Startseite Foren Halle (Saale) Jetzt ist Schluss mit lustig

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #365303

    Da hat doch ein Büttenredner in Süplingen, ihr wisst sicher alle wo das ist, Regen rückwärts und andere schlimme Worte gesagt und Witzchen aus der untersten Rassistenschublade gerissen. Das hat natürlich ein Börde-Blockwart sofort nach oben und den Medien gemeldet.
    Jetzt berichten unsere beiden Tageszeitungen in Sachsen-Anhalt groß darüber und die Karnevalisten bereuen reihenweise, der Unhold, der diese Büttenrede gehalten hat, ist schon aus dem Karnevalsverein ausgetreten, nachdem ihm alle seine Spaßbrüder in den Rücken gefallen sind. Politiker haben sich bereits empört zu Wort gemeldet, bei der Polizei ist der Vorgang auch schon anhängig. Bald können wir mit Leserbriefen anständiger Werktätiger rechnen, die eine harte Bestrafung fordern. Solche Entgleisungen dürfen auch im Karneval nicht geduldet werden.
    Herr Haseloff, übernehmen Sie Verantwortung für das beschämende Geschehen in ihrem Bundesland, treten Sie zurück!

    #365304

    Du meintest das da:

    https://www.volksstimme.de/lokal/haldensleben/rassismus-karneval-in-der-boerde-unter-protest

    Das kann man lustig finden, wie die Poggenburgsche Türken-Rede, allerdings muss man dazu schon den Arsch ziemlich weit offen haben. Selbst der AfD war das letztes Jahr zu viel. Heute würde sie wahrscheinlich anders entscheiden, kratzt doch dieser Nazi wieder an ihrer Tür und will reingelassen werden (er sitzt übrigens noch im Landtag und kassiert)

    Nazis haben es auch 1936 geschafft, sogar im Kölner Karneval ganz „lustige“ Judenreden zu halten, und mit antisemitischen Propagandawagen im Zug mitzufahren:
    https://www.welt.de/geschichte/article135049630/So-antisemitisch-war-Koelns-Karneval-wirklich.html

    10 Jahre später lagen die Karnevalshochburgen in Trümmern, keiner wollte es gewesen sein, und in Mainz sang man „Heile, Heile Gänschen“


    Der Interpret hieß übrigens Ernst N. Ironie der Geschichte.

    #365305

    Die MZ zieht nach, bei E-paper schon zu lesen.

    #365307

    Man kann jetzt generell den Karneval lustig finden oder nicht. Aber unprovokant war er selten.

    Aber gut, die Diskussion was Humor/Satire darf, gibt es ja auch nicht erst seit Heute. Da ist sie mal voll „Nazi“ und eine Woche später „linksgrün versifft“.

    #365308

    Schwieriger Fall, da ist jemand weit über das Ziel hinausgeschossen und hat den Carneval mißbraucht. Kurz: Lustig war das nicht.

    #365315

    In unseren östlichen Gefilden war Karneval doch schon immer eine weitgehend spaßbefreite Angelegenheit.

    Das ist der Weg zur Hetze als Dumpfbackenhumor nicht gar soweit.

    #365318

    In Zeiten wo selbst der ÖR „Ziegenficker“ und „Umweltsau“ verbreitet. Der Ton ist eben rauer geworden.

    #365319

    „In Zeiten wo selbst der ÖR „Ziegenficker“ und „Umweltsau“ verbreitet. Der Ton ist eben rauer geworden.“

    Das hast du nur nicht verstanden.Es war Satire. Die Gericht haben den Autokraten abblitzen lassen.

    #365321

    Du hast es nicht begriffen, es geht um einen Büttenredner. Büttenreden sind Satire.

    #365322

    Na du hast dich doch über Zeiten aufgeregt, in denen der ÖR das Wort Ziegenficker verbreitet. Nun stell dich nicht an wie eine Ziege.

    #365323

    „Nun stell dich nicht an wie eine Ziege.“ *prust*
    Höchstens wie ein Bock. Wer im Glashaus sitzt…

    #365330

    Das hast du nur nicht verstanden.Es war Satire. Die Gericht haben den Autokraten abblitzen lassen.

    Richtig. Man darf Satire auch blöd finden, Satire muss nicht mal sonderlich lustig sein. Und Büttenreden enthalten nicht erst seit Gestern gerne beißende Satire. Also mal nicht so eng machen und nicht immer gleich den beleidigten Wutbürger spielen.

    #365332

    Büttenreden sind Satire.

    1. Ob etwas „Satire“ ist, entscheidet nicht der Austragungsort, beispielsweise die „Bütt“
    2. Die Behauptung „Satire“ definiert keinen Freiraum für menschenfeindliche Agitation und Hetze.

    #365334

    1. Ob etwas „Satire“ ist, entscheidet nicht der Austragungsort, beispielsweise die „Bütt“

    Das entscheidet zum Glück auch nicht der Wurbürger hier im Forum.

    2. Die Behauptung „Satire“ definiert keinen Freiraum für menschenfeindliche Agitation und Hetze.

    Das solltest Du nicht Böhmermann sagen.

    #365336

    Ich weiß, das entscheidet @hei-wu oder der Leiter des Kinderchores vom WDR.

    #365337

    nix idee spricht über Kunst, hört, hört.

    #365338

    Über die Personengruppe der Rentner(der alten weißen Männer), der ich angehöre, gibt es massenhaft Witze, die man auch als menschenverachtend einstufen kann, darüber haben sich die Witzewächter noch nicht aufgeregt und die Polizei eingeschaltet.
    Über die Personengruppe der Frauen wird es in Witzen noch toller getrieben, die meisten beginnen mit dem Satz „Eine Frau kommt zum Arzt…“.

    #365339

    Die einen ziehen eben über Mächtige her, die andere belustigen sich über Minderheiten. Letzteres zählte lange zu einem festverwurzelten deutschen Kulturgut.

    #365353

    Anonym

    Beruhige dich wolli.
    In Deutschland ist schon mindestens 5 Jahre Dauer-Karneval.
    Und durfte man da alles sagen?!

    #365355

    Der Büttenredner aus Süplingen ist aus der Karnevalsgesellschaft ausgetreten, das hat er richtig gemacht, denn diese feigen Vereinsfreunde sind sofort von ihm abgerückt. Das sind keine Freunde, höchstens Saufkumpanen.

    #365356

    In dieser Woche Witze über Minderheiten witzig zu finden, Wolli, ist nicht nur unlustig, kann bei Dir auch nicht an Geschichtsvergessenheit liegen, denn Du kennst die Geschichte, da steckt schon a bissle Vorsatz und Deine übliche Lust an der Provokation dahinter, gelle?

    In dem Sinne Küß die Hand und Grüße an die Gemahlin und keine bitte an den „Hauptmann“ aus Schnellroda, det Ziegenführerlein. Und spiel schön weiter …

    #365358

    Sind denn alle Karnevalsveranstaltungen und andere Lustbarkeiten in dieser Woche verboten bzw. nicht erwünscht?

    #365359

    Wolli, du erschreckst mich! Immer mehr! Findest du es allen Ernstes akzeptabel, wenn beim Karneval Negerwitze der alleruntersten Schublade gemacht werden? Darauf einen Tusch! Tätah tätäh tätäh!

    #365360

    Ich weiß, das entscheidet @hei-wu oder der Leiter des Kinderchores vom WDR.

    Du hast ganz offensichtlich nicht verstanden, wen das „Umweltsau-Lied“ tatsächlich auf die Schippe nehmen sollte.

    #365364

    Anonym

    @geraldo

    Ja wem denn?
    Klär uns mal auf.

    Jetzt wird wohl schon der Humor normiert!

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 43)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.