Startseite Foren Halle (Saale) Ich habe da mal eine Frage

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #385968

    Die MZ titelt heute: “Rodizio macht wegen Corona dicht”.

    Wie ist eigentlich die korrekte Todesursache bei Restaurants: Sind die mit oder an Corona gestorben?

    #385976

    Als selbsternannter Pathologe kann ich sagen, weder noch! Ein Restaurant lebt in Symbiose mit dem Gast. Wenn durch Gewalt beide getrennt werden, kommt es zu Mangelernährung, Siechtum und später Absterben der Individuen.

    #385977

    Die MZ titelt heute: „Rodizio macht wegen Corona dicht“.

    Wie ist eigentlich die korrekte Todesursache bei Restaurants: Sind die mit oder an Corona gestorben?

    Egal ob das Restaurant schon vorher wirtschaftlich angeschlagen war oder nicht, dort verlieren Menschen ihren Arbeitsplatz.

    Sich dann noch bezüglich der “Todesursache” darüber lustig zu machen ist so was von widerlich.

    #385978

    Die MZ titelt heute: „Rodizio macht wegen Corona dicht“.

    Wie ist eigentlich die korrekte Todesursache bei Restaurants: Sind die mit oder an Corona gestorben?

    Egal ob das Restaurant schon vorher wirtschaftlich angeschlagen war oder nicht, dort verlieren Menschen ihren Arbeitsplatz.

    Sich dann noch bezüglich der „Todesursache“ darüber lustig zu machen ist so was von widerlich.

    Nichts verstanden. Ich mache mich keinesfalls lustig, sondern spiegele diese sinnlose Diskussion von Covidioten, die zwischen “an” und “mit” Corona differenzieren.

    #385981

    B2B

    Es ist schon ein Unterschied, ob ein 90-Jähriger seit langem Lungenkrebs hat und verstirbt und jüngst positiv getestet wurde, oder ob der Virus eine sehr starke Lungenentzündung ausgelöst hat, die zum Tod führt. In einer emotionalisierten Welt der Weltuntergansszenarien spielt das offensichtlich keine Rolle.

    Ich möchte niemandem wünschen, in der heutigen Zeit ein Restaurant zu betreiben. Hier geht es um Existenzen, für populistische Vergleiche sollte kein Raum sein. Das verbietet der Anstand.

    #385985

    Es ist schon ein Unterschied, ob ein 90-Jähriger seit langem Lungenkrebs hat und verstirbt und jüngst positiv getestet wurde, oder ob der Virus eine sehr starke Lungenentzündung ausgelöst hat, die zum Tod führt. In einer emotionalisierten Welt der Weltuntergansszenarien spielt das offensichtlich keine Rolle.

    Da hast Du natürlich Recht, solche Fälle gibt es aber laut einer Studie sterben aber 86% an Corona und insgesamt verloren die Verstorbenen im Schnitt 10 Jahre Lebenszeit. Die Zahlreichen Toten die ohne Test an Corona verstorben sind, sind da natürlich nicht eingerechnet.

    Ich möchte niemandem wünschen, in der heutigen Zeit ein Restaurant zu betreiben. Hier geht es um Existenzen, für populistische Vergleiche sollte kein Raum sein. Das verbietet der Anstand.

    Das stimmt aber es ist eben auch nur SfK.

    #385995

    Mir ist nur aufgefallen, dass eben viele Politiker ebenso differenzieren wie bei Menschen, indem sie andeuten, sie wüssten nicht, wie die Lage vor Corona war. Das nützt den Betroffenen herzlich wenig.

    #385998

    Welche Branche hat schon soviel investiert in Coronaschutzmaßnahmen wie die Gaststättenbranche?
    Als Dankeschön gibt es einen fetten Tritt in den …, natürlich könnte das Ordnunngsamt die Maßnahmen prüfen und dann die Gaststätten freigeben, aber welches Ordnungsamt kann mehr als Falschparker jagen?
    Das Risiko tragen die selbständigen Gaststättenbetreiber, ist schon toll!

    #386703

    Mancher Schwerkranke könnte evtl. noch ein paar Jahre leben, WENN nicht Corona gekommen wäre…das schließlich führte dazu,
    dass er jetzt gestorben ist. Für mich ist jeder Gestorbene, der
    zusätzlich (oder nicht zusätzlich) an Corona erkrankte, ein
    “durch C. Gestorbener.”

    #386704

    Das Risiko tragen die selbständigen Gaststättenbetreiber, ist schon toll!

    Wenn Du als betroffener Gaststättenbetreiber 70% des Umsatzes aus dem Monat des Vorjahres bezahlt bekommst, sollte es eigentlich keinen Grund zum Nölen geben.
    Es sei denn, du hast im Vorjahr deinen Umsatz nicht korrekt dem Finanzamt gemeldet. Dann: heul ganz leise..

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.