Startseite Foren Halle (Saale) Inbetriebnahme der Osttangente nach 20 Jahren Bauzeit

Dieses Thema enthält 44 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  McPoldy vor 3 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 20 Beiträgen - 26 bis 45 (von insgesamt 45)
  • Autor
    Beiträge
  • #333657

    Kommt auch drauf an, was man als „die Stadt“ bezeichnet. Muss ja nicht immer gleich alles hundertprozentig entlastend für alle sein.
    Die Menschen in Büschdorf, Reideburg, Diemitz und in Freiimfelde werden sich schon jetzt entlastet fühlen.

    #333678

    Aber zählbar sollte doch die Entlastung genau an der Verkehrsmessstation auf der Paracelsusstraße sein und die Bürger in den Siedlungen am Dautzsch und in Büschdorf haben jetzt den Feinstaub und die Stickstoffdioxide in der Nase.

    #333743

    Ich war heute etwas erschüttert beim ersten Befahren. Ist es denn nicht mehr möglich, eine plane Straße zu bauen? In der Richtung nach Norden schien noch mal eine Raupe über den frischen Asphalt gerattert zu sein, hübsche Rrrrrillen. Auf den Brücken an der B100 liegen gleich drei verschiedene holprige Beläge. Schön konnte man heute im Regen die ganzen Dellen in der Straße sehen, wo das Wasser drin stand.
    Mal ehrlich, dass so etwas abgenommen wird.

    #333748

    Die MZ macht den selben Fehler und fährt die beiden Strecken in den Ferien mit der Stoppuhr ab.

    #333753

    Viel spannender ist doch die Frage, wie sich die Verkehrsströme zur Hauptverkehrszeit verteilen oder verstärken werden.

    #333762

    Die Verkehrsströme werden sich nicht von selbst einstellen. Da muß schon gewollt nachgeholfen werden und man wird nicht umhin kommen, Durchfahrtsverbote für bestimmte Dieselfahrzeuge auf der Paracelsusstraße und der Volkmannstraße einzuführen und zu kontrollieren.

    #333764

    Gibts denn nicht ne Webcam? Da kann doch Farbchen zählen.
    Hats da eigentlich auch einen Radweg?
    Und sind die Brücken (Auto) idiotensicher? Nicht so wie die übern Riebeckplatz.

    #333765

    Die Verkehrsströme werden sich nicht von selbst einstellen. Da muß schon gewollt nachgeholfen werden

    Das ist ein guter Gedanke. Die MZ könnte da Autorennen veranstalten und in nachrichtenarmen Zeiten drüber berichten.

    #333767

    War ziemlich voll heute für „Die Verkehrsströme werden sich nicht von selbst einstellen“.

    #333769

    @rellah,
    Hats da eigentlich auch einen Radweg?
    Ja, aber nur auf einer Seite und nicht auf allen Abschnitten auf meinen Fotos neben der Fahrbahn (Rosa gefärbt)und auch sind Straßenunterführungen und auch Fahradampeln vorgesehen.
    Brücken sind mit Leitplanken und Geländer nach Norm vorgesehen, wie auf der Hochstraße nach Halle-Neustadt ausgeführt.

    #333770

    War ziemlich voll heute für „Die Verkehrsströme werden sich nicht von selbst einstellen“.

    Wenn irgendein angeblich angesagtes Restaurant in Halle aufmacht, ist es auch die ersten paar Wochen voll. Bis dann der letzte Saalkreisler es auch gemerkt hat, kanns dauern..

    #333774

    Saalkreis-BMW war heute schon ganz hübsch am drängeln.
    Das haben schon alle gemerkt, hab noch nie erlebt, dass so viel Getöse um eine Straßeneröffnung gemacht wurde.

    #333775

    Wenn es sonst nicht viel zu berichten gibt…

    #333799

    Fast peinlich beim Banddurchschnitt war die Anwesenheit von 4 Baudezernenten,Ingo Kauz, Wolfgang Heinrich, Uwe Stäglin und Rene Rebenstorf. Die ehemalige Ob`in ,Dagmar Szabados mußte danach per Mail noch der Vollständigkeit halber Dr.Friedrich Busmann und Dr.Thomas Pohlack ergänzen.

    #333807

    Bei 20 Jahren Bauzeit wird halt so mancher Dezernent verbraucht…
    (Möchte nicht wissen, wie viele Dezernenten 1880 bei der Vollendung des Kölner Domes Bändchen durchschnitten haben)

    #333810

    Dr. Pohlack ist spurlos verschwunden, vielleicht regelt er jetzt den Flugverkehr der Engel.
    .

    #333811

    Das bestätigt doch, dass die kleinste hallesche Zeiteinheit 10 Jahre sind (abgekürzt HZE).

    #334327

    Meine Einschätzung über die Feiertage:

    Der Lkw-Verkehr auf der Berliner Straße (rein und raus) hat abgenommen.

    Auf der Brücke über die Berliner Straße sind schon viele Lkw zu sehen.

    Nur den Fahrern der Finsterwalder Spedition muss man jetzt auch mal sagen, dass sie entlang der HES nun eine eigene Abfahrt an der Grenzstraße haben und nicht mehr über die Freimfelder Str./ Delitzscher Straße in ihren Stall fahren müssen.

    #334329

    Warte mal den Normalverkehr in ein paar Wochen ab. Jetzt ist doch noch Flaute.

    #334331

    Aus Richtung B100 an der Abfahrt Grenzstrasse mit nem Sattelzug in Richtung Finsterwalder wird knifflig.

Ansicht von 20 Beiträgen - 26 bis 45 (von insgesamt 45)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.