Startseite Foren Halle (Saale) Hufeisensee Naherholungszentrum

  • Dieses Thema hat 242 Antworten und 35 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 7 Jahre von wolli.
Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 243)
  • Autor
    Beiträge
  • #113535

    Offene Augen und Ohren desshalb weil hin und wieder muss man als Sportler die Zuschauer und Spaziergänger auf Gefahrensituationen hinweisen.

    Werden dann über die entsprechenden Entfernungen Warnrufe an Spaziergänger verteilt oder bemühen sich die Golfclubber persönlich und selbstlos zu den jeweiligen Störenfrieden?

    #113552

    @sei-fern, Ich würde Besucher nicht als Störenfriede bezeichnen, zeigt aber wie negativ du die Beziehung Golfspieler und Zuschauer oder Spaziergänger siehst. Mit etwas Interesse wuesstest du das ein lautes FORE als Warnruf zu erhöhter Wachsamkeit führen soll und so vor heran nahenden und ewentuell auf Abwegen befindlichen Bällen warnen soll.

    #113554

    Es geht wohl hauptsächlich um den Sozialneid am Sport der „Reichen“.
    (Bis auf einige Fachleute, die auf die Gefahr hinweisen, welche vom Untergrund ausgehen kann.)

    #113623

    Mal nicht der anderen Großteil der andere Seite irgendwelche Motivationen unterstellen.

    Man wollte zuerst bei Seeben/Tornau eine Golfplatzanlage bauen. Als die Stadt dann zusagte und Interesse zeigte , kam auf einmal das Gebiet um den Hufeisenplan in den Focus.

    Dort bräuchte man auch keine 5 Millionen Euro für die Erschließung aufwenden. Das Geld was für die Erschließung eines Naherholungsgbietes auf und in der Nähe einer notdürftig versiegelten Deponie, wo man bis heute nicht weiß, was dort über 20 Jahre dort überhaupt verklappt wurde, wäre woanderes viel dringender.

    In dieser Stadt gibts genug Baustellen, die gemacht werden müssen. Dazu gehört vor allem die Erneurung und Ausbau des Stromnetzes, damit nicht alle paar Wochen in einem Gebiet der Strom ausfällt, weil wieder ein Kabel oder Transformator den Geist aufgegeben hat.
    Wie wärs wenn die Stadt mal selber den Ausbau des Internets in der Stadt selber in die Hand nehmen würde.

    usw.

    #113627

    In dieser Stadt gibts genug Baustellen, die gemacht werden müssen. Dazu gehört vor allem die Erneurung und Ausbau des Stromnetzes, damit nicht alle paar Wochen in einem Gebiet der Strom ausfällt, weil wieder ein Kabel oder Transformator den Geist aufgegeben hat.
    Wie wärs wenn die Stadt mal selber den Ausbau des Internets in der Stadt selber in die Hand nehmen würde.

    Irgendwie verstehst du das nicht richtig. Den Golfplatz will nicht die Stadt errichten, sondern ein privater Investor. Und die Millionen, die die Stadt dort verbauen will, haben mit dem Golfplatz nichts zu tun.

    #113631

    Den Golfplatz will nicht die Stadt errichten, sondern ein privater Investor. Und die Millionen, die die Stadt dort verbauen will, haben mit dem Golfplatz nichts zu tun.

    Das stimmt nicht, denn die Stadt muß ca.4,5 Mio € für die Erschließungsmaßnahmen des Freizeit-und Erholungszentrum aus dem städtischen Haushalt umgehend locker machen und diese Maßnahmen parallel realisieren, sonst kann auch der Gofplatz nicht genutzt werden.

    #113634

    <div class=“d4p-bbt-quote-title“>farbspektrum schrieb:</div>
    Den Golfplatz will nicht die Stadt errichten, sondern ein privater Investor. Und die Millionen, die die Stadt dort verbauen will, haben mit dem Golfplatz nichts zu tun.

    Das stimmt nicht, denn die Stadt muß ca.4,5 Mio € für die Erschließungsmaßnahmen des Freizeit-und Erholungszentrum aus dem städtischen Haushalt umgehend locker machen und diese Maßnahmen parallel realisieren, sonst kann auch der Gofplatz nicht genutzt werden.

    Kenno, das lese ich hier aber anders draus:
    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/golfplatz-in-halle-teurer-spass-am-hufeisensee,20640778,25768200.html
    „Die geplante Umgestaltung des
    Hufeisensees zu einem Freizeit- und Erholungsraum wird für die
    Stadt teuer. Rundweg, Badestellen und Parkplätze sollen
    zusammen rund 4,5 Millionen Euro kosten. Das geht aus der
    Antwort des Beigeordneten für Stadtentwicklung Uwe Stäglin auf
    eine Anfrage der Linken im Stadtrat hervor. Die zusätzlichen
    Einrichtungen sollen neben dem Golfplatz, der 2016 fertig sein
    soll, den Hufeisensee attraktiver machen.
    Allein der sechs Kilometer lange, asphaltierte Rundweg um den See wird 1,4 Millionen kosten. Dazu
    kommen die drei Badestellen für 800 000 Euro sowie Parkplätze, Wege und Erschließungsstraßen für
    zusammen 2,3 Millionen Euro.“

    #113635

    @Farbspektrum,
    aus dem Munde von Herrn Labuschke anläßlich der Präsentation in Büschdorf hörte sich das ganz anders an. Er hat bisher genug Aufgaben für die Stadt finanziert(Flächennutzungsplanerarbeitung).Nun muß sich auch die Stadt an dem Objekt durch den Bau von Straßen und Parkplätzen sowie die versorgungstechnische Erschließung beteiligen.
    PS.: Dies könnte auch @Mc-Poldy bestätigen.

    #113689

    @kenno, damit waren aber die oeffentlichen Parkplätze gemeint. Die für die Golfanlage die sich dann auf dem Gelände der Golfanlage befinden zahlt der Investor. Die Strasse zu den Parkplätzen ist fertig das ist die Grenzstrasse/Krienitzweg die existiert seit dem dort die Europachaussee lang geht da muss also nix neu gebaut werden.

    #113725

    @McPoldy,
    dann kann es ja bald losgehen. Dann viel Spaß beim Golfen ohne Zuschauer!!

    #113727

    Was willst Du denn beim Golfen zuschauen? Hin und wieder flitzt mal ein weisser Punkt durch die Luft, das wars.

    #113732

    @hei-wu, dann befrag mal Onkel youtube nach Videos von zb. The Open Championship, Us Open, Ryder Cup oder dem Masters in Augusta. Dort sind teilweise mehr Zuschauer auf der Anlage als bei nem Fussballspiel ins Stadion passen.
    Und zur Weißen Kugel, die sind mittlerweile auch in Pink oder Gelb bis hin zu Rot zu haben natürlich sind die Weißen Bälle in der Überzahl aber selbst ich hab mittlerweile Gelbe Bälle weil man die schlicht besser sieht.

    #113736

    Ist doch schön für die Veranstalter, denn jeder Zuschauende zahlt ordentlich für diesen Augenschmaus…

    #113747

    Mit etwas Interesse wuesstest du das ein lautes FORE als Warnruf zu erhöhter Wachsamkeit führen soll und so vor heran nahenden und ewentuell auf Abwegen befindlichen Bällen warnen soll.

    Wie abgehoben muss man sein, um überhaupt in Erwägung zu ziehen, dass noch die älteste Büschdorfer Omi mit „FORE“ was anfangen könnte…

    @hei-wu, dann befrag mal Onkel youtube nach Videos von zb. The Open Championship, Us Open, Ryder Cup oder dem Masters in Augusta. Dort sind teilweise mehr Zuschauer auf der Anlage als bei nem Fussballspiel ins Stadion passen.

    Die gehen da natürlich alle hin, weil man so viel vom Sport sieht, nicht wahr? Obwohl es eigentlich nur ums „Sehen und Gesehenwerden“ geht.

    #113750

    stor. Die Strasse zu den Parkplätzen ist fertig das ist die Grenzstrasse/Krienitzweg die existiert seit dem dort die Europachaussee lang geht da muss also nix neu gebaut werden.

    Willst du uns eigentlich verarschen?

    Auf der Fläche soll ein Restaurant und ein Hotel gebaut werden. Die latschen doch nicht über mehrere Straßen , jedes Mal 500 m , mehr oder weniger vom Auto bis zum Golfplatz
    Der Investor ist nur der Pächter. Der hat kein Geld, oder will kein Geld haben, die Fläche zu kaufen. Nichtmal 500 000 Euronen für das Deponiegelände hat der.

    Das wurde zu diesem Thema schon ein Dutzend Mal mindestens geschrieben.

    Der will sogar das Oberflächenwasser (Grundwasser) in einer Menge von täglich 500 m³ Wasser zur Beregnung seines Golfplatzes benutzen. An einem Tagebaurestloch, deren Hänge bis heute nicht gesichert wurden, an einer Deponie die deswegen undicht werden könnte, in einem Gebiet , das sowieso schon grundwassergefährded ist. An einem Bach, der vor 15 Jahren teuer saniert und rekultiviert wurde. An einem See , der zum Biotop für viele seltene Tierarten geworden ist.
    Um Kosten zur Erschleißung von mindestens 4,5 Millionen, ohne Folgekosten eingerechnet. Und das in einer Stadt, wo mir 100 Dinge einfallen würden, die sofort gemacht werden müssten, anstatt die Errichtung eines weiteren Naherholungs- und Sportzentrum in oder um Halle.

    Um mehr , oder weniger gehts nicht.

    Der Chef der Fläche ist die Stadt, und als Träger hat der hauptsächlich alle Kosten der Erschließung und der Unterhaltung zu tragen.

    Ich ruf gleich mal deinen Auftraggeber an, der soll einen anderen Bezahlschreiber ins Forum schicken.

    #113783

    @Roshi, mich bezahlt die Rentenversicherung des Bundes, keine Ahnung wer da der Chef ist und wie dessen Rufnummer ist. Keine Ahnung wo du die Zahlen her hast, stimmen tun sie nicht, könnte an deinen Quellen liegen dass die nicht besonders gut informiert sind. Zum anderen verwechselt du oeffentlichen Parkplatz mit dem Parkplatz des Golfplatzes. Das sind zwei verschiedene Sachen, oeffentlicher Parkplatz für Badegäste und Spaziergänger soll neben die Abfahrt Grenzstraße/Krienitzweg. Parkplatz für den Golfplatz kommt auf das Gelände wo Clubhaus/Gastronomie hin soll und vielleicht in einigen Jahren das Hotel.

    #113916

    @Roshi, mich bezahlt die Rentenversicherung des Bundes, keine Ahnung wer da der Chef ist und wie dessen Rufnummer ist.

    Auch wenn die Rentenversicherung groß ist, sollte man wissen wer die Chefs sind, wenn man da arbeitet. Aber Hauptsache du weißt, welche Farben heute Golfbälle haben…

    #113917

    Ich werde auch von der Rentenversicherung bezahlt und ich weiß auch nicht, wer dort der Chef ist.
    😉

    #113952

    Ich bin Rentner, ich arbeit da nicht also ist mein Interesse die Namen der dortigen Angestelten zu kennen etwas geringer.

    #114005

    @Roshi, mich bezahlt die Rentenversicherung des Bundes, keine Ahnung wer da der Chef ist und wie dessen Rufnummer ist. Keine Ahnung wo du die Zahlen her hast, stimmen tun sie nicht, könnte an deinen Quellen liegen dass die nicht besonders gut informiert sind. Zum anderen verwechselt du oeffentlichen Parkplatz mit dem Parkplatz des Golfplatzes. Das sind zwei verschiedene Sachen, oeffentlicher Parkplatz für Badegäste und Spaziergänger soll neben die Abfahrt Grenzstraße/Krienitzweg. Parkplatz für den Golfplatz kommt auf das Gelände wo Clubhaus/Gastronomie hin soll und vielleicht in einigen Jahren das Hotel.

    Ich wollte nur verdeutlichen, das hier einige Leute aus reinem Privatinteresse und aus einen Eigennutz, Vabanquespiel (Russisch Roulette) mit einem ganzen Gebiet spielen.

    Wenn alles gut geht, hat die Stadt einen weiteren finanziellen Klotz am Bein, wenn es schief geht, dann ist sprichwörtlich die Scheiße am dampfen und wir können schon mal beim Land und beim Bund um finanzielle Hilfe betteln.

    #114008

    Das mit dem Eigennutz und Vabanque mußt du jetzt aber mal erklären

    #114011

    Roshi bist du Berufspessimist? Wenn es gut geht hat die Stadt nen Klotz am Bein, wenn es schief geht muss sie um Hilfe betteln. Bei dir sind ja beide Scenarios negativ. Warum sollte die Stadt wenn alles gut geht und alles planmäßig läuft nen Klotz am Bein haben, die Badegäste wären glücklich, die Golfsportler auch und die Spaziergänger ebenso. Wenn dann noch Einnahmen in Form von Umsatz- oder Gewerbesteuer ins Stadtsaeckel fließen wo wäre denn dann der Klotz den du meinst.

    #114027

    Wenn dann noch Einnahmen in Form von Umsatz- oder Gewerbesteuer ins Stadtsaeckel fließen wo wäre denn dann der Klotz den du meinst.

    Bis sich die 4,5 Mill. Euro amortisiert haben, die die Stadt für die Erschließung berappen muss, sind wahrscheinlich schon hohe Bäume auf dem Golfplatzgelände gewachsen.

    #114040

    Kommt immer darauf an… sagt schon Sender Jerewan…

    #114048

    Bis sich die 4,5 Mill. Euro amortisiert haben, die die Stadt für die Erschließung berappen muss, sind wahrscheinlich schon hohe Bäume auf dem Golfplatzgelände gewachsen.

    Würdest du nicht nur schreiben, sondern auch lesen, wüsstest du, wo die 4,5 Mill. verbaut werden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 243)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.