kann man sich allerdings nur noch den Hintern abwischen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 48)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.