Startseite Foren Halle (Saale) Halle krempelt den Rettungsdienst um

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #196256

    Die Stadt Halle (Saale) stellt den Rettungsdienst neu auf. Künftig soll dieser nach einem Konzessionsmodell organisiert werden. Bei diesem Modell erha
    [Der komplette Artikel: Halle krempelt den Rettungsdienst um]

    #196257

    Bei der Feuerwache Süd klang das noch ein bisschen anders.
    Übernimmt dann der Neuanbieter einen Teil der Umbaukosten der rettungswache und wird dem Neuanbieter der mansfelder Rettungswagen aufgedrückt?

    #196258

    Ja, da wird sich die Feuerwehr sicher freuen.

    #196261

    @redhall in der Südwache ist lediglich die Berufsfeuerwehr mit ihren Rettungswagen stationiert und nicht die Hilfsorganisationen. Diese haben eigene Wachen.

    #196293

    Anonym

    „Krempeln“? Muss ’ne schöne Unordnung sein- so viel Krempel!

    #196300

    „Derzeit lässt sich die Stadtverwaltung diesbezüglich anwaltlich beraten.“

    Gibt es denn unter den mit höchsten Erfahrungsstufen versehenen Mitarbeitern keine mit Kompetenz für Angelegenheiten wie diese? Oder brauchts wieder Aufträge für besonders beliebte Kanzleien?

    #196306

    „Derzeit lässt sich die Stadtverwaltung diesbezüglich anwaltlich beraten.“
    Gibt es denn unter den mit höchsten Erfahrungsstufen versehenen Mitarbeitern keine mit Kompetenz für Angelegenheiten wie diese? Oder brauchts wieder Aufträge für besonders beliebte Kanzleien?

    Da macht man es anscheinend mal richtig und es wird wieder gemeckert. Ich zweifle das dort ein passender Fachanwalt vorhanden ist. Der würde sich nämlich den Rest des Jahres ziemlich langweilen…

    #196315

    Insbesondere bei der Feuerwehr glaube ich nicht, dass man hiermit ein Problem haben wird. Die Feuerwehr deckt schon jetzt nur einen relativ kleinen Teil des Rettungsdienstes ab.
    Da zur dritten Berufsfeuerwehrwache ebenfalls ab ca. 2017/2018 ja kein neues Personal kommen soll, aber mindestens ein neues Fahrzeug, ist man vermutlich eher froh, wenn man hier Personal frei machen kann. Die Überstundenkonnten bei der Berufsfeuerwehr sind meines Wissens nach auch mehr als gut gefüllt.
    Und der einzelne Feuerwehrmann muss sich hier auch keine Sorgen machen, da sie meines Erachtens nach alle verbeamtet sind.

    Vielleicht können die eher gewinnen, wenn diese Aufgabe nach Ausschreibung jemand anders erhält.

    Obwohl die spannendste Meinung hierzu, wie so oft, die des Betroffenen wäre. Was also die Feuerwehr dazu sagen würde, diese Aufgabe nicht mehr wahrzunehmen, perspektivisch.

    #196320

    Müssen die derzeitigen Rettungskräfte(Personal) übernommen werden?
    Achtung, Da gibt es doch auch Beamte!
    Die mussten doch ihre Ausbildung noch selber bezahlen, und was wird mit den in der Ausbildung befindlichen Berufsanfängern?
    Das wird echt kompliziert.

    Ich hatte mal das Vergnügen in einer uralten Schrottkarre, „Federn“ wie beim Ural, da hat man im Sitzen die besseren Überlebenschancen. 😉
    Wer hat Vorrang, Hubschrauber oder Krankenwagen?
    Profit oder Leben?

    #196324

    Na glücklicherweise gibt es noch einen Unterschied zwischen einem Feuerwehrmann und einem Rettungssanitäter.
    Die Feuerwehr wird dann später privatisiert, findet man sicher auch einen Winkelzug dafür. Ach nein, Feuerwehrfotos werden ja noch gebraucht. Da hat die Feuerwehr aber noch mal Glück gehabt.

    #196395

    Bisher waren die im Rettungsdienst tätigen Hilfsorganisationen gleichzeitig tragende Säulen des Katastrophenschutzes. Bin gespannt wie man das ausgleichen will. Diese „Umkrempelei“ ist im Übrigen vom Stadtrat abzusegnen, und zwar bevor eine entsprechende Ausschreibung für einen (oder mehrere?) Konzessionsnehmer erfolgt. M. W. gibt es da einige Stadträte, die über den Rettungsdienst mehr als nur Überblickswissen haben.

    #196404

    Das schlimme ist, daß da Arbeitsplätze dranhängen. Vor zwei oder drei Jahren wurde das Prozedere der Ausschreibung wiedermal durchgeführt. Nun geht es wieder von vorn los! Ständig werden die Mitarbeiter der Unternehmen die damals den Zuschlag erhielten in die Warteschleife geschickt. Das ist einfach schrecklich.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.