Startseite Foren Halle (Saale) „How-dare you“: gewagte Aktion von Klima-Aktivisten am VW-Schornstein

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 60)
  • Autor
    Beiträge
  • #376414

    Schon seltsam, was hatte denn der Adolf noch im Portefeul? Und womit hat er es gekauft?

    Übrigens war mein Diesel so umweltfreundlich, daß er nur 2/3 des heutigen Supervolumens geschluckt hat. Und ich bin damit sogar alle 14 Tage 700km und zurück mit einer Tankfüllung gefahren. Das kann ich heute mit dem Wagen nicht so wiederholen… Mit Super oder gar E- völlig unmöglich…
    Aber es werden noch Wetten angenommen, wie die im großen Land versprengte Nachzucht mal ihre Eltern und Großeltern besuchen wird… Ganz sicher kaum mit Säugling (und Kleinkind) mit der Bahn über 300-600 km…
    Aber du wirst dafür auch noch das Beamen erfinden bzw serienreif machen…

    #376415

    Hitlers Autokonzern hat im 3. Reich Menschen unter Zwang ausgebeutet, sich später nur unter Druck (und aus PR-Gründen) dazu bekannt.

    Heutzutage sind es letztlich die Umwelt und die nachfolgende Generationen, die der Konzern VW und andere Auto-Konzerne weltweit ausbeuten. Auch hier hilft wieder nur Druck durch Gerichte, um Märchen über umweltfreundliche Diesel aufzudecken.

    How dare you VW?

    Unter Hitler machen es unsere Hilsökos auch nicht mehr. Die quasi Verbannung des Diesels war in unserer Umweltbilanz aber deutlich spürbar. Verstehst Du aber nicht.

    #376416

    Wie könnte ich nur vergessen, dass ein Diesel die Luft reinigt. Könnte direkt aus der Werbung eines Waschmittelherstellers stammen.

    #376417

    Wie könnte ich nur vergessen, dass ein Diesel die Luft reinigt. Könnte direkt aus der Werbung eines Waschmittelherstellers stammen.

    Das ist exakt das Problem, wenn man nicht logisch denken kann. Für dich in Kurzform, MIV wird noch lange ein Thema sein, Elektroautos lassen sich nicht aus dem Hut zaubern und werden mit der aktuellen konventionellen Akkutechnik auch nie die Lösung sein. Nun war der Diesel die umweltfreundlicher Alternative als der Benziner, und nicht erst, seit Corona noch mal deutlich gemacht hat, wie gering die Auswirkungen der KFZ auf Feinstaub und Stickoxide war. Man hat also wegen Hysterie auf die bessere Übergangstechnologie verzichtet.

    #376418

    Aber wenn der Diesel die Luft sauberer macht, würde man sich doch sicher nicht der Gefahr einer Verurteilung wegen Betruges, Falschbeurkundung sowie strafbarer Werbung machen:

    https://bit.ly/2MTZPFz

    Sollen wir hier noch einen Orden verleihen?

    Ich kenne keinen Fahrradhersteller, der angeklagt ist.

    #376454

    Ich finde es richtig, VW die Hölle heiß zu machen. Betrüger und Rassisten.

    #376472

    Ich finde es richtig, VW die Hölle heiß zu machen. Betrüger und Rassisten.

    Und man fragt sich immer wie es zu Fakenews und Idioten mit Querdenkerbommel kommen kann und dann findet man solches Gold.

    #376475

    Die Abgasmanipulation sind Fake-News?
    Wer hat sich jetzt wohl den Alubommel verdient?

    #376478

    Interessant ist immer noch, dass ein Schornstein kein Haus ist. Es war also nur ein Schornsteinfriedensbruch.

    #376483

    Vom KdF-Wagen bis zum Abgasbetrug und Negerschubsen ein Bild der konsequenten Kontinuität.

    #376485

    Wenigstens die Dampfmaschinenhersteller waren noch ehrliche Geschäftsleute.

    #376489

    Interessant ist immer noch, dass ein Schornstein kein Haus ist. Es war also nur ein Schornsteinfriedensbruch.

    Warum wiederholst du deine witzfreien Postings so penetrant?! Befriedetes Besitzum, wozu das Grundstück gehört, worauf der Schornstein sich befindet, ist ebenfalls geschützt. Widerrechtliches Eindringen ist strafbar.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von Porbitzer.
    #376493

    Aha. Du hast also Täterwissen. Oder woher willst du wissen, ob das Grundstück betreten wurde und die Fahne nicht aus der Luft angebracht wurde?

    Und ja, „eindringen“ in ein nicht umzäuntes Grundstück ist mal abgesehen von der ohnehin verkorksten Juristensprache scon etwas seltsam.

    Eindringen (starkes Verb) hat gramatikalisch im wesentlichen nur zwei Bedeutungen:

    1. [durch etwas hindurch] sich einen Weg bahnend in etwas dringen
    „das Wasser drang [durch die Wände] in den Keller ein“

    2. sich gewaltsam Zutritt verschaffen
    „die Diebe waren in die Wohnung eingedrungen“

    Falls dagegen das „Betreten“ im Gesetz gemeint sein soll – das steht nirgends im Gesetz.

    #376494

    Du musst jetzt ganz stark sein, Porbitzer: Das Gelände, auf dem der Schornstein steht, ist nicht umfriedet.

    #376495

    Da steht nicht mal ein Schild. Es ist sogar erwünscht, das Gelände zu betreten, um die Betrugsautos in Augenschein zu nehmen. Mit welcher Absicht, steht nicht da. Vielleicht hat der Täter sogar die Autos angeschaut und sich erst dann gesagt, jetzt muss ich VW fragen: How dare you?

    #376510

    Leute, das Besteigen ist nur über ein außenliegende Steigleiter möglich, die verschließbar gesichert sein muß.

    #376525

    Dann hat SfK recht. Die sind geflogen.

    #376585

    Die Abgasmanipulation sind Fake-News?

    Wer hat sich jetzt wohl den Alubommel verdient?

    50:50 Chance und wie immer daneben.

    #376605

    Die Abgasmanipulation sind Fake-News?

    Wer hat sich jetzt wohl den Alubommel verdient?

    50:50 Chance und wie immer daneben.

    Dass du kein Problem damit hast, Neger herumzuschubsen, ist doch bereits bekannt.

    #376613

    Ich finde es richtig, VW die Hölle heiß zu machen. Betrüger und Rassisten.

    Und man fragt sich immer wie es zu Fakenews und Idioten mit Querdenkerbommel kommen kann und dann findet man solches Gold.

    Hast du mich gerade Idiot mit Querdenkerbommel genannt. Von dir ist das ein Kompliment. Fakenews schreist du? Es ist unstrittig, dass es diesen Film gibt. Herzlichen Glückwunsch du hast den Idiotentest bestanden.

    #376615

    Hast du mich gerade Idiot mit Querdenkerbommel genannt. Von dir ist das ein Kompliment. Fakenews schreist du? Es ist unstrittig, dass es diesen Film gibt. Herzlichen Glückwunsch du hast den Idiotentest bestanden.

    Den Film gibt es, hat nur wenig mit Rassismus zu tun, wie so einiges mittlerweile. Da muss man schon weiße Privilegien erfinden um sich zu echauffieren.

    #376616

    Dass du kein Problem damit hast, Neger herumzuschubsen, ist doch bereits bekannt.

    Erst Verschwörungstheorien, jetzt solche Äußerungen, heute 15 Uhr „demonstriert“ dein Kamerad Svenni, Du solltest dich anschließen.

    #376620

    Dass du kein Problem damit hast, Neger herumzuschubsen, ist doch bereits bekannt.

    Erst Verschwörungstheorien, jetzt solche Äußerungen, heute 15 Uhr „demonstriert“ dein Kamerad Svenni, Du solltest dich anschließen.

    Geh hin und küss ihm die Füße, vielleicht hört er dann einen Moment mit der Schreierei auf.

    #376679

    Hast du mich gerade Idiot mit Querdenkerbommel genannt. Von dir ist das ein Kompliment. Fakenews schreist du? Es ist unstrittig, dass es diesen Film gibt. Herzlichen Glückwunsch du hast den Idiotentest bestanden.

    Den Film gibt es, hat nur wenig mit Rassismus zu tun, wie so einiges mittlerweile. Da muss man schon weiße Privilegien erfinden um sich zu echauffieren.

    Da hast du recht. Es ist ein Privileg nicht von einer VW Hand herumgeschubst zu werden.

    #376680

    Da hast du recht. Es ist ein Privileg nicht von einer VW Hand herumgeschubst zu werden.

    Ach dieses tief rassistische Privileg wieder. Was ist die Alternative? Schwarze Hand würde Stereotype beflügeln, kein Farbiger wäre wieder Rassismus. Im Zweifel ist halt mittlerweile alles Rassismus. Blöd für Opfer von echtem Rassismus, die müssen mal einsehen, dass irgendwelche Menschen die gefühlt diskriminiert werden viel wichtiger sind. Siehe aktuell die USA.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 60)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.