Startseite Foren Halle (Saale) Herr Kleber und der Krieg

Dieses Thema enthält 69 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Wolfgang Stauch vor 4 Tagen, 17 Stunden.

Ansicht von 20 Beiträgen - 51 bis 70 (von insgesamt 70)
  • Autor
    Beiträge
  • #342910

    Das hat Tradition beim ZDF. Schon von Schnitzler hatte seinerseit sein Hetz-Pendant auf der Westseite. Wie hieß es doch so schön: „Das Essen wird schlecht, das Bier wird schal, im Fernsehen spricht der Löwenthal“.

    #342915

    Was fürn irres Zeug nehmt ihr eigentlich? Gibt es das legal?

    #342917

    Was fürn irres Zeug nehmt ihr eigentlich? Gibt es das legal?

    Früher war in den Kreisen ja Pervitin sehr beliebt. Wäre samt Nachfolger aber nicht legal.

    #342950

    Ihr tut Karl-Eduard von Schnitzler verdammt Unrecht! Immerhin hat er auf Adenauer’s Schoß gesessen. Ihr wisst wer Adenauer war?

    #342978

    Stauchi, du warst als Kind auch noch formbar. Das der Adlige von Schnitzler einmal tiefrote Propaganda verbreiten wird, war auf dem Schoß vom Adenauer nicht absehbar.

    #342994

    Das schwarze scheint Schnitzler aber abgestoßen zu haben!

    #342997

    Das schwarze scheint Schnitzler aber abgestoßen zu haben!

    … Was ihn aber zu keinem besseren Mensch machte, sondern zu einem intoleranten Arschloch mit Schaum vor dem Mund. Kann man übrigens auch gelegentlich an Akteuren im hiesigen Forum beobachten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 2 Tagen von  Porbitzer.
    #343000

    Mal ein bisschen googeln, die Witwe (M.R.) ist ja nun schon 93 (!) und ein bisschen Theater-Klatsch erfreut einen auch sowie etwas über seine Tochter und Enkelin zu erfahren….und wer der Erzeuger der Enkelin war.
    Zu finden im Tagesspiegel. Zu blöd, ich schaffe es nicht, den Link zu kopieren.
    Sorry, Redaktion, gehört nicht direkt zu Kleber, wohl aber zum meistgehassten Mann der DDR, dessen Ähnlichkeit ich erwähnte.

    #343066

    Von Kleber zu Schnitzler, auch eine Geschichte. Hattte ich so garnicht bedacht. Mir geht es vor allem um die einseitige Berichterstattung in allen Medien. Ausnahmen bestätigen, wie immer die Regel.
    Denken und nachdenken will ich hier niemandem abnehmen. Ein Meinung schon garnicht – die hat jeder. Ob’s die eigene ist sei mal dahinhestellt.

    #343111

    Von Kleber zu fehlender Gottgläubigkeit

    Tja, Wölfchen, das´ist eben so, Eindrücke und nachdenken, da kann man zu etwas ganz anderem kommen.Wie bei einer Unterhaltung, ist doch schön, mit eigener Birne auf etwas zu kommen, ohne Smartphon, so , wie es früher war. Lege/legt das nichtt aus, als wäre ich eine Gestrige. ABER vORZÜGE DES Gestrigen, obwohl nicht negiert, vielmehr überrollt von der Technik im Heute- sollte man pflegen. Sich Zeit nehmen für Gespräche, unsere deutsche Sprache mit ihrem so rweichen Wortschatz
    s c h ä t z e n, sie benutzen, Zeit nehmen für persönliche Begegnungen, ohne von Zeit und Smartphon abgelenkt zu sein.
    Wie freut sich ein altes Muttchen, wenn man sie anspricht beim Hinsetzen auf auf die Bank beim Warten auf di3e Strraßenbahn. Möglicherweise ist das die einzige Möglichkeit, mit einem ins Gespräch zu koommen für sie….

    Es ist keine Wärme und Nähe mehr untereinander heutzutage. Im Wohngebiet merke ich z.B. schmerzlich, dass durch die Sanierung alte gewachsene Beziehungen abrupt zerstört wurden, weil die Leute auszogen und jetzt zumeist Neumieter huíer wohnen. Schließlich sind die Mietkosten gestiegen. Das kann sich nicht jeder finanziell erlauben, hier zu wohnen. Siehste, jezz hammer jlei weider jeschwazzt un sinn von Kleber bei der Miethöhe gelandet. Vom Hundertsten ins Tausendste…sagte man früher. Aber mir hamms Jeherne bewecht bein Denken- is doch jut- besser , als wemmer mufflich dahocken. Mir fordern ooch den annern zum Nachdenken off.

    Na jut, awwer: Gar nicht wird gar nicht zesamm jeschriem! Ich gann nich annersch, irjendwer helfe mir -Ahmen, wejens 1. Jebot!!

    #343113

    Dieser sogenannte Dialekt geht mir tierisch auf den Zünder.

    #343119

    Gelbe Karte,Elfriede.

    #343361

    teu

    https://publikumskonferenz.de/blog/

    Ein Kommentar von Maren Müller.
    Sehr ausführlich!

    #343362

    Das mit der „Wiedereingliederung“ der Krim im Kontext der deutschen Wiedervereinigung wird nicht besser, wenn es ausführlich ist.

    Aber spaßig ist durchaus, endlosen Müll zu verbreiten und dann folgendes drunter zu schreiben:
    „Die Berichterstattung soll umfassend, wahrheitsgetreu und sachlich sein. Herkunft und Inhalt der zur Veröffentlichung bestimmten Berichte sind sorgfältig zu prüfen.“

    #343376

    Danke teu ! Hatte ich noch nicht gelesen.

    #343378

    Tu es nicht. Bringt keinen Mehrwert.

    #343382

    @HansimGlück

    Willst du suggerieren, weil es deinem Horizont widerspricht, ist es nicht lesenswert.

    Da kriegt der Hansi Angst, wenn die Staatsmedien kritisiert werden.
    Er braucht halt Vordenker, die ihm alles vorsortieren und präsentieren.

    #343383

    Ich weiß ja nicht, wie du von einer schlichten Information zur Erkenntnis kommst, aber wer allein nach der Tagesschau leben würdest, hätte wohl ein recht stenoartiges Leben.
    Ich kann Informationen durchaus reflektieren. Nicht alles, was in den Nachrichten, egal wo, berichtet wird, gefällt mir, aber dafür sind es halt Nachrichten und keine Propaganda. Die müssen gar nicht gefallen.
    Wer allerdings meint, es sollte das verkündet werden, was nach seinem Geiste ist, der hat irgendwie einen Problem zwischen Information und Reflektieren zu unterscheiden.

    Is mir doch wurscht, ob du dir täglich son Kram wie da verlinkt ist reinziehst. Wenn dir davon nicht die Birne raucht, weiterhin viel Spaß dabei. Informationen sind das aber nicht, das ist aufgeblasenes tendenziöses Geseier.

    #343397

    @HansimGlück

    Willst du suggerieren, weil es deinem Horizont widerspricht, ist es nicht lesenswert.

    Da kriegt der Hansi Angst, wenn die Staatsmedien kritisiert werden.
    Er braucht halt Vordenker, die ihm alles vorsortieren und präsentieren.

    Vor dieser „Kritik“ braucht auch niemand Angst haben. Teu kann ich es verzeihen, der ist so Alt, da bekommt man alte Muster nicht mehr raus. Früher war es seine geliebte Propaganda für die Sowjetunion, nun halt Russland. Immerhin kann er keinen Schaden mehr anrichten.

    Ansonsten wird einem ja schon beim Blick auf den „Blogroll“ übel. Diese ganze Filterblase ist die Definition von „vorsortieren und präsentieren“. Da sublimiert der Aluhut ja direkt.

    #343437

    Also wieder nix.

Ansicht von 20 Beiträgen - 51 bis 70 (von insgesamt 70)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.