Startseite Foren Halle (Saale) Heide-Nord: Amtliche Schreibweise

Schlagwörter: 

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #138468

    Ich bereite gerade für die Geschichtswerkstatt, dem Halle-Neustadt-Museum, eine kleine Sonderausstellung zum Thema „30 Jahre Heide-Nord“ vor. Worüber ich immer wieder gestolpert bin ist die unterschiedliche Schreibweise, auch auf amtlichen Dokumenten, von Heide-Nord. Mal mit und mal ohne Bindestrich.
    Was stimmt nun? Vielen Dank für sachdienliche Antworten.

    #138491

    Übernimm doch aus der neuen Stadtteilkarte. Dort steht „Heide-Nord“.

    #138497

    Aus mehreren Worten zusammengesetzte Namen werden immer mit Bindestrichen geschrieben (→ Duden): Halle-Dölau, Richard-Wagner-Straße, Heide-Nord

    #138542

    Vielen Dank!
    Die kleine Sonderausstellung wird am Sonntag, 1.März von 14 – 17 Uhr zur Sonderöffnung der Geschichtswerkstatt erstmals zu sehen sein.

    #138588

    Es wird natürlich ohne Bindestrich geschrieben!

    „Nord-Heide“ könnte man mit schreiben.

    „Heide Nord“ ist wie „Autobahnkreuz Rippachtal“ 😉

    100…, fühlst du was??

    #138596

    Was soll ich denn fühlen? Die Genugtuung darüber, dass ich Recht habe?
    Konsultiere nochmal den Duden, speziell Regel 144.

    #138720

    Ich hatte zwar intuitiv bisher immer die Schreibweise ohne Bindestrich verwendet, werde mich aber auf „mit Bindestrich“ umstellen. Das wird dann auch auf der kleinen Sonderausstellung zu „30 Jahre Heide-Nord“ so zu sehen sein.

    #138803

    Alles falsch, der Duden ist ganz und gar ein Regelwerk, und zwar in allen deutschsprachigen Ländern. Diese haben durch ihre Vertreter in der Dudenkommission mit dazu beigetragen.

    Und nur weil einige Bildungsresistenzen sich nicht daran halten, wird er nicht ungültig.

    #138806

    Was soll ich denn fühlen? Die Genugtuung darüber, dass ich Recht habe?
    Konsultiere nochmal den Duden, speziell Regel 144.

    Nord ist kein geographischer Name, sondern eine Richtungsangabe. Regel 144 greift somit nicht.

    #138835

    @100…
    Wenn schon Duden, dann Regel 148, dann hamwer beide Recht (obwohl mir der Bindestrich abwegig erscheint, halt der Duden).

    #138838

    Wie würdet ihr denn dann den Stadtteilnamen in Verbindung mit dem Namen der Stadt schreiben? „Halle-Heide Nord“? So ein Blödsinn.
    Ich gehöre übrigens zur ersten Generation der Heide-Nord-Bewohner und ich kannte diesen Stadtteil immer als Heide-Nord, mit Bindestrich. Es wird nicht die nördliche Heide oder der Norden der Heide gemeint, sondern ein Ort, mit einem Eigennamen, und der ist nunmal Heide-Nord.

    Ich gebe zu, J_R, man könnte nach Regel 148 gehen, aber die Stadt hat sich ja nun mal offiziell für die Variante mit Bindestrich entschieden, daher erübrigt sich die Diskussion sowieso.

    #138843

    Halle Trotha wird auch nicht mit Bindestrich geschrieben… Halle Heide-Nord und Heide-Süd eben auch nur so als Eigenname der Stadtteile… hab ich noch nie anders gehandhabt, auch als zweite Generation der H-N’ler

    #138845

    Halle Trotha wird auch nicht mit Bindestrich geschrieben

    Da unterliegst du aber einem Irrtum. Namen von Stadtteilen werden immer mit Bindestrich an den Namen der Stadt gebunden: Halle-Dölau, Halle-Ammendorf, Halle-Trotha, Halle-Neustadt; Berlin-Kreuzberg, Leipzig-Gohlis; München-Pasing, Hamburg-Altona …

    #139035

    Das eigentliche Problem ist kein grammatikalisches: Nach Hauptsatzung lautet der amtliche Name der Stadt „Halle (Saale)“, somit auch aller Unterbezeichnungen. In der jetzt diskutierten, sehr sinnvollen amtlichen Erweiterug der Stadtteilbezeichnungen sollte dazu eine generelle, einheitliche Schreibvariante festgelegt werden. Da geht es eher um mit oder ohne Saale als um mit oder ohne Bindestrich!

    #139563

    Ich bin für Heidiheino !

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.