Startseite Foren Halle (Saale) Hendrik Lange oder Dr. Bernd Wiegand

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 75)
  • Autor
    Beiträge
  • #358895

    Her Lange hat keine Kinder und er wird auch nie welche haben. Das weißt Du doch auch Hansilein.

    Bürger aus dem Mittelalter, wo lebst Du denn?

    #358896

    Der Wahlsieg von Wiegand wird knapper als ich dachte, denn mit Regen hatte ich bei 60:40 für Wiegand nicht gerechnet. Bei miesem Wetter gehen eher die politischen Ideologen wählen, das dürften eher die rotrotgrünen Wähler der Innenstadt sein.

    #358897

    Bei dem Regen ist die Wahlbeteiligung sicher geringer. Die Leute sind halt satt und fett und fürchten sich sogar vor ein bisschen Wasser.

    #358898

    Die erste Wasserstandsmeldung (im fast wortwörtlichen Sinn) zur Wahlbeteiligung sollte doch gegen 14 Uhr bekannt gegeben werden. Auf meiner Uhre ist es gleich gegen 15 Uhr.

    #358899

    Wie sehen denn Ideologen bei Regen aus?
    Ich hab vor allem pflichtbewusste Rentner gesehen.

    #358900

    Vielleicht waren das ja die gesuchten Ideologen (-;

    Ich habe übrigens beim Wählen gar keine Rentner gesehen (zumindest dem Alter
    nach zu urteilen)

    #358901

    Trotz des nasskalten Herbstwetters haben bis 14 Uhr 18,86 Prozent der wahlberechtigten Hallenser ihre Kreuze bei der Stichwahl zur OB-Wahl gesetzt. Im ersten Wahlgang am 13. Oktober waren es 19,8 Prozent. Damit deutet sich auch bei der Stichwahl eine vergleichsweise hohe Wahlbeteiligung ab. Am 13. Oktober hatten letztlich 42,39 Prozent der 191.000 Berechtigten gewählt – der höchste Wert in den vergangenen 20 Jahren.

    #358908

    Vor 14 Tagen schien aber die Sonne am Wahltag und jetzt nieselt es, Kenno.
    @Osmo
    Ideologen sehen bei jedem Wetter verbiestert aus.

    #358909

    Guter deutscher Regen, Wolli.
    Ich seh das wie Kenno.
    Sollte nicht gerade Ideologen das Wetter egal sein?
    Die Frage ist, wer bei dir eigentlich die Ideologen sind.

    #358910

    Ideologen stehen treu zu ihrer politischen Überzeugung und ihrer Partei, also im heutigen Fall zum rotrotgrünen Kandidaten.
    Wiegand ist bekanntlich parteilos, seine politische Überzeugung ist unbekannt.

    #358911

    Ach Wolli …

    #358912

    Na wolli, haste gewählt? Letzte Stunde schien zwar nicht die Sonne, aber es regnete nicht mehr.

    #358913

    Ich habe noch nie eine Wahl ausfallen lassen, Linke habe ich nur bis 1988 gewählt bzw. gefaltet.

    #358920

    Hoffentlich das Falten nicht vergessen!
    Wir haben auch für CDU und Liberale gefaltet!

    #358924

    Mit meinen zuerst getipten 60:40 für Wiegand liege ich ja fast richtig.

    #358929

    Das hatte ich auch befürchtet 🙂

    Aber es hätte ja alles viel schlimmer kommen können.

    #358932

    Respektables Ergebnis für Hendryk. Und ein Denk mal nach Zettel für Bernd.

    #358934

    Na mit den 2/3 für Wiegand hatte ich auch gerechnet. Der Hammer war aber wirklich Bodo Meerheim, der mit „Lügen-Wiegand“ Bashing kurz vor Wahlbeginn bestimmt noch 10 % extra Stimmen für Wiegand gesammelt hat.

    Eines hat die Wahl gezeigt: Alle Parteien sollten am besten die Person außen vor lassen und Wahlkampf mit Sachthemen machen.

    #358937

    Sag mal, Redhall, du hälst wohl nichts von einfacher Mengenlehre?

    #358940

    Respektables Ergebnis für Hendryk. Und ein Denk mal nach Zettel für Bernd.

    Die Linken Realitätsverweigerer haben wieder Eindrucksvoll ihren Nichtdurchblick bewiesen. Jetzt wird sogar die krachende Niederlage schöngeredet.

    #358942

    Anonym

    Was soll man zu redhall noch sagen. SED im Endstadium.
    Da kann man nur noch Lachen.

    #358948

    Dann wirds wohl weiter mit Filz und Papenburg gehen, und alles natürlich „transparent“, was immer das bei diesem OB heißen mag…

    #358949

    Anonym

    Schulze erzähl deine Märchen deinen Kindern, wenn du welche hast.

    Auf jeden Fall erfreulich, die schlechten Verlierer, bei ihrem Selbstbedauern anzusehen.

    @hallespektrum

    Ihr könnt die aufdringlich geschaltete Lange-Werbung jetzt von eurer Seite nehmen! War wohl nichts.

    #358964

    Tja, was soll man sagen? Am enttäuschendsten ist für mich die Wahlbeteiligung. „Der Hallenser“ liebt doch seine Stadt, also muss er doch Interesse haben, wer an der Tete ist. Meckern und nicht wählen gehen, das vereinbart sich nicht.

    Und das Ergebnis? Auch enttäuschend für die, welche das Geschehen/ die Berichterstattung über die Stadtverwaltung und den Stadtratsowie die Stadtentwicklung interessiert verfolgen.

    Und nun? Die Hoffnung stirbt zuletzt. Der jetzige Stadtrat ist ja auch relativ neu, hat viele junge Mitglieder. Die sollten sich nicht so auf der Nase rumtanzen lassen vom OB.Das erste Kriterium für mich:die Schewibe A.
    Scheibenkleister.

    Ach, @ Lackl: „lachen“ ist ein Tätigkeitswort, Verb, kannst auch Tuwort sagen wie die ganz Kleinen, und diese Wörter tut man mit kleine Anfanksbuchstabe schreim. 🙂

    #358967

    Anonym

    @Elfriede

    Eben weil das Geschehen in der Stadtpolitik interessiert beobachtet wurde, war der mündige Bürger in der Lage, die verzerrende Berichterstattung zu durchschauen. Deshalb machte er in der Mehrheit das Kreuz an der richtigen Stelle.

    Ich hoffe der neue Stadtrat versteht den Bürgerwillen und verweist die Quertreiber in die Schranken.

    Spar dir dein Lehramt.
    Allein in deinem Satz „….. und diese Wörter tut man mit kleine Anfanksbuchstabe schreim“ sind mehrere Fehler.
    Wahrscheinlich machst du auf Mundart, um deine Rechtschreibschwäche zu kaschieren.

    Oder fällt dir nix mehr ein?

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 75)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.