Startseite Foren Halle (Saale) Hallesches Unwort des Jahres 2013

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #80748

    In den nächsten Tagen wird wieder das Unwort des Jahres gekürt: http://www.unwortdesjahres.net/

    Sind in Halle nicht auch Unworte gefallen, beim Hochwasser gings doch wortstark zu?

    #80760

    Ich will mal ein erstes Unwort nennen: Schnellschussdeich

    Es stammt von Psychofred.

    #80764

    „Gefahr im Verzug“ war auch schön.

    #80771

    Gefahr für Leib und Leben, @heiwu 😉

    #80772

    Wiegandwall

    #80773

    „Jahrhundertflut 2013“

    #80775

    Verzögerungsdemokraten (von Forumteilnehmer Rador)

    #80788

    Unwort bezieht sich auf ein Wort. Nun überlegen wir mal, aus wievielen Wörtern “Gefahr im Verzug” besteht. 😀

    Mein Vorschlag für das Unwort des Jahres, bezogen auf Halle, wäre Planfeststellungsverfahren.

    #80789

    @lackmus: Beim Wort des Jahres kommt es nicht unbedingt auf EIN Wort an. Das beweist die Historie der dt. Wörter des Jahres. http://de.wikipedia.org/wiki/Wort_des_Jahres_%28Deutschland%29#Gesamt.C3.BCbersicht

    Ich persönlich hatte aber auch heiwus „Gefahr im Verzug“ im Hinterkopf und würde mich dafür stark machen.

    #80792

    Meines wäre UMWELTMINISTERIUM

    #80797

    Lackmus hat bereits am 24.7. im Forum geschrieben:

    „Planfeststellungsverfahren

    sollte übrigens Unwort des Jahres werden. Halle hat endlich mal einen fähigen OB, welcher sich nicht selbstherrlich beweihräuchert wie die Nichtskönnerinnen vor ihm, sondern endlich auch mal handelt. Jedoch kriegt er von sämtlichen Korinthenkackern und Paragraphenreitern das Leben schwer gemacht. Es ist einfach nurnoch zum kotzen!“

    #80814

    Und zu dieser Aussage stehe ich Wort für Wort immernoch.

    #80818

    Unwort für mich: „Labberrunden“. So abqualifizierend spricht ja Deutschlands bester OB über demokratisch legitimierte Gremien. Erinnert mich an die Bezeichnung „Quasselbude“ zum Reichstag damals. Ende ist bekannt.

    Ich hoffe, dass „Lackmus“ mal direkt mit dem OB zu tun bekommt. Mal sehen, wie seine Einschätzung dann aussehen würde.

    #80819

    „Strukturanpassungsfond“

    Belohnung des Landes in Form von Geld an die Kommunen für die Kündigung von Angestellten.

    Alternativ

    „Reformen“

    Für mich das am meisten pervertierte Wort der letzten Jahre.

    #80821

    Anonym

    @wolli
    zu viel der ehre: leider war die erste „planung“ purer aktionismus und somit ein schnellschussdeich. wenn dieses „etwas“ gebaut worden wäre, dann bestünde beim nächsten hochwasser in ha-neu tatsächlich „Gefahr für Leib und Leben“ (wäre auch mein favorit, unser OB hat es ja bei jeder passenden und unpassenden gelegenheit der welt kundgetan)…

    Gimritzer Damm: ursprüngliche Variante wegen Untergrund problematisch

    #80823

    wartenwirmalab,

    vielleicht brennt ja kein Kindergarten,
    vielleicht gibt es ja kein Hochwasser.

    #80837

    @wolli: es geht um das Unwort des Jahres, nicht die Un-Aussage.
    Ansonsten stimme ich für Enrico: „Leib und Leben“.
    Meine Laudatio dazu: Änlich wie „Gefahr im Verzug“ wurde dieser Begriff gebraucht, um das Volk in bekannter Demagogenmanier zum Verzicht auf demokratische Grundrechte einzuschwören, zu Gunsten des wo auch immer vermuteten Volkskörpers. „Leib und Leben“ mit dem innewohnenden Pleonasmus unterstreicht dabei subtil die Vorstellung eines in jeder Hinsicht gesund zu haltenden Volkskörpers, der kranke individualistische Körperteile abstoßen müsse. Die Krankheitsdiagnose stellt dabei der allmächtige Herr Doktor. .

    #80884

    Wie wärs denn mit den „alten Kräften“, die dem OB immer Knüppel zwischen die Beine werfen?

    #80912

    Tolle Rede, aber wie lautet nun dein Vorschlag für das Unwort 2013?

    #80915

    schließe mich Wolli an „Schnellschußdeich“

    #80917

    Wo gibt es denn nun einen „Schnellschußdeich“?
    Ich sehe in den jetzt ab 3.01.2014 ausgelegten Unterlagen keinen wesentlichen Trassenunterschied!!

    Wolli: Es geht nicht darum, was Du siehst, oder nicht siehst, sondern um das Unwort des Jahres, also bitte, was ist Dein Vorschlag?

    #80918

    Alte Seilschaften, Wolli, Szabatistischer Klüngel

    #80919

    Blitzvergabe (geprägt von adiop)

    #80943

    Das von menschmeyer vorgeschlagene Wort „Laberrunden“ trifft m.E. die Intention eines Unwortes am besten. Wenn es, wie geschehen, für die Diskussion demokratisch gewählter Stadträte verwendet wird, ist es demokratiefeindlich.
    Wer kann hier zustimmen?

    #80945

    Bitte mal Quelle, ist an mir vorbeigegangen.

    Wolli: Beitrag 55809 auf dem Damm-Thread

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 50)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.