Startseite Foren Halle (Saale) Islam-Unterricht

Dieses Thema enthält 81 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  fractus vor 2 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 82)
  • Autor
    Beiträge
  • #338673

    Wir lernen, du kannst den größten Unsinn glauben, wenn es dir Viele gleichtun ist es Religion und dann wieder in Ordnung.

    Und wenn es dir nicht Viele gleichtun, ist es Luckyman.

    #338674

    Welche „Effekte“ hat es denn beim Christentum angenommen,Luckyman?

    #338676

    @Wolfgang Stauch

    Genau das ist es doch. Wir haben es hinter uns.
    Sollen wir uns jetzt diese schrecklichen Umbrüche und Kämpfe wieder antun?
    Ich denke nicht!!

    Die Entwicklung geht nun mal nach vorn und bleibt nicht stehen.

    #338682

    Ich bin Agnostikerin. Aber unsere Kultur ist von den Grundsätzen des Christentums geprägt, ich wurde danach erzogen, ich stehe auch dazu. Deshalb brauche ich nicht Christin, sprich gläubig zu sein.
    Ich versuche nicht, andere von meinen Anschauungen zu überzeugen. Soll doch jeder glauben, was er will, und nach seiner Fasson selig werden.

    Am Verhalten und den Tate<n jedes Menschen lässt sich erkennen, wie sein Glaube oder Nichtglaube zu bewerten ist.

    Nach meiner Meinung haben es gläubige Menschen im Leben leichter ( ich gehe in dem Fall von Christen aus, die ich kenne), weil 🙂 sie haben immer einen, auf den sie es „schieben“ können. „Gottes Wille kennt kein WARUM“.Während ich mich mit allem allein auseinandersetzen muss…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  Elfriede.
    #338691

    @Elfriede

    Das ist doch eine vernünftige Einstellung und völlig in Ordnung.

    Warum verteidigst du dann aber in #338664 den Islam?

    Wie ich ausführte, bin ich auch nicht gegen Religion. Ich bin gegen die Auslegung und Auswüchse des Islam, der im krassen Widerspruch zu unserer freiheitlich demokratischen Gesellschaft steht.
    Und dann noch von jeder Menge unserer Politiker und Meinungsbildner hofiert wird.

    Das ist absurd.

    #338702

    @Luckyman: Ich weiß nicht, wieso ich den Islam in ….64 verteidigt habe.
    J e d e r religiöse Mensch sollte durch sein Verhalten un d seine Handlungsweise unter Beweis stellen, wozu ihn seine Religion befähigt. Und das meine ich für j e d e Religion. Dann wird sich herausstellen, welche der Religionen die b e s t e für die Menschheit ist.

    Nur mal jetzt so daher gesagt, weil wir so viele Messerattacken haben, die von unseren ausländischen Mitbürgern meist verübt werden. ICH habe kein Messer bei mir, weder zur Verteidigung noch zum Angriff. Bei anderen muss ich derzeit fürchten, dass ein Messer stets am Mann ist. Aber ich gehe auch abends nicht mehr auf die Straße, nicht aus Angst vor Messerangriffen, sondern aus anderen Gründen, nämlich wegen gesundheitlichen Einschränkungen, die mir das verbieten und die sich beim Älterwerden so nach und nach einstellen. Wirste ooch noch merken, ich bedaure dich jetzt schon..Aber da miss mr durch- eisern Union!! 🙂

    #338714

    Die Mär von den Messerattacken sind fast so schön (aber falsch) erzählt wie die Geschichten im Koran. Vielleicht wollen die Befürworter eine neue Religion gründen? Wer weiß?

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #338729

    Na fein, der Admin zensiert schon wieder.

    Und erzählt Märchen a la
    … heute ist es in Deutschland so sicher wie fast nie zuvor.
    Die Kriminalität ist auf einem Tiefststand und Frauen so sicher wie selten (Märchen aus 1000 und einem Riosal).

    #338740

    Eine afdämliche Religion gab es doch schon mal in Deutschland, sie beteten auf der Schwafelsburg die Wehrwölfe an.

    #338742

    @luckyman, wenn du nicht gegen Religionen bist, sondern nur gegen deren Auslegungen, müsstest du ein glühender Verfechter von Religionsunterricht sein. Wie schon treffend gesagt: Religionsunterricht ja, Religion an Schulen nein.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  keule.
    #338744

    Die Mär von den Messerattacken

    Die Pressestellen der Polizei in Deutschland sind die Quellen deiner Märchen!

    #338745

    „glühender Verfechter von Religionsunterricht “
    Wer ist denn gegen Religionsunterricht?
    Ich bin anfangs auch zum Religionsunterricht gegangen – außerhalb der Schule. Als ich älter wurde und der Verstand wuchs, bin ich nicht mehr gegangen. Ich möchte betonen, dass ich ohne Zwang hingegangen bin und ohne Zwang aufgehört habe. Atheist zu sein, soll in einigen bayrischen Bergdörfern immer noch nicht ganz einfach sein.
    https://www.eltern.de/foren/eltern-raten-eltern-neu/1242883-an-atheisten.html

    #338781

    ausgrechnet NRW als gutes Beispiel zu nennen ist ein Witz . ich nenne mal Duisburg Marxloh oder die Dortmunder Nord Stadt. Da gibt es parallel Gesellschaften die ich hier niemals möchte. Dieses Geschwätz von Integration kann doch keiner mehr hören. Das was seit 50 Jahren in den alten Ländern nicht funktioniert wird hier auch nicht gehen. Und alles unter dem Deckmantel von Relegion und Demokratie. Ich bin kein Nazi und will auch nicht in diese Ecke gestellt sein. Jeder hat eine Heimat. Wenn er sie verlassen muss wegen Krieg. OK. Aber den Aufbau sollten diese Menschen gerne mit unserer Hilfe selber in die Hand nehmen. Eine Moschee passt nicht nach Europa. Schaut nach Istanbul Welche Kriege um die die blaue Moschee oder die Hagia Sofia gab es denn schon

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 4 Wochen von  schumi.
    #338784

    @Porbi Genau! Finde ich auch! Aber:
    „Seit 2015, dem Jahr, als Hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland kamen, sei „kein überproportionaler Anstieg zu verzeichnen“. Daher sehe das LKA auch keinen akuten Handlungsbedarf“

    Es lohnt immer einen Blick in den Faktenfinder der Tagesschau:
    https://faktenfinder.tagesschau.de/inland/kriminalitaet-statistiken-101.html

    @schumi Gestatten Sie mir die Frage: Gehören Synagogen nach Europa?

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #338833

    LOL.
    Das hast du gut gemacht Riosal. Deine Quellen erklären deine Ansichten.

    Das Polizeistatistiken angepasst, also gefälscht werden, ist dir natürlich nicht bekannt.
    Die Tagesschau ist dein Faktenfinder? Super. Da ham wer was zu lachen.

    Synagogen gehören nach Europa. Weil die Juden integrierbar sind und nicht mehr im Mittelalter leben.

    #338834

    Eine Moschee passt nicht nach Europa. Schaut nach Istanbul Welche Kriege um die die blaue Moschee oder die Hagia Sofia gab es denn schon

    Istanbul ist Europa. Dort gibt es Kirchen und Moscheen. Was soll da nicht passen?

    #338838

    Istanbul ist nur zur Hälfte Europa.
    Und die Freiheit des Christentums in der Türkei ein reines hei-wu-Märchen.

    Istanbul ist auch ein schönes Beispiel was aus Kirchen in Europa wird, wenn man zu tolerant ist.

    #338847

    Istanbul ist sogar der Sitz des orthodoxen ökumenischen Patriarchats.
    Ansonsten: was aus den Kirchen in Europa wird: Bestenfalls Konzerthäuser, schimmstenfalls Lagerhäuser und Parkhäuser. Wann warst Du zuletzt in der Kirche, du Krieger des Abendlandes?

    #338848

    Kneipen, werter Hei-Wu, Kneipen! Kenne da eine in Dublin, früher hat da sogar Händel Orgel gespielt (Hallebezug) und jetzt gibt es dort Irish Dance, Music, Bier mehr. In der Krypta ist die Nachbar.

    https://www.thechurch.ie/about/photos/

    macht jetzt eine Kneippkur, Riosal

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #338869

    Istanbul ist aber nicht die Türkei, du Schlaumeier.
    Ist aber typisch hei-wu-Argumentation … selektiver Unsinn eben.

    Schön wie du dich über die Christenheit lustig machst, du Verächter des Abendlandes! Über dich und Riosal lachen sich Muslime schlapp.

    #338874

    Unlikeman, schau mal nach Rom, dort wurde gerade die Beglückung junger Menschen durch das Christentum aufgearbeitet, da war nichts lustige dran!
    Auch die stecken noch im Mittelalter fest, nicht nur der „Islam“!

    #338875

    Gibt es alles gar nicht:

    http://kath.net/news/35911

    Wenn du schon Istanbul als Beispiel für Toleranz oder Intoleranz anführen willst, dann aber bitte konsequent.
    Als Konstantinopel von den Osmanen erobert wurde, haben sie Kirchen zu Moscheen umgewandelt. Das ist auch früher schon passiert im Nahen Osten, wo römische Tempel Kirchen und diese dann Moscheen wurden. Auch andersherum haben die Serben in Belgrad keinen Stein auf dem anderen gelassen, als sie die Osmanen wieder los waren.
    Toleranz im Vielvölkerstaat Osmanisches Reich war am Ende einer der Gründe für dessen Untergrund. Bitte nicht immer so tun, als ob im Osmanischen Reich jedermann zwangskonvertiert wurde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Christentum_und_Judentum_im_Osmanischen_Reich

    #338876

    Darauf einen Minztee!

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #338880

    au fein, @riosal, du scheinst dich da auszukennen. Ich will auf dem laufenden bleiben..nimmste mich mit…wenns da eine Nachbar gibt, ist da auch ene Vor- und auch eine Hauptbar? Mich würde die Vorbar interessieren, die Nachbar lerne ich dann kennen, über die Hauptbar bin ich informiert. Da wird der Hauptgag serviert.Nichts Neues- oder dch? 🙂

    #338886

    @redhall

    Das ist ein ganz anderes Thema.
    Du willst doch nicht eine Mittelalterkultur mit Pädophilen vergleichen!

    Aber dem toleranten Abendlandsverleugner ist nichts zu abwegig!

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 82)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.