Startseite Foren Halle (Saale) Hauptsache Halle e.V. soll gegründet werden

Dieses Thema enthält 84 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 6 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 76 bis 85 (von insgesamt 85)
  • Autor
    Beiträge
  • #313416

    Schulze bleib bei deinen Leisten.

    Wiegand wird als ein kompetenter Bürgermeister in Erinnerung bleiben,der sich – wie jeder fähige OB in Halle – mit dem Kleingeist des Statdrates auseinandersetzen mußte.
    Einem Stadtrat, der ständig Zusammenarbeit und Gemeinsamkeit einfordert, aber den OB verklagt und verleumdet. So werden umfassend Unterlagen zur Durchsicht eingefordert, weil man Betrug unterstellt. Heraus kommt aber nichts.
    Wenn aber durch die Initiative des OB Investitionen in Gang kommen, z.B. am neu umgebauten Riebeckplatz, soll alles noch mal allgemein diskutiert werden, was immer das heißen mag.

    Hinzu kommt noch eine lokalen Journallie, die diesen Unsinn mitträgt.
    Das war auch schon vor der Wahl Wiegands so, aber die Hallenser haben gemerkt, das etwas grundlegend anders werden muß. Deshalb haben sie entgegen der Berichterstattung Herrn Wiegand gewählt und werden es auch wieder tun.

    Man braucht jetzt nur weiter beobachten, was vor der nächsten Wahl vom Stadtrat noch alles blockiert und infrage gestellt wird, damit nichts in Gang kommt. Dann hat man das Schema durchschaut.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 1 Woche von  Luckyman.
    #313521

    Richtig, die Bürger wollten etwas grundlegend Anderes, aber das haben sie augenscheinlich nicht bekommen. Ein zweites mal klappt das so nicht.

    #313532

    Was redet Hr. Schulze nur.
    Kann er seine Thesen auch irgendwie begründen!?
    Und bitte nicht nur augenscheinlich.

    #313542

    Das Forum reagiert wie der Stadtrat, statt sich der Probleme anzunehmen, zieht es über den OB her, sicher, weil das in den letzten Jahren so gut funktioniert hat!

    #313543

    Luckyman/Redhall-Allianz! Der OB verbindet.

    #313544

    @Cata

    Man kann es auch die konstruktive, sachliche Allianz nennen.

    #313594

    ROFL.

    #313600

    Um die Nutzung des Literaturhauses für eine Veranstaltung des Vereins „Hauptsache Halle“ begründbar zu machen, musste die Vorstellung der Autobiografie von Rainer Calmund „Fußballbekloppt“, die er vor 10 Jahren veröffentlicht hat, herhalten. Das ist ja nun wirklich ungewöhnlich, ein 10 Jahre altes Buch vorzustellen.
    Aber darum ging es ja wohl auch nicht. Das Litaraturhaus dürfte also auch für Veranstaltungen anderer Vereine und auch von Parteien nutzbar sein.

    #313603

    Wieso schließt du jetzt auf Parteien? Vereine ja, aber Parteien mit Sicherheit wohl nicht. Da könnte ja auch sonst AfD oder NPD…. Nä, wolli, das willst du doch nicht in deinem Innersten…

    #313607

    Der Literaturhausverein entscheidet allein an wen er vermietet, aber da „Hauptsache Halle e.V.“ ein politischer Verein ist, der sich an der Kommunalwahl beteiligen will, sollte der Literaturhaus e.V. wegen der politischen Gerechtigkeit auch an andere politische Gruppierungen vermieten, muss er allerdings nicht.

Ansicht von 10 Beiträgen - 76 bis 85 (von insgesamt 85)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.