Startseite Foren Halle (Saale) Homeoffice und Ergonomie

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #398159

    Jahrzehntelang wurde der Kampf für ergonomische Arbeitsplätze geführt. Jetzt war eigentlich ein guter Stand erreicht, gerade was die Belastung des Stützapparates betrifft. Bei uns im Betrieb gab es sogar Arbeitsplätze für Mitarbeiter mit speziellen Erkrankungen. Ich war von meinem Bürostuhl so begeistert, dass ich mir den gleichen für zu Hause gekauft habe.
    Mit dem überbordenden Ruf nach unbedingtem Homeoffice aus der realitätsfernen Parteiblase wird praktisch wieder auf Null zurückgefahren.

    #398160

    Das sehe ich genauso, ich freue mich, wenn ich nicht ins Heimbüro muß. Da stimmt gar nichts. Stuhl, Tischhöhe, Beleuchtung, Bildschirme, Druckmöglichkeit. Eigentlich will ich auch die Firma nicht in meiner Wohnung haben, und wenn es nur der Laptop und ein paar Kabel sind. Zudem muß ich ja meine Infrastruktur bereitstellen (Strom, WLAN). Die meisten meiner Kollegen sehen das genauso, bei vielen kommt noch Ablenkung durch die Familie hinzu.

    Das Rumjammern von Politik und Medien, daß die pösen, pösen Arbeitgeber angeblich aus Kontrollwahn Heimbüro torpedieren würden, kann ich nicht nachvollziehen. Obwohl ich gar nicht will werde ich praktisch gezwungen. Das ist jetzt aber kein AG-Bashing, ihm bleibt ja nichts anderes übrig. Habe sonst nix zu meckern.

    #398167

    Hast noch etwas vergessen: Heizung, Klopapier, Seife, Mehraufwendungen für Handtücher, Zeit für Abwaschen des Geschirrs.

    #398187

    Ich würde gern teilweise im Homeoffice arbeiten. Auch die Kosten für einen guten Bürostuhl würde ich gern selbst übernehmen. Das geht aber leider in meinem Beruf derzeit nicht.

    #398199

    Übrigens wurde bei uns auch eines Tages die Beleuchtung gegen blendfreie ausgewechselt. Es war dieser Tage mal ein TV-Beitrag über Bildschirmarbeitsplätze: Höhenverstellbare Bildschirme, ausreichende Tischtiefe für Handauflage.
    https:// http://www.unternehmerlexikon.de/computerarbeitsplatz/

    #398207

    Es war dieser Tage mal ein TV-Beitrag über Bildschirmarbeitsplätze:

    Dein Bildschirmarbeitsplatz ist ohnehin der Fernseher. Hoffentlich ist das Ledersofa auch ergonomisch gestaltet.

    #398227

    Arbeitsschutz gilt auch im Homeoffice und der Arbeitgeber muss es ggf. entsprechend sicherstellen. Heute fällt das wohl meist unter Telearbeitsplatz. Vernünftige Arbeitgeber sind hier aber eigentlich hinterher, im Zweifel ist man ja hier des eigenen Glückes Schmied.

    Und nochmal, was kritisierst Du eine kann Regel? Wenn man keinen Bock hat, sagt man z.B. ich habe keinen geeigneten Platz und das Problem ist gelöst und man darf den Tag in vollen Zügen genießen und im Büro den Kaffee klauen. Weniger merkwürdige Menschen sind froh, wenn sie Zuhause bleiben können und sich so viel Stress und Zeit sparen, zumindest wenn man sich organisieren kann.

    #398230

    beim lesen dieser Beiträge wurde gleich prompt rechts Werbung für ergonomische Bürostühle eingeblendet !:-)

    #398232

    Vernünftige Arbeitgeber sind hier aber eigentlich hinterher

    Hast du mal Beispiele, wo Firmen Homeofficeplätze ausstatten? Mit allem ergonomischen Pipapo? Und nicht die Raumgröße vergessen.

    Es geht nicht um ein paar große Firmen, die das auch bloß nicht machen. Die machen durchaus nicht alles, was Politikern von Heute auf Morgen einfällt.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1929/umfrage/unternehmen-nach-beschaeftigtengroessenklassen/

    So wird ein Homeofficeplatz ausgestattet:
    “In der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) sind Telearbeitsplätze im § 2 Abs.7 ArbStättV definiert:
    Telearbeitsplätze sind vom Arbeitgeber fest eingerichtete Bildschirmarbeitsplätze im Privatbereich der Beschäftigten, für die der Arbeitgeber eine mit den Beschäftigten vereinbarte wöchentliche Arbeitszeit und die Dauer der Einrichtung festgelegt hat. Ein Telearbeitsplatz ist vom Arbeitgeber erst dann eingerichtet, wenn Arbeitgeber und Beschäftigte die Bedingungen der Telearbeit arbeitsvertraglich oder im Rahmen einer Vereinbarung festgelegt haben und die benötigte Ausstattung des Telearbeitsplatzes mit Mobiliar, Arbeitsmitteln einschließlich der Kommunikationseinrichtungen durch den Arbeitgeber oder eine von ihm beauftragte Person im Privatbereich des Beschäftigten bereitgestellt und installiert ist.” (komnet.nrw.de)

    #398233

    beim lesen dieser Beiträge wurde gleich prompt rechts Werbung für ergonomische Bürostühle eingeblendet !:-)

    So eine schnelle Werbereaktion habe ich auch noch nicht erlebt, obwohl man schon merkt, dass in letzter Zeit die kommerzielle Bespitzelung zugenommen hat. Es gab schon Hinweise, dass sogar Sprachnachrichten analysiert werden.

    #398245

    Hast du mal Beispiele, wo Firmen Homeofficeplätze ausstatten? Mit allem ergonomischen Pipapo? Und nicht die Raumgröße vergessen.

    Es geht nicht um ein paar große Firmen, die das auch bloß nicht machen. Die machen durchaus nicht alles, was Politikern von Heute auf Morgen einfällt.

    Die Mindestfläche beim Büro liegt bei 8m², dies sollte wohl außerhalb der Studenten WG gerade so klappen. Ansonsten kenne ich es von Banken, Krankenkassen und von einige IT-Buden. Da bekommt man Rechner, Peripherie, Stuhl und ggf. ergonomische Tische.

    Und wenn dein Arbeitgeber da keinen Bock hat, kannst Du es auch einfach selbst besorgen und ggf. von der Steuer absetzen.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.